EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Kindheitspädagogik

Bachelor of Arts Teilzeit

Sie sind durch die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin / zum staatlich anerkannten Erzieher und Ihre praktischen Erfahrungen bereits mit Herausforderungen vertraut, die heute an pädagogische Fachkräfte gestellt werden? Möchten Sie Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen durch aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie erweitern und Ihr pädagogisches Handeln durch Impulse aus der Waldorfpädagogik und anderen reformpädagogischen Konzepten hinterfragen und bereichern? Suchen Sie nach einem Weiterbildungsformat, das berufsbegleitend organisiert ist? Wollen Sie „Bildung“ für Ihre eigene Biographie ganzheitlich be- und ergreifen und haben Sie Freude daran, im Studium Ihre eigene Persönlichkeit weiterzubilden? Reizt es Sie, in familiärer Atmosphäre in kleinen Lerngruppen und in einem guten Betreuungsverhältnis zu lernen?

Dann studieren Sie den Bachelor - Studiengang Kindheitspädagogik als Teilzeitstudium an der Alanus Hochschule. Der Studiengang vermittelt die Inhalte der Elementarpädagogik bzw. Frühpädagogik in Theorie, Forschung und Praxis an vorqualifizierte pädagogische Fachkräfte. Die berufsbegleitende Weiterbildung qualifiziert für pädagogische Berufsfelder im Kontext von Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern schwerpunktmäßig bis zum 10. Lebensjahr sowohl mit als auch ohne Förderbedarf. 

Das Studienprogramm richtet sich sowohl an Personen mit einer Ausbildung als staatlich anerkannte Erzieherin / als staatlich anerkannter Erzieher als auch an Fachkräfte mit einer vergleichbaren Ausbildung (z. B. staatlich anerkannte Heilpädagogin / staatlich anerkannter Heilpädagoge, staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin / staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger).

Das Studium wird auch als Vollzeitstudium angeboten.

Das berufsbegleitende Studium ist in vier Modulbereiche gegliedert, in denen Theorie und Praxis kontinuierlich miteinander verbunden werden:

  • Studium Generale
  • Wissenschaftliche Grundlagen:
    Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Anthropologie, Recht und Betriebswirtschaftslehre
  • Profilbildung:
    Waldorfpädagogik, Kunst und Ästhetik, Diagnostik, Forschung, Beratung, Inklusion, Transition, Professionalisierung
  • Ausgewählte Bildungsbereiche:
    Spiel und Soziabilität, Bewegung und Gesundheit, Sprache und Interkulturalität, Natur und Umwelt

Unter Einbeziehung der Kenntnisse und Erfahrungen der Studierenden werden wissenschaftliche und praxisfeldbezogene Inhalte vermittelt.

Das Studium hat einen Studienumfang von 180 Leistungspunkten. Das Modulhandbuch finden Sie im Downloadbereich.

Vorleistungen können auf das Studium individuell oder im Rahmen bestehender Kooperationen angerechnet werden.

Um ein berufsbegleitendes Studieren zu ermöglichen, findet das Teilzeitstudium neben den Selbstlernphasen in überschaubaren und planbaren Präsenzphasen in Blockform statt. Diese verteilen sich auf drei Blockwochen (Freitagabend bis zum darauffolgenden Freitag) und zehn Wochenendseminare (Freitagabend und Samstag ganztägig) pro Jahr. Sie können die Präsenztermine gerne im Sekretariat erfragen. 

Wie es gelingt, den Spagat zwischen Beruf, Studium und Familie zu meistern, berichten zwei unserer Alumni.

Absolventinnen und Absolventen des Studiums erwerben den akademischen Titel Bachelor of Arts (B.A.) sowie die staatliche Anerkennung als Kindheitspädagogin / Kindheitspädagoge nach dem Sozialberufe-Anerkennungsgesetz NRW.

Sie erweitern Ihre beruflichen Perspektiven für folgende Berufsfelder:

Bildung, Betreuung und Erziehung in der frühen Kindheit

  • in Frühförderstellen
  • in Kindertageseinrichtungen (Kita)
  • in der Offenen Ganztagsbetreuung (OGS)
  • in Familienzentren / -bildungsstätten
  • in der Kinder- und Jugendhilfe (z.B. Hilfe zur Erziehung, frühe Hilfe, Kinderschutz)
  • in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, Freizeit- und Erlebnispädagogik

Leitung

  • von Kindertageseinrichtungen
  • von Offenen Ganztagsbetreuungen
  • von Familienzentren/ -bildungsstätten
  • in der Kinder- und Jugendhilfe

Bildung, Beratung, Koordination und Forschung

  • Tätigkeit in Beratungsstellen und in der Fachberatung
  • Tätigkeit als Referentin / Referent in der Familien- und Erwachsenenbildung
  • Qualitätsmanagement und Organisationsberatung
  • Konzeptions- und Koordinationsaufgaben in Trägerorganisationen und Fachverbänden
  • Wissenschaftliche Tätigkeit an Hochschulen

Das Berufsprofil Kindheitspädagogin / Kindheitspädagoge wurde durch den Studiengangstag Pädagogik der Kindheit, der den Zusammenschluss der kindheitspädagogischen Studiengänge in Deutschland bildet, formuliert.

Weiterführende Masterstudiengänge

Als weiterführende Qualifizierung bietet die Alanus Hochschule unter anderem folgende Schwerpunkte im Masterstudiengang Pädagogik: 

  • Pädagogische Praxisforschung (bei Interesse an einer Tätigkeit in der Kindheitsforschung), 
  • Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht (bei Interesse an einer Dozententätigkeit in Fachschulen, Berufskollegs und Waldorf - Erzieherseminaren)
  • sowie den Masterstudiengang Heilpädagogik (bei Interesse an Entwicklung, Forschung und Leitung in der Heilpädagogik und Sozialtherapie).

Folgende Voraussetzungen berechtigen zum Zugang für das Teilzeitstudium des Bachelor - Studiengangs Kindheitspädagogik:

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • oder Fachhochschulreife (mit erfolgreich bestandener Hochschulzugangsprüfung)
  • oder abgeschlossene Berufsausbildung und eine mind. dreijährige berufliche Tätigkeit im Berufsfeld 

und

  • Abschluss der Erzieherausbildung an einer staatlich anerkannten Fachschule / Berufskolleg
  • oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung (z.B. staatlich anerkannte Heilpädagogin bzw. staatlich anerkannter Heilpädagoge, staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin bzw. staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger) 

Ausländische Studienbewerberinnen und -bewerber müssen zusätzlich ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen. Bitte sprechen Sie uns gerne bezüglich des Einstufungsniveaus an.

Die Bewerbung ist jederzeit möglich. Studienbeginn ist jeweils zum Frühjahrssemester im März.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung per E-Mail oder per Post folgende Dokumente bei:

  1. Ausgefüllter Bewerbungs- und Erhebungsbogen
  2. Motivationsschreiben (Bitte teilen Sie uns in Ihrem Motivationsschreiben mit, weshalb Sie sich für das Studium der Kindheitspädagogik und die Alanus Hochschule entschieden haben, ca. eine DIN A4-Seite) 
  3. Lebenslauf mit Passbild
  4. (Beglaubigte) Zeugniskopie für die Zulassung zum Studium (in der Regel Zeugnis der Hochschulreife oder Zeugnis der Fachhochschulreife oder Nachweis über die berufliche Qualifizierung nach der Verordnung des MIWFT vom 8. März 2010; ausländische Zeugnisse siehe unten)
  5. (Beglaubigter) Nachweis über den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung als Erzieher/in an einer staatlich anerkannten Fachschule oder eine vergleichbare bzw. höherwertige fachbezogene Vorbildung

Die Beglaubigung der Zeugniskopien kann nachgereicht werden. 

Folgende Dokumente können, neben der Beglaubigung der Zeugniskopien, auch während des Bewerbungsprozesses nachgereicht werden:

  1. Meldebescheinigung einer deutschen Krankenkasse zur Vorlage bei Hochschulen (die Kopie Ihrer Versichertenkarte reicht nicht aus)
  2. Exmatrikulationsbescheinigungen aller von Ihnen evtl. bisher besuchten staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Kopie (bei nicht abgeschlossenen Studiengängen: Bitte reichen Sie neben einer vollständigen, aktuellen Leistungsübersicht inkl. Fehlversuchen auch eine Hochschulwechsler-/ Unbedenklichkeitsbescheinigung für alle Vorstudienzeiten ein.)
  3. Bescheinigung Ihres Arbeitgebers über die Vorlage des erweiterten Führungszeugnisses im Rahmen des Anstellungsverhältnisses bzw. erweitertes Führungszeugnis, soweit keine Anstellung in einer kindheitspädagogischen Einrichtung besteht (mit Abschluss des Studierendenvertrages einzureichen; ein entsprechendes Formular zur Vorlage bei der zuständigen Stelle – Arbeitgeber bzw. Meldebehörde am Ort Ihres Wohnsitzes – liegt dem Studierendenvertrag bei)

Zusätzliche Dokumente für ausländische Bewerber/innen:

  1. Ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher Übersetzung
  2. Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse (durch TestDaF, DSH oder ein gleichwertiges Zertifikat)

Ihre Bewerbung senden Sie bitte per E-Mail an 

kindheitspaedagogik@alanus.edu mit dem Betreff „Bewerbung BA Kindheitspädagogik TZ“ 

oder per Post an: 

Alanus Hochschule, Fachbereich Bildungswissenschaft, Institut für Kindheitspädagogik,
Stichwort "Bewerbung"
Villestr. 3, 53347 Alfter bei Bonn

Über die Vergabe von Studienplätzen wird auf Grundlage der eingereichten Bewerbungsunterlagen und eines persönlichen Auswahlgespräches entschieden. 

Was sagen ehemalige Studierende, die das Teilzeitstudium Kindheitspädagogik bereits erfolgreich abgeschlossen haben, und aktuell Studierende zum Studium?

***

Wer mit Menschen und im Besonderen mit Kindern arbeitet,der sollte auch immer wieder eigene Haltungen und Handlungsweisen reflektieren. Dies greift die Alanus behutsam auf und nimmt neben der fachlichen Kompetenz die Persönlichkeitsbildung als zweiten gleichrangigen Entwicklungsbereich in das Studium mit auf. Zu jeder Zeit war eine enge Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis gegeben und Fragestellungen aus den Praxisstellen fanden stets ihren Raum. Die zahlenmäßig kleinen Seminargruppen ermöglichen ein unglaublich intensives Arbeiten und einen engen Austausch mit den DozentInnen. Hier an der Alanus war ich nicht nur eine Zahl, oder eine von Vielen, sondern ich war Mensch und habe mich zu jeder Zeit von allen DozentInnen,Mitarbeitern und Mitstudierenden wertgeschätzt gefühlt! Ich möchte die Zeit an der Alanus auf keinen Fall missen und bin sehr dankbar für die Begegnungen und Impulse, die ich von hier mitnehmen kann!

Anja Langer - Absolventin

***

Das berufsbegleitende Studium der Kindheitspädagogik an der Alanus Hochschule war für mich in dreierlei Hinsicht eine große Bereicherung:
Die fachwissenschaftlichen Angebote waren vielfältig und umfangreich. Seminare von Expertinnen und Experten aus der Praxis haben das Seminarangebot abgerundet, was einen lebendigen Theorie-Praxis-Bezug hergestellt hat.
Die eigene künstlerische Tätigkeit (mit einer anschließenden Reflexion) und die Module zur Professionalisierung bieten die Möglichkeit der Selbsterfahrung und regen zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit und einem eigenen Professionsverständnisses an.
Und nicht zuletzt ist die Hochschule für mich ein Ort von gelebter Wertschätzung, von gegenseitiger Unterstützung und menschlicher Begegnung. Die Auszeiten vom Alltag an den Seminarwochenenden und Blockwochen waren trotz einer weiten Anreise geprägt von Neugier und Inspiration.

Sabine Post - Absolventin

***

Im Studium an der Alanus Hochschule im Bereich Kindheitspädagogik steht nicht nur Fachwissen auf der Tagesordnung, sondern jeder einzelne Mensch wird in seiner Individualität gewürdigt und ernstgenommen. Während des Studiums konnte ich mich mit wichtigen und interessanten Themen auseinandersetzen und einerseits wichtiges, nützliches Wissen mitnehmen, andererseits erhielt ich wertvolle Anregungen mich selbst zu hinterfragen. Insgesamt konnte ich mich durch das Studium dem annähern, was ich wirklich machen möchte. Ich fühlte mich in der Alanus Hochschule immer willkommen, fast wie zu Hause und denke noch oft dankbar an die Zeit zurück.

Sabine Brück - Absolventin

***

Am Teilzeit-Studium Kindheitspädagogik hat mir besonders die Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Studium gefallen. Der Austausch mit anderen Studenten und Dozenten bereichern den Arbeitsalltag in den Einrichtungen und durch den Praxisbezug wirkt der theoretische Unterricht lebendiger. Das Studium gibt die Möglichkeit sich selbst zu reflektieren und somit weiterzuentwickeln. 

Hanna Reifenrath - Studentin

 

 

Playlist Kindheitspädagogik:

 

Prof. Dr. Janne Fengler: Jetzt begreif ich's - Der Bildungswert unmittelbaren Erlebens und Erfahrens

 

Prof. Dr. Stefanie Greubel: Ein großer Schritt für das Kind. Vom Übergang in die Schule

Das berufsbegleitende Studium ist in vier Modulbereiche gegliedert, in denen Theorie und Praxis kontinuierlich miteinander verbunden werden:

  • Studium Generale
  • Wissenschaftliche Grundlagen:
    Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Anthropologie, Recht und Betriebswirtschaftslehre
  • Profilbildung:
    Waldorfpädagogik, Kunst und Ästhetik, Diagnostik, Forschung, Beratung, Inklusion, Transition, Professionalisierung
  • Ausgewählte Bildungsbereiche:
    Spiel und Soziabilität, Bewegung und Gesundheit, Sprache und Interkulturalität, Natur und Umwelt

Unter Einbeziehung der Kenntnisse und Erfahrungen der Studierenden werden wissenschaftliche und praxisfeldbezogene Inhalte vermittelt.

Das Studium hat einen Studienumfang von 180 Leistungspunkten. Das Modulhandbuch finden Sie im Downloadbereich.

Vorleistungen können auf das Studium individuell oder im Rahmen bestehender Kooperationen angerechnet werden.

Um ein berufsbegleitendes Studieren zu ermöglichen, findet das Teilzeitstudium neben den Selbstlernphasen in überschaubaren und planbaren Präsenzphasen in Blockform statt. Diese verteilen sich auf drei Blockwochen (Freitagabend bis zum darauffolgenden Freitag) und zehn Wochenendseminare (Freitagabend und Samstag ganztägig) pro Jahr. Sie können die Präsenztermine gerne im Sekretariat erfragen. 

Wie es gelingt, den Spagat zwischen Beruf, Studium und Familie zu meistern, berichten zwei unserer Alumni.

Absolventinnen und Absolventen des Studiums erwerben den akademischen Titel Bachelor of Arts (B.A.) sowie die staatliche Anerkennung als Kindheitspädagogin / Kindheitspädagoge nach dem Sozialberufe-Anerkennungsgesetz NRW.

Sie erweitern Ihre beruflichen Perspektiven für folgende Berufsfelder:

Bildung, Betreuung und Erziehung in der frühen Kindheit

  • in Frühförderstellen
  • in Kindertageseinrichtungen (Kita)
  • in der Offenen Ganztagsbetreuung (OGS)
  • in Familienzentren / -bildungsstätten
  • in der Kinder- und Jugendhilfe (z.B. Hilfe zur Erziehung, frühe Hilfe, Kinderschutz)
  • in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, Freizeit- und Erlebnispädagogik

Leitung

  • von Kindertageseinrichtungen
  • von Offenen Ganztagsbetreuungen
  • von Familienzentren/ -bildungsstätten
  • in der Kinder- und Jugendhilfe

Bildung, Beratung, Koordination und Forschung

  • Tätigkeit in Beratungsstellen und in der Fachberatung
  • Tätigkeit als Referentin / Referent in der Familien- und Erwachsenenbildung
  • Qualitätsmanagement und Organisationsberatung
  • Konzeptions- und Koordinationsaufgaben in Trägerorganisationen und Fachverbänden
  • Wissenschaftliche Tätigkeit an Hochschulen

Das Berufsprofil Kindheitspädagogin / Kindheitspädagoge wurde durch den Studiengangstag Pädagogik der Kindheit, der den Zusammenschluss der kindheitspädagogischen Studiengänge in Deutschland bildet, formuliert.

Weiterführende Masterstudiengänge

Als weiterführende Qualifizierung bietet die Alanus Hochschule unter anderem folgende Schwerpunkte im Masterstudiengang Pädagogik: 

  • Pädagogische Praxisforschung (bei Interesse an einer Tätigkeit in der Kindheitsforschung), 
  • Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht (bei Interesse an einer Dozententätigkeit in Fachschulen, Berufskollegs und Waldorf - Erzieherseminaren)
  • sowie den Masterstudiengang Heilpädagogik (bei Interesse an Entwicklung, Forschung und Leitung in der Heilpädagogik und Sozialtherapie).

Folgende Voraussetzungen berechtigen zum Zugang für das Teilzeitstudium des Bachelor - Studiengangs Kindheitspädagogik:

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • oder Fachhochschulreife (mit erfolgreich bestandener Hochschulzugangsprüfung)
  • oder abgeschlossene Berufsausbildung und eine mind. dreijährige berufliche Tätigkeit im Berufsfeld 

und

  • Abschluss der Erzieherausbildung an einer staatlich anerkannten Fachschule / Berufskolleg
  • oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung (z.B. staatlich anerkannte Heilpädagogin bzw. staatlich anerkannter Heilpädagoge, staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin bzw. staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger) 

Ausländische Studienbewerberinnen und -bewerber müssen zusätzlich ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen. Bitte sprechen Sie uns gerne bezüglich des Einstufungsniveaus an.

Die Bewerbung ist jederzeit möglich. Studienbeginn ist jeweils zum Frühjahrssemester im März.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung per E-Mail oder per Post folgende Dokumente bei:

  1. Ausgefüllter Bewerbungs- und Erhebungsbogen
  2. Motivationsschreiben (Bitte teilen Sie uns in Ihrem Motivationsschreiben mit, weshalb Sie sich für das Studium der Kindheitspädagogik und die Alanus Hochschule entschieden haben, ca. eine DIN A4-Seite) 
  3. Lebenslauf mit Passbild
  4. (Beglaubigte) Zeugniskopie für die Zulassung zum Studium (in der Regel Zeugnis der Hochschulreife oder Zeugnis der Fachhochschulreife oder Nachweis über die berufliche Qualifizierung nach der Verordnung des MIWFT vom 8. März 2010; ausländische Zeugnisse siehe unten)
  5. (Beglaubigter) Nachweis über den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung als Erzieher/in an einer staatlich anerkannten Fachschule oder eine vergleichbare bzw. höherwertige fachbezogene Vorbildung

Die Beglaubigung der Zeugniskopien kann nachgereicht werden. 

Folgende Dokumente können, neben der Beglaubigung der Zeugniskopien, auch während des Bewerbungsprozesses nachgereicht werden:

  1. Meldebescheinigung einer deutschen Krankenkasse zur Vorlage bei Hochschulen (die Kopie Ihrer Versichertenkarte reicht nicht aus)
  2. Exmatrikulationsbescheinigungen aller von Ihnen evtl. bisher besuchten staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Kopie (bei nicht abgeschlossenen Studiengängen: Bitte reichen Sie neben einer vollständigen, aktuellen Leistungsübersicht inkl. Fehlversuchen auch eine Hochschulwechsler-/ Unbedenklichkeitsbescheinigung für alle Vorstudienzeiten ein.)
  3. Bescheinigung Ihres Arbeitgebers über die Vorlage des erweiterten Führungszeugnisses im Rahmen des Anstellungsverhältnisses bzw. erweitertes Führungszeugnis, soweit keine Anstellung in einer kindheitspädagogischen Einrichtung besteht (mit Abschluss des Studierendenvertrages einzureichen; ein entsprechendes Formular zur Vorlage bei der zuständigen Stelle – Arbeitgeber bzw. Meldebehörde am Ort Ihres Wohnsitzes – liegt dem Studierendenvertrag bei)

Zusätzliche Dokumente für ausländische Bewerber/innen:

  1. Ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher Übersetzung
  2. Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse (durch TestDaF, DSH oder ein gleichwertiges Zertifikat)

Ihre Bewerbung senden Sie bitte per E-Mail an 

kindheitspaedagogik@alanus.edu mit dem Betreff „Bewerbung BA Kindheitspädagogik TZ“ 

oder per Post an: 

Alanus Hochschule, Fachbereich Bildungswissenschaft, Institut für Kindheitspädagogik,
Stichwort "Bewerbung"
Villestr. 3, 53347 Alfter bei Bonn

Über die Vergabe von Studienplätzen wird auf Grundlage der eingereichten Bewerbungsunterlagen und eines persönlichen Auswahlgespräches entschieden. 

Was sagen ehemalige Studierende, die das Teilzeitstudium Kindheitspädagogik bereits erfolgreich abgeschlossen haben, und aktuell Studierende zum Studium?

***

Wer mit Menschen und im Besonderen mit Kindern arbeitet,der sollte auch immer wieder eigene Haltungen und Handlungsweisen reflektieren. Dies greift die Alanus behutsam auf und nimmt neben der fachlichen Kompetenz die Persönlichkeitsbildung als zweiten gleichrangigen Entwicklungsbereich in das Studium mit auf. Zu jeder Zeit war eine enge Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis gegeben und Fragestellungen aus den Praxisstellen fanden stets ihren Raum. Die zahlenmäßig kleinen Seminargruppen ermöglichen ein unglaublich intensives Arbeiten und einen engen Austausch mit den DozentInnen. Hier an der Alanus war ich nicht nur eine Zahl, oder eine von Vielen, sondern ich war Mensch und habe mich zu jeder Zeit von allen DozentInnen,Mitarbeitern und Mitstudierenden wertgeschätzt gefühlt! Ich möchte die Zeit an der Alanus auf keinen Fall missen und bin sehr dankbar für die Begegnungen und Impulse, die ich von hier mitnehmen kann!

Anja Langer - Absolventin

***

Das berufsbegleitende Studium der Kindheitspädagogik an der Alanus Hochschule war für mich in dreierlei Hinsicht eine große Bereicherung:
Die fachwissenschaftlichen Angebote waren vielfältig und umfangreich. Seminare von Expertinnen und Experten aus der Praxis haben das Seminarangebot abgerundet, was einen lebendigen Theorie-Praxis-Bezug hergestellt hat.
Die eigene künstlerische Tätigkeit (mit einer anschließenden Reflexion) und die Module zur Professionalisierung bieten die Möglichkeit der Selbsterfahrung und regen zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit und einem eigenen Professionsverständnisses an.
Und nicht zuletzt ist die Hochschule für mich ein Ort von gelebter Wertschätzung, von gegenseitiger Unterstützung und menschlicher Begegnung. Die Auszeiten vom Alltag an den Seminarwochenenden und Blockwochen waren trotz einer weiten Anreise geprägt von Neugier und Inspiration.

Sabine Post - Absolventin

***

Im Studium an der Alanus Hochschule im Bereich Kindheitspädagogik steht nicht nur Fachwissen auf der Tagesordnung, sondern jeder einzelne Mensch wird in seiner Individualität gewürdigt und ernstgenommen. Während des Studiums konnte ich mich mit wichtigen und interessanten Themen auseinandersetzen und einerseits wichtiges, nützliches Wissen mitnehmen, andererseits erhielt ich wertvolle Anregungen mich selbst zu hinterfragen. Insgesamt konnte ich mich durch das Studium dem annähern, was ich wirklich machen möchte. Ich fühlte mich in der Alanus Hochschule immer willkommen, fast wie zu Hause und denke noch oft dankbar an die Zeit zurück.

Sabine Brück - Absolventin

***

Am Teilzeit-Studium Kindheitspädagogik hat mir besonders die Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Studium gefallen. Der Austausch mit anderen Studenten und Dozenten bereichern den Arbeitsalltag in den Einrichtungen und durch den Praxisbezug wirkt der theoretische Unterricht lebendiger. Das Studium gibt die Möglichkeit sich selbst zu reflektieren und somit weiterzuentwickeln. 

Hanna Reifenrath - Studentin

 

 

Playlist Kindheitspädagogik:

 

Prof. Dr. Janne Fengler: Jetzt begreif ich's - Der Bildungswert unmittelbaren Erlebens und Erfahrens

 

Prof. Dr. Stefanie Greubel: Ein großer Schritt für das Kind. Vom Übergang in die Schule

Das Wichtigste im Überblick

Studiendauer
5 Semester 

Studienbeginn
März

Studienabschluss
Bachelor of Arts (B.A.) & staatliche Anerkennung als Kindheitspädagogin / Kindheitspädagoge 

Studiengebühren
241,- Euro pro Monat

Studienfinanzierung
Weitere Details finden Sie unter Finanzieren.

Kindheitspädagogik
© Nola Bunke
© Nola Bunke
Informationen anfordern