EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Lehramt Doppelfach Kunst für Gymnasien und Gesamtschulen

Master of Education

Berufsziel: Kunstlehrer oder Kunstlehrerin an Gymnasien, Gesamtschulen und Waldorfschulen

Im Studiengang Master of Education Lehramt Doppelfach* Kunst erleben und gestalten Sie Ihr Lehramtsstudium in der Atmosphäre einer außergewöhnlichen Kunsthochschule. Kunstpädagogische Handlungsfelder sind vielschichtig und werden sowohl für den schulischen als auch für den außerschulischen Bereich in den Blick genommen, ausgelotet und diskutiert. Das Studium bereitet Sie auf Ihre Tätigkeit als Kunstlehrerin bzw. Kunstlehrer an Gymnasien, Gesamtschulen oder Waldorfschulen vor. Die breit angelegte Ausbildung in der künstlerischen Praxis, Kunstpädagogik und Bildungswissenschaft ermöglicht Ihnen eine intensive Verzahnung von Theorie und Praxis.

* Das Fach Kunst kann gemäß den gesetzlichen Bestimmungen in Nordrhein-Westfalen ohne ein weiteres Fach studiert werden.

 

Schauen Sie sich gerne unser Video über das Studium Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen im Doppelfach Kunst an!

Individuelle Schwerpunktesetzung in der Künstlerischen Praxis

Zu Beginn Ihres Studiums wählen Sie in der Künstlerischen Praxis zwischen zwei Profilen. Das Profil „Bildende Kunst“ umfasst Wahl- und Vertiefungsmöglichkeiten in Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Bildhauerei/Plastik, Installation/Performance, Fotografie und Neue Medien. Das Profil „Künstlerisch-handwerkliche Gestaltung“ sieht anhand von verschiedenen Werkstoffen und Techniken eine intensive Ausbildung im räumlichen Gestalten vor. Dieses Profil stellt gleichzeitig eine Ausbildung zum Werklehrer an Waldorfschulen dar.

Zusätzlich können Sie Atelierplätze am Campus nutzen, um sich weiterhin in die künstlerische Praxis zu vertiefen und eigene künstlerische Projekte realisieren.

Unterrichten an Regel- und Waldorfschulen

In die Studieninhalte aus den Bereichen Kunstpraxis, Kunstwissenschaft, Kunstdidaktik und Bildungswissenschaften fließen auch spezielle Aspekte der Waldorfpädagogik mit ein.

Der Abschluss qualifiziert damit für den Vorbereitungsdienst an Gymnasien und Gesamtschulen sowie für die Lehrtätigkeit an Waldorfschulen.

Forschendes Lernen

Der Studiengang sieht eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis vor. Während der gesamten Ausbildung entwickeln Sie eine zunehmend forschend-reflexive Haltung gegenüber praxisrelevanten Fragen, z.B. die Kunstvermittlung oder das kunstpädagogische Selbstkonzept betreffend.

Im dritten Fachsemester verbringen Sie unter professioneller Begleitung und Betreuung mehrere Monate an einer Schule und können Ihre bisher erworbenen Fähigkeiten weiterentwickeln und sich in der Praxis erproben.

Wie erfahre ich mehr über meine Zugangsvoraussetzungen zum Studium?
Die formalen Zugangsvoraussetzungen sind über die Prüfungsordnung geregelt und werden nach der ersten Kontaktaufnahme anhand Ihrer Unterlagen von uns geprüft. Gängige Unterlagen sind Studienzeugnisse und Urkunden, Leistungsübersichten/ Transcript of Records, bzw. eine Leistungsübersicht aus dem Prüfungsamt, falls Sie das Erststudium noch nicht beendet haben. Schicken Sie gerne Ihre Unterlagen für eine unverbindliche Prüfung in digitaler Form an Lehramt-Kunst@alanus.edu.

Was ist zu tun, wenn ich die Zugangsvoraussetzungen nur teilweise erfülle?
Falls Sie die Zugangsvoraussetzungen zum Studium nicht in allen Bereichen voll erfüllen, ist das kein Grund zur Beunruhigung! Wir werden Sie nach Prüfung Ihrer Unterlagen über sämtliche Optionen aufklären und Sie beraten. In den meisten Fällen werden Sie das Studium trotzdem zum gewünschten Zeitpunkt aufnehmen können.

Muss ich für meine Bewerbung eine Mappe mit künstlerischen Arbeiten einreichen?
Es müssen keine künstlerischen Arbeiten eingereicht werden und daher ist eine Mappe kein Bestandteil des Bewerbungs- bzw. Aufnahmeprozesses.

Wir haben jedoch ein informelles Interesse an Ihren künstlerischen Arbeiten und fragen Sie in der Regel nach einem digitalen Portfolio oder Links zu persönlichen Blogs oder Websites (falls vorhanden).

 

Welche Bewerbungsunterlagen werden von mir benötigt?
Hier und im Download-Bereich des Studiengangs Lehramt Kunst finden Sie unseren Bewerbungsbogen. Im Dokument sind alle benötigten Unterlagen aufgelistet. Bitte senden Sie die Unterlagen an die Studiengangskoordinatorin Marlene Nockmann: Lehramt-Kunst@alanus.edu.
Weitere Informationen finden Sie außerdem unter dem Punkt „Bewerbungsverfahren“.

Gibt es eine Bewerbungsfrist?
Aktuell gibt es keine Bewerbungsfrist. Bewerbungen sind grundsätzlich zum Herbstsemester möglich (Semesterbeginn am 1. September). Falls Sie zum Bewerbungszeitpunkt Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich gerne direkt an die Studiengangskoordination (Lehramt-kunst@alanus.edu) oder das Servicebüro Lehramt Kunst (beatrice.dietz@alanus.edu).

 

Die Bewerbung ist jederzeit möglich. Studienbeginn ist jeweils zum Herbstsemester im September.

Wir freuen uns über eine schriftliche Bewerbung 
per E-Mail an bildungswissenschaft@alanus.edu 
oder per Post an
Alanus Hochschule
Fachbereich Bildungswissenschaft
Stichwort "Bewerbung"
Villestr. 3
53347 Alfter

Im ersten Schritt benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Anschreiben
  • Motivationsschreiben (Darstellung Ihrer Berufsziele und persönlichen Beweggründe für das Studium, ca. eine DIN A4-Seite)
  • tabellarischen Lebenslauf
  • aktuelles Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung und über Ihren ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss
  • ausgefülltes Bewerbungsformular inkl. dazugehörigem Erhebungsbogen

Nach Eingang Ihrer Bewerbung laden wir Sie zu einem persönlichen Aufnahmegespräch ein, bei dem alle Fragen und persönlichen Voraussetzungen geklärt werden können.

Sobald Sie eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch erhalten haben, bitten wir Sie folgende Unterlagen zusammenzutragen und diese zum Gespräch mitzubringen:

  • beglaubigte Zeugniskopien über die Hochschulzugangsberechtigung und über Ihren ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher Übersetzung) → beglaubigte Kopien können Sie auch bei uns während der Servicezeiten oder nach Terminvereinbarung in der Studierendenverwaltung anfertigen lassen.
  • Passbild für den Studierendenausweis
  • Meldebescheinigung einer deutschen Krankenkasse (die Kopie Ihrer Versichertenkarte reicht nicht aus)
  • bei ausländischen Studienbewerbern einen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse (durch TestDaF, DSH oder ein gleichwertiges Zertifikat)
  • Exmatrikulationsbescheinigungen aller von Ihnen besuchten staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Kopie (Bei nicht abgeschlossenen Studiengängen: Bitte reichen Sie neben einer vollständigen, aktuellen Leistungsübersicht inkl. Fehlversuchen auch eine Hochschulwechsler-/ Unbedenklichkeitsbescheinigung für alle Vorstudienzeiten ein.)

Die Vergabe der Studienplätze erfolgt auf Grundlage der Bewerbungsunterlagen und einem persönlichen Auswahlgespräch.

Individuelle Schwerpunktesetzung in der Künstlerischen Praxis

Zu Beginn Ihres Studiums wählen Sie in der Künstlerischen Praxis zwischen zwei Profilen. Das Profil „Bildende Kunst“ umfasst Wahl- und Vertiefungsmöglichkeiten in Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Bildhauerei/Plastik, Installation/Performance, Fotografie und Neue Medien. Das Profil „Künstlerisch-handwerkliche Gestaltung“ sieht anhand von verschiedenen Werkstoffen und Techniken eine intensive Ausbildung im räumlichen Gestalten vor. Dieses Profil stellt gleichzeitig eine Ausbildung zum Werklehrer an Waldorfschulen dar.

Zusätzlich können Sie Atelierplätze am Campus nutzen, um sich weiterhin in die künstlerische Praxis zu vertiefen und eigene künstlerische Projekte realisieren.

Unterrichten an Regel- und Waldorfschulen

In die Studieninhalte aus den Bereichen Kunstpraxis, Kunstwissenschaft, Kunstdidaktik und Bildungswissenschaften fließen auch spezielle Aspekte der Waldorfpädagogik mit ein.

Der Abschluss qualifiziert damit für den Vorbereitungsdienst an Gymnasien und Gesamtschulen sowie für die Lehrtätigkeit an Waldorfschulen.

Forschendes Lernen

Der Studiengang sieht eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis vor. Während der gesamten Ausbildung entwickeln Sie eine zunehmend forschend-reflexive Haltung gegenüber praxisrelevanten Fragen, z.B. die Kunstvermittlung oder das kunstpädagogische Selbstkonzept betreffend.

Im dritten Fachsemester verbringen Sie unter professioneller Begleitung und Betreuung mehrere Monate an einer Schule und können Ihre bisher erworbenen Fähigkeiten weiterentwickeln und sich in der Praxis erproben.

Wie erfahre ich mehr über meine Zugangsvoraussetzungen zum Studium?
Die formalen Zugangsvoraussetzungen sind über die Prüfungsordnung geregelt und werden nach der ersten Kontaktaufnahme anhand Ihrer Unterlagen von uns geprüft. Gängige Unterlagen sind Studienzeugnisse und Urkunden, Leistungsübersichten/ Transcript of Records, bzw. eine Leistungsübersicht aus dem Prüfungsamt, falls Sie das Erststudium noch nicht beendet haben. Schicken Sie gerne Ihre Unterlagen für eine unverbindliche Prüfung in digitaler Form an Lehramt-Kunst@alanus.edu.

Was ist zu tun, wenn ich die Zugangsvoraussetzungen nur teilweise erfülle?
Falls Sie die Zugangsvoraussetzungen zum Studium nicht in allen Bereichen voll erfüllen, ist das kein Grund zur Beunruhigung! Wir werden Sie nach Prüfung Ihrer Unterlagen über sämtliche Optionen aufklären und Sie beraten. In den meisten Fällen werden Sie das Studium trotzdem zum gewünschten Zeitpunkt aufnehmen können.

Muss ich für meine Bewerbung eine Mappe mit künstlerischen Arbeiten einreichen?
Es müssen keine künstlerischen Arbeiten eingereicht werden und daher ist eine Mappe kein Bestandteil des Bewerbungs- bzw. Aufnahmeprozesses.

Wir haben jedoch ein informelles Interesse an Ihren künstlerischen Arbeiten und fragen Sie in der Regel nach einem digitalen Portfolio oder Links zu persönlichen Blogs oder Websites (falls vorhanden).

 

Welche Bewerbungsunterlagen werden von mir benötigt?
Hier und im Download-Bereich des Studiengangs Lehramt Kunst finden Sie unseren Bewerbungsbogen. Im Dokument sind alle benötigten Unterlagen aufgelistet. Bitte senden Sie die Unterlagen an die Studiengangskoordinatorin Marlene Nockmann: Lehramt-Kunst@alanus.edu.
Weitere Informationen finden Sie außerdem unter dem Punkt „Bewerbungsverfahren“.

Gibt es eine Bewerbungsfrist?
Aktuell gibt es keine Bewerbungsfrist. Bewerbungen sind grundsätzlich zum Herbstsemester möglich (Semesterbeginn am 1. September). Falls Sie zum Bewerbungszeitpunkt Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich gerne direkt an die Studiengangskoordination (Lehramt-kunst@alanus.edu) oder das Servicebüro Lehramt Kunst (beatrice.dietz@alanus.edu).

 

Die Bewerbung ist jederzeit möglich. Studienbeginn ist jeweils zum Herbstsemester im September.

Wir freuen uns über eine schriftliche Bewerbung 
per E-Mail an bildungswissenschaft@alanus.edu 
oder per Post an
Alanus Hochschule
Fachbereich Bildungswissenschaft
Stichwort "Bewerbung"
Villestr. 3
53347 Alfter

Im ersten Schritt benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Anschreiben
  • Motivationsschreiben (Darstellung Ihrer Berufsziele und persönlichen Beweggründe für das Studium, ca. eine DIN A4-Seite)
  • tabellarischen Lebenslauf
  • aktuelles Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung und über Ihren ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss
  • ausgefülltes Bewerbungsformular inkl. dazugehörigem Erhebungsbogen

Nach Eingang Ihrer Bewerbung laden wir Sie zu einem persönlichen Aufnahmegespräch ein, bei dem alle Fragen und persönlichen Voraussetzungen geklärt werden können.

Sobald Sie eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch erhalten haben, bitten wir Sie folgende Unterlagen zusammenzutragen und diese zum Gespräch mitzubringen:

  • beglaubigte Zeugniskopien über die Hochschulzugangsberechtigung und über Ihren ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher Übersetzung) → beglaubigte Kopien können Sie auch bei uns während der Servicezeiten oder nach Terminvereinbarung in der Studierendenverwaltung anfertigen lassen.
  • Passbild für den Studierendenausweis
  • Meldebescheinigung einer deutschen Krankenkasse (die Kopie Ihrer Versichertenkarte reicht nicht aus)
  • bei ausländischen Studienbewerbern einen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse (durch TestDaF, DSH oder ein gleichwertiges Zertifikat)
  • Exmatrikulationsbescheinigungen aller von Ihnen besuchten staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Kopie (Bei nicht abgeschlossenen Studiengängen: Bitte reichen Sie neben einer vollständigen, aktuellen Leistungsübersicht inkl. Fehlversuchen auch eine Hochschulwechsler-/ Unbedenklichkeitsbescheinigung für alle Vorstudienzeiten ein.)

Die Vergabe der Studienplätze erfolgt auf Grundlage der Bewerbungsunterlagen und einem persönlichen Auswahlgespräch.

Das Wichtigste im Überblick

Studiendauer
4 Semester (Vollzeit)

Studienbeginn
Anfang September

Studienabschluss
Master of Education (M.Ed)

Studiengebühren
341,- Euro pro Monat

Studienfinanzierung
Weitere Details finden Sie unter Finanzieren.

Studiengangsleitung
Prof. Dr. Katja Hoffmann

Kontakt und Beratung
Fachbereich Bildungswissenschaft
Institut für Schulpädagogik und Lehrerbildung / Lehramt Kunst

Marlene Nockmann M.Ed.
Studiengangskoordinatorin
lehramt-kunst@alanus.edu
Tel. + 49 2222 9321 1548

Beatrice Dietz
Servicebüro Lehramt Kunst
beatrice.dietz@alanus.edu

Tel. + 49 2222 9321 1505

Lehramt Doppelfach Kunst für Gymnasien und Gesamtschulen
Jetzt online bewerben!