EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Kunsttherapie

Master of Arts / Vollzeit

Im Master-Studiengang an der Alanus Hochschule Kunsttherapie zu studieren heißt, sich fundiert auf die vielseitigen Anforderungen der kunsttherapeutischen Berufspraxis vorzubereiten. Grundlage des Studiums ist die eigene künstlerische Kompetenz und Vorerfahrung. Ziel ist die Entwicklung der therapeutischen Befähigung auf der Basis medizinisch-psychologischer, künstlerischer und kunsttherapeutischer Erkenntnisse und Praxisbezüge. Darüber hinaus ist die kunsttherapeutische Forschung ein wichtiger Studienschwerpunkt und vermittelt Grundlagen für eine wissenschaftliche Weiterqualifizierung und Führungstätigkeiten.

Kunsttherapie ist eine junge Therapiedisziplin, die künstlerisch ästhetische Mittel zur Anregung von Heilungs- und Entwicklungspotentialen nutzt. Sie bezieht dabei sowohl die traditionellen Arbeitsformen des Zeichnens, Malens und Plastizierens als auch die neueren Medien (wie Foto, Video, Rauminstallation/Inszenierung) ein.  Auf der Basis einer tragfähigen therapeutischen Beziehung erweitern die bildnerischen Gestaltungsprozesse in der Therapie die Fähigkeiten der Patientinnen und Patienten zu individuellem gestalterischen Ausdruck. Sie öffnen ästhetisch getragen neue Entwicklungs- und Erfahrungsräume und ermöglichen eine erweiterte Auseinandersetzung mit Krankheitsprozessen, persönlichen Themen und Entwicklungswege. 

Schauen Sie sich gerne unseren Film zum Studiengang und unter Berufsperspektiven unseren Alumni-Clip an!

Besonderheiten

Künstlerische Erfahrung als Basis
Die kunsttherapeutischen Kompetenzen werden auf Basis der eigenen künstlerischen Erfahrung aufgebaut und in den entsprechenden Modulen weiterentwickelt, sodass individuelle Schwerpunktsetzungen möglich werden.

Hoher Praxisbezug
Das Studium enthält mehrere Praxisphasen in psychiatrischen, somatischen und psychosomatischen Kliniken, in sozialen Einrichtungen oder in suchttherapeutischen Institutionen. Die Praktika werden inhaltlich und methodisch vorbereitet, begleitet und reflektiert.

Integrativer Ansatz
Die Studierenden werden sich vor dem Hintergrund moderner wissenschaftlicher Erkenntnisse mit der Vielfalt der kunsttherapeutischen Ansätze und dem Wirkungsspektrum verschiedener Methoden und Arbeitsformen auseinandersetzen.

Anbindung an den aktuellen Forschungsstand
Das Studium ermöglicht einen differenzierten Überblick über verschiedene Ansätze, Arbeitsfelder und Methodiken aktueller kunsttherapeutischer Forschung, sodass eigenständig Forschungsfragen entwickelt werden können.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Künstlerischer, kunsttherapeutischer oder kunstpädagogischer Hochschulabschluss 
  • Bewerber mit Hochschulabschluss in einem anderen Fach können im Ausnahmefall zugelassen werden. 
  • 80 Stunden Praktikum in einem kunsttherapeutischen oder verwandten Arbeitsfeld
  • Erfolgreiche Teilnahme an der Aufnahmeverfahren
  • Ausländische Studienbewerber müssen über ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift verfügen
  • Einreichung einer künstlerischen Mappe mit 20 aktuellen Arbeiten. Ihre künstlerische Eignung wird im Rahmen des Zulassungsverfahrens festgestellt 

 

Hinweise zur Erstellung einer Mappe

Umfang: 20 aktuelle Arbeiten (Originale, die nicht älter als 2 Jahre sind). Auch Kataloge und Skizzenbücher (max. zwei) sind zusätzlich sehr willkommen.

Was Sie beim Erstellen einer Mappe beachten sollten.

Die Mappe sollte:

  • Mindestens zwei unterschiedliche Arbeitsweisen (Techniken/ Materialien) zeigen. Diese können beispielsweise zeichnerisch, malerisch, druckgrafisch, bildhauerisch, installativ, konzeptuell, multimedial, performativ oder partizipativ umgesetzt sein.
  • Eine Bandbreite Ihres künstlerischen Ausdrucks vermitteln, durch den Einbezug von mindestens zwei unterschiedlichen Arbeitsweisen.
  • Repräsentativ Ihre individuelle künstlerisch-ästhetische Herangehensweise zum Ausdruck bringen und sich durch Eigenständigkeit und Originalität auszeichnen.
  • Eine persönliche Auseinandersetzung spürbar werden lassen, die sich qualitativ z.B. durch formale und / oder inhaltliche Intensität, Konzentration, Verdichtung etc. dem Betrachter mitteilt.

Die Intensität einer Auseinandersetzung zeigt sich nicht durch Wiederholung, oder das Erledigen von konventionellen Themen, sondern über das Entwickeln von Interesse an einer Sache und deren vielseitigen Erforschung und Umsetzung. Die intensive Erkundung des sinnlich - künstlerisch -ästhetischen Ausdrucks, die technische und insbesondere qualitative Auseinandersetzung mit einem Thema (nicht mit dem Motiv), die Wahl des Materials, der Umgang mit dem Material, all das sollte berücksichtigt werden, um eine Ausdrucksqualität zu erzeugen, mittels derer Ihr individueller Blick auf die Welt sichtbar wird. Die Sichtbarwerdung eines ausgereiften Stils, einer individuellen Handschrift sollte Ziel Ihrer Auswahl sein.

Präsentation

  • Die Präsentation ihrer Werke sollte in einer professionellen und Ihren Arbeiten angemessen Form erfolgen (analog einer Ausstellung Ihrer Arbeiten)
  • Eine Präsentation mit teuren Passepartouts oder Sammelmappen ist nicht erforderlich, vielmehr schätzen wir es, wenn aus dem Werk heraus ein angemessener Präsentationsstil gefunden wird.
  • Die Arbeiten sollten (auf der Rückseite) ausgewiesen sein mit Ihrem Namen, dem Titel,  dem Entstehungsjahr, der Größe der Arbeit und dem verwendeten Material.
  • Kataloge und Skizzenbücher gelten als  Supplement und nicht als Werk.

Digitale Präsentation

  • Die Einreichung Ihrer digitalen Mappe erfolgt als PDF oder Ppt.. Achten Sie bei der Herstellung der Fotos bitte auf eine gute Farbqualität und Tiefenschärfe. Angaben zu dem Titel,  dem Entstehungsjahr, der Größe der Arbeit und dem verwendeten Material sind erforderlich sowie ein Deckblatt mit Ihrem Namen, ihrer Adresse und dem Gestaltungszeitraum.
  • Bitte senden Sie uns Ihre digitale Mappe ausschließlich über eine externe Festplatte zu (z.B.: WeTransfer oder X-Transfer). Einzelbilder können nicht akzeptiert werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsverfahren

Bewerbungsunterlagen in zwei Schritten einreichen 

Ihre Bewerbung besteht aus zwei Teilen.

1. Ihre Bewerbungsunterlagen, welche Sie wie unten beschrieben über Campus Core einreichen.
2. Ihrer Bewerbungsmappe, welche in digitaler und postalischer Form in unserem Sekretariat eingereicht wird. Für Bewerber*innen aus dem nichteuropäischen Ausland, ist die Einreichung einer digitalen Mappe ausreichend. 

Bewerbungsunterlagen:
Um sich zu bewerben, ist es erforderlich, dass Sie sich zunächst im Bewerbungsportal von Campus Core registrieren. Nach erfolgreicher Registrierung können Sie sich im Portal anmelden und Ihre Bewerbung durchführen. Hier finden Sie weitere Informationen und Hilfestellungen zur Online-Bewerbung sowie den Link zum Bewerbungsportal.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 14. Mai 2021 über Campus Core ein:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • beglaubigte Zeugniskopien
  • Meldebescheinigung einer deutschen Krankenversicherung
  • zwei Passbilder
  • bei ausländischen Studierenden: Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse (durch TestDaF, DSH oder ein gleichwertiges Zertifikat)

Bewerbungsmappe:
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsmappe  bis zum 14. Mai 2021 postalisch und digital in unserem Sekretariat ein.
Bitte beachten Sie die "Hinweise zur Erstellung einer Mappe". 

Alanus Hochschule GgmbH
Bewerbung MA-Kunsttherapie
z. Hd. Barbara Milde-Schulz
Villestr. 3
53347 Alfter

Bitte senden Sie uns Ihre digitale Mappe ausschließlich über eine externe Festplatte zu (z.B.: WeTransfer oder X-Transfer) in Form einer pdf oder Power Point Präsentation ein. Einzelbilder können nicht akzeptiert werden. Einsendung der digitalen Mappe an: ma-kunsttherapie@alanus.edu.

Sollten Sie noch Fragen zu Ihrer Bewerbung haben, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat, Fr. Milde-Schulz. Tel.: 02222  93211800 oder per Mail.

Berufsperspektiven (mit Videoclip)

Das Studium ermöglicht zum Beispiel Tätigkeiten in psychiatrischen, psychotherapeutischen oder auch onkologischen Kliniken, in Rehabilitationseinrichtungen, im sozialen Bereich wie der Suchtprävention, der schulischen Gesundheitsförderung oder auch im Rahmen interkultureller Integrationsprojekte. Die Einsatzmöglichkeiten erweitern sich zunehmend.

Weitere Einblicke bietet unser neuer Alumni-Clip:

Interviews zum Kunsttherapiestudium

Einblicke in den Masterstudiengang Kunsttherapie:

Interview mit der Masterabsolventin Huda Neugebauer

Projekte, Ausstellungen & Aktuelles

  • Mittwochsvorträge/Webinare - in Coroana Zeiten:

In unserer neuen Reihe "Mittwochsvorträge/ Webinare – in Corona Zeiten" befassen wir uns in Vorträgen und Webinaren wöchentlich mit künstlerisch-therapeutischen Themen, Theorien und Beispielen aus der Praxis.

Gehalten werden die Vorträge von unseren Dozent*innen aus dem Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft des Instituts für Kunsttherapie.

Umfang
ca. 45 Min. 

Zeiten
Mittwochs 16:00-16:45 Uhr

Einen Überblick und alle wichtigen Informationen zu unseren Webinaren finden Sie hier.

Besonderheiten

Künstlerische Erfahrung als Basis
Die kunsttherapeutischen Kompetenzen werden auf Basis der eigenen künstlerischen Erfahrung aufgebaut und in den entsprechenden Modulen weiterentwickelt, sodass individuelle Schwerpunktsetzungen möglich werden.

Hoher Praxisbezug
Das Studium enthält mehrere Praxisphasen in psychiatrischen, somatischen und psychosomatischen Kliniken, in sozialen Einrichtungen oder in suchttherapeutischen Institutionen. Die Praktika werden inhaltlich und methodisch vorbereitet, begleitet und reflektiert.

Integrativer Ansatz
Die Studierenden werden sich vor dem Hintergrund moderner wissenschaftlicher Erkenntnisse mit der Vielfalt der kunsttherapeutischen Ansätze und dem Wirkungsspektrum verschiedener Methoden und Arbeitsformen auseinandersetzen.

Anbindung an den aktuellen Forschungsstand
Das Studium ermöglicht einen differenzierten Überblick über verschiedene Ansätze, Arbeitsfelder und Methodiken aktueller kunsttherapeutischer Forschung, sodass eigenständig Forschungsfragen entwickelt werden können.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Künstlerischer, kunsttherapeutischer oder kunstpädagogischer Hochschulabschluss 
  • Bewerber mit Hochschulabschluss in einem anderen Fach können im Ausnahmefall zugelassen werden. 
  • 80 Stunden Praktikum in einem kunsttherapeutischen oder verwandten Arbeitsfeld
  • Erfolgreiche Teilnahme an der Aufnahmeverfahren
  • Ausländische Studienbewerber müssen über ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift verfügen
  • Einreichung einer künstlerischen Mappe mit 20 aktuellen Arbeiten. Ihre künstlerische Eignung wird im Rahmen des Zulassungsverfahrens festgestellt 

 

Hinweise zur Erstellung einer Mappe

Umfang: 20 aktuelle Arbeiten (Originale, die nicht älter als 2 Jahre sind). Auch Kataloge und Skizzenbücher (max. zwei) sind zusätzlich sehr willkommen.

Was Sie beim Erstellen einer Mappe beachten sollten.

Die Mappe sollte:

  • Mindestens zwei unterschiedliche Arbeitsweisen (Techniken/ Materialien) zeigen. Diese können beispielsweise zeichnerisch, malerisch, druckgrafisch, bildhauerisch, installativ, konzeptuell, multimedial, performativ oder partizipativ umgesetzt sein.
  • Eine Bandbreite Ihres künstlerischen Ausdrucks vermitteln, durch den Einbezug von mindestens zwei unterschiedlichen Arbeitsweisen.
  • Repräsentativ Ihre individuelle künstlerisch-ästhetische Herangehensweise zum Ausdruck bringen und sich durch Eigenständigkeit und Originalität auszeichnen.
  • Eine persönliche Auseinandersetzung spürbar werden lassen, die sich qualitativ z.B. durch formale und / oder inhaltliche Intensität, Konzentration, Verdichtung etc. dem Betrachter mitteilt.

Die Intensität einer Auseinandersetzung zeigt sich nicht durch Wiederholung, oder das Erledigen von konventionellen Themen, sondern über das Entwickeln von Interesse an einer Sache und deren vielseitigen Erforschung und Umsetzung. Die intensive Erkundung des sinnlich - künstlerisch -ästhetischen Ausdrucks, die technische und insbesondere qualitative Auseinandersetzung mit einem Thema (nicht mit dem Motiv), die Wahl des Materials, der Umgang mit dem Material, all das sollte berücksichtigt werden, um eine Ausdrucksqualität zu erzeugen, mittels derer Ihr individueller Blick auf die Welt sichtbar wird. Die Sichtbarwerdung eines ausgereiften Stils, einer individuellen Handschrift sollte Ziel Ihrer Auswahl sein.

Präsentation

  • Die Präsentation ihrer Werke sollte in einer professionellen und Ihren Arbeiten angemessen Form erfolgen (analog einer Ausstellung Ihrer Arbeiten)
  • Eine Präsentation mit teuren Passepartouts oder Sammelmappen ist nicht erforderlich, vielmehr schätzen wir es, wenn aus dem Werk heraus ein angemessener Präsentationsstil gefunden wird.
  • Die Arbeiten sollten (auf der Rückseite) ausgewiesen sein mit Ihrem Namen, dem Titel,  dem Entstehungsjahr, der Größe der Arbeit und dem verwendeten Material.
  • Kataloge und Skizzenbücher gelten als  Supplement und nicht als Werk.

Digitale Präsentation

  • Die Einreichung Ihrer digitalen Mappe erfolgt als PDF oder Ppt.. Achten Sie bei der Herstellung der Fotos bitte auf eine gute Farbqualität und Tiefenschärfe. Angaben zu dem Titel,  dem Entstehungsjahr, der Größe der Arbeit und dem verwendeten Material sind erforderlich sowie ein Deckblatt mit Ihrem Namen, ihrer Adresse und dem Gestaltungszeitraum.
  • Bitte senden Sie uns Ihre digitale Mappe ausschließlich über eine externe Festplatte zu (z.B.: WeTransfer oder X-Transfer). Einzelbilder können nicht akzeptiert werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsverfahren

Bewerbungsunterlagen in zwei Schritten einreichen 

Ihre Bewerbung besteht aus zwei Teilen.

1. Ihre Bewerbungsunterlagen, welche Sie wie unten beschrieben über Campus Core einreichen.
2. Ihrer Bewerbungsmappe, welche in digitaler und postalischer Form in unserem Sekretariat eingereicht wird. Für Bewerber*innen aus dem nichteuropäischen Ausland, ist die Einreichung einer digitalen Mappe ausreichend. 

Bewerbungsunterlagen:
Um sich zu bewerben, ist es erforderlich, dass Sie sich zunächst im Bewerbungsportal von Campus Core registrieren. Nach erfolgreicher Registrierung können Sie sich im Portal anmelden und Ihre Bewerbung durchführen. Hier finden Sie weitere Informationen und Hilfestellungen zur Online-Bewerbung sowie den Link zum Bewerbungsportal.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 14. Mai 2021 über Campus Core ein:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • beglaubigte Zeugniskopien
  • Meldebescheinigung einer deutschen Krankenversicherung
  • zwei Passbilder
  • bei ausländischen Studierenden: Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse (durch TestDaF, DSH oder ein gleichwertiges Zertifikat)

Bewerbungsmappe:
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsmappe  bis zum 14. Mai 2021 postalisch und digital in unserem Sekretariat ein.
Bitte beachten Sie die "Hinweise zur Erstellung einer Mappe". 

Alanus Hochschule GgmbH
Bewerbung MA-Kunsttherapie
z. Hd. Barbara Milde-Schulz
Villestr. 3
53347 Alfter

Bitte senden Sie uns Ihre digitale Mappe ausschließlich über eine externe Festplatte zu (z.B.: WeTransfer oder X-Transfer) in Form einer pdf oder Power Point Präsentation ein. Einzelbilder können nicht akzeptiert werden. Einsendung der digitalen Mappe an: ma-kunsttherapie@alanus.edu.

Sollten Sie noch Fragen zu Ihrer Bewerbung haben, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat, Fr. Milde-Schulz. Tel.: 02222  93211800 oder per Mail.

Berufsperspektiven (mit Videoclip)

Das Studium ermöglicht zum Beispiel Tätigkeiten in psychiatrischen, psychotherapeutischen oder auch onkologischen Kliniken, in Rehabilitationseinrichtungen, im sozialen Bereich wie der Suchtprävention, der schulischen Gesundheitsförderung oder auch im Rahmen interkultureller Integrationsprojekte. Die Einsatzmöglichkeiten erweitern sich zunehmend.

Weitere Einblicke bietet unser neuer Alumni-Clip:

Interviews zum Kunsttherapiestudium

Einblicke in den Masterstudiengang Kunsttherapie:

Interview mit der Masterabsolventin Huda Neugebauer

Projekte, Ausstellungen & Aktuelles

  • Mittwochsvorträge/Webinare - in Coroana Zeiten:

In unserer neuen Reihe "Mittwochsvorträge/ Webinare – in Corona Zeiten" befassen wir uns in Vorträgen und Webinaren wöchentlich mit künstlerisch-therapeutischen Themen, Theorien und Beispielen aus der Praxis.

Gehalten werden die Vorträge von unseren Dozent*innen aus dem Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft des Instituts für Kunsttherapie.

Umfang
ca. 45 Min. 

Zeiten
Mittwochs 16:00-16:45 Uhr

Einen Überblick und alle wichtigen Informationen zu unseren Webinaren finden Sie hier.

Das Wichtigste im Überblick

Bewerbungsverfahren:
Bewerbungs- und Aufnahmeverfahren für 2021

Bitte beachten Sie das unter "Bewerbungsverfahren" erläuterte Verfahren zur Bewerbung!

Bewerbungsfrist/
Zulassungsverfahren
14. Mai 2021 Abgabe der Bewerbungsunterlagen
02.-04. Juli 2021 Zulassungsverfahren

Studiendauer
Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester (Vollzeit)

Abschluss
Master of Arts (M.A.)

Studiengebühren
445,- Euro pro Monat

Studienfinanzierung
Das Studium kann durch BAföG gefördert werden. Weitere Details finden Sie unter Finanzieren.

Studienberatung 
11. März 21 // online

Mappenberatung*
23. Feb. 2021 // online
08. März 2021 // onine
19. Apr. 2021 // online

* Bei Online-Termin müssen im Vorfeld eigene Arbeiten als pdf bzw. über wetransfer eingereicht werden. Anmeldung zur Beratung bitte unter ma-kunsttherapie@alanus.edu.

Bitte beachten Sie vor der Teilnahme an unseren Onlineberatungen unsere Datenschutzhinweise.

Kontakt
E-Mail: ma-kunsttherapie@alanus.edu
Telefon +49 2222 93211800

Kunsttherapie
Jetzt bewerben!