Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Die Finanzierungsberatung

Die Finanzierung des Studiums stellt für viele Studierende eine Herausforderung dar, denn sowohl der Lebensunterhalt als auch die Studiengebühren müssen bestritten werden. Die Finanzierungsberatung der Alanus Hochschule hilft Ihnen bei allen Fragen rund um die Möglichkeiten von BAföG, Studienkrediten, Stipendien, Bildungsfonds und Darlehen. Bei einem Beratungsgespräch können Sie auch klären, ob eine hochschulinterne Finanzierungsmöglichkeit für Sie in Frage kommt.

Bitte beachten Sie, dass die Finanzierungsmöglichkeiten oftmals damit zusammenhängen, ob es sich um ein Erststudium oder Zweitstudium handelt oder ob Sie berufsbegleitend studieren oder nicht. Auch sind die meisten Fördermöglichkeiten an Altersgrenzen gebunden.

Das Studium an der Alanus Hochschule kann nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) gefördert werden. Zuständig ist das BAföG-Amt des Studierendenwerkes Bonn:

BAföG-Zentrale
Nassestraße 11
53113 Bonn
Telefon +49 228 7350 86
Mo-Fr 10.00-13.00 Uhr

Damit die Förderung rechtzeitig zu Beginn Ihres Studiums ausgezahlt wird, wird empfohlen, den BAföG-Antrag mindestens zwei Monate vorher zu stellen.

Des Weiteren berät das Studierendenwerk Bonn zum Kfw-Studienkredit, zum Bildungskredit und Hilfe zum Studienabschluss.

BAföG-Rechner
Studierende, die sich über die mögliche Höhe ihres BAföGs informieren möchten, können dies über den BAföG-Rechner tun. Dieser gibt eine unverbindliche Auskunft über Ihre Möglichkeiten. Weitere Informationen stellt das Deutsche Studentenwerk zur Verfügung.

Altersgrenze

Studierende können dann BAföG erhalten, wenn sie die Ausbildung, für die sie Förderung beantragen, vor Vollendung des 30. Lebensjahres - bzw. bei Masterstudiengängen vor Vollendung des 35. Lebensjahres - beginnen. Über Ausnahmen, unter denen eine Förderung auch bei Überschreitung der allgemeinen Altersgrenze möglich ist, berät die Finanzierungsberatung der Hochschule gerne.

Berufsbegleitend
Die Möglichkeit BAföG zu beantragen besteht in einem berufsbegleitenden Studiengang leider nicht.

Auslands-BAföG
Studierende, die entweder ein ganzes Auslandsstudium oder ein Auslandssemester oder ein Auslandspraktikum absolvieren möchten, können sich für das Auslands-BAföG bewerben. Dabei gilt: Empfänger von Inlands-BAföG erhalten sicher auch Auslands-BAföG.

KfW-Studienkredit
Beim KfW-Studienkredit geht es um die Finanzierung der Lebensunterhaltskosten während des Studiums. Dabei werden grundsätzlich alle Studiengänge (Bachelor, Master, Diplom, Staatsexamen) im Erststudium und Zweitstudium gefördert sowie postgraduale Studiengänge, Promotionsvorhaben sowie (berufsbegleitende) Teilzeitstudiengänge. Der Kfw-Studienkredit wendet sich an Personen zwischen 18 und 44 Jahren.

Der Kredit wird monatlich ausgezahlt in einer Höhe zwischen 100 und 650 Euro.

Bildungskredit
Der Bildungskredit bietet eine Finanzierungsunterstützung zur Beendigung des Studiums (in einem grundständigen Studiengang (Diplom) nach der Zwischenprüfung, in einem Bachelorstudiengang nach dem ersten Jahr oder in einem Masterstudiengang). Die Altersgrenze liegt hier bei 36 Jahren.

Studienkredite der Banken
Die Kreditkonditionen sind von Bank zu Bank sehr unterschiedlich und sollten unbedingt miteinander verglichen werden. Es sollte insbesondere darauf geachtet werden, dass die Tilgung nicht sofort nach dem Studium beginnt, sondern frühestens ein Jahr später. Die Filialen der Commerzbank, VR-Banken und Sparkassen bieten zum großen Teil keine eigenen Studienkredite mehr an, sind aber Kooperationspartner für den KfW-Studienkredit.

CHE-Studienkredit-Test
Das Zentrum für Hochschulentwicklung publiziert in Kooperation mit Handelsblatt einmal jährlich den CHE-Studienkredit-Test. Er beantwortet umfassende Fragen zu Studienkrediten, Studiendarlehen und Bildungsfonds.

Deutschlandstipendium
Das Deutschlandstipendium unterstützt leistungsstarke und engagierte Studierende mit einem Stipendium von 300,00 Euro pro Monat für ein Studienjahr und wird von der jeweiligen Hochschule ausgeschrieben. Wenn Sie an der Alanus Hochschule eingeschrieben sind und die Ausschreibungsvoraussetzungen erfüllen, können Sie sich bei der Studienfinanzierung für ein Stipendium bewerben. Die Ausschreibung erfolgt einmal jährlich im Zeitraum August bis September. Alle Unterlagen finden Sie dann an dieser Stelle.

Das Deutschlandstipendium kann nicht mit anderen Leistungsstipendien gleichzeitig bezogen werden. Weitere Informationen bietet die Webseite des Deutschlandstipendiums unter Parallele Förderung.

Solidarisches Finanzierungsmodell in Kooperation mit der CHANCEN eG
Gemeinsam mit der CHANCEN eG bietet die Alanus Hochschule ein solidarisches Finanzierungsmodell für die Studiengebühren in den Fachbereichen Architektur und Wirtschaft und dem berufsbegleitenden Masterstudiengang Pädagogik/Waldorfpädagogik an: den Umgekehrten Generationenvertrag (UGV). Damit können sich die Studierenden zunächst auf ihr Studium konzentrieren, während die CHANCEN eG die Gebühren vollständig oder anteilig übernimmt. Im Gegenzug verpflichten sich die Studierenden zu einer einkommensabhängigen Rückzahlung nach dem Studium. Weitere Infos zur Finanzierung und zu den Gebühren finden Sie hier.

Stipendienfonds BWL mit Praxispartner
Der Stipendienfonds des Fachbereichs Wirtschaft wird unter dem Dach der Alanus Hochschule gGmbH geführt und fördert Studierende des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaftslehre mit Praxispartner durch die Vergabe von Stipendien.

Sonderförderung Waldorfpädagogik
In Zusammenarbeit mit dem Bund der Freien Waldorfschulen hat die Alanus Hochschule eine Förderung für angehende Waldorflehrer eingerichtet: Im berufsbegleitenden Masterstudiengang Pädagogik/Waldorfpädagogik sinken die Studiengebühren damit von monatlich 241,- Euro auf bis zu 120,- Euro. Studierende mit dem Berufsziel Waldorflehrer, die keine andere finanzielle Studienförderung erhalten, können sich jeweils für ein Jahr bewerben, maximal über die Dauer der Regelstudienzeit von sechs Semestern. Kontakt und weitere Informationen über Lisa Marie Butz.

Alanus Eurythmie Fonds
Der Alanus Eurythmie Fonds dient der finanziellen Unterstützung von Studierenden in schwierigen wirtschaftlichen Verhältnissen der Eurythmiestudiengänge mit den Abschlüssen Bachelor und Master in Vollzeit.
Gefördert werden grundsätzlich nur Antragsteller, die als ordentliche Studierende mit Fachrichtung Eurythmie an der Alanus Hochschule eingeschrieben sind. Bei dem Bachelorstudiengang ist eine Förderung erst ab dem 2. Jahr möglich, für Studierende aus dem Ausland gelten unter Umständen andere Bedingungen.

Weitere Informationen

Nähere Auskünfte erteilt auch gerne das Sekretariat des Fachgebiets Eurythmie unter eurythmiefonds(at)alanus.edu, (0 22 22) 93 21 1273
Eine externe Unterstützung durch Darlehen kann es bei Studiengängen der Eurythmie auch bei der Iona Stichting, einer holländischen Stiftung geben.

Für ausländische Studierende
Die Alanus Hochschule vergibt Stipendien aus Mitteln des DAAD und der Alanus Stiftung an ausländische Studierende, die ihren Schulabschluss im Ausland gemacht haben und sich mindestens im dritten Semester an der Alanus Hochschule befinden. Bei einjährigen Studiengängen ist eine Förderung ab dem zweiten Fachsemester möglich. Über die Vergabe entscheidet der hierfür zuständige Stipendienausschuss der Alanus Hochschule. Die Höhe der Stipendienraten orientiert sich an den Vorgaben des DAAD und beträgt mindestens 250,00 Euro pro Monat. Das Stipendium wird für ein, maximal zwei Semester gewährt. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des International Office.

Deutschlandstipendium
Das Deutschlandstipendium wird von der Alanus Hochschule vergeben. Detaillierte Informationen finden Sie unter "Spezielle Fördermöglichkeiten für Alanus Studierende".

Begabtenförderungswerke

Bitte beachten Sie, dass es bei allen Stipendien der Begabtenförderungswerke eine Altersgrenze und Fachsemestergrenze gibt. Eine Bewerbung sollte daher möglichst zu Beginn Ihres Studiums erfolgen.

Weitere Stipendien- und Fördermöglichkeiten
Auch diese Förderungen richten sich an begabte Studierende

Für ausländische Studierende
Auch für ausländische Studierende gibt es verschiedene Möglichkeiten der finanziellen Förderung, die Ihnen unter Internationales zur Verfügung stehen.

Die Chancen, ein Stipendium zu erhalten, sind in der Regel besser als gedacht. Es lohnt sich daher, etwas Zeit und Mühe in die Recherche zu investieren. Mit ein wenig Glück kann man mit Hilfe eines Stipendiums sein komplettes Studium finanzieren und wird Mitglied in wertvollen Netzwerken.

Stipendiendatenbanken

Bitte beachten Sie, dass es sich um Empfehlungen handelt ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Dossier Gefördertes Lernen
Einen sehr guten Überblick über Stipendiendatenbanken und Stipendien gibt das Stipendien-Dossier Gefördertes Lernen.

Stiftungen
Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat außerdem einen Überblick über die Stiftungen, die sich auf dem Gebiet der Studienförderung engagieren, zusammengestellt.

Deutsche Bildung: Studienförderung
Die Studienförderung der Deutschen Bildung umfasst neben der finanziellen Förderung auch ein Programm, bei dem berufsrelevante Schlüsselqualifikationen gefördert werden. Die Studienförderung wird zurückgezahlt, wenn man im Berufsleben steht. Die Rückzahlung ist anteilig vom Einkommen.

Hildegardis Verein
Der Hildegardis-Verein vergibt zinslose Darlehen an Studentinnen christlicher Konfession.

Adam-Wilhelm-Klein Stiftung
Die Adam-Wilhelm-Klein Stiftung fördert die akademische Ausbildung begabter Studierender mit einem Darlehen. Bewerberinnen und Bewerber sollten überdurchschnittliche Leistungen nachweisen können.

Für Menschen mit Beeinträchtigung
Das Deutsche Studierendenwerk hat einige Informationen zur Stipendiensuche für Studierende mit einer Beeinträchtigung zusammengestellt.
Auch die Plattform barrierefrei-studieren bietet viele nützliche Hinweise rund um ein Studium mit Beeinträchtigung und dessen Finanzierung.

Jobben
Um die Haushaltskasse aufzustocken oder Erfahrungen für das spätere Berufsleben zu sammeln, jobben zahlreiche Studierende neben dem Studium. Viele arbeiten auf Basis eines sogenannten Mini-Jobs (auch bekannt unter 450-Euro-Job). Andere arbeiten freiberuflich oder als Werkstudent. Wichtige Hinweise zum Thema Studium und Jobben bietet das Deutsche Studierendenwerk.

Wohngeld
Da Studierende, die "dem Grunde nach" Anspruch auf BAföG haben, grundsätzlich vom Wohngeldbezug ausgeschlossen sind, gibt es nur wenige Ausnahmen. Das Deutsche Studentenwerk listet auf, wann es Ausnahmen hiervon geben kann.

Arbeitslosengeld II (Hartz IV)

Studierende erhalten Arbeitslosengeld II nur in besonderen Lebenslagen. Da Studierende BAföG beziehen können, haben sie in der Regel keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld II (ALG II), bekannt auch unter Hartz IV. Informationen zu Ausnahmefällen finden Sie auf der Seite des Deutschen Studentenwerks.

Neben den auf dieser Seite bereitgestellten Informationen bieten unten stehende Plattformen weitere nützliche Informationen:

Das Wichtigste im Überblick

Kontakt
Véronique Chalvet
+49 2222 93211741
finanzierungsberatung@alanus.edu 

Campus II, Verwaltungsgebäude
Raum V/EG/07
Villestr. 3, 53347 Alfter

Zeiten
Montag bis Donnerstag
8.30 - 12.30 Uhr

Termine
Nur nach persönlicher Vereinbarung



Unsere Seite bietet die Möglichkeit, aktuelle Beiträge aus unseren Social Media Kanälen aufzurufen. Dabei werden einige Nutzer-Daten an Facebook und Instagram übertragen und Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.