EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Wirtschaft & Schauspiel

Bachelor of Arts

Der Mensch steht permanent auf der Bühne des Lebens. Doch wie kann man Menschen motivieren, mit Ideen überzeugen – und menschlich führen? An der Alanus Hochschule sind wir überzeugt davon, dass die klassische universitäre Ausbildung zu einseitig auf analytische Fähigkeiten setzt. Deshalb verfolgen wir bewusst ein ganzheitliches Bildungskonzept: Der Studiengang Wirtschaft & Schauspiel vermittelt sowohl analytische als auch soziale und kreative Kompetenzen sowie stimmliche und non-verbale Fähigkeiten.

Während des Studiums belegen Sie aufeinander aufbauende Schauspielkurse und können Ihre wirtschaftliche Spezialisierung individuell wählen. Die Schauspielkurse tragen zu Ihrer Persönlichkeitsentwicklung bei: Sie lernen, emphatisch die Perspektive zu wechseln und spielerisch Rollenbilder zu verstehen. Im Wirtschaftsstudium können Sie Ihre Kurse aus dem Angebot der Bachelorstudiengänge BWL – Wirtschaft neu denken, Nachhaltiges Wirtschaften und Wirtschaft, Gesellschaft, Innovation wählen und Schwerpunkte setzen in Bereichen wie Mitarbeiter- und Organisationsentwicklung, Sustainable Entrepreneurship, Marketing, nachhaltiges Wirtschaften oder auch ganz klassisch im Controlling.

Sie können wählen, ob Sie Wirtschaft und Schauspiel zu gleichen Anteilen studieren oder Wirtschaft als Hauptfach (Major) und Schauspiel als Nebenfach (Minor) belegen. Hier geht es zum Studiengangsinfo-Flyer.

Der Studiengang startet im September 2021. Weitere Infos und Fragen zum Studiengang unter diesem Formular.

Um sich zu bewerben, ist es erforderlich, dass Sie sich zunächst im Bewerbungsportal von Campus Core registrieren. Nach erfolgreicher Registrierung können Sie sich im Portal anmelden und Ihre Bewerbung durchführen. Hier finden Sie weitere Informationen und Hilfestellungen zur Online-Bewerbung sowie den Link zum Bewerbungsportal.

Infoveranstaltung Wirtschaft & Schauspiel
Die Fachbereiche Wirtschaft und Darstellende Kunst bieten Interessenten des Studienganges Wirtschaft & Schauspiel an, nach einem Gespäch zwischen Prof. Dirk Battenfeld und Prof. Dominik Schiefner (Dekan Darstellende Kunst) Inhalte und Zielsetzungen kennen zu lernen, sowie Fragen „rund um das Studium“ zu stellen.

Besonderheiten des Studienganges

Bundesweit einzigartig ist die Fächerkombination aus Schauspiel, Wirtschaft und dem Studium Generale. Durch die intensive Beschäftigung und Lernerfahrung mit den unterschiedlichen Disziplinen entwickeln Sie Ihre Persönlichkeit und sozialen Kompetenzen weiter.

Sie werden persönlich betreut und stehen im engen Austausch mit unseren Dozierenden, die bei Fragen jederzeit ansprechbar sind. Die kleinen Studiengruppen mit hohem Betreuungsschlüssel sind dafür hervorragend geeignet.

Wesentlicher Bestandteil aller Studiengänge der Alanus Hochschule ist das fach- und jahrgangsübergreifende Studium Generale. Kulturelle und philosophische Inhalte regen zur Beschäftigung mit gesellschaftlichen Fragestellungen an und bilden die Grundlage für die eigene Positionierung im gesellschaftlichen Diskurs.

Das Thema Nachhaltigkeit steht an der Alanus Hochschule und im Studiengang Wirtschaft & Schauspiel besonders im Fokus. Seit 2018 ist die Alanus Hochschule als Fairtrade University ausgezeichnet.

Der Studiengang hat mit dem Hoftheater eine eigene Spielstätte. Darüber hinaus pflegt er eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen regionalen und überregionalen Kooperationspartnern, wie z.B. Theater Bonn, Theater im Bauturm Köln, Theater in der Brotfabrik Bühne Bonn und diversen Freien- und Stadttheatern im deutschsprachigen Raum.

Berufsperspektiven

Sie können nach Ihrem erfolgreichen Abschluss direkt in den Beruf einsteigen. Sie sind ideal ausgebildet für alle kreativen Bereiche der Wirtschaft und für Führungspositionen, in denen Ihr Gespür für Menschen und Ihre Kommunikation von großem Vorteil sind oder können Ihr eigenes Start-Up gründen. Der Studiengang Wirtschaft & Schauspiel bietet vergleichbare berufliche Einstiegsmöglichkeiten wie ein Bachelorabschluss in Wirtschaft, die Ausbildung ist ebenso fundiert, aufgrund der Ausrichtung jedoch etwas spezialisierter. Bspw. konzentrieren Sie Ihr betriebswirtschaftliches Studium auf Marketing und Personal, nicht aber auf Finanzen und Controlling.

Außerdem haben Sie mit Ihrem Studium Vorteile im Kultur- und Kunstbereich, da Sie sich in mehreren Kulturen professionell bewegen können. Wenn Künstlerinnen und Künstler Veränderungsprozesse in Wirtschaftsunternehmen begleiten, sprechen Sie „beide Sprachen“ und können auf der konzeptionellen Seite beraten oder sich selbst künstlerisch einbringen.

Je nach Schwerpunktsetzung bieten sich im Kunstbereich weitere Arbeitsmöglichkeiten als Schauspielerin bzw. Schauspieler, als Sprecherin bzw. Sprecher bei Synchron und Funk oder als Performerin bzw. Performer.

Ist ein anschließendes Masterstudium möglich?

An der Alanus Hochschule können Sie den Master BWL – Wirtschaft nachhaltig gestalten in Vollzeit oder berufsbegleitend in Teilzeit studieren.

Zulassungsvoraussetzungen / Eignungsprüfung

Zulassungsvoraussetzungen / Eignungsprüfung

Zum Studium können Sie zugelassen werden, wenn Sie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife (oder gleichwertiger Abschluss) in Verbindung mit einer Zugangsprüfung bei uns.
  • Eine mindestens zweijährige kaufmännische Berufsausbildung und anschließend mindestens eine dreijährige Tätigkeit in einem kaufmännischen Beruf
  • Eine mindestens zweijährige Berufsausbildung und anschließend mindestens eine dreijährige Berufstätigkeit im nicht-kaufmännischen Bereich in Verbindung mit einer Zugangsprüfung bei uns.
  • Eine berufliche Aufstiegsfortbildung (Meister, Techniker, Fachwirt)

Ausländische Studienbewerberinnen und -bewerber müssen über ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift verfügen (Sprachnachweis mit C1-Niveau. Zu erbringen bis zur Immatrikalution). Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im International Office.

Die erfolgreiche Teilnahme an der künstlerischen Eignungsprüfung ist ebenfalls Voraussetzung für die Zulassung. Diese besteht aus zwei Teilen:

a.) Ein Auswahlworkshop, in dem alle künstlerischen Bereiche des Studiums geprüft werden

b.) Einem Zulassungsgespräch, dem leistungs- und motivationsbezogene Kriterien zu Grunde gelegt werden.
Wir bitten Sie dafür folgendes vorzubereiten (wählen Sie bitte eine der beiden Optionen):
-Entweder bereiten Sie bitte zwei Rollen (aus der Theaterliteratur) vor und zusätzlich einen selbstgestalteten künstlerischen Auftritt von 1 bis 3 Minuten Länge.
-Oder Sie bereiten einen Vortrag zu einem Thema aus dem Bereich Wirtschaft vor (3-5min).

Termine für die Eignungsprüfung werden Ihnen nach dem Eingang der Bewerbungsunterlagen rechtzeitig mitgeteilt.

Aufgrund dieser gesonderten Zulassungsvorrausetzungen gibt es an der Alanus Hochschule keinen Numerus Clausus oder ähnliche Zulassungsbeschränkungen.

Bewerbung zum Studium

Bewerbungen sind jederzeit möglich. An der Alanus Hochschule studieren Sie in einem familiären Umfeld. Pro Jahrgang nehmen wir eine begrenzte Anzahl an Studierende auf. Aus diesem Grund ist es von Vorteil, wenn Sie sich frühzeitig bei uns bewerben, um sich Ihren Studienplatz an der Alanus Hochschule zu sichern.

Das Bewerbungsverfahren erfolgt online. Um sich zu bewerben, ist es erforderlich, dass Sie sich zunächst im Bewerbungsportal von Campus Core registrieren. Nach erfolgreicher Registrierung können Sie sich im Portal anmelden und Ihre Bewerbung durchführen. Hier finden Sie weitere Informationen und Hilfestellungen zur Online-Bewerbung sowie den Link zum Bewerbungsportal. Auch wenn Sie ihr Abitur, Hochschulzugangsberechtigung oder anderen Schulabschluss erst im Laufe des Jahres erwerben, können Sie schon jetzt eine Bewerbung einreichen.

Nach Eingang der Bewerbungsunterlagen erhalten Sie eine Einladung zur künstlerischen Eignungsprüfung.


Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen bereitzuhalten:

  • Lebenslauf
  • Foto
  • Motivationsschreiben, maximal eine DIN-A4-Seite
  • beglaubigte Zeugniskopien (ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher Übersetzung)
  • Krankenversicherungsnachweis
  • Kopie des Personalausweises
  • ggf. Sprachnachweise

Nächster und vorerst letzter Termin Eignungsprüfung/Herbstsemester 2021:

Di. 24. August, 2021.

Hilfestellung zur Online-Bewerbung

Folgend möchten wir Ihnen eine kurze Hilfestellung zur Online-Bewerbung via Campus Core geben.

Sie benötigen Hilfe bei der Nutzung von des Bewerberportals Campus Core? Unsere Mitarbeiter am Servicepoint unterstützen Sie gerne, die Hotline ist täglich von 10:00 - 14:00 Uhr besetzt.
Telefon: 02222-9321-1984

Sie haben weitere Fragen zu Ihrer Bewerbung? Die Kolleginnen in der Studierendenverwaltung helfen Ihnen hier gerne weiter. 

Den Studiengang kennenlernen

Wir freuen uns, wenn Sie sich über das Studium informieren und uns besuchen möchten. Sehr gerne dürfen Sie einen Tag lang in die Studieninhalte des Fachgebiets Schauspiel sowie in Seminare des Fachbereichs Wirtschaft hineinschnuppern. Dabei haben Sie die Gelegenheit, Studierende, Dozierende und Mitarbeitende kennenzulernen und ihnen Fragen zu stellen. Wir freuen uns über ihre Anmeldung, um den Studiengang Wirtschaft & Schauspiel kennenzulernen.

Studienvorbereitungskurs Schauspiel

Unseren beliebten Studienvorbereitungskurs Schauspiel bieten wir auch weiterhin zweimal im Jahr an. Leistungen dieses Kurses können auf die Studiengänge performART und Wirtschaft & Schauspiel angerechnet werden.

Dieser Kurs bereitet Sie optimal auf eine Aufnahmeprüfung an einer Kunst-Hochschule oder Akademie vor. Sie erlangen erste Einblicke in eine professionelle Schauspielausbildung, lernen in kleinen Studiengruppen und werden intensiv von unseren Hochschuldozentinnen und -dozenten mit langjähriger Berufs- und Lehrerfahrung unterrichtet, beraten und individuell betreut.

Weitere Informationen zum Studienvorbereitungskurs Schauspiel.

Kooperation und Netzwerke

Das Fachgebiet Schauspiel mit ist in ein starkes Netzwerk mit zahlreichen Kooperationen involviert, das den Studierenden zahlreiche Möglichkeit bietet, professionelle Praxiserfahrungen zu sammeln und wichtige Kontakte zu knüpfen.

  • Agentur Weber Shandwick
  • aisthetos akademie
  • Akademie für Internationale Bildung (AIB)
  • Beethoven Kinder Fest
  • Barbarossa Film Köln
  • Beethoven Kinder Fest
  • Bundesverband Freie Darstellende Künste
  • Fachhochschule Dortmund Fachbereich Design // Studiengang Film
  • Freies Werkstatt Theater Köln (fwt)
  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Hochschule für Bildende Künste Dresden (insbesondere Bühnen- und Kostümbild)
  • Internationale Filmschule Köln (ifs)
  • Kulturamt der Bundesstadt Bonn
  • Kunsthochschule für Medien Köln (khm)
  • Nation Film and Television Institute Ghana
  • NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.
  • Rheinische Fachhochschule Köln (Mediendesign)
  • SAE Institute Köln
  • Theater Bautzen
  • Theater Bonn
  • Theater Görlitz
  • Theater im Bauturm Köln
  • Theater im Kulturzentrum Brotfabrik Bonn
  • Theater Marabu Bonn
  • Brotfabrik Bühne Bonn
  • Bundesverband Freie Darstellende Künste
  • Fachhochschule Dortmund Fachbereich Design // Studiengang Film
  • Freies Werkstatt Theater Köln (fwt)
  • Hochschule für Bildende Künste Dresden (insbesondere Bühnen- und Kostümbild)
  • Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart
  • Hochschule Zittau/Görlitz, Studiengänge Kultur und Management (BA/MA)
  • Kampala Filmschool (Uganda)
  • Kulturamt der Bundesstadt Bonn
  • Kunsthochschule für Medien Köln (khm)
  • Nation Film and Television Institute Ghana
  • NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.
  • Minzu University, Peking, Symposium of Ethnic Art
  • Theater Bautzen
  • Theater Bonn
  • Theater Görlitz
  • Theater im Bauturm Köln
  • Theater Marabu Bonn
  • Universität Bonn, Excellenz Cluster „Beyond Slavery“ und Excellenz Cluster „ECONtribute“
     

Mit freundlicher Unterstützung von:

  • BB Beteiligungsgesellschaft mbH
  • COLONIA Kids GmbH & Co. KG
  • Doerr Kühn Plück & Partner
  • GLS Treuhand
  • Rampe e.V.
  • RheinEnergie AG
  • Cornelia und Sebastian Sachse

FAQ – Häufig gestellte Fragen (und Antworten)

Gibt es eine Altersgrenze? Wenn ja, welche?
Es gibt keine Altersgrenze. Bewerbungen sind prinzipiell für alle möglich (siehe Zulassungsvoraussetzungen).

Welchen Abschluss bekomme ich?
Das Studium führt zum Abschluss Bachelor of Arts, der zu einem weiterführenden Masterstudiengang berechtigt.

Kann ich mich mit dem Abschluss an Theatern als ausgebildete*r Schauspieler*in bezeichnen und bewerben?
Sie erhalten einen Bachelorabschluss, der u.a. zahlreiche Module im Schauspiel zu Grunde hat. Sie haben während des Studiums die Möglichkeit, Vorsprechrollen für die Theater zu erarbeiten. Je nach Schwerpunktsetzung, Talent und Wahl von (Zusatz-) Modulen können Sie Ihre Prüfung vor der ZAV ablegen und/oder die Bühnenreife erlangen.

Einige Universitäten und Hochschulen wie Zürich, München und Basel bieten anschlussfähige Masterstudiengänge an.

Ist das Studium BAföG-berechtigt?
Ja, das Studium ist BAföG-berechtigt. Es gibt zudem zahlreiche Möglichkeiten der Studienfinanzierung, wie z.B. KfW-Studienkredit, Begabtenförderung, Studienkredit von Banken, Studenten-Bildungsfonds und Stipendien. Unsere Finanzierungsberatung berät Sie gerne.

Können Leistungen aus anderen Ausbildungen/Berufserfahrung anerkannt werden?
Auf Antrag kann die Kunsthochschule sonstige Kenntnisse und Qualifikationen auf der Grundlage vorgelegter Unterlagen anerkennen, wenn diese Kenntnisse und Qualifikationen den Prüfungsleistungen, die sie ersetzen sollen, nach Inhalt und Niveau gleichwertig sind.Auf Antrag sind sonstige Kenntnisse und Qualifikationen auf der Grundlage vorgelegter Unterlagen (gemäß §55 a (7) Kunsthochschulgesetz NRW / Beschluss der KMK vom 18.09.2008) von der Hochschule bis zu einem Umfang von höchstens 50 % auf die im Studiengang zu erbringenden Leistungen anzurechnen, wenn diese Kenntnisse und Qualifikationen den Prüfungsleistungen, die sie ersetzen sollen, nach Inhalt und Niveau gleichwertig sind.

Wenn es den Studiengang performART / Wirtschaft & Schauspiel diese Studiengänge in der Form noch nicht gab, inwiefern können sie dann anerkannt werden?
Die Alanus Hochschule erhielt bereits 2002 die staatliche Anerkennung. Seitdem arbeitet die Alanus Hochschule stetig am Ausbau und der Profilierung ihrer Studienangebote. Die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat, der das bundesweit höchste Beratungsgremium der Bundesregierung und der Regierungen der Länder zur Sicherung der Qualität in Forschung und Lehre ist, erfolgte im Mai 2010. Die Alanus Hochschule erhielt mit der 10-jährigen Akkreditierung und der Verleihung des Promotionsrechts im Fachbereich Bildungswissenschaft die höchstmögliche Anerkennung. Die institutionelle Reakkreditierung der Alanus Hochschule durch den Wissenschaftsrat, ist 2021 beschlossen worden.

 

Studieninfo-Clip

 

Besonderheiten des Studienganges

Bundesweit einzigartig ist die Fächerkombination aus Schauspiel, Wirtschaft und dem Studium Generale. Durch die intensive Beschäftigung und Lernerfahrung mit den unterschiedlichen Disziplinen entwickeln Sie Ihre Persönlichkeit und sozialen Kompetenzen weiter.

Sie werden persönlich betreut und stehen im engen Austausch mit unseren Dozierenden, die bei Fragen jederzeit ansprechbar sind. Die kleinen Studiengruppen mit hohem Betreuungsschlüssel sind dafür hervorragend geeignet.

Wesentlicher Bestandteil aller Studiengänge der Alanus Hochschule ist das fach- und jahrgangsübergreifende Studium Generale. Kulturelle und philosophische Inhalte regen zur Beschäftigung mit gesellschaftlichen Fragestellungen an und bilden die Grundlage für die eigene Positionierung im gesellschaftlichen Diskurs.

Das Thema Nachhaltigkeit steht an der Alanus Hochschule und im Studiengang Wirtschaft & Schauspiel besonders im Fokus. Seit 2018 ist die Alanus Hochschule als Fairtrade University ausgezeichnet.

Der Studiengang hat mit dem Hoftheater eine eigene Spielstätte. Darüber hinaus pflegt er eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen regionalen und überregionalen Kooperationspartnern, wie z.B. Theater Bonn, Theater im Bauturm Köln, Theater in der Brotfabrik Bühne Bonn und diversen Freien- und Stadttheatern im deutschsprachigen Raum.

Berufsperspektiven

Sie können nach Ihrem erfolgreichen Abschluss direkt in den Beruf einsteigen. Sie sind ideal ausgebildet für alle kreativen Bereiche der Wirtschaft und für Führungspositionen, in denen Ihr Gespür für Menschen und Ihre Kommunikation von großem Vorteil sind oder können Ihr eigenes Start-Up gründen. Der Studiengang Wirtschaft & Schauspiel bietet vergleichbare berufliche Einstiegsmöglichkeiten wie ein Bachelorabschluss in Wirtschaft, die Ausbildung ist ebenso fundiert, aufgrund der Ausrichtung jedoch etwas spezialisierter. Bspw. konzentrieren Sie Ihr betriebswirtschaftliches Studium auf Marketing und Personal, nicht aber auf Finanzen und Controlling.

Außerdem haben Sie mit Ihrem Studium Vorteile im Kultur- und Kunstbereich, da Sie sich in mehreren Kulturen professionell bewegen können. Wenn Künstlerinnen und Künstler Veränderungsprozesse in Wirtschaftsunternehmen begleiten, sprechen Sie „beide Sprachen“ und können auf der konzeptionellen Seite beraten oder sich selbst künstlerisch einbringen.

Je nach Schwerpunktsetzung bieten sich im Kunstbereich weitere Arbeitsmöglichkeiten als Schauspielerin bzw. Schauspieler, als Sprecherin bzw. Sprecher bei Synchron und Funk oder als Performerin bzw. Performer.

Ist ein anschließendes Masterstudium möglich?

An der Alanus Hochschule können Sie den Master BWL – Wirtschaft nachhaltig gestalten in Vollzeit oder berufsbegleitend in Teilzeit studieren.

Zulassungsvoraussetzungen / Eignungsprüfung

Zulassungsvoraussetzungen / Eignungsprüfung

Zum Studium können Sie zugelassen werden, wenn Sie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife (oder gleichwertiger Abschluss) in Verbindung mit einer Zugangsprüfung bei uns.
  • Eine mindestens zweijährige kaufmännische Berufsausbildung und anschließend mindestens eine dreijährige Tätigkeit in einem kaufmännischen Beruf
  • Eine mindestens zweijährige Berufsausbildung und anschließend mindestens eine dreijährige Berufstätigkeit im nicht-kaufmännischen Bereich in Verbindung mit einer Zugangsprüfung bei uns.
  • Eine berufliche Aufstiegsfortbildung (Meister, Techniker, Fachwirt)

Ausländische Studienbewerberinnen und -bewerber müssen über ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift verfügen (Sprachnachweis mit C1-Niveau. Zu erbringen bis zur Immatrikalution). Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im International Office.

Die erfolgreiche Teilnahme an der künstlerischen Eignungsprüfung ist ebenfalls Voraussetzung für die Zulassung. Diese besteht aus zwei Teilen:

a.) Ein Auswahlworkshop, in dem alle künstlerischen Bereiche des Studiums geprüft werden

b.) Einem Zulassungsgespräch, dem leistungs- und motivationsbezogene Kriterien zu Grunde gelegt werden.
Wir bitten Sie dafür folgendes vorzubereiten (wählen Sie bitte eine der beiden Optionen):
-Entweder bereiten Sie bitte zwei Rollen (aus der Theaterliteratur) vor und zusätzlich einen selbstgestalteten künstlerischen Auftritt von 1 bis 3 Minuten Länge.
-Oder Sie bereiten einen Vortrag zu einem Thema aus dem Bereich Wirtschaft vor (3-5min).

Termine für die Eignungsprüfung werden Ihnen nach dem Eingang der Bewerbungsunterlagen rechtzeitig mitgeteilt.

Aufgrund dieser gesonderten Zulassungsvorrausetzungen gibt es an der Alanus Hochschule keinen Numerus Clausus oder ähnliche Zulassungsbeschränkungen.

Bewerbung zum Studium

Bewerbungen sind jederzeit möglich. An der Alanus Hochschule studieren Sie in einem familiären Umfeld. Pro Jahrgang nehmen wir eine begrenzte Anzahl an Studierende auf. Aus diesem Grund ist es von Vorteil, wenn Sie sich frühzeitig bei uns bewerben, um sich Ihren Studienplatz an der Alanus Hochschule zu sichern.

Das Bewerbungsverfahren erfolgt online. Um sich zu bewerben, ist es erforderlich, dass Sie sich zunächst im Bewerbungsportal von Campus Core registrieren. Nach erfolgreicher Registrierung können Sie sich im Portal anmelden und Ihre Bewerbung durchführen. Hier finden Sie weitere Informationen und Hilfestellungen zur Online-Bewerbung sowie den Link zum Bewerbungsportal. Auch wenn Sie ihr Abitur, Hochschulzugangsberechtigung oder anderen Schulabschluss erst im Laufe des Jahres erwerben, können Sie schon jetzt eine Bewerbung einreichen.

Nach Eingang der Bewerbungsunterlagen erhalten Sie eine Einladung zur künstlerischen Eignungsprüfung.


Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen bereitzuhalten:

  • Lebenslauf
  • Foto
  • Motivationsschreiben, maximal eine DIN-A4-Seite
  • beglaubigte Zeugniskopien (ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher Übersetzung)
  • Krankenversicherungsnachweis
  • Kopie des Personalausweises
  • ggf. Sprachnachweise

Nächster und vorerst letzter Termin Eignungsprüfung/Herbstsemester 2021:

Di. 24. August, 2021.

Hilfestellung zur Online-Bewerbung

Folgend möchten wir Ihnen eine kurze Hilfestellung zur Online-Bewerbung via Campus Core geben.

Sie benötigen Hilfe bei der Nutzung von des Bewerberportals Campus Core? Unsere Mitarbeiter am Servicepoint unterstützen Sie gerne, die Hotline ist täglich von 10:00 - 14:00 Uhr besetzt.
Telefon: 02222-9321-1984

Sie haben weitere Fragen zu Ihrer Bewerbung? Die Kolleginnen in der Studierendenverwaltung helfen Ihnen hier gerne weiter. 

Den Studiengang kennenlernen

Wir freuen uns, wenn Sie sich über das Studium informieren und uns besuchen möchten. Sehr gerne dürfen Sie einen Tag lang in die Studieninhalte des Fachgebiets Schauspiel sowie in Seminare des Fachbereichs Wirtschaft hineinschnuppern. Dabei haben Sie die Gelegenheit, Studierende, Dozierende und Mitarbeitende kennenzulernen und ihnen Fragen zu stellen. Wir freuen uns über ihre Anmeldung, um den Studiengang Wirtschaft & Schauspiel kennenzulernen.

Studienvorbereitungskurs Schauspiel

Unseren beliebten Studienvorbereitungskurs Schauspiel bieten wir auch weiterhin zweimal im Jahr an. Leistungen dieses Kurses können auf die Studiengänge performART und Wirtschaft & Schauspiel angerechnet werden.

Dieser Kurs bereitet Sie optimal auf eine Aufnahmeprüfung an einer Kunst-Hochschule oder Akademie vor. Sie erlangen erste Einblicke in eine professionelle Schauspielausbildung, lernen in kleinen Studiengruppen und werden intensiv von unseren Hochschuldozentinnen und -dozenten mit langjähriger Berufs- und Lehrerfahrung unterrichtet, beraten und individuell betreut.

Weitere Informationen zum Studienvorbereitungskurs Schauspiel.

Kooperation und Netzwerke

Das Fachgebiet Schauspiel mit ist in ein starkes Netzwerk mit zahlreichen Kooperationen involviert, das den Studierenden zahlreiche Möglichkeit bietet, professionelle Praxiserfahrungen zu sammeln und wichtige Kontakte zu knüpfen.

  • Agentur Weber Shandwick
  • aisthetos akademie
  • Akademie für Internationale Bildung (AIB)
  • Beethoven Kinder Fest
  • Barbarossa Film Köln
  • Beethoven Kinder Fest
  • Bundesverband Freie Darstellende Künste
  • Fachhochschule Dortmund Fachbereich Design // Studiengang Film
  • Freies Werkstatt Theater Köln (fwt)
  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Hochschule für Bildende Künste Dresden (insbesondere Bühnen- und Kostümbild)
  • Internationale Filmschule Köln (ifs)
  • Kulturamt der Bundesstadt Bonn
  • Kunsthochschule für Medien Köln (khm)
  • Nation Film and Television Institute Ghana
  • NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.
  • Rheinische Fachhochschule Köln (Mediendesign)
  • SAE Institute Köln
  • Theater Bautzen
  • Theater Bonn
  • Theater Görlitz
  • Theater im Bauturm Köln
  • Theater im Kulturzentrum Brotfabrik Bonn
  • Theater Marabu Bonn
  • Brotfabrik Bühne Bonn
  • Bundesverband Freie Darstellende Künste
  • Fachhochschule Dortmund Fachbereich Design // Studiengang Film
  • Freies Werkstatt Theater Köln (fwt)
  • Hochschule für Bildende Künste Dresden (insbesondere Bühnen- und Kostümbild)
  • Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart
  • Hochschule Zittau/Görlitz, Studiengänge Kultur und Management (BA/MA)
  • Kampala Filmschool (Uganda)
  • Kulturamt der Bundesstadt Bonn
  • Kunsthochschule für Medien Köln (khm)
  • Nation Film and Television Institute Ghana
  • NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.
  • Minzu University, Peking, Symposium of Ethnic Art
  • Theater Bautzen
  • Theater Bonn
  • Theater Görlitz
  • Theater im Bauturm Köln
  • Theater Marabu Bonn
  • Universität Bonn, Excellenz Cluster „Beyond Slavery“ und Excellenz Cluster „ECONtribute“
     

Mit freundlicher Unterstützung von:

  • BB Beteiligungsgesellschaft mbH
  • COLONIA Kids GmbH & Co. KG
  • Doerr Kühn Plück & Partner
  • GLS Treuhand
  • Rampe e.V.
  • RheinEnergie AG
  • Cornelia und Sebastian Sachse

FAQ – Häufig gestellte Fragen (und Antworten)

Gibt es eine Altersgrenze? Wenn ja, welche?
Es gibt keine Altersgrenze. Bewerbungen sind prinzipiell für alle möglich (siehe Zulassungsvoraussetzungen).

Welchen Abschluss bekomme ich?
Das Studium führt zum Abschluss Bachelor of Arts, der zu einem weiterführenden Masterstudiengang berechtigt.

Kann ich mich mit dem Abschluss an Theatern als ausgebildete*r Schauspieler*in bezeichnen und bewerben?
Sie erhalten einen Bachelorabschluss, der u.a. zahlreiche Module im Schauspiel zu Grunde hat. Sie haben während des Studiums die Möglichkeit, Vorsprechrollen für die Theater zu erarbeiten. Je nach Schwerpunktsetzung, Talent und Wahl von (Zusatz-) Modulen können Sie Ihre Prüfung vor der ZAV ablegen und/oder die Bühnenreife erlangen.

Einige Universitäten und Hochschulen wie Zürich, München und Basel bieten anschlussfähige Masterstudiengänge an.

Ist das Studium BAföG-berechtigt?
Ja, das Studium ist BAföG-berechtigt. Es gibt zudem zahlreiche Möglichkeiten der Studienfinanzierung, wie z.B. KfW-Studienkredit, Begabtenförderung, Studienkredit von Banken, Studenten-Bildungsfonds und Stipendien. Unsere Finanzierungsberatung berät Sie gerne.

Können Leistungen aus anderen Ausbildungen/Berufserfahrung anerkannt werden?
Auf Antrag kann die Kunsthochschule sonstige Kenntnisse und Qualifikationen auf der Grundlage vorgelegter Unterlagen anerkennen, wenn diese Kenntnisse und Qualifikationen den Prüfungsleistungen, die sie ersetzen sollen, nach Inhalt und Niveau gleichwertig sind.Auf Antrag sind sonstige Kenntnisse und Qualifikationen auf der Grundlage vorgelegter Unterlagen (gemäß §55 a (7) Kunsthochschulgesetz NRW / Beschluss der KMK vom 18.09.2008) von der Hochschule bis zu einem Umfang von höchstens 50 % auf die im Studiengang zu erbringenden Leistungen anzurechnen, wenn diese Kenntnisse und Qualifikationen den Prüfungsleistungen, die sie ersetzen sollen, nach Inhalt und Niveau gleichwertig sind.

Wenn es den Studiengang performART / Wirtschaft & Schauspiel diese Studiengänge in der Form noch nicht gab, inwiefern können sie dann anerkannt werden?
Die Alanus Hochschule erhielt bereits 2002 die staatliche Anerkennung. Seitdem arbeitet die Alanus Hochschule stetig am Ausbau und der Profilierung ihrer Studienangebote. Die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat, der das bundesweit höchste Beratungsgremium der Bundesregierung und der Regierungen der Länder zur Sicherung der Qualität in Forschung und Lehre ist, erfolgte im Mai 2010. Die Alanus Hochschule erhielt mit der 10-jährigen Akkreditierung und der Verleihung des Promotionsrechts im Fachbereich Bildungswissenschaft die höchstmögliche Anerkennung. Die institutionelle Reakkreditierung der Alanus Hochschule durch den Wissenschaftsrat, ist 2021 beschlossen worden.

 

Studieninfo-Clip

 

Das Wichtigste im Überblick

Studiendauer
6 Semester (Vollzeit)

Abschluss
Bachelor of Arts

Studienbeginn
Das Studium kann zum Herbstsemester (September) aufgenommen werden.

Studiengebühren
585,- € pro Monat bei semesterweiser Zahlung; 595,- € bei monatlicher Zahlung.

Studienfinanzierung
Zu Finanzierungsmöglichkeiten und Stipendien berät unsere Finanzierungsberatung.

Starterstipendium im Studiengang Wirtschaft & Schauspiel

Beratung zum Studiengang / Kontakt
Haben wir Ihr Interesse geweckt? 
Wir beraten Sie gerne!

Fachgebiet Schauspiel
Tel. +49 2222 9321-1263
Mail an Wirtschaft & Schauspiel

Fachgebietsleitung
Prof. Dominik Schiefner

Wirtschaft & Schauspiel
Jetzt bewerben!