Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship

Bachelor of Arts

Der deutschsprachige Bachelor in Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship ist ein interdisziplinärer Studiengang mit hohem Praxisbezug. Durch philosophische und ästhetische Bildung erhalten Sie einen innovativen Zugang zu gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Handlungsfeldern. Eine breite humanistische Grundbildung in der Tradition der Liberal Arts mit starkem Gegenwartsbezug schärft Ihren Blick für die konkreten Lebens- und Berufsrealitäten.

Der Studiengang fördert ein reflektiertes und verantwortungsbewusstes Handeln in verschiedenen Anwendungsfeldern und pluralistischen Kontexten. Sie werden dadurch befähigt, praktische Probleme zu analysieren und kreative Lösungen dafür zu entwickeln.

Schauen Sie sich gerne unser Video zum Studiengang an.

Bereich Philosophie
12 LP Grundlagen des philosophischen Arbeitens
12 LP Erkennen, Mensch und Welt
12 LP Ethik und Spiritualität
12 LP Praxisprojekt Philosophie

Bereich Kunst
12 LP Grundlagen des künstlerischen Schaffens
12 LP Kunst und Gesellschaft
12 LP Kunst erfahren und verstehen
12 LP Praxisprojekt Kunst

Bereich Gesellschaft
9 LP Grundlagen des sozialwissenschaftlichen Arbeitens
9 LP Gesellschaft in Bewegung
9 LP Entstehung von Neuem & Soziale Innovation
9 LP Wirtschaft und Verantwortung
12 LP Praxisprojekt Social Entrepreneurship

Integration und Schwerpunktsetzung
6 LP Bereichsübergreifende Integration
15 LP Schwerpunktbildung
15 LP Bachelorarbeit

Der Studiengang kann in der Regel jährlich zum Herbstsemester begonnen werden. Quereinstiege sind ggf. nach persönlicher Beratung möglich. 

Der Bewerbung sind beizufügen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf mit Passfoto
  • entsprechende Unterlagen für die Zugangsberechtigung mit beglaubigten Zeugniskopien
  • Meldebescheinigung der Krankenversicherung.

Vor der Aufnahme führen wir mit Ihnen ein persönliches Beratungs- und Aufnahmegespräch. Das Bewerbungsformular finden Sie in den Downloads.

  • Allgemeine Hochschulreife
  • als gleichwertig anerkannte Vorbildungen oder
  • unter bestimmten Bedingungen die Fachhochschulreife oder die fachhochschulgebundene Hochschulreife
  • Ausländische Studienbewerber müssen einen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse erbringen (durch TestDaF, DSH oder ein gleichwertiges Zertifikat).

Der B. A. Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship qualifiziert für ein breites Berufsfeld. Eigeninitiative und Kreativität erschließen Ihnen Einrichtungen der Bildungsforschung und -förderung, politische Organisationen, Nichtregierungsorganisationen, soziale Einrichtungen, die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Journalismus und Medien, Verlagswesen, den Kunstsektor, die öffentliche Verwaltung und Wirtschaftsunternehmen. Weitere berufliche Spezialisierungen werden durch ein anschließendes Masterstudium ermöglicht.

Welches Studium passt zu mir?

Die deutsche Bildungslandschaft ist vielgestaltig und komplex. Es gibt bereits über 7.500 Bachelorstudiengänge und das Angebot wächst ständig. Abiturienten stehen vor der Qual der Wahl. Wie soll man sich da zurechtfinden und das „Richtige“ auswählen?

Einblick in den Bachelor Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship

Eine Hilfe bietet das Schnupperstudium, ein wahlweise ein- oder zweisemestriges Studienangebot des Instituts für philosophische und ästhetische Bildung der Alanus Hochschule. Hier können vielseitig Interessierte in die drei Fachrichtungen des deutschsprachigen B. A. Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship reinschnuppern und sich einen Eindruck vom Hochschulleben verschaffen. Denn es gilt: Vieles lernen wir erst kennen, indem wir es ausprobieren.

Konkrete Angebote

In den philosophischen Lehrveranstaltungen setzen sich die Teilnehmenden am Schnupperstudium mit der Anthropologie, also der Frage nach dem Menschen auseinander, gewinnen einen Überblick über die Philosophiegeschichte, beleuchten ethische Probleme und diskutieren aktuelle gesellschaftliche Themen aus philosophisch-reflexiver Perspektive.

In den künstlerischen Kursen haben sie die Möglichkeit, erprobend und schaffend dem eigenen Lebensweg auf die Spur zu kommen und eine künstlerisch-ästhetische, das heißt im weitesten Sinne gestalterische Haltung, auszubilden.

Die Aneignung betriebswirtschaftlicher und sozialwissenschaftlicher Grundlagen und die Auseinandersetzung mit gegenwärtigen Fragen zum Beispiel zum Grundeinkommen oder zur Flüchtlingsdebatte bilden die Urteils- und Innovationskompetenz aus. Die Teilnehmenden gewinnen so einen Einblick in mögliche Lösungsfindungen für aktuelle Probleme der Gesellschaft.

Darüber hinaus können Teilnehmende am Schnupperstudium öffentliche Vorträge, Ringvorlesungen und künstlerische Darbietungen der gesamten Hochschule besuchen und so eine Vielzahl von Themen und die verschiedenen Professorinnen und Professoren mit ihren Forschungsschwerpunkten kennenlernen.

Umfang des Schnupperstudiums

Nach vorheriger Anmeldung beim Betreuer des Schnupperstudiums Gerhard Henseler können die Teilnehmenden bis zu sechs Veranstaltungen besuchen. In der Regel handelt es sich dabei um wöchentlich stattfindende Veranstaltungen – möglich ist aber auch der Besuch von bis zu zwei Blockveranstaltungen am Wochenende. Das aktuelle Veranstaltungsverzeichnis des B. A. Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship finden Sie unter Downloads.

Anmeldung und Ablauf des Schnupperstudiums

Der Einstieg in das Schnupperstudium ist möglich

  • zum Herbstsemester (01.09.-28.02.) wie auch
  • zum Frühjahrssemester (01.03.-31-.08.).

Die Bewerbungsunterlagen für das Schnupperstudium finden Sie unter Downloads. Sollten Teilnehmende am Schnupperstudium im Anschluss ein Bachelor-Studium an der Alanus Hochschule oder einer anderen Universität aufnehmen, so können die erbrachten Studiennachweise nach Rücksprache in den entsprechenden Fächern anerkannt werden. Die Gebühren für das Schnupperstudium betragen 500 Euro/Semester. Die Teilnahme am Schnupperstudium berechtigt nicht zur Aufnahme in den B. A. Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship. Hierzu ist ein gesondertes Bewerbungsverfahren zu durchlaufen. Gleichwohl besteht die Möglichkeit, sich ggf. im Schnupperstudium für die Aufnahme in den Studiengang zu profilieren und zu qualifizieren.

Kontakt

* Pflichtfeld

Bereich Philosophie
12 LP Grundlagen des philosophischen Arbeitens
12 LP Erkennen, Mensch und Welt
12 LP Ethik und Spiritualität
12 LP Praxisprojekt Philosophie

Bereich Kunst
12 LP Grundlagen des künstlerischen Schaffens
12 LP Kunst und Gesellschaft
12 LP Kunst erfahren und verstehen
12 LP Praxisprojekt Kunst

Bereich Gesellschaft
9 LP Grundlagen des sozialwissenschaftlichen Arbeitens
9 LP Gesellschaft in Bewegung
9 LP Entstehung von Neuem & Soziale Innovation
9 LP Wirtschaft und Verantwortung
12 LP Praxisprojekt Social Entrepreneurship

Integration und Schwerpunktsetzung
6 LP Bereichsübergreifende Integration
15 LP Schwerpunktbildung
15 LP Bachelorarbeit

Der Studiengang kann in der Regel jährlich zum Herbstsemester begonnen werden. Quereinstiege sind ggf. nach persönlicher Beratung möglich. 

Der Bewerbung sind beizufügen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf mit Passfoto
  • entsprechende Unterlagen für die Zugangsberechtigung mit beglaubigten Zeugniskopien
  • Meldebescheinigung der Krankenversicherung.

Vor der Aufnahme führen wir mit Ihnen ein persönliches Beratungs- und Aufnahmegespräch. Das Bewerbungsformular finden Sie in den Downloads.

  • Allgemeine Hochschulreife
  • als gleichwertig anerkannte Vorbildungen oder
  • unter bestimmten Bedingungen die Fachhochschulreife oder die fachhochschulgebundene Hochschulreife
  • Ausländische Studienbewerber müssen einen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse erbringen (durch TestDaF, DSH oder ein gleichwertiges Zertifikat).

Der B. A. Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship qualifiziert für ein breites Berufsfeld. Eigeninitiative und Kreativität erschließen Ihnen Einrichtungen der Bildungsforschung und -förderung, politische Organisationen, Nichtregierungsorganisationen, soziale Einrichtungen, die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Journalismus und Medien, Verlagswesen, den Kunstsektor, die öffentliche Verwaltung und Wirtschaftsunternehmen. Weitere berufliche Spezialisierungen werden durch ein anschließendes Masterstudium ermöglicht.

Welches Studium passt zu mir?

Die deutsche Bildungslandschaft ist vielgestaltig und komplex. Es gibt bereits über 7.500 Bachelorstudiengänge und das Angebot wächst ständig. Abiturienten stehen vor der Qual der Wahl. Wie soll man sich da zurechtfinden und das „Richtige“ auswählen?

Einblick in den Bachelor Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship

Eine Hilfe bietet das Schnupperstudium, ein wahlweise ein- oder zweisemestriges Studienangebot des Instituts für philosophische und ästhetische Bildung der Alanus Hochschule. Hier können vielseitig Interessierte in die drei Fachrichtungen des deutschsprachigen B. A. Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship reinschnuppern und sich einen Eindruck vom Hochschulleben verschaffen. Denn es gilt: Vieles lernen wir erst kennen, indem wir es ausprobieren.

Konkrete Angebote

In den philosophischen Lehrveranstaltungen setzen sich die Teilnehmenden am Schnupperstudium mit der Anthropologie, also der Frage nach dem Menschen auseinander, gewinnen einen Überblick über die Philosophiegeschichte, beleuchten ethische Probleme und diskutieren aktuelle gesellschaftliche Themen aus philosophisch-reflexiver Perspektive.

In den künstlerischen Kursen haben sie die Möglichkeit, erprobend und schaffend dem eigenen Lebensweg auf die Spur zu kommen und eine künstlerisch-ästhetische, das heißt im weitesten Sinne gestalterische Haltung, auszubilden.

Die Aneignung betriebswirtschaftlicher und sozialwissenschaftlicher Grundlagen und die Auseinandersetzung mit gegenwärtigen Fragen zum Beispiel zum Grundeinkommen oder zur Flüchtlingsdebatte bilden die Urteils- und Innovationskompetenz aus. Die Teilnehmenden gewinnen so einen Einblick in mögliche Lösungsfindungen für aktuelle Probleme der Gesellschaft.

Darüber hinaus können Teilnehmende am Schnupperstudium öffentliche Vorträge, Ringvorlesungen und künstlerische Darbietungen der gesamten Hochschule besuchen und so eine Vielzahl von Themen und die verschiedenen Professorinnen und Professoren mit ihren Forschungsschwerpunkten kennenlernen.

Umfang des Schnupperstudiums

Nach vorheriger Anmeldung beim Betreuer des Schnupperstudiums Gerhard Henseler können die Teilnehmenden bis zu sechs Veranstaltungen besuchen. In der Regel handelt es sich dabei um wöchentlich stattfindende Veranstaltungen – möglich ist aber auch der Besuch von bis zu zwei Blockveranstaltungen am Wochenende. Das aktuelle Veranstaltungsverzeichnis des B. A. Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship finden Sie unter Downloads.

Anmeldung und Ablauf des Schnupperstudiums

Der Einstieg in das Schnupperstudium ist möglich

  • zum Herbstsemester (01.09.-28.02.) wie auch
  • zum Frühjahrssemester (01.03.-31-.08.).

Die Bewerbungsunterlagen für das Schnupperstudium finden Sie unter Downloads. Sollten Teilnehmende am Schnupperstudium im Anschluss ein Bachelor-Studium an der Alanus Hochschule oder einer anderen Universität aufnehmen, so können die erbrachten Studiennachweise nach Rücksprache in den entsprechenden Fächern anerkannt werden. Die Gebühren für das Schnupperstudium betragen 500 Euro/Semester. Die Teilnahme am Schnupperstudium berechtigt nicht zur Aufnahme in den B. A. Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship. Hierzu ist ein gesondertes Bewerbungsverfahren zu durchlaufen. Gleichwohl besteht die Möglichkeit, sich ggf. im Schnupperstudium für die Aufnahme in den Studiengang zu profilieren und zu qualifizieren.

Das Wichtigste im Überblick

Studiendauer
Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester (Vollzeit).

Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)

Studiengebühren
Bei semesterweiser Zahlung: 2.610,- €, bei monatlicher Zahlung: 445,- €

Studienfinanzierung
Weitere Details finden Sie unter Finanzieren.

Kontakt und Beratung
Fachbereich Bildungswissenschaft
Institut für philosophische und ästhetische Bildung
Gerhard Henseler
Telefon +49 2222 93211506

Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship
Informationen anfordern
Unsere Seite bietet die Möglichkeit, aktuelle Beiträge aus unseren Social Media Kanälen aufzurufen. Dabei werden einige Nutzer-Daten an Facebook und Instagram übertragen und Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.