EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Eurythmietherapie

Master of Arts & Master of Education

Eurythmietherapie / Heileurythmie ist eine Bewegungstherapie, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Dr. Rudolf Steiner entwickelt wurde. In der  Eurythmietherapie werden die Sprachlaute der Eurythmie modifiziert und differenziert zu Heilzwecken eingesetzt, um die Selbstheilungskräfte des Menschen anzuregen. Heileurythmie wirkt somit gezielt wie ein Medikament - bis in die Funktion einzelner Organe und Organsysteme.

Im Masterstudiengang mit Studienrichtung Eurythmietherapie erlernen die Studierenden eurythmietherapeutische Kompetenzen, die bei verschiedenen Altersgruppen, Krankheitsbildern und in den unterschiedlichen Praxisfeldern zum Einsatz kommen. Sie erwerben medizinische Grundlagen, um die Eurythmietherapie in der Praxis adäquat auf das jeweils vorliegende Krankheitsbild abzustimmen. Es werden Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt, um zu einer Reflexionsfähigkeit zu kommen und die Methode der Eurythmietherapie verständlich vermitteln zu können. In der Arbeit mit Gruppen erlernen sie die Heileurythmie gesundheitsfördernd (salutogenetisch) einzusetzen. Durch Praktika erlernen die Studierenden eine therapeutische Haltung, um den Patienten bei der Anleitung der Heileurythmie-Übungen achtsam  unterstützend begleiten zu können

In diesem Video von healthtv.de gibt es einen Einblick in die Eurythmietherapie:

Eurythmietherapie Video


Es gibt an der Alanus Hochschule 3 verschiedene Möglichkeiten den Masterabschluss in Eurythmietherapie zu erlangen:
 
Master of Arts Eurythmie (M.A.) mit Studienschwerpunkt Eurythmietherapie
(60 Credit Points)  -  1 Jahr Vollzeit
 
Master of Arts Eurythmie (M.A.) mit Studienschwerpunkt Eurythmietherapie
(60 Credit Points) - 2 Jahre Teilzeit
 
Master of Education (M.Ed.) Praxisforschung in therapeutischen Berufsfeldern mit Studienschwerpunkt Eurythmietherapie
(120 Credit Points) - 3 Jahre Teilzeit 

Bevor Sie sich bewerben laden wir Sie ein sich individuell zum Studiengang beraten zu lassen. Beantragen Sie dazu einen Telefontermin per Mail.

Studieninhalte und -aufbau

Das Studium besteht aus folgenden 9 Themenblöcken (Modulen):

MA 1 Grundlagen der Eurythmietherapie
Die Studierenden erwerben Fähigkeiten zum Verständnis und zur instrumentalen Umwandlung der eurythmischen in die eurythmietherapeutischen Bewegungen. Sie werden befähigt, die eurythmisch- therapeutischen  Basisübungen in ihrer Wirkung zu erleben, um zu einer eigenständigen Erarbeitung und Durchführung dieser Übungen zu gelangen. Außerdem erwerben die Studierenden berufsrelevante soziale Kompetenzen.

MA 2 Angewandte Eurythmietherapie I
Die Studierenden werden gezielt auf den Berufsalltag vorbereitet durch Erkennen und Entwickeln  von - und Hinzuführung zu - Therapieziel, Behandlungsplan und Behandlungsprozess. Die therapeutische Praxis soll fundiert und mit anderen Wissenschaftsdisziplinen kritisch in Verbindung gebracht werden. Die Studierenden können die Eurythmietherapie in den Kontext anderer künstlerischer Therapien stellen und die spezifischen Möglichkeiten und Grenzen der Eurythmietherapie kritisch reflektieren.

MA 3 Angewandte Eurythmietherapie II
Anhand von speziellen Krankheitsbildern wird die Eurythmietherapie vertieft. Die Studierenden können therapeutische Übungsabläufe bei speziellen Krankheitsindikationen erfassen und eine patientengerechte Erstellung von Therapieziel, Behandlungsplan und Durchführung (Dauer, Intensität usw.)erstellen. Die eigenständige Erweiterung und Modulation von üblichen Indikationen zu speziellen Übungen wird erlernt. Die Studierenden können die Eurythmietherapie in den Kontext anderer künstlerischer Therapien stellen und die spezifischen Möglichkeiten und Grenzen der Eurythmietherapie kritisch reflektieren.

MA 4 Medizin I
Die Studierenden erwerben ein Grundwissen der allgemeinen und speziellen Krankheitslehre körperlicher und psychischer Erkrankungen. Darin kann sowohl die konventionelle-, als auch die anthroposophisch erweiterte Medizin enthalten sein. Vom Wissen über die Erscheinungsformen der verschiedenen speziellen Erkrankungen kommen sie zu einem Bild des erkrankten Menschen, für den dann allgemeine Gesichtspunkte zur Therapie erarbeitet und anthroposophische Therapieansätze dargestellt werden. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, sich vertiefende Kenntnisse bei ausgewählten Krankheitsbildern selbstständig zu erarbeiten.

MA 5 Medizin II
Die Studierenden erwerben ein Grundwissen der speziellen Krankheitslehre aus dem Bereich der Orthopädie und Neurologie sowie psychiatrischer Erkrankungen und der Heilpädagogik. Sie kommen zu einem Verständnis und zu vertieften Kenntnissen für grundlegende Krankheitsprozesse der speziellen Fachbereiche. Die Pathophysiologie kann diagnostisch erfasst werden. Ziel ist das Erstellen von krankheitsspezifischen integrativen Therapieplänen mit Verlaufsdokumentationen.

MA 6 Kommunikation und Identität (Anthroposophische Geisteswissenschaft/ Eurythmiewissenschaft/Handlungskompetenz im Berufsfeld)
Die Studierenden werden gezielt auf die Anforderungen ihres Berufsalltags vorbereitet. Dazu gehört:

  • die methodische Orientierung und Fähigkeit der Selbstbildung
  • die Fähigkeit, die eigene Tätigkeit zu reflektieren und die fachliche Qualifikation auf Grundlage einer fachwissenschaftlichen Vertiefung weiter zu entwickeln 
  • die Bedingungen des Berufsfeldes zu erkennen und angemessene praktische Handlungskonzepte zu entwickeln.

MA 7 Ergänzungsbereich (Künstlerisch-therapeutische Ergänzungsfächer/ Kennenlernen anderer Therapieformen)
Durch den Erwerb von Grundkenntnissen und –fähigkeiten in mindestens zwei  Ergänzungsfächern soll das eigene Fach immer wieder neu von verschiedenen Seiten beleuchtet werden. Dazu bietet eine intensive Auseinandersetzung mit verwandten oder differenten  Bewegungsarten und Therapien eine Anregung. Der Studierende soll durch die Auseinandersetzung mit anderen Kunstformen/Therapieformen eine differenzierte Wahrnehmung und Erweiterung der eurythmischen/therapeutischen Gestaltungsmittel erwerben.

MA 8 Masterarbeit
Beim Erstellen der Masterarbeit  ist der Studierende in der Lage, systematisch und sachgerecht, d. h. wissenschaftsorientiert strukturiert zu arbeiten. Er kann nach vorgegebenen Kriterien, im Sinne einer wissenschaftsorientierten Forschung und/oder Praxis, qualifiziert, evaluiert und reflektiert handeln und dokumentieren.

Die Ergebnisse können diskutiert und mit anderen wissenschaftlich dokumentierten Resultaten korreliert werden. Die Studierenden sind in der Lage

  • zu eigenverantwortlicher Anwendung von Grundformen wissenschaftlichen Arbeitens
  • zur Formulierung einer Forschungsfrage, entsprechender Hypothesenbildung und zur Entwicklung einer Forschungsmethode
  • zu detaillierter Literaturrecherche, bzw. Sammlung und Analyse von Daten
  • zur Anwendung entsprechender Fachterminologie
  • zur Dokumentation von schriftlichen wissenschaftlichen Arbeiten
  • zur mündlichen Präsentation und Diskussion ihrer Forschungsergebnisse

MA 9 Praxisbereich (Praktika)
Die praktische Umsetzung der Grundlagen der Eurythmietherapie in die angewandte Eurythmietherapie unter der Supervision eines Mentors. Die Hospitationen sollen in verschiedenen Arbeitsfeldern der Eurythmietherapie stattfinden; verschiedene Krankheitsbilder werden am individuellen Patienten kennengelernt. Unter der Anleitung von Supervisoren werden eigene Therapieeinheiten durchgeführt. Die eigenständig im Kontakt mit Arzt und Fachkollegen erarbeiteten Therapiekonzepte werden dokumentiert. Die Teilnahme an Teambesprechungen oder Therapiegesprächen ist Bestandteil des Praktikums.

Besonderheiten des Studiums

Während des Studiums findet eine regelmäßige und intensive Betreuung der Studierenden durch das ständige Kollegium des Fachbereiches statt. Darüber hinaus werden spezifische Krankheitsbilder und fachnahe Themen von qualifizierten Gastdozierenden unterrichtet.

Neben dem Lehrangebot des Masterstudiengangs Eurythmietherapie besteht für die Studierenden die Möglichkeit, andere interdisziplinäre Studienangebote und Veranstaltungen an der Alanus Hochschule wahrzunehmen.

Die Studienrichtung wird vom Fachgebiet Eurythmie in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft angeboten.

Dozent:innen

Hauptamtliche Dozent:innen

  • Prof. Annette Weißkircher, Institutsleitung Eurythmietherapie

Seminare in eurythmietherapeutischen Fachgebieten

  • Carola Adam-Roettig (Eurythmietherapeutin, Praxisfeld Heilpädagogik, Frankfurt a.M.)
  • Sabine Berg (Eurythmietherapeutin, M.A., Bonn)
  • Anna De Millas (Eurythmietherapeutin, M.A., Arlesheim, Schweiz)
  • Katharina Gerlach, Dr. rer. medic (Eurythmietherapeutin, Krefeld)
  • Sebastian Junghans (Eurythmietherapeut, Praxisfeld Schulheileurythmie, Remshalden)
  • Norman Kingeter (Eurythmietherapeut, Praxisfeld Psychiatrie/Psychosomatik, Arlesheim CH)
  • Shaina Stoehr (Eurythmietherapeutin, Ton-Heileurythmie, Glos GB)
  • Angela Tischbein-Madsen (Eurythmietherapeutin, M.A., Schweden)
  • Barbara Trapp (Eurythmietherapeutin, Praxisfeld Gynäkologie, Berlin)
  • Michaela Trefzer (Eurythmietherapeutin, Praxisfeld Augenheileurythmie, Lörrach)

Medizinisch-Therapeutische Seminare und Vorlesungen

  • Boris Krause (Dr. med. Facharzt für Psychiatrie/Psychotherapie, Filderklinik Filderstadt)
  • Arndt Büssing (Prof Dr. med. , Lehrstuhl für Medizintheorie, Integrative und Anthroposophische Medizin an der Universität Witten/Herdecke)
  • Wim Huige (Augenarzt, Niederlande)
  • Markus Krüger (Dr. med. Facharzt für Pädiatrie, Filderklinik Filderstadt)
  • Markus Neuhaus (Dr. med. Facharzt für Orthopäde, Sprockhövel)
  • Albrecht Warning (Dr. med., Berlin)
  • Paul Werthmann (Dr., Freiburg)

Weitere Dozent:innen

  • Jochen Breme (Prof. für Studien zur Embryologie, Professor für Bildhauerei, Alfter)
  • Ulrich Maiwald (Prof. für performative Kunst und Sprache, Alfter)
  • Alexander Röhler (Dr., Alfter)
  • Jost Schieren (Prof. Dr., Alfter)
  • Kathrin Studer-Senn (Dr. med. Ärztin, Wahrnehmungsschulung, Bern CH)

Bewerbung und Aufnahme

Bevor Sie sich bewerben laden wir Sie ein sich individuell zum Studiengang beraten zu lassen. Beantragen Sie dazu einen Telefontermin per Mail.


 

Bewerbungsfrist: jeweils Mitte August des jeweiligen Jahres für die Aufnahme im Wintersemester: 13.08.2021

Wir freuen uns über eine schriftliche Bewerbung, die Sie über das Bewerberportal CampusCore einreichen.

TIP: Eine Anleitung zur Bewerbung via studieren.alanus.edu können Sie hier herunterladen.

Benötigte Dokumente Master of Arts:

WICHTIG: Alle amtlich beglaubigten Zeugniskopien müssen sowohl als Scan in ihr Konto auf studieren.alanus.edu hochgeladen, als auch per Post an Alanus Hochschule, Stichwort: Bewerbung Master Eurythmie, Villestr. 3, 53347 Alfter geschickt werden.

  • Amtlich beglaubigte Kopie Ihres Abiturzeugnisses (ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher oder englischer Übersetzung)
  • Nachweis über Ihren ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (z.B. Bachelor) in amtlich beglaubigter Kopie (ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher oder englischer Übersetzung)
  • Nachweis einer vierjährigen Ausbildung an einer Fachschule für Eurythmie (anerkannt von der SRMK, Schweiz) in amtlich beglaubigter Kopie (ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher oder englischer Übersetzung)
  • Motivationsschreiben (Darstellung Ihrer Berufsziele und persönlichen Beweggründe für das Studium, ca. eine DIN A4-Seite)
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Passbild für den Studierendenausweis
  • Meldebescheinigung einer deutschen Krankenkasse (die Kopie Ihrer Versichertenkarte reicht nicht aus)
  • Exmatrikulationsbescheinigungen aller von Ihnen besuchten staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Kopie (Bei nicht abgeschlossenen Studiengängen: Bitte reichen Sie neben einer vollständigen, aktuellen Leistungsübersicht inkl. Fehlversuchen auch eine Hochschulwechsler-/ Unbedenklichkeitsbescheinigung für alle Vorstudienzeiten ein.)
  • Bei ausländischen Studienbewerbern einen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse (durch TestDaF, DSH oder ein gleichwertiges Zertifikat), oder mind. 3-jährige Berufsausübung oder Berufsausbildung im deutschsprachigen Raum (bitte dazu ein formloses Formular mit Unterschrift einreichen)
  • für den Schwerpunkt Eurythmietherapie: ein ärztliches Attest über die Studierfähigkeit

 

Benötigte Dokumente Master of Education:

  • WICHTIG: Alle amtlich beglaubigten Zeugniskopien müssen sowohl als Scan in ihr Konto auf studieren.alanus.edu hochgeladen, als auch per Post an Alanus Hochschule, Stichwort: Bewerbung Master Eurythmie, Villestr. 3, 53347 Alfter geschickt werden.

  • Amtlich beglaubigte Kopie Ihres Abiturzeugnisses (ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher oder englischer Übersetzung)
  • Entweder Zeugnis 1. berufsqualifizierender Hochschulabschluss (z.B. B.A.)
  • Oder Zeugnis (Diplom) 4-jährige Eurythmieausbildung anerkannt von der SRMK, Dornach, Schweiz plus Praxiserfahrung (mind. 2 Jahre) belegt durch eine Auflistung plus (nicht beglaubigte) Nachweise von Ausbildungen, Fortbildungen, Arbeitszeugnissen etc.
  • Oder Zeugnis über andere einschlägige mindestens 3-jährige Ausbildung (i.d.R. in Eurythmie) plus Praxiserfahrung (mind. 2 Jahre) belegt durch eine Auflistung plus (nicht beglaubigte) Nachweise von Ausbildungen, Fortbildungen, Arbeitszeugnissen etc.
  • Motivationsschreiben (Darstellung Ihrer Berufsziele und persönlichen Beweggründe für das Studium, ca. eine DIN A4-Seite)
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Passbild für den Studierendenausweis
  • Meldebescheinigung einer deutschen Krankenkasse (die Kopie Ihrer Versichertenkarte reicht nicht aus)
  • Exmatrikulationsbescheinigungen aller von Ihnen besuchten staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Kopie (Bei nicht abgeschlossenen Studiengängen: Bitte reichen Sie neben einer vollständigen, aktuellen Leistungsübersicht inkl. Fehlversuchen auch eine Hochschulwechsler-/ Unbedenklichkeitsbescheinigung für alle Vorstudienzeiten ein.)
  • Bei ausländischen Studienbewerbern einen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse (durch TestDaF, DSH oder ein gleichwertiges Zertifikat), oder mind. 3-jährige Berufsausübung oder Berufsausbildung im deutschsprachigen Raum (bitte dazu ein formloses Formular mit Unterschrift einreichen)
  • für den Schwerpunkt Eurythmietherapie: ein ärztliches Attest über die Studierfähigkeit

Aufnahme

Nach Sichtung Ihrer Bewerbungsunterlagen laden wir Sie zu einem Aufnahmegespräch ein. Schicken Sie uns gerne eine E-Mail, um uns zu benachrichtigen, wenn Sie Ihre Online Bewerbung angelegt haben, damit wir Sie sobald als möglich kontaktieren können.

Finanzierung

BAföG
Das Eurythmie-Studium kann durch BAföG gefördert werden.

Eurythmie Studienfonds
Die Alanus Hochschule vergibt zinslose Darlehen an Eurythmie-Studierende. Möglich ist eine Förderung ab dem 2. Studienjahr im Bachelorstudium und ab dem 1. Studienjahr im Masterstudium (nur in Vollzeit).

Stipendien der A.- und W.-Zur Linden-Stiftung
Im 1. Studienjahr (09/2021 bis 08/2022) fördert die Anneliese und Wilhelm Zur Linden-Stiftung im Masterstudiengang Eurythmietherapie zwei Studierende mit einer Förderung von 50 % in Höhe der Studiengebühren. Die zweckgebundene Förderung richtet sich an ausgebildete Eurythmist/innen (Diplom oder Bachelor) mit einem besonderen Interesse für eine ganzheitliche Bewegungstherapie und für die integrative Medizin oder einer besonderen biographischen Lage, die sich zum kommenden Herbstsemester an der Alanus Hochschule bewerben.

Kontaktieren Sie die A.- und W.-Zur Linden-Stiftung hier.


Deutschlandstipendium
Die Alanus Hochschule vergibt darüber hinaus Deutschlandstipendien.

Weitere Informationen
Über weitere Fördermöglichkeiten informiert die Finanzierungsberatung.

Downloads

Weitere Unterlagen zum Studiengang finden Sie hier unter Downloads.

Hospitation

Gerne können Sie sich jederzeit im Rahmen einer Hospitation einen Einblick in den Studienalltag verschaffen und den Unterricht gemeinsam mit Studierenden sowie Dozierenden kennenlernen.

Ihren individuellen Hospitationstermin vereinbaren Sie im Servicebüro Masterstudiengänge Eurythmie

Fortbildungen

  • Zertifikatskurse
    Für Interessierte, die keinen akademischen Abschluss erwerben möchten, besteht bei Eignung die Möglichkeit, in bestimmten Inszenierungen und Projekten mitzuarbeiten. Dies ist ein Angebot für Eurythmist:innen, die künstlerische Arbeiten mit Aufführungspraxis suchen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Hochschulzertifikate Eurythmie.
     
  • Symposien
    Jährlich finden Symposien zu verschiedenen Themenfeldern der Eurythmie statt. Hier treffen  Kolleginnen und Kollegen zusammen und erfahren Neues aus Forschung und Praxis der Berufsfelder.

    Termine und Themen der Symposien finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Forschung

Das Institut für Eurythmietherapie widmet sich der Entwicklung von Forschungsansätzen, die der besonderen Behandlungsart der Eurythmietherapie und der Erfassung von qualitativen Veränderungen für die Patienten gerecht werden. Diese werden, wo es geeignet erscheint, mit bildgebenden oder quantitativen Methoden verbunden. Die Methodik wird durch Phänomenologische Methoden und die Grounded Theory erweitert.

Neben eigenen Projekten ist das Institut interessiert, Kooperationen mit anderen Forschungsvorhaben zur Eurythmietherapie aufzunehmen und den Dialog zur Forschung zu fördern.

Studieninhalte und -aufbau

Das Studium besteht aus folgenden 9 Themenblöcken (Modulen):

MA 1 Grundlagen der Eurythmietherapie
Die Studierenden erwerben Fähigkeiten zum Verständnis und zur instrumentalen Umwandlung der eurythmischen in die eurythmietherapeutischen Bewegungen. Sie werden befähigt, die eurythmisch- therapeutischen  Basisübungen in ihrer Wirkung zu erleben, um zu einer eigenständigen Erarbeitung und Durchführung dieser Übungen zu gelangen. Außerdem erwerben die Studierenden berufsrelevante soziale Kompetenzen.

MA 2 Angewandte Eurythmietherapie I
Die Studierenden werden gezielt auf den Berufsalltag vorbereitet durch Erkennen und Entwickeln  von - und Hinzuführung zu - Therapieziel, Behandlungsplan und Behandlungsprozess. Die therapeutische Praxis soll fundiert und mit anderen Wissenschaftsdisziplinen kritisch in Verbindung gebracht werden. Die Studierenden können die Eurythmietherapie in den Kontext anderer künstlerischer Therapien stellen und die spezifischen Möglichkeiten und Grenzen der Eurythmietherapie kritisch reflektieren.

MA 3 Angewandte Eurythmietherapie II
Anhand von speziellen Krankheitsbildern wird die Eurythmietherapie vertieft. Die Studierenden können therapeutische Übungsabläufe bei speziellen Krankheitsindikationen erfassen und eine patientengerechte Erstellung von Therapieziel, Behandlungsplan und Durchführung (Dauer, Intensität usw.)erstellen. Die eigenständige Erweiterung und Modulation von üblichen Indikationen zu speziellen Übungen wird erlernt. Die Studierenden können die Eurythmietherapie in den Kontext anderer künstlerischer Therapien stellen und die spezifischen Möglichkeiten und Grenzen der Eurythmietherapie kritisch reflektieren.

MA 4 Medizin I
Die Studierenden erwerben ein Grundwissen der allgemeinen und speziellen Krankheitslehre körperlicher und psychischer Erkrankungen. Darin kann sowohl die konventionelle-, als auch die anthroposophisch erweiterte Medizin enthalten sein. Vom Wissen über die Erscheinungsformen der verschiedenen speziellen Erkrankungen kommen sie zu einem Bild des erkrankten Menschen, für den dann allgemeine Gesichtspunkte zur Therapie erarbeitet und anthroposophische Therapieansätze dargestellt werden. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, sich vertiefende Kenntnisse bei ausgewählten Krankheitsbildern selbstständig zu erarbeiten.

MA 5 Medizin II
Die Studierenden erwerben ein Grundwissen der speziellen Krankheitslehre aus dem Bereich der Orthopädie und Neurologie sowie psychiatrischer Erkrankungen und der Heilpädagogik. Sie kommen zu einem Verständnis und zu vertieften Kenntnissen für grundlegende Krankheitsprozesse der speziellen Fachbereiche. Die Pathophysiologie kann diagnostisch erfasst werden. Ziel ist das Erstellen von krankheitsspezifischen integrativen Therapieplänen mit Verlaufsdokumentationen.

MA 6 Kommunikation und Identität (Anthroposophische Geisteswissenschaft/ Eurythmiewissenschaft/Handlungskompetenz im Berufsfeld)
Die Studierenden werden gezielt auf die Anforderungen ihres Berufsalltags vorbereitet. Dazu gehört:

  • die methodische Orientierung und Fähigkeit der Selbstbildung
  • die Fähigkeit, die eigene Tätigkeit zu reflektieren und die fachliche Qualifikation auf Grundlage einer fachwissenschaftlichen Vertiefung weiter zu entwickeln 
  • die Bedingungen des Berufsfeldes zu erkennen und angemessene praktische Handlungskonzepte zu entwickeln.

MA 7 Ergänzungsbereich (Künstlerisch-therapeutische Ergänzungsfächer/ Kennenlernen anderer Therapieformen)
Durch den Erwerb von Grundkenntnissen und –fähigkeiten in mindestens zwei  Ergänzungsfächern soll das eigene Fach immer wieder neu von verschiedenen Seiten beleuchtet werden. Dazu bietet eine intensive Auseinandersetzung mit verwandten oder differenten  Bewegungsarten und Therapien eine Anregung. Der Studierende soll durch die Auseinandersetzung mit anderen Kunstformen/Therapieformen eine differenzierte Wahrnehmung und Erweiterung der eurythmischen/therapeutischen Gestaltungsmittel erwerben.

MA 8 Masterarbeit
Beim Erstellen der Masterarbeit  ist der Studierende in der Lage, systematisch und sachgerecht, d. h. wissenschaftsorientiert strukturiert zu arbeiten. Er kann nach vorgegebenen Kriterien, im Sinne einer wissenschaftsorientierten Forschung und/oder Praxis, qualifiziert, evaluiert und reflektiert handeln und dokumentieren.

Die Ergebnisse können diskutiert und mit anderen wissenschaftlich dokumentierten Resultaten korreliert werden. Die Studierenden sind in der Lage

  • zu eigenverantwortlicher Anwendung von Grundformen wissenschaftlichen Arbeitens
  • zur Formulierung einer Forschungsfrage, entsprechender Hypothesenbildung und zur Entwicklung einer Forschungsmethode
  • zu detaillierter Literaturrecherche, bzw. Sammlung und Analyse von Daten
  • zur Anwendung entsprechender Fachterminologie
  • zur Dokumentation von schriftlichen wissenschaftlichen Arbeiten
  • zur mündlichen Präsentation und Diskussion ihrer Forschungsergebnisse

MA 9 Praxisbereich (Praktika)
Die praktische Umsetzung der Grundlagen der Eurythmietherapie in die angewandte Eurythmietherapie unter der Supervision eines Mentors. Die Hospitationen sollen in verschiedenen Arbeitsfeldern der Eurythmietherapie stattfinden; verschiedene Krankheitsbilder werden am individuellen Patienten kennengelernt. Unter der Anleitung von Supervisoren werden eigene Therapieeinheiten durchgeführt. Die eigenständig im Kontakt mit Arzt und Fachkollegen erarbeiteten Therapiekonzepte werden dokumentiert. Die Teilnahme an Teambesprechungen oder Therapiegesprächen ist Bestandteil des Praktikums.

Besonderheiten des Studiums

Während des Studiums findet eine regelmäßige und intensive Betreuung der Studierenden durch das ständige Kollegium des Fachbereiches statt. Darüber hinaus werden spezifische Krankheitsbilder und fachnahe Themen von qualifizierten Gastdozierenden unterrichtet.

Neben dem Lehrangebot des Masterstudiengangs Eurythmietherapie besteht für die Studierenden die Möglichkeit, andere interdisziplinäre Studienangebote und Veranstaltungen an der Alanus Hochschule wahrzunehmen.

Die Studienrichtung wird vom Fachgebiet Eurythmie in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft angeboten.

Dozent:innen

Hauptamtliche Dozent:innen

  • Prof. Annette Weißkircher, Institutsleitung Eurythmietherapie

Seminare in eurythmietherapeutischen Fachgebieten

  • Carola Adam-Roettig (Eurythmietherapeutin, Praxisfeld Heilpädagogik, Frankfurt a.M.)
  • Sabine Berg (Eurythmietherapeutin, M.A., Bonn)
  • Anna De Millas (Eurythmietherapeutin, M.A., Arlesheim, Schweiz)
  • Katharina Gerlach, Dr. rer. medic (Eurythmietherapeutin, Krefeld)
  • Sebastian Junghans (Eurythmietherapeut, Praxisfeld Schulheileurythmie, Remshalden)
  • Norman Kingeter (Eurythmietherapeut, Praxisfeld Psychiatrie/Psychosomatik, Arlesheim CH)
  • Shaina Stoehr (Eurythmietherapeutin, Ton-Heileurythmie, Glos GB)
  • Angela Tischbein-Madsen (Eurythmietherapeutin, M.A., Schweden)
  • Barbara Trapp (Eurythmietherapeutin, Praxisfeld Gynäkologie, Berlin)
  • Michaela Trefzer (Eurythmietherapeutin, Praxisfeld Augenheileurythmie, Lörrach)

Medizinisch-Therapeutische Seminare und Vorlesungen

  • Boris Krause (Dr. med. Facharzt für Psychiatrie/Psychotherapie, Filderklinik Filderstadt)
  • Arndt Büssing (Prof Dr. med. , Lehrstuhl für Medizintheorie, Integrative und Anthroposophische Medizin an der Universität Witten/Herdecke)
  • Wim Huige (Augenarzt, Niederlande)
  • Markus Krüger (Dr. med. Facharzt für Pädiatrie, Filderklinik Filderstadt)
  • Markus Neuhaus (Dr. med. Facharzt für Orthopäde, Sprockhövel)
  • Albrecht Warning (Dr. med., Berlin)
  • Paul Werthmann (Dr., Freiburg)

Weitere Dozent:innen

  • Jochen Breme (Prof. für Studien zur Embryologie, Professor für Bildhauerei, Alfter)
  • Ulrich Maiwald (Prof. für performative Kunst und Sprache, Alfter)
  • Alexander Röhler (Dr., Alfter)
  • Jost Schieren (Prof. Dr., Alfter)
  • Kathrin Studer-Senn (Dr. med. Ärztin, Wahrnehmungsschulung, Bern CH)

Bewerbung und Aufnahme

Bevor Sie sich bewerben laden wir Sie ein sich individuell zum Studiengang beraten zu lassen. Beantragen Sie dazu einen Telefontermin per Mail.


 

Bewerbungsfrist: jeweils Mitte August des jeweiligen Jahres für die Aufnahme im Wintersemester: 13.08.2021

Wir freuen uns über eine schriftliche Bewerbung, die Sie über das Bewerberportal CampusCore einreichen.

TIP: Eine Anleitung zur Bewerbung via studieren.alanus.edu können Sie hier herunterladen.

Benötigte Dokumente Master of Arts:

WICHTIG: Alle amtlich beglaubigten Zeugniskopien müssen sowohl als Scan in ihr Konto auf studieren.alanus.edu hochgeladen, als auch per Post an Alanus Hochschule, Stichwort: Bewerbung Master Eurythmie, Villestr. 3, 53347 Alfter geschickt werden.

  • Amtlich beglaubigte Kopie Ihres Abiturzeugnisses (ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher oder englischer Übersetzung)
  • Nachweis über Ihren ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (z.B. Bachelor) in amtlich beglaubigter Kopie (ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher oder englischer Übersetzung)
  • Nachweis einer vierjährigen Ausbildung an einer Fachschule für Eurythmie (anerkannt von der SRMK, Schweiz) in amtlich beglaubigter Kopie (ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher oder englischer Übersetzung)
  • Motivationsschreiben (Darstellung Ihrer Berufsziele und persönlichen Beweggründe für das Studium, ca. eine DIN A4-Seite)
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Passbild für den Studierendenausweis
  • Meldebescheinigung einer deutschen Krankenkasse (die Kopie Ihrer Versichertenkarte reicht nicht aus)
  • Exmatrikulationsbescheinigungen aller von Ihnen besuchten staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Kopie (Bei nicht abgeschlossenen Studiengängen: Bitte reichen Sie neben einer vollständigen, aktuellen Leistungsübersicht inkl. Fehlversuchen auch eine Hochschulwechsler-/ Unbedenklichkeitsbescheinigung für alle Vorstudienzeiten ein.)
  • Bei ausländischen Studienbewerbern einen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse (durch TestDaF, DSH oder ein gleichwertiges Zertifikat), oder mind. 3-jährige Berufsausübung oder Berufsausbildung im deutschsprachigen Raum (bitte dazu ein formloses Formular mit Unterschrift einreichen)
  • für den Schwerpunkt Eurythmietherapie: ein ärztliches Attest über die Studierfähigkeit

 

Benötigte Dokumente Master of Education:

  • WICHTIG: Alle amtlich beglaubigten Zeugniskopien müssen sowohl als Scan in ihr Konto auf studieren.alanus.edu hochgeladen, als auch per Post an Alanus Hochschule, Stichwort: Bewerbung Master Eurythmie, Villestr. 3, 53347 Alfter geschickt werden.

  • Amtlich beglaubigte Kopie Ihres Abiturzeugnisses (ausländische Zeugnisse in amtlich beglaubigter deutscher oder englischer Übersetzung)
  • Entweder Zeugnis 1. berufsqualifizierender Hochschulabschluss (z.B. B.A.)
  • Oder Zeugnis (Diplom) 4-jährige Eurythmieausbildung anerkannt von der SRMK, Dornach, Schweiz plus Praxiserfahrung (mind. 2 Jahre) belegt durch eine Auflistung plus (nicht beglaubigte) Nachweise von Ausbildungen, Fortbildungen, Arbeitszeugnissen etc.
  • Oder Zeugnis über andere einschlägige mindestens 3-jährige Ausbildung (i.d.R. in Eurythmie) plus Praxiserfahrung (mind. 2 Jahre) belegt durch eine Auflistung plus (nicht beglaubigte) Nachweise von Ausbildungen, Fortbildungen, Arbeitszeugnissen etc.
  • Motivationsschreiben (Darstellung Ihrer Berufsziele und persönlichen Beweggründe für das Studium, ca. eine DIN A4-Seite)
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Passbild für den Studierendenausweis
  • Meldebescheinigung einer deutschen Krankenkasse (die Kopie Ihrer Versichertenkarte reicht nicht aus)
  • Exmatrikulationsbescheinigungen aller von Ihnen besuchten staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Kopie (Bei nicht abgeschlossenen Studiengängen: Bitte reichen Sie neben einer vollständigen, aktuellen Leistungsübersicht inkl. Fehlversuchen auch eine Hochschulwechsler-/ Unbedenklichkeitsbescheinigung für alle Vorstudienzeiten ein.)
  • Bei ausländischen Studienbewerbern einen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse (durch TestDaF, DSH oder ein gleichwertiges Zertifikat), oder mind. 3-jährige Berufsausübung oder Berufsausbildung im deutschsprachigen Raum (bitte dazu ein formloses Formular mit Unterschrift einreichen)
  • für den Schwerpunkt Eurythmietherapie: ein ärztliches Attest über die Studierfähigkeit

Aufnahme

Nach Sichtung Ihrer Bewerbungsunterlagen laden wir Sie zu einem Aufnahmegespräch ein. Schicken Sie uns gerne eine E-Mail, um uns zu benachrichtigen, wenn Sie Ihre Online Bewerbung angelegt haben, damit wir Sie sobald als möglich kontaktieren können.

Finanzierung

BAföG
Das Eurythmie-Studium kann durch BAföG gefördert werden.

Eurythmie Studienfonds
Die Alanus Hochschule vergibt zinslose Darlehen an Eurythmie-Studierende. Möglich ist eine Förderung ab dem 2. Studienjahr im Bachelorstudium und ab dem 1. Studienjahr im Masterstudium (nur in Vollzeit).

Stipendien der A.- und W.-Zur Linden-Stiftung
Im 1. Studienjahr (09/2021 bis 08/2022) fördert die Anneliese und Wilhelm Zur Linden-Stiftung im Masterstudiengang Eurythmietherapie zwei Studierende mit einer Förderung von 50 % in Höhe der Studiengebühren. Die zweckgebundene Förderung richtet sich an ausgebildete Eurythmist/innen (Diplom oder Bachelor) mit einem besonderen Interesse für eine ganzheitliche Bewegungstherapie und für die integrative Medizin oder einer besonderen biographischen Lage, die sich zum kommenden Herbstsemester an der Alanus Hochschule bewerben.

Kontaktieren Sie die A.- und W.-Zur Linden-Stiftung hier.


Deutschlandstipendium
Die Alanus Hochschule vergibt darüber hinaus Deutschlandstipendien.

Weitere Informationen
Über weitere Fördermöglichkeiten informiert die Finanzierungsberatung.

Downloads

Weitere Unterlagen zum Studiengang finden Sie hier unter Downloads.

Hospitation

Gerne können Sie sich jederzeit im Rahmen einer Hospitation einen Einblick in den Studienalltag verschaffen und den Unterricht gemeinsam mit Studierenden sowie Dozierenden kennenlernen.

Ihren individuellen Hospitationstermin vereinbaren Sie im Servicebüro Masterstudiengänge Eurythmie

Fortbildungen

  • Zertifikatskurse
    Für Interessierte, die keinen akademischen Abschluss erwerben möchten, besteht bei Eignung die Möglichkeit, in bestimmten Inszenierungen und Projekten mitzuarbeiten. Dies ist ein Angebot für Eurythmist:innen, die künstlerische Arbeiten mit Aufführungspraxis suchen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Hochschulzertifikate Eurythmie.
     
  • Symposien
    Jährlich finden Symposien zu verschiedenen Themenfeldern der Eurythmie statt. Hier treffen  Kolleginnen und Kollegen zusammen und erfahren Neues aus Forschung und Praxis der Berufsfelder.

    Termine und Themen der Symposien finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Forschung

Das Institut für Eurythmietherapie widmet sich der Entwicklung von Forschungsansätzen, die der besonderen Behandlungsart der Eurythmietherapie und der Erfassung von qualitativen Veränderungen für die Patienten gerecht werden. Diese werden, wo es geeignet erscheint, mit bildgebenden oder quantitativen Methoden verbunden. Die Methodik wird durch Phänomenologische Methoden und die Grounded Theory erweitert.

Neben eigenen Projekten ist das Institut interessiert, Kooperationen mit anderen Forschungsvorhaben zur Eurythmietherapie aufzunehmen und den Dialog zur Forschung zu fördern.

Das Wichtigste im Überblick

Studienatmosphäre
Kleingruppe mit ca. 12 Studierenden/Jahrgang,
individuelle und intensive Begleitung

Studiendauer
Master of Arts:
2 Semester (Vollzeit)
4 Semester (Teilzeit)

Master of Education:
6 Semester (Teilzeit)

Studienbeginn
Zum Herbstsemester (September)

Abschluss
Master of Arts (M.A.)
Master of Education (M.Ed.)
staatlich anerkannt

Studiengebühren
Vollzeit: 351,- Euro bei monatl. Zahlung / Teilzeit: 251,- Euro bei monatl. Zahlung

Stipendium
2 freie Stipendien (VZ/TZ) für Studienanfänger ab Sept. 2021, 50 % Förderung durch die A.- und W.-Zur Linden-Stiftung

Studienfinanzierung
Weitere Details finden Sie unter Finanzieren

Kontakt
Fachgebiet Eurythmie
Telefon +49 2222 93211275

Eurythmietherapie
© Helmut Hergarten
© Helmut Hergarten
© Britta Schüßling
© Helmut Hergarten
Informationen anfordern