Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

FAQ

Filter

Thema FAQ

  • Bewerbung
  • Bibliothek
  • Finanzieren
  • Hochschule allgemein
  • Studium

Fachbereich/Fachgebiet

  • Bildende Kunst
  • Bildungswissenschaft
  • Eurythmie

In der Regel bestellen die Fachbereichsleitungen die nötige Literatur direkt über die Bibliothek. Wenn Sie als Student oder Mitarbeiter auf ein Werk stoßen, das nicht in der Bibliothek vorhanden ist, Ihrer Meinung aber eine für alle sinnvolle Anschaffung wäre, können Sie dieses Werk zum Kauf vorschlagen.
In diesem Fall füllen Sie das hier als PDF hinterlegte Formular Anschaffungsvorschlag vollständig aus und leiten es an Ihren oder den sachlich zuständigen Fachbereich weiter. Bei Genehmigung ergänzt der Fachbereich die zu belastende Kostenstelle und schickt den Vorschlag zur Bestellung an die Bibliothek.
Sie können außerdem entscheiden, ob Sie das Buch nach dem Eintreffen direkt ausleihen möchten (bitte ankreuzen oder auswählen) - wir benachrichtigen Sie dann per E-Mail.

Die meisten Medien in der Alanus Bibliothek können Sie nach Hause ausleihen. Ausnahme sind Medien im Semesterapparat Ihres Dozenten oder Bücher, die mit einem gelben Punkt auf dem Buchrücken als Präsenzbestand gekennzeichnet sind.

Nach Ihrer erfolgreichen Literaturrecherche über den Online-Bibliothekskatalog notieren Sie den Standort (die sogenannte Signatur = Schild auf dem Buchrücken) und holen die ausleihbaren Medien selbst aus dem Regal. Die Bestände sind systematisch nach Fachbereichen aufgestellt.
Die Ausleihe setzt die Erstellung eines Nutzerkontos voraus. An der Ausleihtheke werden außerdem Ihre Ausleihen auf Ihr Nutzerkonto verbucht. Sie erhalten eine Quittung, auf der die entliehenen Medien und die Ausleihfrist ausgewiesen werden.

Bitte beachten Sie die Ausleihfristen und unsere Benutzungsordnung.

Die Ausleihfrist beträgt für Bücher und CD-Roms in der Regel vier Wochen bzw. sechs Wochen für Teilzeitstudierende.
Bei Zeitschriften beträgt die Frist zwei Wochen bzw. sechs Wochen für Teilzeitstudierende und bei DVDs eine Woche.
Vor Ablauf der Leihfrist erinnern wir Sie per E-Mail an das Ende der Ausleihfrist. Auf diese Erinnerung haben Sie allerdings keinen rechtlichen Anspruch, da Sie auch bei Ausfall der Server, vollem Postfach o. ä. für die Einhaltung der Leihfrist verantwortlich sind. Weitere Hinweise zum Überschreiten der Mahnfrist finden Sie unter Mahnung. Verlorene oder beschädigte Medien müssen von Ihnen ersetzt werden.

In der Benutzungsordnung finden Sie alle wesentlichen Regelungen zur Benutzung der Bibliothek. Auch viele dieser FAQs sind dort zusammenfassend auf zwei Seiten erläutert. Als Student erhalten Sie die Benutzungsordnung in der Regel mit Ihren Immatrikulationsunterlagen. In der Bibliothek liegen Flyer der Benutzungsordnung zum Mitnehmen bereit.

Der gesamte Bestand an Büchern und Zeitschriften ist über den Alanus Katalog recherchierbar.

Die Datenbank Business Source Complete enthält die Volltexte und Nachweise von über 4.000 wirtschaftswissenschaftlichen Zeitschriften.
Die Datenbank ist keine reine Volltextdatenbank, sondern weist einige Texte nur nach. Diese können Sie dann in anderen Bibliotheken z. B. der ULB Bonn finden oder in der Alanus Bibliothek per Fernleihe bestellen. Die Datenbank enthält sehr viel mehr englischsprachige Titel als deutschsprachige, wird täglich aktualisiert und von dem Anbieter Ebsco gehostet.

 

Zugänge
Von außerhalb: Business Source Complete
Von innerhalb des Alanus Netzes: Business Source Complete
 

Nutzungshinweise
Die Nutzung der Datenbank ist im gesamten Netz der Hochschule uneingeschränkt möglich. Für eine Nutzung der Datenbank von außerhalb müssen Sie sich einmalig im Netz der Alanus Hochschule anmelden. Im Fall der Busines Source Complete loggen Sie sich einmal am Alanus Campus über die vorhandenen PCs oder Ihr mobiles Endgerät ein, um Ihre LogIn-Daten zu erstellen. Mit diesen LogIn-Daten können Sie dann auch von zu Hause oder unterwegs auf die Datenbank zugreifen.

 

Unter folgenden Links erhalten Sie weitere Infos zur Benutzung (englischsprachig):

 

Gültigkeit der Kennung
Der Zugang ist ein Jahr lang gültig und muss dann im Netz der Alanus Hochschule reaktiviert werden. Die Reaktivierung selbst muss nach dem SignIn über den Button rechts oben Update your account vorgenommen werden. Dabei müssen die Felder ggf. neu eingegeben werden (Passwort, Sicherheitsabfrage). Dieses Update ist auch vor Ablauf der Einjahresfrist möglich und das Konto verlängert sich danach jeweils immer um 365 Tage.

Citavi ist eine windowsbasierte Software zur Literaturverwaltung und Wissensorganisation. Mit Citavi verwalten Sie Ihre Literatur, recherchieren in Fachdatenbanken und Bibliothekskatalogen, arbeiten Literatur inhaltlich auf, sammeln Zitate, organisieren Wissen, konzipieren Texte, planen Aufgaben und erstellen automatisch Literaturverzeichnisse in unterschiedlichen Zitationsstilen.

 

Campuslizenz
Die Alanus Hochschule hat eine Campuslizenz für die Literaturverwaltungssoftware Citavi. Damit können Studierende und Mitarbeiter der Hochschule die Vollversion Citavi Pro kostenfrei nutzen. Dies setzt eine Anmeldung und das Herunterladen der Software auf Ihr Endgerät. Wenn man sich nicht als Mitglied der Alanus Hochschule identifiziert, bleibt die Software im Free-Modus. Der Unterschied zwischen Citavi Pro und Citavi Free besteht darin, dass in der Free-Version nur maximal 100 Datensätze pro Projekt gespeichert werden können.

 

Anleitung Download
Das Programm führt Sie automatisch durch einen Anmeldeprozess (Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Download von Citavi).
Auf der Seite von Citavi finden Sie auch weitere Informationen, z. B. die Anleitung zur Installation auf einem Mac-Rechner sowie einen Überblick über alle Citavi-Funktionen.

 

Schulungen
In der ULB Bonn finden regelmäßig Schulungen für die Nutzung von Citavi statt, an denen auch Studierende der Alanus Hochschule teilnehmen können. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen.

 

Nutzung von Citavi als Nicht-Student
Nach Ende Ihrer Zugehörigkeit zu Alanus können Sie Citavi weiter als Citavi Free nutzen (Begrenzung auf 100 Datensätze). In der Regel ist abhängig vom Format die Migration von Citavi-Daten in freie Zitationsprogramme (zotero, mendeley, papers) möglich; eingefügte Sonderfelder o.ä. werden dann nicht übertragen, weswegen man für diesen Fall citavi im Standardformat ohne selbst generierte Sonderfelder nutzen sollte.

Die Alanus Hochschule hat die folgenden drei Datenbanken lizenziert, also sozusagen ein Abo für die Studierenden und Mitarbeiter gekauft:

Über die obigen Links kommen Sie direkt auf die jeweilige Datenbank – weitere Infos finden Sie unter dem entsprechenden Datenbanknamen in den FAQs.

Die Literatur- bzw. Volltextdatenbanken sowie das Bildarchiv sind für Studenten und Mitarbeiter der Alanus Hochschule auf dem gesamten Campus zugänglich, d. h. von allen Rechnern und Geräten, die sich im Netz der Alanus Hochschule befinden. In den Räumen der Bibliothek kann in den Datenbanken an den Nutzer-PCs frei und ohne Anmeldung recherchiert werden.

Der Zugang von außerhalb setzt eine vorherige persönliche Anmeldung bei der Datenbank voraus, während Sie sich im Netz der Hochschule befinden (am Campus, in der Bibliothek…). 

Die Digitale Bibliothek (DigiBib) ist ein öffentlicher Bibliothekskatalog der vom Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) in Köln betrieben wird.
Über die DigiBib ist es möglich, Medien über Fernleihe zu bestellen, die nicht in der Alanus Bibliothek vorhanden sind. 

E-Books sind Bücher in digitaler Form, die mit spezieller Software gelesen werden können. 

Über den Online-Bibliothekskatalog der Alanus Hochschule oder über die E-Book-Plattform von ciando können E-Books recherchiert, online gelesen und heruntergeladen werden.

E-Book-Download und Software

In der Bibliothek und im Netzwerk der Alanus Hochschule können die E-Books ohne Zugangsbeschränkung online gelesen und heruntergeladen werden. Für das Herunterladen der E-Books brauchen Sie die Software adobe digital editions (PC) oder den ciando eBook Reader (Smartphones, Tablets, E-Reader). Der Zugang von außerhalb des Netzwerkes der Alanus Hochschule erfordert eine Anmeldung, zu der Sie bei der Nutzung dann automatisch aufgefordert werden. Wenn Sie E-Books außerhalb des IP-Bereichs der Alanus Hochschule nutzen möchten, die Sie zuvor an der Hochschule verwendet haben, müssen Sie Ihr Konto schon vorher bei Alanus personalisieren, sodass die gewünschten Titel auch zu Hause auf Ihrem Konto sind. Eine persönliche Anmeldung empfiehlt sich immer, wenn Sie mit Anmerkungen, Notizen und ähnlichen Funktionen des Programmes arbeiten möchten, die auch später noch abrufbar sein sollen s.u.)
Um sich  als Student oder Mitarbeiter der Alanus Hochschule erkennbar zu machen, , geben Sie bei Ihrer ciando-Anmeldung Ihre Alanus-E-Mail-Adresse [@student.alanus.edu oder @alanus.edu] an. Für externe Nutzer ist kein Zugriff außerhalb des Campus-Netzes möglich.

Fristen
Beim Download werden die E-Books  temporär, d. h. zeitlich begrenzt, auf den Endgeräten gespeichert.

Es gibt zwei verschiedene Ausleihvarianten mit folgenden Fristen:

  • Typ-A Downloads = nur ein Einzelzugriff möglich mit einer Ausleihfrist von 24 Stunden (empfohlen bei Verwendung von Rechnern an der Hochschule)
  • Typ-B Downloads = 5 parallele Zugriffe möglich mit einer Ausleihfrist von 14 Tagen (empfohlen bei der Verwendung von privaten Endgeräten)

Die Rückgabe der Medien aus dem virtuellen Buchregal erfolgt automatisch nach Ablauf der Ausleihfrist. Eine vorzeitige Rückgabe ist leider nicht möglich. Neben den entliehen Büchern wird im Katalog in roter Schrift angezeigt, wann das Buch wieder verfügbar sein wird. Während die Zahl und Dauer der Downloads beschränkt ist (s.o.), ist das online Lesen innerhalb des Netzwerks der Alanus hochschule unbegrenzt möglich. Allerdings stehen beim Download wesentlich mehr Funktionen zur Verfügung z. B. Markieren, Notizen einfügen, welche auch nach dem Ablauf der Frist erhalten bleiben, solange sich das Buch im eigenen virtuellen Regal befindet. Weitere Informationen finden Sie auf den FAQ-Seiten von ciando  oder Sie wenden sich direkt an den Support (s.u.).

Support Ciando
Ein telefonischer Support von Ciando steht zur Verfügung.
Servicezeiten: Montag bis Freitag von 9.00 – 18.00 Uhr
Telefon: 089 5205759-51

An Ihre Alanus-E-Mail-Adresse (@student.alanus.edu oder @alanus.edu) werden u. a. Erinnerungen und Mahnungen der Leihfristenden verschickt oder über Änderungen bei den Öffnungszeiten der Bibliothek informiert. Aus diesem Grund ist es wichtig, darauf zu achten, dass das Postfach nicht voll ist und dass Sie E-Mails stets erreichen.
Fernleihen und Vormerkungen sind nur möglich, wenn Sie eine gültige E-Mail-Adresse haben.
!Bitte beachten Sie, dass Sie auf den Versand der Erinnerungen per E-Mail keinen rechtlichen Anspruch haben und Sie bei „technischem Versagen“ trotzdem haften und Mahngebühren fällig werden.

Unter dem Begriff E-Medien werden alle digitalen Medien wie E-Books und die Datenbanken der Alanus Bibliothek verstanden.

Bei den angebotenen Datenbanken handelt es sich um die Ebsco Business Source Complete, die Ebsco PsychINFO und das prometheus Online-Bildarchiv. Diese Datenbanken sind nur für Studenten und Mitarbeiter der Alanus Hochschule zugänglich. 

Ebsco ist ein Anbieter verschiedener wissenschaftlicher Datenbanken.

EbscoHost ist die Plattform, auf der diese Datenbanken angeboten werden.

Weitere Informationen zur Nutzung der Plattform EbscoHost und Recherche finden Sie hier:
·    EbscoHost (Suchplattform von Ebsco) auf einen Blick
·    Hilfe zur Datenbank-Nutzung

Die Alanus Hochschule nutzt EbscoHost für die Datenbanken Business Source Complete und PsychINFO.

Im Gegensatz zur Experten- oder Profisuche stehen bei der Einfachen Suche weniger Felder für die Recherche im Online-Bibliothekskatalog der Alanus Hochschule zur Verfügung. Damit wird die Suchanfrage etwas breiter gefasst. Am einfachsten ist die Verwendung des Feldes Freitext, da bei Eingabe auch automatisch die anderen Felder wie z. B. Verfasser, Titel etc. durchsucht werden. Die sogenannte Trunkierung (s. u.) kann auch bei der Einfachen Suche verwendet werden. 

Zur Exmatrikulation müssen Sie beim Studierendensekretariat einen Entlastungsnachweis der Bibliothek vorlegen. Wenn Sie keine Medien mehr entliehen haben und Sie keine Bibliotheksgebühren für Mahnungen oder Fernleihen mehr zahlen müssen, ist eine E-Mail an die Bibliothek über bibliothek@alanus.edu mit Ihrem Namen und Ihrer Matrikelnummer mit dem Betreff „Bitte um Entlastungsnachweis für Exmatrikulation“ ausreichend. Wir stellen die Entlastung dann für Sie aus und leiten diese direkt an das Studierendensekretariat mit der Hauspost weiter. Als Bestätigung erhalten Sie eine kurze Antwort, dass wir Ihre Entlastung intern weitergeleitet haben.
Sollten noch Gebühren offen sein oder noch Medien entliehen, können wir Sie erst nach Bezahlung der Gebühren bzw. Rückgabe der Medien entlasten.

Nach Ihrer Exmatrikulation oder dem Ende der Beschäftigung bei Alanus können Sie weiterhin Bibliotheksnutzer sein, indem Sie eine Jahresgebühr von 20 Euro zahlen oder Mitglied im Förderverein der Alanus Hochschule werden.

Das allgemeine Formular für Ihre Exmatrikulation finden Sie auf der E-Learning-Plattform der Alanus Hochschule.

Der Unterschied zur Einfachen Suche besteht darin, dass in weiteren Feldern Eingaben für die genauere Eingrenzung der Recherche gemacht werden können, wie bspw. die Suche nach einem Verlag, bestimmten Jahreszahlen oder der ISBN. Auf diese Weise können Sie eine sehr genaue Suchanfrage formulieren.
Wenn Sie sich nicht genau wissen, wie z. B. ein Autor geschrieben wird, können Sie trunkieren. Das zu verwendende Trunkierungszeichen ist %. Dieses Zeichen kann sowohl am Wortanfang, in der Wortmitte als auch am Wortende verwendet werden, z. B. „Kunstpäd%“: dadurch werden sowohl „Kunstpädagogik“ als auch „Kunstpädagogen“ gefunden. 

Die Fernleihe bietet Ihnen die Möglichkeit, Literatur, die nicht an der Alanus Bibliothek vorhanden ist, aus einer anderen Bibliothek zu bestellen. Voraussetzung ist, dass Sie über ein Nutzerkonto an der Alanus Bibliothek mit Ausweisnummer und Passwort verfügen. Die Fernleihe ist kostenpflichtig.

Die Lieferzeit beträgt in der Regel 1-2 Wochen. Wenn das bestellte Medium eingetroffen ist, werden Sie per E-Mail benachrichtigt und können es in der Bibliothek abholen.

Über die Digitale Bibliothek (DigiBib) können Sie Ihre Fernleihen (Buchbestellungen und Zeitschriftenartikel) direkt bestellen. Sowohl Bücher als auch Zeitschriftenaufsätze werden an die Alanus Bibliothek geliefert und können hier abgeholt werden. Auch Aufsätze können nur als gedruckte Version weitergegeben werden - das Versenden elektronischer Kopien / PDFs etc. ist aus urheberrechtlichen Gründen leider nicht möglich. Mitarbeitern können wir die Fernleihen auch direkt per Hauspost in ihr Fach zustellen.

 

Suche durchführen
Bei Ihrer Suche nach Literatur in der DigiBib sollten Sie neben Eigener Katalog und Lokale Kataloge weitere Kataloge auswählen. Für die Fernleihe empfiehlt sich die Auswahl Verbundkataloge: Das sind ausgewählte Bibliotheken zumeist in NRW, mit denen wir in einem Verbund zusammen arbeiten.
Über den Button Wie komme ich dran? kommen Sie auf eine weitere Seite mit der Überschrift Per Fernleihe bestellbar. Hier können Sie dann entweder ein ganzes Buch oder einen Abschnitt in Kopie über den Button Bestellen anfordern.

 

Hinweis
Bitte beachten Sie, dass bei der Fernleihe zwischen Büchern, Abschnitten aus Büchern und Zeitschriftenartikeln unterschieden wird. Dies heißt, dass Sie bei der Bestellung am Anfang das entsprechende Medium auswählen müssen.

 

Anmeldung DigiBib
Ihre Anmeldedaten für die DigiBib sind die gleichen wie für den Online-Bibliothekskatalog der Alanus Hochschule: Also Ihre Matrikel- bzw. Mitarbeiternummer (ggf. vorne mit Nullen auf eine achtstellige Zahl ergänzt) und - sofern nicht schon geändert - Ihr Geburtsdatum im Format TT.MM.JJJJ. Sie benötigen außerdem eine TAN (Transaktionsnummer). Die TANs erhalten Sie in der Bibliothek; Studierende und externe Nutzer zahlen 1,50 Euro pro Stück. Die TANs können auch einfach per E-Mail zugeschickt und der Betrag Ihrem Bibliothekskonto belastet werden.

Gebühren fallen bei unterschiedlichen Vorgängen in der Bibliothek an.

 

Mahngebühren

Wenn Sie ausgeliehene Medien überziehen, fallen Mahngebühren an. Diese betragen pro Medium und Woche 1 Euro. 

 

Fernleihgebühren

fallen bei Bestellungen von Medien an, die nicht in der Alanus Bibliothek vorhanden sind. Pro bestelltem Medium beträgt diese Gebühr 1,50 Euro.

 

 

An vielen Universitäten gibt es einen Numerus Clausus auf bestimmte Studienfächer. Das bedeutet, dass man diese Fächer meist nur dann studieren kann, wenn man eine bestimmte Durchschnittsnote im Abitur erreicht hat.

An der Alanus Hochschule gibt es für jedes Studienfach ein eigenes Verfahren, das individuelle Besonderheiten berücksichtigt. Sofern die formalen Bedingungen erfüllt sind, werden Sie in der Regel zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Hierbei können Sie und wir herausfinden, ob die Alanus Hochschule die für Sie richtige Hochschule ist. In den Bildenden und Darstellenden Künsten prüfen wir darüber hinaus Ihre künstlerische Eignung, indem wir uns zum Beispiel Ihre Mappe, Ihr künstlerisches Tun oder ein Vorsprechen ansehen.

Ein Handapparat ist ein temporärer Präsenzbestand in der Bibliothek (in der Regel für ein Semester), in dem die Begleitliteratur zu einem Seminar gesammelt und sortiert nach Dozent und Thema aufgestellt ist. Die Handapparate stehen links neben der Ausleihtheke und können in der Bibliothek gelesen und kopiert werden. Sie dienen dazu, dass möglichst vielen Nutzern die begrenzte Literatur zur Verfügung steht. Nur in Ausnahmefällen oder auf Wunsch des Dozenten können die Medien für wenige Tage oder über das Wochenende ausgeliehen werden.

Jedes Modul muss studienbegleitend mit einer Prüfung abgeschlossen werden. Die Prüfungsleistungen sind u.a. in folgenden Formen möglich:

  • Referat
  • Mündliche Prüfung
  • Hausarbeit
  • Wissenschaftliche Klausur
  • Portfolio
  • Reflexionsbericht

Welche Prüfungsform in welchem Modul abgelegt werden muss, ist dem Modulhandbuch zu entnehmen. Die Ausgestaltung der verschiedenen Prüfungsformen wird in § 15 der Prüfungsordnung beschrieben. Insgesamt müssen im Vollzeitstudium 22 Modulabschlussprüfungen und im Teilzeitstudium 18 Modulabschlussprüfungen abgelegt werden.

Das Studium schließt mit dem akademischen Titel Bachelor of Arts (B.A.) sowie der staatlichen Anerkennung als Kindheitspädagogin / Kindheitspädagoge nach dem Sozialberufe-Anerkennungsgesetz NRW ab.

Im Vollzeitstudium absolvieren die Studierenden ein dreiwöchiges Einführungspraktikum unmittelbar zu Beginn des Studiums sowie drei siebenwöchige Vollzeitpraktika in der vorlesungsfreien Zeit, immer im Zeitraum Januar bis Ende März. Die Praktika werden thematisch intensiv vorbereitet, begleitet sowie im Anschluss fachdidaktisch wie supervisorisch reflektiert. Dieser Praxisanteil wird bei den Teilzeitstudierenden aufgrund der dem Studium vorausgegangenen Erzieherausbildung angerechnet.

Im Rahmen des Studiums beschäftigen sich die Studierenden – bundesweit einmalig – mit dem Ansatz der Waldorfpädagogik und bringen diesen in Dialog mit der Allgemeinen Erziehungswissenschaft und verschiedenen reformpädagogischen Konzepten, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede herauszuarbeiten und kritisch zu reflektieren. Durch dieses Profil bereitet der Studiengang sowohl für die Tätigkeit in kommunalen und privaten als auch in waldorfpädagogischen Einrichtungen der Kindheitspädagogik vor.

Auf Campus I (Johannishof) können Studierende in unserem Tagungs- und Gästehaus übernachten. Außerdem gibt es verschiedene Gasthäuser und Hotels in Alfter und Umgebung. Verschiedene private Unterkunftsmöglichkeiten („bed & breakfast“) werden eigens für Studierende der Alanus Hochschule angeboten. Hier finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Angebote oder Sie kontaktieren das Sekretariat Ihres Fachbereichs/Fachgebiets.

Die Alanus Hochschule ist keine Fachhochschule. Als staatlich anerkannte Kunsthochschule ist sie Kunstakademien gleich gestellt. Im Rahmen der hier stattfindenden Lehrerausbildung sowie in den wissenschaftlichen Fächern nimmt sie zudem Aufgaben einer Universität wahr.

Über Finanzierungsmöglichkeiten berät Sie gerne die Finanzierungsberatung.

Ja, die Kosten für das Studium an der Alanus Hochschule können in der Einkommensteuererklärung als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden.

Wenn Sie kein oder nicht mehr Student der Alanus Hochschule sind, können Sie dennoch gegen eine Jahresgebühr von 20 Euro die Alanus Bibliothek benutzen. Für die Anmeldung benötigt die Bibliothek Ihren Personalausweis und eine gültige E-Mail-Adresse. Nach der Anmeldung können Sie alle Angebote nutzen, wie auch die Fernleihe von Büchern, die nicht in der Bibliothek vorhanden sind.

Über die Studiengebühren hinaus können Kosten für Kopien und Materialien (künstlerische Kurse) entstehen. Darüber hinaus gibt es einmalig zu entrichtende Immatrikulations- und Prüfungsgebühren.

Ja, Studierende können sich Leistungspunkte (LP) / Credit Points (CP) aus extern erbrachten Veranstaltungen anrechnen lassen, sofern sie relevant für die Inhalte ihres Studiengangs sind.

Ein Literaturverzeichnis ist das vollständige Verzeichnis der verwendeten Literatur am Ende einer wissenschaftlichen Arbeit, das zur ausführlichen Angabe der verwendeten Quellen dient. Es ist Teil der guten wissenschaftlichen Praxis, denn für jeden muss jederzeit nachvollziehbar sein, worauf die eigenen Erkenntnisse und Gedanken basieren. Es ist verboten, mittels Copy&Paste Teile von anderen Werken in die eigene Arbeit zu übernehmen, ohne diese kenntlich zu machen. Die Alanus Hochschule hat das Literaturverwaltungsprogramm Citavi lizenziert, mit dem die Literatur in eigenen elektronischen Arbeiten sehr komfortabel verwaltet und abschließend das Literaturverzeichnis erstellt werden kann.
Bitte beachten Sie, dass es unterschiedliche Zitierweisen und –arten gibt. In der Regel geben die Dozenten bzw. Fachbereiche vor, wie die gewünschte Zitierart und –weise aussehen soll.

Sobald die Medien überzogen sind, können sie nicht mehr von Ihnen verlängert werden.

Mahnungen und Gebühren
Die ersten drei Mahnungen erfolgen wöchentlich per E-Mail. Es fallen dabei pro Medium und Woche 1 Euro Mahngebühren an.
Nach Ablauf von drei bzw. vier Wochen erhalten Sie zwei schriftliche Mahnungen per Post, mit denen zusätzlich je 3,50 Euro für Erstellung und Versand des Mahnbriefes automatisch auf Ihr Gebührenkonto gebucht werden. Nach fünf Wochen fallen also für ein überzogenes Medium 12 Euro Gebühren insgesamt an.

Kontosperrung
Nach fünf Mahnungen wird Ihr Konto automatisch für die Benutzung gesperrt. Das Gleiche passiert, wenn Ihr Gebührenkonto 50 Euro überschreitet.

Bitte beachten Sie also in Ihrem eigenen Interesse unsere E-Mail-Erinnerungen und Mahnungen.
Ohne Bezahlung Ihrer offenen Gebühren können Sie von der Bibliothek nicht entlastet werden, was z. B. für Ihre Exmatrikulation wichtig ist.

Wenn Sie Student sind, ist Ihr Studentenausweis gleichzeitig der Nutzerausweis für die Alanus Bibliothek. Wenn Sie Mitarbeiter sind, wird Ihre Alanus Card (Mitarbeiterkarte, die bei der Einstellung ausgehändigt wird) als Nutzerausweis verwendet. Externe Nutzer erhalten einen gesonderten Bibliotheksausweis.

Die Ausleihe von Medien setzt die Erstellung eines Nutzerkontos bei der Alanus Bibliothek voraus: Hierzu legen Sie Ihren gültigen Studierendenausweis an der Bibliothekstheke vor, der nach der Anmeldung auch Ihr Bibliotheksausweis ist. Erst mit der Erstellung eines Nutzerkontos in der Alanus Bibliothek ist es Ihnen möglich, Medien auszuleihen und Fernleihen durchzuführen.

Verbuchung von Medien, Verlängerungen und Vorbestellungen
Auf das Nutzerkonto werden Ihre gesamten Ausleihen verbucht. Dadurch haben Sie stets Ihre Ausleihen und deren Leihfristenden in Blick. Hierüber ist auch die Verlängerung der Leihfristen möglich. Ebenso können Sie, wenn Sie in Ihrem Konto eingeloggt sind, Vormerkungen auf zurzeit ausgeliehene Bücher durchführen und werden von der Bibliothek benachrichtigt, sobald die von Ihnen vorgemerkten Medien wieder zurückgegeben wurden.

Nutzerkonto LogIn
Für das LogIn in Ihr Nutzerkonto werden Sie zur Eingabe Ihrer Ausweisnummer – diese entspricht Ihrer Matrikelnummer mit vier Nullen davor – und Ihrem Passwort – von uns voreingestellt als Ihr Geburtsdatum nach dem Schema TT.MM.JJJJ (mit Punkten) – aufgefordert. Über den Button Hilfe zur Eingabe wird Ihnen dies noch einmal ausführlicher erklärt.
Die Funktion Passwort vergessen? steht systembedingt leider nicht zur Verfügung.

Im Online-Bibliothekskatalog der Alanus Hochschule, im Fachjargon auch Web Opac = Web Online Public Access Catalogue genannt, kann im gesamten Bestand der Alanus Bibliothek gesucht werden. Über das Dropdown-Menü unter Katalog ist es auch möglich, im Bestand der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg zu recherchieren. Eine gemeinsame Recherche in beiden Katalogen ist leider nicht möglich.
Die Kataloge verzeichnen die an den jeweiligen Standorten verfügbare Literatur. Mit Hilfe des Online-Bibliothekskatalogs kann der Standort in der Bibliothek in Erfahrung gebracht werden und ob das gesuchte Medium zurzeit verfügbar oder entliehen ist.

Prometheus ist ein digitales Bildarchiv für Kunst- und Kulturwissenschaften mit derzeit mehr als 1,4 Mio. digitalen Reproduktionen aus 87 Datenbanken von Museen, wissenschaftlichen Institutionen und Forschungsprojekten. Das prometheus Bildarchiv funktioniert nach dem Prinzip eines Datenbankbrokers, der heterogene Bilddatenbanken zusammenführt und über eine gemeinsame Oberfläche recherchierbar macht.

Themenbereiche
Das Bildmaterial kommt aus den Bereichen Kunst- und Kulturgeschichte, Archäologie und weiteren bildbasierten Wissenschaften. Mit prometheus können diese Bilder über eine Suchmaske recherchiert, in Bildsammlungen sortiert und zu Präsentationen für Vorträge zusammengestellt werden. Die Datenbank wird monatlich aktualisiert.

Nutzung von prometheus an der Alanus Hochschule
Der Zugang ist immer von Rechnern möglich, die sich im Netz der Alanus Hochschule befinden. Hierzu meldet man sich auf der prometheus Webseite links in dem Feld Campuszugang mit seiner Alanus-E-Mail-Adresse an und akzeptiert die Nutzungsbedingungen.

Nutzung von prometeus außerhalb der Alanus Hochschule
Der Zugang von außerhalb setzt zum einen eine persönliche Anmeldung beim Betreiber prometheus voraus und zum anderen den Nachweis der Zugehörigkeit zur Alanus Hochschule durch die Zusendung der Kopie eines gültigen Studierendenausweises /Alanus Card. Die Anmeldung erfolgt über die Seite bei prometheus. Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Medien, die mit einem gelben Punkt auf dem Rücken markiert sind, gehören zum sogenannten Präsenzbestand. Dies bedeutet, dass diese Medien nur innerhalb der Räumlichkeiten der Alanus Bibliothek verwendet werden können und nicht ausleihbar sind. Dies ist so geregelt, damit möglichst vielen Nutzerinnen und Nutzern die begrenzte Literatur zur Verfügung steht.

PsycINFO ist eine bibliographische Datenbank zur Psychologie.
Die PsycINFO verzeichnet Zeitschriftenaufsätze, Bücher, Buchkapitel, Buchbesprechungen, Forschungsberichte, Fallstudien etc. zur Psychologie und verwandten Gebieten wie Psychiatrie, Soziologie, Erziehungswissenschaften, Anthropologie, Pharmakologie, Physiologie, Kriminologie und Linguistik, soweit sie für die Psychologie von Interesse sind. Ausgewertet werden circa 2.500 Zeitschriften.
Insgesamt bietet PsycINFO circa 60.000 Neueintragungen pro Jahr. PsycINFO wird von der American Psychological Association (APA) produziert und von dem Anbieter Ebsco gehostet.

Technischer Zugang zu PsycINFO
Der Zugang ist nur von Rechnern möglich, die sich im Netz der Alanus Hochschule befinden. Für eine Nutzung der Datenbanken von außerhalb müssen Sie sich einmalig im Netz der Alanus Hochschule anmelden Hierzu loggen Sie sich einmal am Alanus Campus an den vorhandenen Rechnern oder mit Ihrem mobilen Endgerät ein über „Sign In“ und „Create a new account“, um Ihre LogIn-Daten zu erstellen. Mit diesen LogIn-Daten können Sie dann auch von zu Hause oder unterwegs auf die Datenbank zugreifen.

Auf Campus II steht Ihnen die Alanus Bibliothek zur Verfügung, in der Sie fachwissenschaftliche Literatur vorfinden und online bestellen können. Aufgrund einer Vereinbarung mit der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) Bonn sind Studierende der Alanus Hochschule außerdem berechtigt, Medien an der ULB Bonn zu nutzen und auszuleihen; elektronische Ressourcen können vor Ort genutzt werden.

Ihre entliehenen Medien sollten fristgerecht und am besten persönlich zu unseren Öffnungszeiten in der Bibliothek abgegeben werden. Im Foyer des Hauptgebäudes gegenüber der Mensa (Campus I) gibt es außerdem im untersten Bereich drei beschriftete Rückgabepostfächer der Bibliothek, in die passende Bücher eingeworfen werden können, wenn die Bibliothek geschlossen ist. Der Rückgabeschlitz dieser Fächer ist 25 cm breit und 3 cm hoch. Eine Liste mit Ihrem Namen, dem Rückgabedatum und den Kurztiteln der zurückgegebenen Bücher hilft uns außerdem bei der Zuordnung und ggf. dem Erlass von in der Zwischenzeit angefallenen Mahngebühren.

Bitte beachten Sie, dass die Verantwortlichkeit für die Bücher so lange bei Ihnen bleibt, bis die Bücher von uns zurückgebucht werden. Für einen wodurch auch immer verursachten Verlust aus den Postfächern haftet die Bibliothek nicht.

Bitte beachten Sie auch die Ausleihfristen und unsere Benutzungsordnung

Die Bücher sind in der Bibliothek nach einer bestimmten Systematik (SFB: Systematik für Bibliotheken) aufgestellt. Dies bedeutet, dass die Bücher thematisch sortiert in den Regalen zu finden sind. Die Bereiche sind beispielsweise Pädagogik, BWL, Kunst, Religion, Anthroposophie oder Soziologie. Bitte beachten sei, dass es sich empfiehlt, Bücher nicht nur in den Regalen zu suchen, sondern dass eine Recherche im Online-Bibliothekskatalog der Alanus Hochschule der Ausgangspunkt Ihrer wissenschaftlichen Recherche sein sollte.

Für die Verlängerung der von Ihnen ausgeliehenen Medien melden Sie sich in Ihrem Nutzerkonto an. Ihre Ausweisnummer ist Ihre Matrikelnummer mit vier vorangestellten Nullen. Ihr Passwort, sofern nicht von Ihnen verändert, ist voreingestellt als Ihr Geburtsdatum, mit den Punkten dazwischen, nach dem Schema TT.MM.JJJJ.

Direkt auf der dortigen Startseite sehen Sie Ihre entliehenen Medien. Hinter jedem Medium finden Sie, sobald eine Verlängerung möglich ist, ganz rechts einen Button mit Verlängerung. Nach der Betätigung dieses Buttons werden Sie gefragt, ob Sie tatsächlich verlängern wollen: wenn ja, dann bitte diese Frage bestätigen. Nach erfolgreicher Verlängerung wird Ihnen das neue Leihfristende angezeigt. Bitte beachten Sie, dass Sie spätestens einen Tag vor Leihfristende die Online-Verlängerung vornehmen müssen. Sie selbst können zwei Verlängerungen durchführen.

Verlängerung nicht möglich
Falls eine Verlängerung nicht funktioniert, kann es daran liegen, dass Sie diese zu spät durchführen, das Medium vorgemerkt ist oder Sie bereits zwei Verlängerungen durchgeführt haben.
Wir möchten Sie bitten, nur wenn alle anderen Möglichkeiten nicht funktionieren und in sehr dringenden Fällen, Verlängerungsanfragen per Telefon zu stellen. Ständige Telefonanrufe unterbrechen immer wieder den Arbeitsfluss in der Bibliothek und stören auch die Nutzer in den Räumlichkeiten.

Um entliehene Medien vorzumerken, müssen Sie sich in Ihrem Nutzerkonto anmelden.
Wenn Sie im Online-Bibliothekskatalog ein Medium suchen, welches derzeit ausgeliehen ist, erscheint bei der Detailanzeige oben der Button Vorbestellen. Nach Betätigung dieses Buttons werden Sie zur Eingabe Ihrer Ausweisnummer – Ihre Matrikelnummer mit vier vorangestellten Nullen - und Ihres Passwortes – sofern nicht von Ihnen verändert, ist dies voreingestellt als Ihr Geburtsdatum, mit den Punkten dazwischen, nach dem Schema TT.MM.JJJJ – aufgefordert. Anschließend werden Sie gebeten Ihre Vorbestellung zu bestätigen. Daraufhin wird dieses Medium in Ihrem Konto unter Vorbestellte Medien angezeigt. Der Nutzer, der dieses Medium entliehen hat, kann daraufhin keine Verlängerung mehr durchführen. Sobald das entsprechende Medium für Sie in der Bibliothek bereit liegt, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.   

Bitte beachten Sie, dass Medien mit dem Status „verfügbar“ nicht vorgemerkt werden können.

Im Allgemeinen sind Bewerbungen jederzeit möglich und werden nach dem Datum des Eingangs chronologisch bearbeitet. Die Auswahl der Studierenden erfolgt aufgrund der Bewerbungsunterlagen und des persönlichen Bewerbungsgesprächs.

Manche Studiengänge haben jedoch konkrete Termine, bis wann z.B. ein Bewerbungsmappe eingereicht werden muss. Bitte informieren Sie sich hierzu in den Studiengangsbeschreibungen.

 

 

„Eurythmie ist Bewegung...

  • die den Körper ganz und gar ergreift,
  • die seelisch expressiv und dynamisch sein kann,
  • die energetisch intensiviert ist, weil sie mit den überall wirkenden Kräften, wie Schwerkraft, Fliehkraft, Formkraft, Anziehung, Abstoßung usw. bewusst korrespondiert,weil sie diese Kräfte auch in Sprache und Musik entdeckt und dadurch ganz neue Verständnishorizonte eröffnet
  • die mit Sinn und Achtsamkeit erfüllt ist
  • die Prozesse und Zwischenräume als Gestaltungspotential  wahrnehmend und aktiv formend ergreift.“

 

Andrea Heidekorn, Professorin für Eurythmie mit Schwerpunkt Sozialeurythmie

Dazu möchte wir Andreas Kienlin, Professor für Bildhauerei, Leiter des Fachgebiets Bildhauerei zitieren: „Uns ist es wichtig, dass Ihre Mappe authentisch ist. Darum: Packen Sie aussagekräftige Arbeiten aus den letzten Jahren in Ihre Mappe, zu denen Sie stehen. Und wenn Ihr Humor durchblitzt, freuen wir uns auch darüber.“ 

Weitere Informationen zu den Bewerbungsmappen finden Sie in den Studiengangsbeschreibungen.

Unsere Teilzeitstudierenden zeichnen sich bezüglich der Altersstruktur, des Umfangs an Berufserfahrung, der räumlichen Herkunft, der pädagogischen Handlungsfelder und der pädagogischen Ausrichtung (z.B. Waldorfpädagogik, Montessoripädagogik, Reggio-Pädagogik, etc.) durch eine große Heterogenität aus, die die Seminare inhaltlich vielfältig bereichert.

Um einen intensiven Austausch zwischen den Studierenden und eine persönliche Begleitung durch die Lehrenden zu gewährleisten, umfassen die Studierendengruppen im Vollzeitstudiengängen bis zu 30 Studierende und im Teilzeitstudium bis zu 15 Studierende.

Die tagesaktuellen Öffnungszeiten finden Sie stets auf der Startseite der Bibliothek unter der Rubrik Das Wichtigste im Überblick. In der Regel sind die Öffnungszeiten:

Montag 9:00 - 16:00 Uhr
Dienstag geschlossen
Mittwoch 9:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 9:00 - 16:00 Uhr
Freitag 9:00 - 18:30 Uhr

An Sonn- und Feiertagen ist die Bibliothek geschlossen.

Die Samstagsöffnungszeiten orientieren sich an den Wochenendseminaren und stehen Ihnen unter Aus der Hochschule zur Verfügung.

Keine Suchergebnisse. Bitte wählen Sie andere Filter.
Unsere Seite bietet die Möglichkeit, aktuelle Beiträge aus unseren Social Media Kanälen aufzurufen. Dabei werden einige Nutzer-Daten an Facebook und Instagram übertragen und Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.