EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Suzanne Ziellenbach

Interview mit Prof. Suzanne Ziellenbach, Professorin für Sprecherziehung und Schauspiel an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft.

In einer kurzen Vorstellungsreihe möchten wir unsere Dozent:innen des Fachgebietes Schauspiel vorstellen, die nun auch in den neuen Studiengängen perfomART und Wirtschaft & Schauspiel unterrichten. Bewerbungen für die bundesweit einzigartigen Studiengänge sind jederzeit möglich. Jetzt noch einen Studienplatz sichern!

Interview mit Prof. Suzanne Ziellenbach:

Wie gestaltete sich Ihr bisheriger künstlerischer Werdegang bis hin zur Alanus Hochschule?
Meine Schauspielausbildung absolvierte ich in Hamburg und war im Anschluss daran an diversen Stadt und Staatstheatern engagiert und habe in verschiedenen freien Projekten sowie in Film und Fernsehen und als Sprecherin für Rundfunk und Synchronstudios gearbeitet. Zudem galt mein Interesse immer schon der didaktischen und experimentellen Herangehensweise an die Schauspielkunst. So habe ich mich mit method-acting (Kampnagel Hamburg) beschäftigt, Improvisation, Bioenergetik und modernen Tanz. (Hochschule für moderne Tanzentwicklung Amsterdam).
In Köln gründete ich mit einem Kollegen eine Profi-Schauspielwerkstatt um in einem geschützten Raum, üben und experimentieren zu können. Als ich auf die Alanus Hochschule aufmerksam geworden bin, wusste ich innerlich ganz deutlich: Da will ich sein!  

Seit wann unterrichten Sie an der Alanus Hochschule und was unterrichten Sie?
Seit 2011 unterrichte ich regelmäßig an der Alanus Hochschule in den Fächern Schauspiel Grundlagen und Szenenstudium. Ebenso Projektphasen in moderner und klassischer Literatur

 Was war Ihr bisheriges Lieblingsprojekt, in dem Sie mitgewirkt haben und warum?
Das ist eine nicht leicht zu beantwortende Frage, da man sich ja in einem ständigen Entwicklungsprozess befindet und dadurch einen entsprechenden Fokus auf die Projekte hat. Neben den vielen intensiven Schauspielprojekten mit den Alanus-Studierenden, hat mich meine Regiearbeit zu der KinderOper: „Brundibar“ von Hans Krása besonders bewegt. Ein integratives Schulprojekt mit 250 Kindern und Jugendlichen mit gravierend unterschiedlichem Bildungshintergrund. Dies war wohl die intensivste und beglückendste Herausforderung in meinem Berufsleben.

 

Suzanne Ziellenbach