EN
Studienbereiche
Architektur studieren
Eurythmie studieren
Kunst studieren
Kunsttherapie studieren
Pädagogik studieren
Philosophie studieren
Schauspiel studieren
Wirtschaft studieren

Musiktherapie

Akademische Weiterbildung mit Zertifikat

Viele Menschen kennen die heilende Wirkung und Gesundheitskraft der Musik - und sie empfinden, wie Musik unmittelbar auf ihre Gefühle und ihren Körper wirkt. In der berufsbegleitenden Weiterbildung, die im September 2024 startet, erwerben Sie in eineinhalb Jahren die theoretischen und praktischen Fähigkeiten, um Heilungsprozesse anzuregen und somit Wohlbefinden und Gesundheit in vielen Lebens- und Arbeitsfeldern zu fördern.

Ganzheitlicher Ansatz

In Deutschland ist diese Weiterbildung einzigartig: Es wird ein kunstbasierter und integrativer Ansatz auf Basis der anthroposophischen Menschenkunde vermittelt, der einen wichtigen Beitrag zu einem komplementären Behandlungskonzept leistet. Im Mittelpunkt steht der Mensch mit seinen individuellen Entwicklungsmöglichkeiten in Gesundheit und Krankheit. Das musikalisch-menschliche Gesamterlebnis findet Ausdruck in der Vielfalt des therapeutischen Instrumentariums, das Blas-, Streich-, Zupf- und Schlaginstrumente umfasst. Eine wichtige Stellung nimmt die Leier sowie der Gesang ein, der uns selbst zum Instrument werden lässt. 

Masterstudium ab 2026

Im Frühjahr 2026 startet an der Alanus Hochschule der Masterstudiengang Musiktherapie (derzeit in Akkreditierung). Nach Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen können Sie direkt in den Masterstudiengang wechseln und so den Masterabschluss nach drei weiteren Semestern erlangen. Die in der Weiterbildung erworbenen Leistungspunkte (60 ECTS) werden für das Studium in vollem Umfang anerkannt.

Ziele & Inhalte

Schwerpunkt der Weiterbildung ist das Verständnis der Wirksamkeit der Musik. Dies wird aus der eigenen Erfahrung (phänomenologisch) sowie aus der Forschung gewonnen und in Zusammenhang mit der Menschenkunde gebracht. Im Laufe der Weiterbildung üben Sie, die therapeutischen Instrumente zu spielen und lernen ihre praktische Anwendung kennen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die intensive Beschäftigung mit den einzelnen Elementen der Musik: Töne, Intervalle, Harmonien, Rhythmen und Tonsysteme. Sie werden sich intensiv mit deren Qualitäten und Wirksamkeiten auseinandersetzen.

Theoretische Grundlagen und Methoden: 

  • Musikgeschichte und Musiktheorie
  • Wissenschaftliche Grundlagen der Musiktherapie
  • Medizinisches und psychologisches Grund- und Fachwissen:
    Embryologie, Anatomie und Physiologie; Spezielle Krankheitslehre; Psychiatrie und Psychosomatik; Kinder- und Jugendpsychiatrie; Entwicklungspsychologie und Entwicklungsstörungen
  • Gesetzmäßigkeiten der Biografie des Menschen in Verbindung mit der eigenen Biografie 

Musiktherapeutische Grundlagen: 

  • Schulung der therapeutischen Fähigkeiten auf verschiedenen Instrumenten und mit der Gesangsstimme 
  • Schulung der Wahrnehmung
  • Phänomenstudien zu musikalischen Elementen wie Klang, Rhythmus, Dur/Moll und Intervalle; dazu eurythmische Bewegungsübungen
  • Musikalische Improvisation, instrumental und vokal, in Gruppen wie auch Solo, als Basis für die Anwendung in pädagogischer und therapeutischer Arbeit 

Musiktherapeutische Praxis: 

  • Formen und Methodik der Musiktherapie (aktive und rezeptive Therapie)
  • Musiktherapeutische Prozessgestaltung, beginnend mit der musiktherapeutischen Diagnostik 
  • Praxisfelder der Musiktherapie
  • Eigene praktische Erfahrungen in den kooperierenden Kliniken in Form von Musikwerkstatt und Projektarbeit

Dozent:innen

  • Monica Bissegger
    Musiktherapeutin BVAKT e.V., Lehrerin, Filderklinik, Filderstadt
     
  • Odulf Damen
    Musiktherapeut (registriert FVB), Musiker, ehem. Leiter des Bachelor-Studiengangs Musiktherapie an der Hogeschool Leiden, NL
     
  • Viola Heckel, M.A.
    Musiktherapeutin BVAKT e.V., Gesangstherapeutin, Blockflötistin, Klinik Arlesheim, Arlesheim, CH
     
  • Stephan Kühne
    Musiktherapeut BVAKT e.V., Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin
     
  • Martin Maier-Hangler
    M.Sc., Musiktherapeut, Gesangstherapeut, Sänger, Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger, Ita Wegmann Therapeutikum Linz, freie Praxis Wien, A
     
  • Hans C. Miersch
    M.A., Musiktherapeut BVAKT e.V., Arzt, Systemischer Therapeut und Berater, Epilepsieklinik Tabor, Bernau bei Berlin

Zielgruppe & Berufsperspektiven

Die Weiterbildung richtet sich vor allem an Berufspraktiker:innen – besonders aus künstlerischen, sozialen und gesundheitsbezogenen Berufsfeldern wie zum Beispiel heilpädagogischen oder sozialtherapeutischen Einrichtungen, Grundschulen, Hospizen oder Gesundheitszentren. 

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung können Sie das erworbene Wissen und Ihre erweiterten musikalischen Fähigkeiten in Ihrem beruflichen Kontext einsetzen. Sie können aber auch Ihre eigene musiktherapeutische Praxis durch anthroposophisch orientierte Vorgehensweisen musikalisch, instrumental und prozessgestaltend erweitern. 

Nach Abschluss des Masterstudiums Musiktherapie (derzeit in Akkreditierung) können Sie im klinischen Kontext z. B. in der Onkologie, Palliativmedizin, Psychosomatik, Psychiatrie, in der Heilpädagogik, Rehabilitation und in der ambulanten therapeutischen Arbeit sowie in der Gesundheitsprävention und im gesellschaftlichen Kontext als Musiktherapeut:in tätig werden.

Zugangsvoraussetzungen

  • Mehrjährige musikalische Vorbildung auf einem Instrument und/oder mit Gesang
  • Vor dem Start der Weiterbildung oder währenddessen machen Sie eine Hospitation (12 Stunden) bei einer Musiktherapeutin bzw. einem Musiktherapeuten in einer Klinik oder einer heilpädagogischen Einrichtung.
  • Erfolgreiches Bestehen der Aufnahmeprüfung
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung im musikalischen, sozialen, medizinischen oder pädagogischen Bereich und mindestens ein Jahr Berufserfahrung
  • Bewerber:innen, die den geplanten Master anschließen möchten, brauchen ein abgeschlossenes Bachelor-Studium in einem sozialen Bereich wie Musiktherapie, Pädagogik, Heilpädagogik, Sozialarbeit, Psychologie o.ä. oder ein abgeschlossenes Musikstudium. In manchen Fällen kann der Nachweis einer entsprechenden Berufstätigkeit als gleichwertig zu einem Bachelor-Studium gesehen werden. Bitte lassen Sie sich hierzu individuell beraten.
  • Internationale Bewerber:innen sollten über ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift verfügen.

Bewerbungs- und Auswahlverfahren

Bewerbungsverfahren

Für Ihre Bewerbung benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Nachweis praktischer Erfahrungen im Musizieren (Instrument oder Stimme, Musikstile, Anzahl Jahre)


Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung per E-Mail oder per Post ein:

  • Per E-Mail an Katja von den Benken: katja.vondenbenken@alanus.edu
  • Per Post an:  
    Alanus Hochschule, Campus II
    Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
    Katja von den Benken
    Villestraße 3
    53347 Alfter


Auswahlverfahren

War Ihre Bewerbung erfolgreich, laden wir Sie zum Aufnahmegespräch mit musikalischem Vorspiel an der Alanus Hochschule ein. Neben dem Aufnahmegespräch spielen und/oder singen Sie drei Musikstücke verschiedener Stilepochen nach eigener Wahl vor. Danach wird noch ein kurzer Musikhörtest durchgeführt: Intervall, Rhythmus, Intonation (entfällt bei Bewerber:innen mit abgeschlossenem Musikstudium). Spätestens eine Woche nach Ihrem Gespräch teilen wir Ihnen mit, ob Ihre Bewerbung erfolgreich war.

Termine für Aufnahmegespräche & Module

Die Weiterbildung startet im September 2024. Die Dauer beträgt eineinhalb Jahre bzw. drei Semester. Jedes Semester besteht aus vier erweiterten Wochenenden (je vier Tage, Donnerstag bis Sonntag) und einer Blockwoche (zehn Tage, Donnerstag bis Samstag).

Einige Module finden in zwei kooperierenden Kliniken statt: in der Filderklinik bei Stuttgart und im Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe in Berlin.
Aktuelle Termine der Module folgen in Kürze.

Termine für die nächsten Aufnahmegespräche:

Datum & Zeit Inhalt Ort Wer
Fr., 26.04.2024
09:00 - 17:00 Uhr
Aufnahmegespräche  Präsenz:
Seminarraum 4 und 5
Monica Bissegger
Fr., 14.06.2024
09:00 - 17:00 Uhr
Aufnahmegespräche  Präsenz:
Seminarraum 4 und 5
Monica Bissegger
Fr., 23.08.2024
09:00 - 17:00 Uhr
Aufnahmegespräche  Präsenz:
Seminarraum 4 und 5
Monica Bissegger

Informationen & Beratung

Individuelle Beratung:

Sie interessieren sich für die Akademische Weiterbildung Musiktherapie? Sehr gerne beraten wir Sie persönlich!
Melden Sie sich einfach unter unserem Kontaktformular, telefonisch unter 02222 9321-1800 oder per E-Mail unter katja.vondenbenken@alanus.edu bei Katja von den Benken.
 

Die nächsten Info- & Beratungstermine:

Nehmen Sie gerne auch an unseren Online-Beratungsterminen teil, die in der Gruppe stattfinden!

Datum & Zeit Inhalt Ort Wer
Fr., 05.04.2024
17:00 - 18:30 Uhr 
 Info und Beratung   Online   Monica Bissegger
Fr., 17.05.2024
17:00 - 18:30 Uhr
 Info und Beratung   Online  Monica Bissegger
und Odulf Damen
Fr., 16.08.2024
17:00 - 18:30 Uhr
 Info und Beratung   Online  Odulf Damen

Anmeldung:
Für die Infotermine können Sie sich einfach über unser Formular anmelden.
Sie erhalten im Anschluss den Zugangslink für die Online-Veranstaltung.

Das Wichtigste im Überblick

Beginn
September 2024

Dauer
18 Monate
(3 Semester)

Kosten
550,- € / Monat

Jetzt informieren & beraten lassen!

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

katja.vondenbenken@alanus.edu
02222 9321-1809
Kontaktformular

 Musiktherapie
Jetzt beraten lassen!