EN
Studienbereiche
Architektur studieren
Eurythmie studieren
Kunst studieren
Kunsttherapie studieren
Pädagogik studieren
Philosophie studieren
Schauspiel studieren
Wirtschaft studieren

edu.Art // Fotokunsttherapie - Depression, Aggression und Lebenskraft 08.-10.03.2024

Einzelkurs // Präsenz

Hochschulweiterbildung mit Zertifikat Fotokunsttherapie - Fotokunsttherapeutische Wege aus Depression und Burnout

Stressassoziierte Krankheiten haben in unserer auf Leistung, Effizienz und Profit orientierten Gesellschaft in den letzten Jahren enorm zugenommen. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Menschen mit der Diagnose Burnout oder Depression helfen können, sich aus ihrer Krise herauszuarbeiten. Die Fotografie dient dabei als ideales Einstiegs-Medium für Menschen, die Kunst oder künstlerisches Arbeiten abschreckt, das sie dies oft in Verbindung bringen mit Leistung und Anspruch. In diesem Kurs begeben wir uns fototherapeutisch auf die Suche nach unterdrückten oder abgespaltenen Emotionen wie Trauer oder Wut. Im Ausdruck und der anschliessenden künstlerischen, körperlichen und/oder verbalisierten Bearbeitung steckt oft großes Potenzial. Sie lernen, wie Sie als Therapeut:in helfen, vermeintlich schwierige Gefühle auszudrücken, anzuerkennen und zu bearbeiten und wie gesunde Aggression zu Selbstbestimmung, heilsamen Grenzen und Lebenskraft führen kann.

Termin 08.-10.03.2024

Dozentin Judith Haeusler, Foto- und Kunsttherapie

Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

Unser Angebot wird laufend erweitert.

BITTE BEACHTEN SIE DIE NÄHEREN INFORMATIONEN UNTERHALB DER GALERIELEISTE.

Folgen Sie uns auch gerne bei Instagram und Facebook.

Fotos Copyrights © Judith Haeusler

Zielgruppe

Künstlerische Therapeut:innen mit erfolgreich abgeschlossenem Hochschulstudium, einem vergleichbaren Abschluss oder einer entsprechenden Eignung aus dem Berufsleben. Interessent:innen aus angrenzenden Berufsfeldern können ebenfalls am gesamten Kurs oder an Einzelmodulen teilnehmen.

Zulassung

Die Zulassungskriterien orientieren sich an den gesetzlichen Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen (Kunsthochschulgesetz NRW, §54 und dem Hochschulzukunftsgesetz NRW §62). Die weiterbildenden Studienangebote dienen der Ergänzung berufspraktischer Erfahrungen.

Referentinnen und Referenten

Judith Haeusler ist Kunsttherapeutin, staatlich geprüfte Fotosdesignerin und Heilpraktikerin für Psychotherapie mit eigenem Atelier in Bad Aibling und Teilzeitanstellung in einer psychosomatischen Klinik mit Schwerpunkt Depression. Regelmässig gibt sie Foto-Kunst-Therapie Workshops für Klient:innen und Interessierte. Ihr Ansatz ist ein angewandt-künstlerischer, erweitert durch anthroposophische, systemische, körperorientierte und tiefenpsychologische Aspekte.

www.fotokunsttherapie.de

Maryam Khorassani Michels, Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, tiefenpsychologisch fundiert, Gestalttherapie, MBSR, Traumatherapie (Brainspotting), prozessorientierte Körperarbeit, Ausbildnerin in der Methodik des Holotropen Atmens, eigene Seminare.

www.michels-maryam.de

Leitung

Leitung Institut für Weiterbildungen Künstlerische Therapien:
Katja von den Benken, Kunsttherapeutin BA, LfbA (Lehrkraft für besondere Aufgaben)

Das Wichtigste im Überblick

Abschluss
Zertifikat der Alanus Hochschule

Kosten
Teilnahmegebühren
Einzelkurs 345 €, zzgl. 50 € Zertifikat der Alanus Hochschule

Zeiten
I.d.R. Freitags 17.00-20.30 Uhr
Samstag 9:00-18:00 Uhr
Sonntag 9:00-13:00 Uhr

Kontakt
edu.Art - Institut für Weiterbildung in den Künstlerischen Therapien
Assistenz und Sekretariat: Laura Lang
Tel. +49 (0)2222 9321-1813
weiterbildung.kunsttherapie@alanus.edu

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahmebedingungen können hier als PDF heruntergeladen werden 

Anmeldung
Hier gelangen Sie zum Anmeldeformular

Eine Übersicht über das Weiterbildungsprogramm finden Sie hier.

edu.Art // Fotokunsttherapie - Depression, Aggression und Lebenskraft 08.-10.03.2024
Jetzt anmelden!