EN
Studienbereiche
Architektur studieren
Eurythmie studieren
Kunst studieren
Kunsttherapie studieren
Pädagogik studieren
Philosophie studieren
Schauspiel studieren
Wirtschaft studieren

edu.Art // Malen nach Hauschka 03/24 + 06/24

2 Module // Präsenz

Hochschulweiterbildung mit Zertifikat mit Else Bergner


Einatmen! Festigen - Verbinden mit dem Leib - Stabilisieren

Ausatmen! Lösen - Loslassen - Befreien

Modul I - Einführungswochenende für KunsttherapeutInnen in Grundlagen und Prozess orientierte Verfahren der Künstlerischen Therapie nach Dr. Margarethe Hauschka

Methoden und Übungen: Einführung in die Nass in Nass Malweise nach Hauschka, Einführung in die Schraffurtechnik, Übungen zum Thema im Dynamischen Formenzeichnen und im Plastischen Gestalten. Eine praxisnahes Weiterbildungsangebot.

Im Mittelpunkt steht das Kennenlernen der Verfahren, das Wahrnehmen der Prozesse und der kollegiale Austausch.


Rhythmus stärken

Im Element“: In Fluss kommen, Luft holen, sich erwärmen und Fuß fassen, erden!

Modul II - Vertiefungswochendende für KunsttherapeutInnen in der Nass in Nass Methode nach Dr. Margarethe Hauschka. Mit Übungen zum Thema im Dynamischen Formenzeichnen.

Im Mittelpunkt stehen praktische Malübungen, das Wahrnehmen


Termine:
Modul I: 22.-24.03.2024
Modul II: 28.-30.06.2024


Dozentin:
Else Bergner, Kunsttherapeutin (BVAKT)

 

Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

Unser Angebot wird laufend erweitert.

BITTE BEACHTEN SIE DIE NÄHEREN INFORMATIONEN UNTERHALB DER GALERIELEISTE.

Folgen Sie uns auch gerne bei Instagram und Facebook.

Fotos Copyrights © Mit freundlicher Genehmigung des Vereins zur Förderung der Rhythmischen Massage und der Künstlerischen Therapie im Sinne von Margarethe Hauschka e.V.

Zielgruppe

Künstlerische Therapeut:innen mit erfolgreich abgeschlossenem Hochschulstudium, einem vergleichbaren Abschluss oder einer entsprechenden Eignung aus dem Berufsleben.

Zulassung

Die Zulassungskriterien orientieren sich an den gesetzlichen Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen (Kunsthochschulgesetz NRW, §54 und dem Hochschulzukunftsgesetz NRW §62). Die weiterbildenden Studienangebote dienen der Ergänzung berufspraktischer Erfahrungen.

Modul I // Einatmen! Festigen - Verbinden mit dem Leib - Stabilisieren – Ausatmen! - Lösen - Loslassen - Befreien

Die prozessorientierte Künstlerische Therapie nach Dr. M. Hauschka arbeitet mit den beiden Phasen der Atmung: Der leibbezogenen, Stuktur bildenden, festigenden, prägenden Einatmung und der lösenden Ausatmung.

Ziel ist durch den Einsatz von auf Rhythmus basierenden, Rhythmus stärkender, kreativer Mittel und Verfahren, die Mitte zu finden, das atmende, seelische Gleichgewicht zwischen Verfestigung und Auflösung zu impulsieren und wiederherzustellen.

In diesem Weiterbildungsangebot lernen Sie Grundlagen, einfache Übungen und Aufgaben kennen, um diese auf dem Weg zur Mitte, zum "atmenden Gleichgewicht" in der therapeutischen Praxis zielführend anzuwenden.

Techniken: Nass in Nass, Schraffurtechnik, Dynamisches Formenzeichnen, Arbeiten mit Pastellkreiden und Plastisches Gestalten

Modul II // Rhythmus stärken

Durch unseren Organismus haben wir eine tiefe Beziehung zu den Elementen. Im kreativen Prozess, in der Nass in Nass Malweise, erleben und gestalten wir ihr wechselndes Zusammenspiel: Wir „identifizieren“ uns malend („bis in den Pinselstrich“ M. Hauschka) in der Auseinandersetzung des Wassers mit der Luft, der Wärme, der Erde. Dabei interagieren natürliche Rhythmen und Ätherkräfte der Elemente mit den uns innewohnenden „atmenden“ Rhythmen und Kräften und stärken diese: Die belebende Farbenbrücke zwischen der Welt und uns entsteht.

Referentinnen und Referenten

Else Bergner Kunsttherapeutin (BVAKT), Künstlerische Therapeutin nach Dr. Margarethe Hauschka, Heilpraktikerin (Psychotherapie), Übungsleiterin für kreatives Stressmanagement (BVAKT), Tätigkeit in Aus- und Weiterbildung in der Kunsttherapie nach Dr. M. Hauschka

Leitung

Leitung Institut für Weiterbildungen Künstlerische Therapien:
Katja von den Benken, Kunsttherapeutin BA, LfbA (Lehrkraft für besondere Aufgaben)

Das Wichtigste im Überblick

Abschluss
Zertifikat der Alanus Hochschule

Kosten
Umfang sind 16 UEH (=Unterrichtseinheiten) à 45 Min., begrenzte Teilnehmerzahl
Einzelkurs 265,- €, zzgl. 50,- € Zertifikat der Alanus Hochschule

Zeiten
I.d.R. Freitags 16.00-19.30 Uhr
Samstag 9:00-18:00 Uhr
Sonntag 9:00-13:00 Uhr

Kontakt
edu.Art - Institut für Weiterbildung in den Künstlerischen Therapien
Assistenz und Sekretariat: Laura Lang
Tel. +49 (0)2222 9321-1813
weiterbildung.kunsttherapie@alanus.edu

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahmebedingungen können hier als PDF heruntergeladen werden 

Anmeldung
Hier gelangen Sie zum Anmeldeformular

Eine Übersicht über das Weiterbildungsprogramm finden Sie hier.

edu.Art // Malen nach Hauschka 03/24 + 06/24
Jetzt anmelden!