Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Prof. Dr. Maximilian Buchka

Professor für Sonder- und Kindheitspädagogik

Institut für Kindheitspädagogik, Fachbereich Bildungswissenschaft

Auswahl:

2009 Goldene Comenius-Ehrenmedaille

2010 Verdienstauszeichnung der katholischen Hochschule Köln

Das Alter. Heil- und sozialpädagogische Konzepte. Stuttgart, Kohlhammer, 2011.

Erziehen in der Sozialen Arbeit. Bad Heilbrunn: UTBT/Klinkhardt, 2010.

Ältere Menschen mit geistiger Behinderung: Bildung - Begleitung - Sozialtherapie. München: Reinhardt, 2003.

Das Burn-out-Syndrom bei Mitarbeitern in der Behindertenhilfe: Ursachen, Formen, Hilfen (mit Jörg Hackenberg). Dortmund: Modernes Lernen, 1987.

Katechese und Religionsunterricht bei Geistigbehinderten. Frankfurt a.M.: Lang, 1984.

Religiöse Unterweisung in der Schule für Geistigbehinderte: Anleitungen für Lehrer, Erzieher und Eltern beider Konfessionen. Berlin-Charlottenburg: Marhold, 1973.

Badry, E./Buchka, M./Knapp, R. (Hrsg.): Pädagogik: Grundlagen und sozialpädagogische Arbeitsfelder. 4. überarb. Auflage. München-Unterschleißheim: Luchterhand, 2003.

Buchka, M./Klein, F./Grimm, R. (Hrsg.): Lebensbilder bedeutender Heilpädagogen und Heilpädagoginnen des 20. Jahrhundert. 2. Auflage. München: Reinhardt, 2003.

Buchka, M. (Hrsg.): Intuition als individuelle Erkenntnis- und Handlungsfähigkeit in der Heilpädagogik. Luzern: Ed. SZH/SPC, 2000.

Konzeptionelle Ansätze aus der anthroposophischen Sozialtherapie für die Begleitung älterer Menschen. In: Rudolf-Steiner-Seminar (Hrsg.): Jahresmitteilungen 2016, S. 10-21.

Von den Narrentürmen zur Inklusionseinrichtung: Eine kulturhistorische Betrachtung über menschen mit Behinderungen unter uns. In: Schmalenbach, B. (Hrsg.): Dimensionen der Heilpädagogik. Entwicklungsbegleitung, Gemeinschaftsbildung und Inklusion. Dornach/Oberhausen: Athena Verlag 2016, S. 279-294.

Behinderung im Alter. In: Fischer, E. (Hrsg.): Heilpädagogische Handlungsfelder. Grundwissen für die Praxis. Stuttgart: Kohlhammer 2014, S. 251-270.

Grundlegendes zur Biografiearbeit. In: Greving, H./Schäper, S. (Hrsg.): Konzepte und Methoden in der Heilpädagogik. Orientierungswissen für die Praxis. Stuttgart: Kohlhammer 2013, S. 186-204.

Probleme des Alters. In: Neuhäuser, G./Steinhause, H.-Ch./Häßler, F./Sarimski, K. (Hrsg.): Geistige Behinderung. Grundlagen, Erscheinungsformen und klinische Probleme, Behandlung, Rehabilitation und rechtliche Aspekte. 4. Auflage. Stuttgart: Kohlhammer 2013, S. 377-388.

Die wissenschaftstheoretische Standortbestimmung der anthroposophischen Heilpädagogik. In: Grimm, R./Kaschubowski, G. (Hrsg.): Kompendium der anthroposophischen Heilpädagogik. München/Basel: Reinhardt, 2008, S. 119-133.

Alter, Bildung und Kultur. In: Dederich, M./Greving, H; (Hrsg.): Heilpädagogik als Kulturwissenschaft. Menschen zwischen Medizin und Ökonomie. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2009, S. 169-186.

Sozialpädagogik und Heilpädagogik. Eine Betrachtung über verwandtschaftliche und nachbarschaftliche Theorie-Praxis-Bezugsverhältnisse. In: Mührel, E./Birgmeier, B. (Hrsg.): Theorie der Sozialpädagogik ein Theorie-Dilemma? Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 2009, S. 33-44.

Didaktik des Verstehens und Erziehens aus Sicht der anthroposophischen Heilpädagogik. In: Jürgens, D. (Hrsg.): Verstehen und Helfen. Zur Einheit von Diagnostik und Förderung. Luzern: Edition SZH/CSPS, 2008, S. 13-34.

Geistige Behinderung aus anthroposophischer Sicht. In: Fischer, E. ( Hrsg.): Pädagogik für Menschen mit geistiger Behinderung. Sichtweisen Theorien aktuelle Herausforderungen. 2. Auflage. Oberhausen: Athena, 2008, S. 101-330.

Alter. In: Greving, H. (Hrsg.): Kompendium der Heilpädagogik. Band 1: A-H. Troisdorf: Bildungsverlag EINS, 2007, S. 7-20.

Alte Menschen mit Behinderung. In: Greving, H. (Hrsg.): Kompendium der Heilpädagogik. Band 1: A-H. Troisdorf: Bildungsverlag EINS, 2007, S. 21-32.

Ausbildungskulturen (zusammen mit Jürgens, D./Kaschubowski, G./Fischer, A./Wintgen, I.). In: Kaschubowski, G. (Hrsg.): Struktur und Kultur - Dilemma oder Quelle fruchtbarer Auseinandersetzungen. Luzern: Edition SZH/CSPS, 2006, S. 145-185.

Erziehungs- und heilerziehungswissenschaftliche Ergänzungsinhalte zum Ausbildungscurriculum Anthroposophische Heilpädagogik. In: Fischer, A. (Hrsg.): Ausbildung und Kunst. Die Bedeutung des Künstlerischen für sozial- und heilpädagogische Berufe. Bern, Stuttgart, Wien: Haupt, 2006, S. 53-59.

Heilpädagogische Förderung: Ein integraler und spezieller Handlungsansatz der Heilerziehung im Kontext von Erziehung, Therapie, Pflege und Beratung. In: Büchner, Ch. (Hrsg.): Lebensspuren. Über den Zusammenklang von Erziehung und Therapie. Luzern: Edition SZH/CSPS, 2005, Bd. 11, S. 51-89.

Entwicklung des Kindes und Jugendlichen aus anthroposophisch-heilpädagogischer Sicht. In: Egli, H. (Hrsg.): Entwicklungsräume: Zukunftsaspekte für das Leben mit Kindern mit Behinderungen. Luzern: Edition SZH/CSPS, 2004, S. 11-20.

Anthroposophisch-heilpädagogische Entwicklungsdidaktik: Theoretische Grundlagen und didaktische Handlungsaspekte. In: Egli, H. (Hrsg.): Entwicklungsräume: Zukunftsaspekte für das Leben mit Kindern mit Behinderungen. Luzern: Edition SZH/CSPS, 2004, S. 139-166.

Phänomene des Wandels - Der Prozess der Weiterentwicklung von der Sozialtherapie zur Sozialagogik. In: Gäch, A. (Hrsg.): Phänomene des Wandels: Wozu Heilpädagogik und Sozialtherapie herausgefordert sind. Luzern: Edition SZH/CSPS, 2004, S. 273-318.

Ältere Menschen mit geistiger Behinderung: Bildung Begleitung Sozialtherapie. In: Bundesvereinigung für anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie e.V. Mitteilungsblatt Ostern 2004: Beilage I-VII, Wuppertal.

Praxisfeld Heimerziehung (mit Knapp, R.). In: Badry, E./Buchka, M./Knapp, R. (Hrsg.): Pädagogik: Grundlagen und sozialpädagogische Arbeitsfelder. 4. überarb. Auflage. München-Unterschleißheim: Luchterhand, 2003, S. 365-384.

Praxisfeld Rehabilitation. In: Pädagogik: Grundlagen und sozialpädagogische Arbeitsfelder. In: Badry, E./Buchka, M./Knapp, R. (Hrsg.): Pädagogik: Grundlagen und sozialpädagogische Arbeitsfelder. 4. überarb. Auflage. München-Unterschleißheim: Luchterhand, 2003, S. 385-409.

Einführung in sozialpädagogische Praxisfelder. In: Badry, E./Buchka, M./Knapp, R. (Hrsg.): Pädagogik: Grundlagen und sozialpädagogische Arbeitsfelder. 4. überarb. Auflage. München-Unterschleißheim: Luchterhand, 2003, S. 309-311.

Didaktik - Methodik und Konzepte der sozialpädagogischen Praxis. In: Badry, E./Buchka, M./Knapp, R. (Hrsg.): Pädagogik: Grundlagen und sozialpädagogische Arbeitsfelder. 4. überarb. Auflage. München-Unterschleißheim: Luchterhand, 2003, S. 231-306.

Sozialpädagogik. In: Badry, E./Buchka, M./Knapp, R. (Hrsg.): Pädagogik: Grundlagen und sozialpädagogische Arbeitsfelder. 4. überarb. Auflage. München-Unterschleißheim: Luchterhand, 2003, S. 171-228.

Grenzen - Zum Verständnis eines komplexen Problems aus erziehungswissenschaftlicher Sicht. In: Sauter, H. (Hrsg.): Grenzerfahrung als Erlebnis der Mitte: Heilpädagogische Gesichtspunkte der Entwicklung des Menschen. Luzern: Edition SZH/SPC, 2002, S. 19-32.

Begegnung und Bildung - Impulse von Otto Friedrich Bollnow für die heilpädagogische Praxis. In: Klein, F. (Hrsg.): Begegnung und Vertrauen - zwei Grunddimensionen des Erziehungsraumes. Luzern: Edition SZH/SPC, 2001, S. 73-98.

Friedrich von Bodelschwingh d.J. (1877-1946). In: Buchka, M./Klein, F./Grimm, R. (Hrsg.): Lebensbilder bedeutender Heilpädagoginnen und Heilpädagogen des 20. Jahrhunderts. 2. Auflage. München: Reinhardt, 2003, S. 33-46.

Johannes Trüper (1855-1921). In: Buchka, M./Klein, F./Grimm, R. (Hrsg.): Lebensbilder bedeutender Heilpädagoginnen und Heilpädagogen des 20. Jahrhunderts. 2. Auflage. München: Reinhardt, 2003, S. 371-384.

Die intuitiv-rationale Fall-Hermeneutik in der Heilpädagogik. In: Buchka, M. (Hrsg.): Intuition als individuelle Erkenntnis- und Handlungsfähigkeit in der Heilpädagogik. Luzern: Edition SZH/SPC, 2000, S. 107-128.

Jakob Lutz - Skizze eines Arztes und Heilpädagogen (mit Klimm, H./Wintsch, H.). In: Buchka, M. (Hrsg.): Intuition als individuelle Erkenntnis- und Handlungsfähigkeit in der Heilpädagogik. Luzern: Edition SZH/SPC, 2000, S. 175-182.

Didaktische Planung und Intention. In: Buchka, M. (Hrsg.): Intuition als individuelle Erkenntnis- und Handlungsfähigkeit in der Heilpädagogik. Luzern: Edition SZH/SPC, 2000, S. 129-138.

Diätetische Mittel in der Praktischen (Heil-)Pädagogik: Eine Besinnung auf vergessene Grundlagen aus der Geschichte der (Heil-)Pädagogik mit Blick auf die kognitive Entwicklung. In: Kaschubowski, G. (Hrsg.): Zur Frage der Wirksamkeit in der heilpädagogischen Arbeit. Luzern: Edition SZH/SPC, 1999, S. 65-78.

Nachdruck des Artikels in slowakischer Sprache: Dieteticke prostriedky v praktickej (liecebnej) pedagogike: rozpamätavanie sa na zabudnute zaklady z dejin (liecebnej) pedagogiky s ohladom na kognitivny vyvoj. In: Klein, F., a kol. : liecenie a vychova 1. Zilina roku, 2005, S.117-131.

Zur Theorie und Praxis der sozialen Arbeit (Sozialpädagogik und Sozialarbeit) als Nachbargebiete der Heil- und Sonderpädagogik: Eine Analyse und Einordnung der Arbeiten von Ferdinand Klein. In: Kaschubowski, G. (Hrsg.): Zur Frage der Wirksamkeit in der heilpädagogischen Arbeit. Luzern: Edition SZH/SPC, 1999, S. 187-204.

Nohl, Herman. In: Maier, H. (Hrsg.): Who ist who in der sozialen Arbeit? Freiburg/Br: Lambertus, 1998, S. 437-440.

Natorp, Paul. In: Maier, H. (Hrsg.): Who ist who in der sozialen Arbeit? Freiburg/Br.: Lambertus, 1998, S. 424-426.

König, Karl. In: Maier, H. (Hrsg.): Who ist who in der sozialen Arbeit? Freiburg/Br.: Lambertus, 1998, S. 318 f.

Bäumer, Gertrud. In: Maier, H. (Hrsg.): Who ist who in der sozialen Arbeit? Freiburg/Br.: Lambertus, 1998, S. 64-68.

Herman Nohl. In: Grimm, R. (Hrsg.): Selbstentwicklung des Erziehers in heilpädagogischen Aufgabenfeldern: Die Idee der Selbsterziehung bei H. Nohl, P. Moor, J. Muth, J. Korczak und R. Steiner. Luzern: Edition SZH/SPC, 1998, S. 13-29.

Heilende Kräfte in der Erziehung und in der sozialen Begleitung. In: Grimm, R./Kaschubowski, G. (Hrsg.): Heilen und Erziehen: Sonderpädagogik und anthroposophische Heilpädagogik im Gespräch. Luzern: Edition SZH/SPC, 1998, S. 39-48.

Soziale und berufliche Rehabilitation für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung in den Lebensbereichen „Wohnen“, „Arbeit“ und „Freizeit“. In: Baudisch, W. (Hrsg.): Brennpunkte sozialer und beruflicher Rehabilitation. Münster: Litt, 1997, S. 21-37.

Studienreform und unberücksichtigte Alternativvorschläge an der Katholischen Fachhochschule Nordrhein-Westfalen. - 1996. In: Engelke, E. (Hrsg.): Soziale Arbeit als Ausbildung. Studienreform und -modelle (mit H. Maier). Freiburg/Br: Lambertus, 1996, S. 172-189.

Konzepte zur Begleitung älterer Menschen mit geistiger Behinderung in den Lebensbereichen Wohnen, Arbeiten und Freizeit. In: Schmetz, D. (Hrsg.): Geistige Behinderung und Wege zur differenzierten Förderung. Frankfurt a.M.: Diesterweg, 1994, S. 94-113.

Der „pädagogische Bezug“ in der Erziehung und Bildung des geistig behinderten Kindes. In: Trapmann, H. et al. (Hrsg.): Zerrissene Kindheit. Köln, Kath. Fachhochschule NW, Borgmann: Modernes Lernen, 1994, S. 292-305.

Burn-out-Syndrom bei Lehrern und Betreuern von geistig Behinderten. In: Schmetz, D. (Hrsg.): Geistige Behinderung und Wege zur differenzierten Förderung. Frankfurt a.M.: Diesterweg, 1994, S. 143-159.

Behindertenhilfe. In: Textor, M.R. (Hrsg.): Allgemeiner Sozialdienst. Weinheim: Beltz, 1994, S. 151-165.

Zur Lebens- und Betreuungssituation alter Menschen mit geistiger Behinderung in Wohnheimen und Werkstätten. In: Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln (Hrsg.): Hilfen für altwerdende und alte behinderte Menschen. Köln: Diözesan-Caritasverband, 1992, S. 3-22

Standortbestimmung und neue Perspektiven einer Didaktik der sozialen Arbeit bei Erwachsenen mit geistiger Behin-derung. In: Breuer, K.H. (Hrsg.): Jahrbuch für Jugendsozialarbeit, 12. Jg., Köln: Die Heimstatt,1991, S. 249-269.

Der geistig behinderte Mensch im Alter: Grundlagen und Praxismodelle zu den Lebensräumen Wohnen und Freizeit. In: Trapmann, H. et al. (Hrsg.): Das Alter: Grundfragen, Einzelprobleme, Handlungsansätze. Dortmund, Kath. Fachhochschule, Borgmann: Modernes Lernen, 1991, S. 226-246.

Sozialpädagogik und Heilpädagogik. In: Breuer, K.H. (Hrsg.): Jahrbuch für Jugendsozialarbeit, 11. Jg., Köln: Die Heimstatt, 1990, S. 183-188.

Wohnen und Wohnformen für geistig behinderte Menschen. In: Breuer, K.H (Hrsg.): Jahrbuch für Jugendsozialarbeit 11. Jg., Köln: Die Heimstatt, 1990, S. 191-202.

Grundzüge einer personorientierten Pädagogik. In:  Dreher, W. (Hrsg.): Geistigbehindertenpädagogik vom Menschen aus: Festschrift für Theodor Hofmann zum 60. Geburtstag. Gütersloh: Jakob von Hodis Verlag, 1990, S. 85-99.

Das Burn-out-Syndrom bei professionellen Helfern in der sozialpädagogischen und sozialen Arbeit: Grundlagen und Behandlungshilfen zum Problem. In: Breuer, K.H. (Hrsg.). Jahrbuch für Jugendsozialarbeit. 9. Jg., Köln: Die Heimstatt, 1988, S. 61-89.

Grundlagen und Beispiele eines Förderplans als sozialpädagogisches Handlungsinstrument. In: Breuer K.H. (Hrsg.): Jahrbuch für Jugendsozialarbeit, 8. Jg., Köln: Die Heimstatt, 1987, S. 125-147.

Ein neues religionspädagogisches Konzept. In: Pohl, R. (Hrsg.): Religiöse Erziehung in der Schule für Geistigbehinderte (Sonderschule). Dortmund: Wulff, 1987, S. 51-73.

Unterrichtsentwurf: Liebe deinen Nächsten. In: Pohl, R. (Hrsg.): Religiöse Erziehung in der Schule für Geistigbehinderte (Sonderschule). Dortmund: Wulff, 1987, S. 114-138.

Vorwort. In: Bonn, H.: Arbeitslehre: Sachbezogene Arbeitshaltungen schwerstgeistigbehinderter Werkstufenschüler. Anbahnung und Vorhabengestaltung. Berlin: Marhold. 1985, S. 1-3.

Versuch einer Strukturierung der Richtlinien für die Schule für Geistigbehinderte - Sonderschule - (mit Nellissen, E. und Brand, I.) In: Pohl, R. (Hrsg.): Beispiele für die Verwirklichung der "Empfehlungen für den Unterricht in der Schule für Geistigbehinderte (Sonderschule)". Dortmund: Wulff, 1981, S. 7-38.

Zur Unterrichtsplanung in der Sonderschule -dargestellt am Beispiel der Geistigbehindertenschule (mit W. Kuhn). In: Hofmann, T. (Hrsg.): Beiträge zur Geistigbehindertenpädagogik. Rheinstetten: Schindele, 1979, S. 174-187.

Eine didaktische Grundlegung für einen curricular strukturierten Unterricht für Geistigbehinderte und methodische Prinzipien in ihrer religionspraktischen Relevanz. In: Kaspar, F. (Hrsg.): Religionsunterricht an Sonderschulen. Konzeptionen und Modelle für die Praxis. München/Lahr: Pfeiffer, 1974, S. 100-131.

Sprechzeichnen im Religionsunterricht bei Geistigbehinderten. In: Schulreferat der Diözese Rottenburg (Hrsg.): Hilfen für die religiöse Unterweisung geistigbehinderter Kinder. Rottenburg: Eigenverlag, 1973, S. 60-69.

Prolegomena und Exemplarisches zur religiösen Unterweisung in der Schule für geistig Behinderte. In: Religionspädagogische Werkbriefe. II. Lieferung. Düsseldorf: Patmos, 1971/72, S. 60-78.

Kritische Anmerkungen zum neuen Rahmenplan für den katholischen Religionsunterricht an der Schule für geistig Behinderte (Sonderschule). In: Religionspädagogische Werkbriefe. II. Lieferung. Düsseldorf: Patmos, 1971/72, S. 57-60.

Lebensgemeinschaften und Alter – „Eine Kultur des Gebens entwickeln“ (2015). Thomas Maschke im Gespräch mit Maximilian Buchka. In: Behinderte Menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten. 38. Jg., Heft 6, S. 60f.

Buchka, Maximilian; Maschke, Thomas (2015): Lebensgemeinschaft und Alter  -  eine Kultur des Gebens entwickeln. In: behinderte menschen.  Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten.  Graz/Österreich, 38. Jg., Heft Nr. 6, S. 60f.

Die Methode hat mich überzeugt! Ein Gespräch über
(Um)Wege zur Waldorfpädagogik. In: Erziehungskunst 2015, H. 3., S. 30f.(zusammen mit Friederike Bönner und Tanja Fuchs)

Kühe, Milch & Co. In: Lernen konkret, September 3, 2014, S. 14-15.

Zu Besuch auf dem Scheurenhöfchen. In: Lernen konkret, September 3, 2014, S. 16-17.

Natur erfahren und Kompetenzen stärken. In: Lernen konkret, September 3, 2014, S. 22-25. (zusammen mit Alina Hesberg). Download als PDF >>

Kinder mit Narben auf der Seele. In: Rudolf-Steiner-Seminar. Weiterbildungszentrum für Inklusion und Social Care, Jahresmitteilungen 2012, S. 22-27.

Aktuelle Entwicklungslinien in der Arbeit mit erwachsenen Menschen mit Behinderung. In: Seelenpflege in Heilpädagogik und Sozialtherapie, 32. Jg., H. 1, S. 29-44.

Vergleichende Heil- und Sonderpädagogik. In: Lernen konkret, 31. Jg., 2012, H. 3, S. 30-32.

Das Altersbild in der Gesellschaft. Zum Wandel der Bedeutung des Alters und alter Menschen aus sozial- und literaturgeschichtlicher Sicht. In: Lernen konkret, 31. Jg., 2012, H. 1, S. 2-9.

Generationsübergreifende Begegnung zwischen Jung und Alt. In: Lernen konkret, 31. Jg., 2012, H. 1, S. 29-30.

Erziehungskunst – einige einführende Gedanken zu ihrer systematischen Erhellung. In: Seelenpflege in Heilpädagogik und Sozialtherapie, 29. Jg., 2011, H. 3, S. 27-39. Auch in: RoSE   Research on Steiner Education, 2011, Volume 2, Number 1, p. 4-11. Online unter: www.rosejourn.com/index.php/rose/article/view/58 (letzter Aufruf 15. November 2013).

Gerontagogische Arbeit in anthroposophischen Einrichtungen. In: Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 80. Jg., 2011, H. 2, S. 111-119.

Respekt vor dem Weg behinderter Menschen in die Welt. Der Pädagoge Maximilian Buchka über vergangene Zeiten der Sonderpädagogik und eine Kultur der Achtsamkeit. Interview von Alfred Hovestädt. In: Sozialcourage. Das Magazin für soziales Handeln, 3/2010, S. 30.

Vom Älterwerden mit Behinderung. In: FondsGoetheanum, Wochenbeilage der neuen Züricher Zeitung, November 2009, S. 3.

Von Behandlung zur Heilung. Die ersten Schritte mit Menschen mit Behinderung. In: Die Brücke (georgische Fachzeitschrift), 2007, H. 1, S. 4-21.

Gegenwarts- und Zukunftsaufgaben für die anthroposophischen Dorfgemeinschaften. In: Seelenpflege in Heilpädagogik und Sozialtherapie. 25. Jg., 2007, H. 1, S. 17-29.

Sozialtherapeutische Geragogik. In: Seelenpflege in Heilpädagogik und Sozialtherapie. Älter werden. 24. Jg., 2006, H. 1, S. 46-63.

Aufgaben anthroposophischer Sozialtherapie für die Zukunft. In: ein BLICK. Camphill Dorfgemeinschaft Lehenhof, 2005, H. 12, S. 44-49.

Arbeitsmittel zur Biografiearbeit. In: Lernen konkret, 23. Jg., 2004, H. 4, S. 27.

Mein Lebensbuch: Eine exemplarische Unterrichtseinheit zur Biografiearbeit in der Werkstufe der Schule für Geistigbehinderte. In: Lernen konkret, 23. Jg., 2004, H. 4, S. 14-16.

Phasen und Schritte in der Biografiearbeit. In: Lernen konkret, 23 Jg., 2004, H. 4, S. 6-10.

Grundlegendes zur Biographiearbeit. In: Lernen konkret, 23. Jg., 2004, H. 4, S. 2-5.

Die anthroposophische Heilpädagogik im Kontext und Vergleich aktueller Theoriemodelle der Heil- und Sonderpädagogik. In: Seelenpflege in Heilpädagogik und Sozialtherapie, 22. Jg., 2004, H. 3, S. 23-42.

Behinderte Menschen begleiten. In: Sozialcourage   Das Magazin für soziales Handeln, 2004, H. 1, S. 26-27.

Heilen und Erziehen Rückblick auf eine siebenjährige erfolgreiche Tagungsreihe. In: Seelenpflege in Heilpädagogik und Sozialtherapie, 21. Jg., 2003, H. 2, S. 11-20.

Zukunftsmodelle integrativer Begleitung in Dorfgemeinschaften. In: Seelenpflege in Heilpädagogik und Sozialtherapie, 21. Jg., 2003, H.1, S. 35-52.

Das Märchen didaktisch betrachtet. In: Lernen konkret, 20. Jg., 2001, H. 4, S. 2-5.

Von der Behandlung zur Begleitung: Erste Handlungsansätze zu einer dialogischen Begleitung behinderter Menschen. In: Seelenpflege in Heilpädagogik und Sozialtherapie, 20. Jg., 2001, H. 3, S. 12-37.

Das rhythmische Unterrichtsprinzip in der heilpädagogischen Waldorfschule. In: Lernen konkret, 18 Jg., 1999, H. 1, S. 7-12.

Konzept einer Soziagogik (soziagogischen Intervention) bei erwachsenen Menschen mit geistiger Behinderung. In: Zeitschrift für Heilpädagogik, 49. Jg., 1998, H. 9, S. 412-422.

Der Werkunterricht in der Abschlussstufe einer Heimsonderschule nach dem Waldorf-Lehrplan (mit Esser, B.). In: Lernen konkret, 17. Jg., 1998, H. 1, S. 22-27.

Begegnungen - Wirkungen - Entwicklungen: Gedanken eines Hochschullehrers zur anthroposophischen Heilpädagogik und Sozialtherapie in seiner Berufsgeschichte. In: Seelenpflege in Heilpädagogik und Sozialtherapie, 15. Jg., 1997,, H. 3, S. 146-153.

Wohntraining: „Der Wohnalltag als Lern- und Übungsfeld“. In: Lernen konkret, 15. Jg., 1996, H. 3, S. 2-7.

Wohnen als soziale Rehabilitation für Menschen mit geistiger Behinderung. In: Lernen konkret, 15. Jg., 1996, H. 3, S. 25-31.

Vom Klienten zum Kunden   Sozialarbeit als Dienstleistung? In: Die Heimstatt, 1996, H. 1-4, S. 18-20.

Gedanken über die heilpädagogische Beziehung. In: Lernen konkret, 12. Jg., 1993, H. 1, S. 26-29.

Beispiel zum Epochenunterricht. In: Lernen konkret, 11. Jg., 1992, H. 3, S. 12 f.

Über die Heilpädagogischen Übungen. In: Lernen konkret, 11. Jg., 1992, H. 3, S. 18-21.

Zur Lebens- und Betreuungssituation alter Menschen mit geistiger Behinderung in Wohnungen und Werkstätten. In: Schriftenreihe vom Diözesan-Caritasverband Köln, Heft 2. Köln, 1992, S. 3-22.

Die Handlungssituation Spielen im Spiegel der Richtlinien. In: Lernen konkret, 10. Jg., 1991, H. 4, S. 12-14.

Hilfen zur Erstellung eines Erziehungsplans in sozialpädagogischen Handlungsfeldern. In: Unsere Jugend, 40. Jg., 1988, H. 2, S. 80-90.

Zum Verhältnis von Pädagogik und Therapie aus der Sicht der Sozialpädagogik. In: KFH-aktuell, 1987, H. 1, S. 23-39.

Schulsozialarbeit/Schulsozialpädagogik in der Sonderschule: Beispiel: Schule für geistig Behinderte. In: Schulmanagement, 18. Jg., 1987, H. 3, S. 30-34.

Ausgebrannt: Zum Burn-out-Syndrom bei professionellen Helfern in der Arbeit mit geistigbehinderten Menschen. In: Lernen konkret, 6. Jg., 1987, H. 4, S. 27-32.

Zum Problem der Einbindung von fachorientierten Lehrgängen in den projektorientierten Unterricht. In: Lernen konkret, 4. Jg., 1985, H. 4, S. 1 f.

Unterrichtsbeispiel zum Propädeutikkonzept. In: Lernen konkret, 4. Jg.,1985, H. 4, S. 5-8.

Planungsebenen zum projektorientierten Unterricht bei geistig Behinderten. In: Lernen konkret, 4. Jg., 1985, H. 3, S. 8-22.

Methodische Beispiele zur Intensivierung des Lehrens und Lernens im Hochschulalltag. In: KFH-aktuell, 1985, H. 1, S. 6-13.

Medien in Katechese und Religionsunterricht. In: Lernen konkret, 4. Jg., 1985, H. 4, S. 31 f.

Individualförderung im projektorientierten Unterricht. In: Lernen konkret, 4. Jg., 1985, H. 4, S. 19 ff.

Grundkonzept zum projektorientierten Unterricht. In: Lernen konkret, 4. Jg., 1985, H. 3, S. 1-6.

Der Religionsunterricht bei Geistigbehinderten: eine Ortsbestimmung. In: Schweizerische heilpädagogische Rundschau, 7. Jg., 1985, H. 7, S. 125-137.

„Wir gehen auf Reisen“: Zur pädagogischen Bedeutung und Durchführung von Schullandheim-Aufenthalten. In: Lernen konkret, 3. Jg., 1984, H. 1, S. 1-4.

Zeitplan für vorbereitende Maßnahmen zur Durchführung eines Schullandheim-Aufenthaltes. In: Lernen konkret, 3. Jg., 1984, H. 1, S. 23-25.

Wir fahren mit dem Stadtbus zur Schule. Ein Gespräch mit Werkstufenschülern und Lehrern der Schule am Nordpark zum Thema. In: Lernen konkret, 1. Jg., 1983, H. 4, S. 15f.

Märchen: Die goldene Gans - Eine Theateraufführung im Schulprojekt der Schule am Nordpark. In: Lernen konkret, 2. Jg., 1983, H. 1/2, S. 20f.

Didaktische Informationen zur Planung eines Schulprojekts   am Beispiel der Schule am Nordpark in Neuss-. In: Lernen konkret, 2. Jg., 1983, H. 1/2, S. 10-14.

Unsere Schule. Schule am Nordpark. (mit Giesen, M.). In: Lernen konkret, 2. Jg., 1983, H. 1/2, S. 7-9.

Der Projektorientierte Unterricht. In: Lernen konkret 1. Jg., 1982, H. 1, S. 29f.

Stundentafel Schule für geistig Behinderte (Sonderschule). In: Mitteilungen des Zentralverbandes NW im Verband Deutscher Sonderschulen, 1981, H. 1, S. 33-35.

Stellungnahme zum Erlaßentwurf bezüglich der Unterrichts- und Pausenzeiten in der Geistigbehindertenschule. In: Mitteilungen des Zentralverbandes NW im Verband Deutscher Sonderschulen, 1980, H. 1, S. 25-27.

Grundlagen zur biblischen Unterweisung bei Geistigbehinderten, Teil 1. In: Schweizer Erziehungs-Rundschau, 47. Jg., 1974, H. 7, S. 216-222.

Grundlagen zur Biblischen Unterweisung bei Geistigbehinderten, Teil 2. In: Schweizer Erziehungs-Rundschau, 47. Jg., 1974, H. 8, S. 226-229.

Pädagogische Erfahrungen mit der „Testbatterie für geistig behinderte Kinder“. In: Sonderpädagogik, 3. Jg., 1973, H. 2, S. 74-83.

Der Geistigbehinderte   ein Mehrfachbehinderter. In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 22. Jg., 1973, H. 5, S. 171-174.

Zur Infrastruktur der Schule für Geistigbehinderte. In: Katholische Frauenbildung, 73. Jg., 1972, H. 2, S. 85-93.

Zur Anthropologie des mongoloiden Kindes. In: Schweizer Erziehungs-Rundschau, 45. Jg., 1972, H. 3, S. 85-92.

Didaktische Konzeptionen und methodische Konsequenzen für die Sonderschule für Geistigbehinderte. In: Katholische Frauenbildung, 73. Jg., 1972, H. 4, S. 215-225.

Der historische Weg der Schule für Geistigbehinderte. In: Katholische Frauenbildung, 72. Jg., 1971, H. 12, S. 661-668.

Der Dienst am Behinderten: eine biblische Besinnung. In: Jugendwohl, 52. Jg., 1971, H. 4, S. 156-158.

Das Sprachbild bei Mongoloiden. In: VHN: Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 40. Jg., 1971, H. 4, S. 308-312.

Darstellung einer Methode zur Reinlichkeitserziehung bei schwer geistig Behinderten. In: Lebenshilfe, 10. Jg., 1971, H. 4, S. 219-226.

Telefon: +49 2222 93211517

Kontakt

* Pflichtfeld

Maximilian Buchka
Unsere Seite bietet die Möglichkeit, aktuelle Beiträge aus unseren Social Media Kanälen aufzurufen. Dabei werden einige Nutzer-Daten an Facebook und Instagram übertragen und Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.