Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Forschungsinstitut für Künstlerische Therapien / Research Institute for Creative Arts Therapies (RIArT)

Das Forschungsinstitut für Künstlerische Therapien widmet sich der Förderung von Forschung im Themenfeld „Künstlerische Therapien“, der wissenschaftlichen Weiterentwicklung gemeinsamer und spezifischer Theorien, Methoden und Empirie sowie der Nachwuchsförderung. Zu den künstlerischen Therapien zählen Kunst-, Musik-, Tanz-, Theater- und Poesietherapie, die alle die Wirkung von Kunst und Kunstschaffen für die (biopsychosoziale) Gesundheitsförderung und Stabilisierung vielfältiger Klientengruppen nutzen. Ein angenommener Wirkfaktor aller Gruppen ist die Ästhetik, genauer das ästhetische Bewegt-sein durch aktive und rezeptive Methoden der Einzeldisziplinen: Kunst-, Musik-, Tanz-, Theater- und Poesietherapie. Dieses stärkt verschiedene Schutzfaktoren, wie z.B. erlebte Selbstwirksamkeit und Resilienz.

Das Institut verfolgt einen integrativen Ansatz, der die Effektivität, sowie Wirkfaktoren aller künstlerischen Therapien untersucht. Spezifische Themen der künstlerischen Therapien werden mithilfe quantitativer Methoden (evidence-based research), sowie qualitativer Methoden und kunstbasierter Ansätze (arts-based inquiry) untersucht und die entsprechenden Methoden dabei gezielt weiterentwickelt.

Das Institut ist international ausgerichtet und widmet sich der wissenschaftlichen Weiterentwicklung des Feldes mit drei Aufgabenschwerpunkten:

  • Der Einwerbung von Drittmitteln zur Erforschung genuiner Fragestellungen der Künstlerischen Therapien
  • Der Unterstützung von klinischen Forschungsinitiativen in den Künstlerischen Therapien
  • Dem Aufbau eines Promotionsprogramms im Bereich der Künstlerischen Therapien.

Alle drei Aufgabenbereiche finden in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern und dem Forschungsverbund künstlerische Therapien statt.

Unser engster Kooperationspartner ist die Universität Witten Herdecke, Fakultät für Gesundheit, Lehrstuhl für Medizintheorie, Integrative und Anthroposophische Medizin (ehem.) Prof. Dr. Peter Heusser, Prof. Dr. Arndt Büssing, Dr. Bettina Berger, PD. Dr. Dirk Czysak und dem Integrativen Begleitstudium Anthroposophische Medizin (IBAM) PD Dr. Friedrich Edelhäuser,  dem Institut für Psychologie, Prof. Dr. Thomas Ostermann, Prof. Dr. Johannes Michalak, und der Kinder und Jugendpsychiatrie, Prof. Dr. Oliver Fricke. Die Kooperation des Fachbereichs für Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft der Alanus Hochschule mit der Universität Witten/Herdecke war eine zentrale Voraussetzung für die Gründung des Forschungsinstituts für Künstlerische Therapien. Neben der Projektentwicklung des nun seit 2015 realisierten Forschungsinstitutes durch die beteiligten Kooperationspartner finden regelmäßige Treffen statt, in denen Inhalte und Strukturen der Kooperation entwickelt und umgesetzt werden. Seit der Gründung des Forschungsinstituts beinhalten die gemeinsamen Kooperationsgespräche vor allem den Strukturaufbau des kooperativen Forschungsinstituts und die Erweiterung der bestehenden Kooperationsvereinbarung auf einen detaillierten Kooperationsvertrag (fertiggestellt im April 2017; s. Anhang B). In der Kooperationsvereinbarung sind die institutionelle Verankerung des Forschungsinstituts an der Alanus Hochschule sowie eine enge inhaltliche Zusammenarbeit mit den entsprechenden Fachbereichen der UWH vorgesehen. Ein gemeinsames Schwerpunktprojekt ist der Aufbau eines Promotionsprogramms für die künstlerischen Therapien. 

International

Department for Creative Arts Therapies, PhD Program // Drexel University, Philadelphia, USA // Prof. Dr. Sherry Goodill (DMT ), Prof. Dr. Joke Bradt (MT), Prof. Dr. Nancy Gerber (AT)

PhD Program Expressive Arts Therapies // Lesley University, Boston, USA // Prof. Dr. Robyn Cruz (DMT), Prof. Dr. Nisha Sanjani (DT)

Art Therapy Program // Hofstra University, USA // Prof. Dr. Elkis-Abuhoff (AT)

Art Therapy and Social Work // University of the Negev, IL // Prof. Dr. Ephrat Huss (AT)

Creative Arts Therapies Research Institute // University of Haifa // Prof. Dr. Dita Federman 

Creative Arts Therapy Research Unit // University of Melbourne Australia // Dr. Kim Dunphy 

Somatic Psychology Program // Naropa University, Boulder, CO // Prof. Dr. Christine Caldwell

Dance Movement Psychotherapy // University of Hertfordshire, Hatfield, UK // Prof. Dr. Helen Payne (DMT)

Direktion Pflege, Therapien und Soziale Arbeit, Forschung und Entwicklung // Psychiatrische Universitätsklinik (Burghölzli) Zürich, CH // Dr. Iris Bräuninger (DMT)

Universitäres Kolleg für Gesundheit und Entwicklung // Universität Graz // Dr. Peter C. Endler

Instituto Superior de Arte (ISA) Instituto National de Radiología y Oncología, (INOR) Havanna // Universidad de las Artes Cuba // Ms C. Ruslan Torres Leyva, Prof. Dr. Corbelo Alfonso (AT)

Departament de Psicologia clínica i de la salut // Universidad Autonoma de Barcelona (UAB) // Dr. Heidrun Panhofer

National

Lehrstuhl für Medizintheorie, Integrative und Anthroposophische Medizin, Institut für Psychologie //  Universität Witten-Herdecke // Prof. Dr. Peter Heusser, Prof. Dr. Arndt Büssing; PD Dr. Friedrich Edelhäuser, Prof. Dr. Thomas Ostermann, u.a. 

Karl-Jaspers Lehrstuhl, Phänomen. Psychopathologie // Universität Heidelberg // Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchs

Psychologisches Institut // Universität Heidelberg // Prof. Dr. Sabine Pauen, Sven Barnow, Monika Sieverding, Joachim Funke, Birgit Spinat, Dirk Hagemann, Klaus Fiedler

IWR Abteilung Robotik // Universität Heidelberg // Prof. Dr. Katja Mombaur

Institut für Kunsttherapie und Forschung // Hochschule für Künste im Sozialen (HKS) Ottersberg // Prof. Dr. Constanze Schulze, Prof. Dr. G. Schmidt

Prof. Dr. Rosemarie Tüpker // Universität Münster

Hochschulinstitut für Künstlerische Therapien // Hochschule für Umwelt und Soziales Nürtingen // Prof. Dr. Ulrich Elbing (AT), Prof. Dr. Johannes Junker (DT)

Fakultät für Therapiewissenschaften // SRH Hochschule Heidelberg // Prof. Dr. Thomas Hillecke, Prof. Dr. Dorothee von Moreau, Prof. Dr. Alexander Wormit

Fakultät für Sozial- und Rechtswissenschaften // SRH Hochschule Heidelberg // Prof. Dr. Barbara Wolf, Prof. Dr. Bettina Wuttig, Prof. Dr. Andres Stefanowski

National

Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin // Universitätsklinikum Bonn // Prof. Dr. Lukas Radbruch

Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg // Universitätsklinikum Bonn // Prof. Dr. Lukas Radbruch

Psychiatrische Universitätsklinik // Universitätsklinikum Heidelberg // Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchs, Prof. Dr. Sabine Herpertz, PD Dr. Knut Schnell

Institut für Medizinpsychologie // Universitätsklinikum Heidelberg // Prof. Dr. Beate Ditzen

Psychiatrische Universitätsklinik // Universitätsklinikum Bonn // Prof. Dr. Wolfgang Meier

Klinik und Poliklinik für Psychiatrie u. Psychotherapie des Kindes- u. Jugendalters // Universitätsklinikum zu Köln // Prof. Dr. Gert Lehmkuhl, Prof. Dr. Edgar Schömig

Zentrum für Soziale Psychiatrie // Rehbergpark, Herborn // Prof. Dr. Matthias Wildermuth

LVR Klinikum Düsseldorf // Universitätsklinikum Düsseldorf // Kreativtherapiehaus, Dr. Peter Hoffmann // Leitende Direktorin, Prof. Dr. Eva Meisenzahl-Lechner

LVR Klinikum Bonn // Abteilung für Kinder und Jugendpsychiatrie, Traumaambulanz // Prof. Dr. Stefan Reichelt // Erwachsenenpsychiatrie, Jana Berg, M.A.

Unsere Seite bietet die Möglichkeit, aktuelle Beiträge aus unseren Social Media Kanälen aufzurufen. Dabei werden einige Nutzer-Daten an Facebook und Instagram übertragen und Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.