Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

EbALW (Forschungs- und Entwicklungsprojekt)

EbALW (Entwicklung eines berufsbegleitenden Aufbaustudiengangs für die wissenschaftliche Qualifizierung und Professionalisierung der Lehrenden in der beruflichen Weiterbildung)

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) geförderte Projekt entwickelt ein fundiertes, pädagogisch begründetes Konzept für die Qualifizierung in der beruflichen Weiterbildung. Das daraus entwickelte Angebot richtet sich an Lehrende in der beruflichen Weiterbildung und Akteure, die in der beruflichen Weiterbildung tätig werden wollen gleichermaßen. Auf dieser Grundlage wird ein modellhafter Aufbaustudiengang entwickelt, der im Rahmen eines Zertifikatskurses (der Moduleinheiten des konzeptionierten Studienganges beinhaltet) ein Jahr erprobt und empirisch getestet wird. Das Kursangebot ist dabei so konzipiert, dass eine generelle Übertragbarkeit auf andere Hochschulen und Bildungsträger möglich ist.   

Dazu wird u.a. ein Referenzrahmen (Anforderungs- bzw. Qualifikationsrahmen) entwickelt, der zu einer Professionalisierung beitragen kann.  

Das Projekt soll einen Beitrag leisten:

  • zur Klärung eines weit gefassten und uneinheitlichen Berufsbildes und dem hiermit verbundenen Aufgabenverständnisses in der Weiterbildung,
  • Ansätze zur pädagogischen Qualität und Qualitätsentwicklung der beruflichen Weiterbildung,
  • zu erweiterten Möglichkeiten der Professionalisierung in der Weiterbildung,
  • zu einer generellen pädagogischen Qualifizierung der Weiterbildenden und damit schließlich
  • zur Intensivierung und stärkeren gesellschaftlichen Anerkennung berufsbegleitenden Lernens.

Das Konzept soll auf Veranstaltungen, wie beispielsweise Seminaren und Workshops einer interessierten Fachöffentlichkeit präsentiert und diskutiert werden. Die Ergebnisse des Vorhabens wird allen Projektbeteiligten und Interessenten (z.B. Träger der beruflichen Weiterbildung und Hochschulen) zugänglich gemacht. Deshalb versteht sich das Projekt EbALW auch als Transfer zwischen akademischer Bildung (im Bereich Pädagogik) und beruflicher Praxis. 

Der im Projekt entwickelte und seit 2017 erprobte Zertifikatskurs ist ausgerichtet auf ein dauerhaftes Angebot, dass in Teilen oder in Gänze Bestand eines pädagogischen Studienganges in unterschiedlicher Ausrichtungen sein kann.

Mitarbeitende
Prof. Dr. Sascha Liebermann (Wissenschaftliche Gesamtleitung)
Dipl. Soz.-Wiss. Siamak Farhur M.A. (Projektleitung)
Dr. Anne Meuter (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
Dr. Julia Gronewold (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
Nina Börner B.A. (Studentische Mitarbeiterin)

Projektpartner
Für Fachberatung und Evaluation wird mit externen Partner zusammengearbeitet.

Daten
Akronym: EbALW
Laufzeit: 01.12.2015-31.12.2018
Projektleitung: Dipl. Soz.-Wiss. Siamak Farhur M.A.
Projektkoordination: Dr. Anne Meuter
Fördernde Stelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), vertreten durch das Bundesinstitut für Berufsbildung. Im Rahmen des Förderprogramms „Innovative Ansätze zukunftsorientierter beruflicher Weiterbildung“ des BMBF.
Verankerung in der Hochschule: Institut für philosophische und ästhetische Bildung, Arbeitsbereich Berufspädagogik

Kontakt

* Pflichtfeld

Unsere Seite bietet die Möglichkeit, aktuelle Beiträge aus unseren Social Media Kanälen aufzurufen. Dabei werden einige Nutzer-Daten an Facebook und Instagram übertragen und Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.