EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

a.l.s o.b -Projekt - Digitale Kunsttherapie-Sozialkunst als Stärkung für die Seele

Wie können Kunst und gemeinsames künstlerisches Erleben Menschen in Isolation stärken, zusammenbringen, Stress mindern und ein Gemeinschaftsgefühl entstehen lassen? 

(English version see below)

Die Pandemie und die damit verbundenen Herausforderungen haben das gesellschaftliche Leben aller Menschen weltweit sehr verändert – auch das der Studierenden. 

Aus diesem Grund entwickelte der Studiengang des Bachelor Kunsttherapie-Sozialkunst im März 2020 - zu Beginn des ersten Lockdown - ein digitales gesellschaftliches Projekt. In regelmäßig stattfindenden Foren trafen sich Studierende und Lehrende auf Zoom, um gemeinsam künstlerisch zu einem Thema zu arbeiten und sich darüber auszutauschen. Aus diesem Impuls heraus sind künstlerische Projekte entstanden, die von dafür geschulten BA- Studierenden online mit  unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppen durchgeführt wurden. 

Es geht darum, die Stärken der Kunst als Selbstheilungsmittel, als Kommunikator, als gesund erhaltendes Vermögen zu erleben, die Erkenntnisse daraus praktisch anzuwenden und der Gesellschaft zur Verfügung zu stellen. Dieses Projekt wurde von Januar bis Juli 2021 durch eine Studie begleitet. Erste Ergebnisse zeigen, dass gemeinsames künstlerisches Erleben ein wertvolles Instrument für Beziehungsbildung, Stressminderung und Wohlbefinden darstellt. 

Dieses wertvolle Projekt wird zur Zeit weiterentwickelt.

Beteiligte Personen: Prof. Hildrun Rolff, Prof. Eva Paul, Corinne Roy (Wiss.MA), Anne Wörner (SHK), Prof. Dr. Sabine Koch (RiArt)

 

a.l.s o.b -Project – Digital Art Therapy-Social Art as an Empowerment for the Soul

How can art and shared artistic experiences strengthen people in isolation, bring them together, reduce stress and create a sense of community?

The pandemic and its challenges have changed the social life of people all over the world - including the lives of students.

For this reason, the team of teachers of the Bachelor programme "Art Therapy and Social Art" developed a digital community project in March 2020 - at the beginning of the first Lockdown of the Covid-19 pandemic.  In periodical online workshops, students and teachers met on Zoom to work together artistically on a common topic and to exchange ideas about it. From this impulse, art projects emerged which were implemented online with diverse parts of society by trained BA students.

The aim is to explore the power of art as a self-healing tool, as a communicator, as a healthy asset, and to take the knowledge acquired and apply it in the field to make it available to society. This project was accompanied by a study from January to July 2021. Initial results show that shared artistic experience is a valuable tool for relationship building, stress reduction and well-being.

This project is currently being developed further.

Prof. Hildrun Rolff, Prof. Eva Paul, Corinne Roy (Wiss.MA), Anne Wörner (SHK), Prof. Dr. Sabine Koch (RiArt)