Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Landl, R. / Peters, P. / Röhler, A. (2016)

Qualitätsentwicklung an Waldorfschulen - Entwicklung und Evaluation eines zertifizierten Verfahrens

Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag

ISBN 978-3-631-67143-6

Die Autoren präsentieren die Resultate einer prozessbegleitenden Evaluation eines Qualitätsverfahrens, das auf der Wahrnehmung konkreter Unterrichtssituationen, deren professioneller Auswertung und intensiver pädagogischer Zusammenarbeit in Kleingruppen beruht. Neben der gesteigerten Selbstreflexion und einer Verbesserung des eigenen Unterrichts erlebten die Lehrer eine deutliche Verbesserung ihrer kollegialen Beziehungen und ihrer Zusammenarbeit. Als stärkendes Element wurde das vertrauensvolle und wertschätzende pädagogische Gespräch zur Unterstützung konkreter Unterrichtssituationen erfahren. Erreicht wurde dieser Erfolg durch ein Verfahren, das mit der Unterstützung externer Lehrer auf die Selbstqualifizierung eines Kollegiums angelegt ist.
 
Geleitwort
Mit dem vorliegenden Qualitätsverfahren für Unterricht ist von Lehrern verschiedenster Waldorfschulen  in Deutschland ein Instrument geschaffen worden, das unmittelbar  auf die Verbesserung der Unterrichtsqualität in jeder einzelnen Schulstunde  gerichtet ist. Da die Waldorfschulen Schulen mit einer eigenen pädagogischen Prägung sind, zeigte sich im Zuge der Entwicklung von staatlichen Qualitätsverfahren in den einzelnen Bundesländern die Notwendigkeit, auch ein ganz den eigenen pädagogischen Ansätzen und der eigenen Schulgestalt entsprechendes Verfahren zu entwickeln. Dieses wurde von Anfang an seitens des Bundes der Freien Waldorfschulen unterstützt und ging nach der Pilotphase in dessen Verantwortung und Trägerschaft über.
Der Bund der Freien Waldorfschulen übergibt hiermit sein Qualitätsverfahren einer breiten Öffentlichkeit und erhofft sich davon, dass mit den hier dargestellten Verfahrensschritten viele Schulen fruchtbar umgehen und aus den geschilderten umfangreichen Erfahrungen eigenen Gewinn schöpfen können.

Henning Kullak-Ublick, Dezember 2015
Vorstand des Bundes der Freien Waldorfschulen
 

Unsere Seite bietet die Möglichkeit, aktuelle Beiträge aus unseren Social Media Kanälen aufzurufen. Dabei werden einige Nutzer-Daten an Facebook und Instagram übertragen und Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.