Zur Zukunft der Schauspielausbildung

Neue Berufsbilder erschließen // Symposium

Theater in seiner aktuellen Form in einer multikulturellen und
medialen Gesellschaft ist auf dem Weg einer Neuformulierung,
um seiner Funktion als zentraler Spiegel und Plattform für gesellschaftliche
Themen und Auseinandersetzungen gerecht zu werden.
Vor diesem aktuellen Hintergrund entwickeln wir ein bundesweit
erstmals stattfindendes Symposium zum Thema Zukunft der
Schauspielausbildung. Unsere Partner sind die medial viel beachteten
Vertreter des „Ensembel Netzwerks“, des „Jungen Ensemble
Netzwerks“, von „art but fair“ und der Schauspieler Shenja
Lacher.

Im Mittelpunkt steht die Gestaltung der künftigen Schauspielausbildung,
in der – neben der Vermittlung und Förderung der künstlerischen
Fähigkeiten und Fertigkeiten – die Entwicklung von
Empathie für gesellschaftspolitische Vorgänge, Eigenverantwortlichkeit
und die Bereitschaft zur Erarbeitung innovativer künstlerischer
Konzepte einen großen Stellenwert einnehmen wird. Dies
erfordert die Neugestaltung von Berufsfeldern und eine Neuformulierung
vorhandener Theater- und Ensemblestrukturen.

Um uns diesem komplexen Thema zu nähern, werden am
29.4.2017 Impulsvorträge und Diskussionsrunden unter der
Leitung prominenter Vertreter der Szene stattfinden.

Termin
29. April // Beginn: 10.00 Uhr // Campus I
Teilnahmebeitrag
15,– Euro // 10,– Euro für Studierende

Anmeldung
tagungshaus(at)alanus.edu // 02222.9321-1717

Weitere Infos und Aktuelles
www.schauspielsymposium.de

 
BG1