Institut für Prozessarchitektur

Im April 2016 hat der Fachbereich Architektur das Institut für Prozessarchitektur gegründet. Aufbauend auf jahrelange kollegiale Arbeit im Themenbereich der Prozessarchitektur und anknüpfend an zahlreiche Projekte möchte der Fachbereich mit der Institutsgründung seine Aktivitäten im Bereich der Forschungs- und Entwicklungsprojekte stärken.

In erster Linie stellt das Institut eine gemeinsame Denkwerkstatt zum Thema Prozessarchitektur dar, in dem die beteiligten Kollegen des Fachbereichs eine Plattform für Austausch, Feedback und kritische Diskussion finden. Auf Basis dieser Plattform gilt es, die Aktivitäten des Fachbereichs in Forschungs- sowie künstlerischen Entwicklungsprojekten zu verstetigen und bestenfalls auch auszuweiten. Mit dem Institut soll die Vernetzung in Wissenschaft, Berufspraxis und Kunstszene verstärkt und die Kompetenzen für die Bewerbung um und Realisierung von Forschungs- und Projektbewerbungen gebündelt werden.

Gleichzeitig soll die Verknüpfung von Forschung und Lehre intensiviert werden, um den Studierenden des Fachbereichs Architektur die Möglichkeit zu geben, das Thema Prozessarchitektur weiterzudenken, sich in Forschungsprojekte einzubringen und sich in künstlerischen Entwicklungsprojekten zu engagieren.

Auf der Gründungsversammlung wurde Prof. Dr. Florian Kluge zum Institutsleiter und Prof. Brigitte Scholz zur stellvertretenden Institutsleiterin gewählt. Der Mitgliederkreis umfasst neben Kollegen auch Studierende des Fachbereichs Architektur und soll mittelfristig um externe Prozessarchitektur-Experten ausgeweitet werden.

Gemeinsam werden wir die Entwicklung des Instituts und das Thema Prozessarchitektur vorantreiben!

 
BG1