Ausgabe September 2017

Sollte Ihr E-Mail Programm Probleme mit der Darstellung des Newsletters haben, klicken Sie hier.

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

mit dem Beginn des Herbstsemesters wird die Atmosphäre auf dem Campus zunehmend lebendiger. Mitte September begrüßt die Hochschulgemeinschaft bei der Semestereröffnung die neuen Studenten, die wir gespannt erwarten. Außerdem stehen im Herbst zahlreiche Veranstaltungen und Projekte an:

Das Fachgebiet Schauspiel bietet mit dem Stück „Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats dargestellt durch die Schauspielgruppe des Hospizes zu Chareton unter Anleitung des Herrn Sade“ an acht Abenden in Bonn und Alfter eine theater-musikalische Reise ins Herz der Französischen Revolution an. Ringvorlesungen zu den philosophischen Quellen der Anthroposophie sowie zu Ansätzen und Arbeitsfeldern der Kunsttherapie laden zu Horizont erweiternden Vorträgen ein.

Besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen die interdisziplinäre Ausstellung InterPro im Stadtmuseum Siegburg, in deren Rahmen Ende September zwei Performances und eine Podiumsdiskussion über Kunst im öffentlichen Raum zu erleben sind.

Für das Team der Hochschulkommunikation

Julia Wedel

Aktuell

InterPro – Interventionen und Projekte im öffentlichen Raum

17. September bis 5. November  

Den Takt einer Stadt ver­ändern, temporäre Räume schaffen, irritieren, Teilhabe ermöglichen: Künstlerische Aktionen und Interventionen im öffentlichen Raum spielen eine wesentliche Rolle in vielen Studiengängen der Alanus Hochschule. Die Ausstellung InterPro im Stadtmuseum Siegburg vermittelt einen Einblick und zeigt die Vielfalt studentischer Projekte aus der Bildenden Kunst, Architektur, Kunsttherapie und Kunst-Pädagogik-Therapie.

mehr

Aktuell

Wirtschaft studieren – Neuer Studiengangs-Clip online 

Wirtschaft plus Kunst! Unsere Studenten lernen in ihrem Ökonomie-Studium auch künstlerische Prozesse und Methoden kennen. Warum? Das und viel mehr erfahren Sie im neuen Clip über unseren besonderen Studiengang „BWL – Wirtschaft neu denken“.

zum Video

Aktuell

Campiello nach Carlo Goldoni

 8. September

Venedig im Jahre 1756. Es ist Winter, der Karneval hat eben begonnen. Auf dem Campiello, einem kleinen Platz mit einem Wirtshaus, findet das Leben in dieser Komödie statt. Die Bewohner teilen sich Freude und Sorgen, bis ein fremder Cavaliere auftaucht… Ein rasantes Spiel um Liebe, Lust und Leidenschaft in einer sehr körperbetonten Inszenierung vor der Kulisse des Heimatmuseums in Bonn-Beuel.

mehr

Aktuell

Schauspiel und Kunst zu Comenius

15. und 16. September

Der Roman „Das Labyrinth der Welt und das Paradies des Herzens“ des Pädagogen, Philosophen und  Theologen J. A. Comenius (1582 - 1670) liefert eine ironische und scharfsinnige Beschreibung der europäischen Gesellschaft zu Beginn des Dreißigjährigen Krieges. Studenten und Dozenten der Hochschule haben sich mit dem wegweisenden Werk auseinandergesetzt und zeigen ein Schauspielstück und eine Kunstausstellung zum Thema.

mehr

Aktuell

Irrenhaus trifft Revolution

 14., 15., 16., 22. und 23. September

In Peter Weiss‘ bekanntem Theaterstück „Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats dargestellt durch die Schauspielgruppe des Hospizes zu Chareton unter Anleitung des Herrn Sade“ über die Französische Revolution werden Grundfragen gesellschaftlicher Legitimität auf wunderbar theatralische Weise thematisiert: Philosophischer Diskurs trifft auf Musical, Irrenhaus auf Revolution, Groteske auf hochintelligente Diskussion. Eine theater-musikalische Reise ins Herz der Revolution.

mehr

Aktuell

Bonner Filmfair 2017 – Kino-Abend am Campus II

25. September

Unter dem Motto „Fairer Umgang mit Menschen und Kulturen, Ländern und Ressourcen“ zeigt die Bonner Filmfair zehn Dokumentar- und Spielfilme im WOKI in Bonn und lädt zur Diskussion mit Experten ein. 2017 ist der Fachbereich Wirtschaft Kooperationspartner der Filmreihe und richtet in diesem Rahmen einen Kino-Abend aus: Gezeigt wird der Film FREIgestellt, der die Zukunft der Arbeit in Zeiten des Überflusses thematisiert.

mehr

Aktuell

„Waldorforientiert und alltagstauglich“

Die Arbeit von Erziehern in Kindergärten und Kindertagesstätten ist facettenreich. Neben der unmittelbaren Begleitung der Kinder gehört auch die sogenannte Bildungsdokumentation zu den zentralen Aufgaben der Pädagogen. Wie alle Einrichtungen für Kinder von null bis sieben Jahren sind auch die Waldorfkindergärten in Deutschland zu dieser Dokumentation der kindlichen Entwicklung gesetzlich verpflichtet. Die Alanus Hochschule hat im Auftrag der Waldorfkindergartenvereinigung NRW die Entwicklung und Erprobung eines einheitlichen Verfahrens wissenschaftlich begleitet.

mehr

Aktuell

Ringvorlesung zu den philosophischen Quellen der Anthroposophie

25. September bis 11. Dezember

Die von Rudolf Steiner begründete Anthroposophie ist bekannt geworden durch die Waldorfpädagogik, die biologisch-dynamische Landwirtschaft und die anthroposophische Medizin. „Dass Steiner die Anthroposophie in einer dezidiert philosophischen Dimension entwickelt hat, ist eher unbekannt“, sagt Jost Schieren, Leiter des Fachbereichs Bildungswissenschaft. Die Referenten der Vorlesungsreihe zeigen vor diesem Hintergrund die Verbindungen der Anthroposophie mit dem Denken Platons, Goethes und Nietzsches und anderer großer Philosophen auf.

mehr

Aktuell

Öffentliche Ringvorlesung Kunsttherapie: In Bildern zu Hause

26. September bis 12. Dezember 

Kunsttherapie gehört heute in vielen Kliniken und Sozialeinrichtungen zum Bestandteil der Behandlung. Anhand ausgewählter Projekte und Fallbeispiele werden im Rahmen der Ringvorlesung verschiedene Arbeitsfelder und Ansätze vorgestellt. Die Vorlesungen finden immer dienstags von 17.45 bis 19.15 Uhr am Campus II statt.

mehr

Aktuell

Bewegungssymposium XV

29. September 

Die Auseinandersetzung und Beschäftigung mit den eurythmischen Kunstmitteln Bewegung, Gefühl und Charakter begeistert, inspiriert und ist gleichzeitig eine Herausforderung. In kollegialem Austausch werden die drei Ebenen des Bewegungsausdruckes beleuchtet und vertieft sowie auf ihre unterschiedliche Ausdrucksqualität in der eurythmischen Bewegung befragt.

mehr

Aktuell

Neuer Zertifikatskurs „Lehrende in der Weiterbildung“

Sie sind in der Erwachsenenbildung tätig oder interessieren sich dafür, Ihr Fach zu vermitteln? Dann bietet Ihnen ein neuer Zertifikatskurs die Chance der Weiterqualifizierung. In einem einjährigen Programm aus berufsbegleitenden Seminaren, Workshops und Projektarbeiten vertiefen die Teilnehmer ihr Wissen und ihre Kompetenzen in Didaktik und Theorie der Erwachsenenbildung, Methoden und Praxis der Weiterbildung, Erziehung und Bildung.

mehr

Ausblick

Tagung: Die Würde der offenen Gesellschaft

6. bis 8. Oktober

Autoritärer Politikstil, reaktionäres Denken und die Einschränkung von Grundrechten sind auf dem Vormarsch. Vor diesem Hintergrund fragt die Herbstakademie 2017 in Kooperation mit der Alanus Hochschule: Welche Haltung braucht eine funktionierende offene Gesellschaft? Und auf welchen geistigen und ethischen Grundlagen kann sich ein modernes soziales Gemeinwesen weiterentwickeln? Die Tagung findet statt am Campus I der Hochschule.

mehr

Ausblick

Tagung: Selbst-Führung und sozialorganische Unternehmensgestaltung

 8. N0vember 

Angetrieben durch die Digitalisierung stehen Unternehmen zunehmend vor der Herausforderung, sich dezentral zu organisieren, um schneller kreative Leistungen für Kunden zu entwickeln. Gleichzeitig fordern immer mehr Mitarbeiter eine Unternehmenskultur, die stärker auf Elemente der Selbstorganisation und Sinnstiftung setzt. Auf der Tagung wird mit Vordenkern aus Praxis, Bildung und Wissenschaft diskutiert, wie die soziale Innovation gelingen kann.

mehr

Ausblick

Thementage Menschenkunde

21. Oktober 2017 – 20. Juni 2020

Die von Rudolf Steiner begründete Waldorfpädagogik beruht auf einer anthroposophischen Menschenkunde. Diese umfasst anthropologische, (entwicklungs-)psychologische, physiologische und erkenntnistheoretische Aspekte. Die „Thementage Menschenkunde“ behandeln an zwölf Samstagen unterschiedliche Aspekte der Anthropologie Rudolf Steiners, die sowohl für die Waldorfpädagogik als auch für die anthroposophische Heilpädagogik von zentraler Bedeutung sind.

mehr

Ausblick

Neue Ringvorlesung „Social Finance“

10. Oktober bis 7. November

Wie wichtig ist ein nachhaltiger Finanzsektor für eine Volkswirtschaft? In der Ringvorlesung „Social Banking“ des Fachbereichs Wirtschaft präsentieren fachkundige Referenten, welche innovativen Ansätze für eine größere Nachhaltigkeit des Bankensektors mittlerweile geschaffen wurden und welche Faktoren der weiteren Entwicklung noch im Wege stehen. 

mehr

Ausblick

Zivilgesellschaftliches Engagement für den Ort

24. und 25. Oktober  

Wie kann baukulturelles Engagement aus der Zivilgesellschaft noch besser gefördert werden? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich die Offene Werkstatt „Baukultur“, zu der das Institut für Prozessarchitektur der Alanus Hochschule nach Leipzig einlädt. Die Teilnahme an der Werkstatt ist kostenfrei.

mehr

Publikation

Spezifisches und Unspezifisches in den Künstlerischen Therapien

In den Beiträgen der Publikation von Harald Gruber und Rosemarie Tüpker werden den Fragen nach der Besonderheit der Künstlerischen Therapien und den Möglichkeiten ihrer wissenschaftlichen Erfassung nachgegangen. Das Buch knüpft an die aktuell geführten Diskussionen an und prüft, welche Rahmenbedingungen und Methoden für empirische Erfassung angemessen und geeignet sind.

mehr

Publikation

Spielraum für Unerwartetes. Eurythmie in der Erwachsenenbildung

Die neue Publikation von Andrea Heidekorn und Sonja Zausch beinhaltet eine Fülle an methodisch-didaktisch bearbeiteten Beispielen und Reflexionen für Eurythmie in der Erwachsenenbildung. Dabei ist ein wichtiger Aspekt, welche unerwarteten Prozesse, Gefühle, Handlungen und Interaktionen durch eurythmische Betätigung entstehen und wie sich die Erfahrungen im (Berufs-)Alltag auswirken.

mehr

Weitere Veranstaltungen der Alanus Hochschule

11. bis 30.09. :: FACETTENREICH – Ausstellung von Studierenden des Masterstudiengangs Kunsttherapie

mehr

16.09. :: Die Alanus Hochschule bei der „Stuzubi“-Messe, Palladium, Köln

mehr

20. und 21.10. :: „Sprache und Politik“ – Kamingespräche mit Prof. Roland Kaehlbrandt und Gästen

mehr

 

Aktuelle Kurse im Weiterbildungszentrum Alanus Werkhaus

06.10.2017 – 01.12.2020 :: Theaterpädagogik (BuT®) – Aufbau-Fortbildung für Theaterschaffende und darstellende Künstler 

mehr

13.10. – 14.10.2017 :: Die perfekte Rede – Von der Idee zum überzeugenden Vortrag 

mehr

13.10. – 15.10.2017 :: Praktische Materialkunde für Bildhauer und Maler perfekte Rede – Von der Idee zum überzeugenden Vortrag 

mehr

13.10. – 15.10.2017 :: Fotografisch Geschichten erzählen – Eigene Bildsprache entwickeln

mehr

14.10. :: Verzaubern Sie Ihr Publikum – Packend vorlesen und erzählen 

mehr

16.10. – 20.10. :: Der künstlerische Prozess als Entdeckungsreise – Intensivkurs  

mehr

20.10. – 22.10 :: Veränderungsprozesse mit Mitteln der Kunst begleiten

mehr

22.10. :: Studiofotografie – Die Dinge ins rechte Licht setzen  

mehr

23.10. – 27.10. :: Bildhauerei – Herbstferienkurs

mehr

23.10.2017 – 23.03.2018 :: Studienvorbereitung / Mappenkurs - Freie Kunst, Grafik, Design 

mehr

Förderverein der Alanus Hochschule

Tel. (0 22 22) 93 21 1982 // foerderverein(at)alanus.edu

Weitere Informationen zum Förderverein finden Sie hier.

Werden auch Sie Mitglied im Förderverein der Alanus Hochschule: Mitglieder des Fördervereins zahlen für alle Veranstaltungen der Alanus Hochschule sowie für Seminare im Weiterbildungszentrum Alanus Werkhaus einen ermäßigten Beitrag und haben freien Eintritt in das Kunstmuseum Bonn!

Durch Ihren Online-Einkauf über „Bildungsspender“ können Sie kostenlos Studenten der Alanus Hochschule unterstützen.

Impressum

Alanus Hochschule gGmbH // Villestraße 3 // 53347 Alfter bei Bonn
Tel. (0 22 22) 93 21-0 // Fax (0 22 22) 93 21-21 // Internet: www.alanus.edu

Herausgeber:
Hochschulkommunikation der Alanus Hochschule

Newsletter-Redaktion:
Dr. Julia Wedel, Felix Cornelsen, Tatjana Fuchs, Maria Gambino, Michaela Mezger

Anregungen, Lob und Kritik an: presse(at)alanus.edu

Geschäftsführung:
Dirk Vianden (Kanzler), Dr. Julia Wedel

Amtsgericht Bonn | HRB-Nr. 582

 
BG1