Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Hochschulzertifikat Vitaleurythmie

Achtsamkeit, Selbstführung und Salutogenese

Vitaleurythmie arbeitet mit den Kräfteprinzipien der vier Natur-Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer, integriert diese in die eurythmische Bewegung und erschließt deren heilsame und aufbauende Wirkung. Mit den „Dynamischen Kraftfeldern“ der Laute werden gesundheitsfördernde Strategien entwickelt und mit der aktuellen Stressforschung verbunden. Vitaleurythmie schult Achtsamkeit, Selbstführung und fördert individuelles Wohlbefinden. Sie wird außerdem zur Gestaltung von Teamprozessen eingesetzt. Wir arbeiten mit einem präventiv-salutogenetischen Ansatz und verbinden dies mit Anregungen und Übungen für Kurse, Unterricht und Therapie.

Vitaleurythmie wurde von Christiane Hagemann und Michael Werner entwickelt und ist als Wort- und Bildmarke urheberrechtlich geschützt. Weitere Informationen unter: www.vitaleurythmie.de

  • Die Vitaleurythmie als „AntiStressMethode“
  • Schulung der Achtsamkeit
  • Übungen zu den „Dynamischen Kraftfeldern“ der Laute
  • Erprobte Werkzeuge zum Anleiten von Gruppen
  • Themen aus der Menschenkunde, der Stress und Resilienzforschung und deren eurythmischer Umsetzung
  • Entwickeln von Einsatzmöglichkeiten der Vitaleurythmie in der Erwachsenenbildung, Pädagogik und in Betrieben
  • Intensiver kollegialer und fachlicher Austausch

Studiendauer ist etwa ein Kalenderjahr und umfasst vier Wochenenden und eine Blockwoche. Die Termine für den nächsten Kurs lauten:

  • Modul 1: 9. – 11. November 2018
    "Vitaleurythmie zur Schulung der Achtsamkeit, die dynamischen Kraftfelder der Laute"
  • Modul 2: 25. – 27. Januar 2019
    "Einsatzfelder der Vitaleurythmie, Kommunikation, Vertiefung"
  • Modul 3: 22. – 24. Februar 2019
    "Vitaleurythmie zur Stressbewältigung, Entschleunigung und Rhythmus"
  • Modul 4: 23. April – So. 28. April 2019
    "Vitaleurythmie als salutogenetische Strategie/ das Immunsystem der Seele"
  • Modul 5: 13. – 15. September 2019
    "Spezielle Übungsdesigns und Zertifikation"

Wichtiger Hinweis: Die Mindestanzahl der Teilnehmenden beträgt 8 Personen. Die Referent/innen behalten sich bei Unterschreitung dieser Mindestanzahl vor, die Weiterbildung im Vorfeld abzusagen. Anmeldungen sind somit ohne Gewähr.

Die Kosten für das Hochschulzertifikat Vitaleurythmie betragen € 1.480 Euro. Bei Bedarf kann die Teilnahmegebühr in zwei Raten beglichen werden. Sprechen Sie uns gerne an.

Zugangsvoraussetzung für den Zertifikatskurs Vitaleurythmie ist ein abgeschlossenes Eurythmiestudium und praktische Tätigkeiten im Beruf.

Bei Teilnahme an allen Modulen und positiver Bewertung wird das Hochschulzertifikat Vitaleurythmie durch die Alanus Hochschule vergeben. Das Zertifikat ist für folgende Berufsfelder konzipiert: Eurythmie in der Erwachsenbildung, Eurythmie-Therapie, für Jugendliche in der Schule, als Gesundheitsprophylaxe in Instituten und Betrieben.

Sie können sich jederzeit für die Weiterbildung bewerben. Ein entsprechendes Bewerbungsformular finden Sie hier unter Downloads. Senden Sie uns diesen zusammen mit einem Lebenslauf und einem Motivationsschreiben vorzugsweise via E-Mail zu. Alternativ können Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen postalisch zukommen lassen:

Alanus Hochschule
Fachgebiet Eurythmie
z.H. Giovanni Viola
Villestr. 3
53347 Alfter

Die Aufnahme erfolgt nach Sichtung der Bewerbungsunterlagen und einem persönlichen Gespräch.

Das Wichtigste im Überblick

Dauer
4 Wochenenden + 1 Blockwoche

Beginn
Anfang November

Abschluss
Zertifikat Vitaleurythmie
BVHE und staatlich anerkannt

Gebühren
1.480,- Euro

Verantwortlich
Christiane Hagemann
Michael Werner

Finanzierung
Weitere Details finden Sie unter Finanzieren.

Weitere Informationen
www.vitaleurythmie.de

Kontakt und Beratung
Fachgebiet Eurythmie
Telefon +49 2222 93211274

Hochschulzertifikat Vitaleurythmie
© Michael Werner
Unsere Seite bietet die Möglichkeit, aktuelle Beiträge aus unseren Social Media Kanälen aufzurufen. Dabei werden einige Nutzer-Daten an Facebook und Instagram übertragen und Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.