EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Hochschulweiterbildung mit Zertifikat 27.-29.01.2023 Bewegte Bilder/ Bild-Bewegung – Trauma-Therapeutische Ansätze in der Tanz- und Kunsttherapie

Einzelseminar zum Thema Künstlerisch-therapeutische Trauma-Therapie

Mit  Dr. Marianne Eberhard-Kaechele, Tanztherapeutin und Prof. Hildrun Rolff, Kunsttherapeutin

Um Traumata zu verarbeiten ist eine kontrollierte Konfrontation mit traumatischem Material, das im künstlerischen Prozess meist unmittelbar in Erscheinung tritt erforderlich. Um dieserart traumatherapeutisch arbeiten zu können, brauchen Betroffene zunächst die Fähigkeit zur Selbststabilisierung. Eine schonende und gleichzeitig effektive Methode hierzu ist die Arbeit mit Bildern, die nicht explizit ein Ereignis darstellen, sondern die Essenz des Erlebnisses metaphorisch erfassen. Tanztherapeut:innen gestalten Bilder auf der prozeduralen Ebene, durch Bewegungsmetaphern, Kunsttherapeut:innen mittels Bild- und Form-Metaphern. Diese bewegten und bewegenden Bilder ermöglichen es zudem, die durch Trauma überschriebenen  Überzeugungen der Patientinnen und Patienten über sich, andere Menschen und die Welt zu transformieren. Im Seminar werden wir anhand von Theorie, Methodik, Fallbeispielen und eigenem Erleben das Potential der bewegten Bilder für die künstlerisch therapeutische Arbeit und die Beziehungsgestaltung mit traumatisierten Menschen erschließen.

Unser Angebot wird laufend erweitert.
Zur Anmeldung gelangen sie hier.

Folgen Sie uns auch gerne bei Instagram und Facebook.

Fotos Copyrights © Berufsverband der KunsttherapeutInnen Deutschlands e.V. (BTD) und Hildrun Rolff

Zielgruppe

Künstlerische Therapeutinnen und Therapeuten mit erfolgreich abgeschlossenem Hochschulstudium, einem vergleichbaren Abschluss oder einer entsprechenden Eignung aus dem Berufsleben.

Zulassung

Die Zulassungskriterien orientieren sich an den gesetzlichen Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen (Kunsthochschulgesetz NRW, § 54 und dem Hochschulzukunftsgesetz NRW §62). Die weiterbildenden Studienangebote dienen der Ergänzung berufspraktischer Erfahrungen.

Referentinnen und Referenten

Dr. Marianne Eberhard-Kaechele, Tanztherapeutin, Ausbilderin, Lehrtherapeutin und Supervisorin BTD, ACT Trainer, Trauma-Therapeutin, Psychotherapie (HPG)


Prof. Hildrun Rolff,  Professorin für Kunsttherapie, Dipl. Kunsttherapeutin, Künstlerin, Lehrkunsttherapeutin, Kunsttherapeutische Supervisorin

Publikationen

Dr. M. Eberhard-Kaechele zum Thema Tanztherapie und Trauma:

2022 mit Andrea Goll-Kopka: A Relational Perspective on Dance Movement Therapy for Trauma. In: R. Dieterich-Hartwell, A.M. Melsom, Dance/Movement Therapy for Trauma Survivors: Theoretical, Clinical, and Cultural Perspectives New York: Routledge/Taylor & Francis

2021 Von Einer Frau, die auszog, um das Fürchten zu lernen: Fallbeispiel zur Angstregulation bei einer Patientin mit dissoziativer Symptomatik. In körper-tanz-bewegung. Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie. 1/2021, (S. 31-39). München: Ernst Rheinhard.

2020 Dance Movement Psychotherapy: The body tells the unspeakable. In A. Chesner & S. Lykou (Eds.) Trauma in the Creative and Embodied Therapies: When Words Are Not Enough. London: Routledge/Taylor & Francis. S. 92-103.
2019 Konzepte der Wirkweise der Tanz- und Bewegungstherapie bei Traumafolgestörungen. Trauma & Gewalt, 13 (Sonderheft), 112-113. (Tagungsabstract)

 

Das Wichtigste im Überblick

Künstlerische und Wissenschaftliche Weiterbildungen, Kunsttherapie interdisziplinär Medizin & Psychologie

Umfang
18 Präsenzstunden

Zeiten
I.d.R. Freitags 17.00-20.30 Uhr
Samstag 9:00-18:00 Uhr
Sonntag 9:00-13:00 Uhr

Kosten
315 €, zzgl. 50 € Zertifikat der Alanus Hochschule

Kontakt
Sekretariat
Telefon +49 2222 93211813
kunsttherapie-fortbildungen@alanus.edu

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahmebedingungen können hier als PDF heruntergeladen werden

Anmeldung
Hier gelangen Sie zum Anmeldeformular

Eine Übersicht über das gesamte Weiterbildungsprogramm finden Sie hier.

Hochschulweiterbildung mit Zertifikat 27.-29.01.2023 Bewegte Bilder/ Bild-Bewegung – Trauma-Therapeutische Ansätze in der Tanz- und Kunsttherapie
Jetzt anmelden!