EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Hochschulweiterbildung

Fotografie und Kunsttherapie - Fotokunsttherapie

04.06.-06.06.2021

Fundiertes theoretisches Wissen über Fotografie alterniert innerhalb dieser Weiterbildung mit fotografischen und kunsttherapeutischen Übungen. Immer wieder wird praktisch in Einzelarbeit oder in Kleingruppen gearbeitet. In der großen Gruppe werden Werke und die damit in Verbindung stehenden Erkenntnisse besprochen.

Einer kurzen Einführung in die digitale Fotografie, wobei hier gerne eigene Digitalkameras mitgebracht werden dürfen, folgte eine fotografische Erkundung von Außen- und Innenräumen und den eigenen Grenzen zur Standortbestimmung.
In der Gruppe wird an der Frage gearbeitet, wie persönlicher Raum erweitert oder behauptet werden kann, um sich in lebendige Beziehung zu sich und Anderen setzen zu können.

Als Fotografin und Kunsttherapeutin konnte Judith Haeusler ihre persönlichen Leidenschaften in der Fotokunsttherapie fusionieren und im therapeutischen Kontext anwenden. Sie möchte ihr Wissen gern teilen, sich dabei in Beziehung zu Anderen setzen und Austausch ermöglichen. Dabei liegt besonderes Interesse auf der Frage, was die Fotografie therapeutisch bewirken und wie sie die Kunsttherapie bereichern und ergänzen kann.

-Falls die epidemiologische Lage eine Durchführung des Seminars vor Ort aufgrund gesundheitlicher Risiken für die Dozierende und/oder Teilnehmenden nicht zulässt, wird der Seminartermin online via Zoom durchgeführt. Über diesbezügliche Veränderungen werden die Teilnehmer*innen schnellstmöglich von unserem Sekretariat informiert.-

Zielgruppe

Künstlerische Therapeutinnen und Therapeuten mit erfolgreich abgeschlossenem Hochschulstudium, einem vergleichbaren Abschluss oder einer entsprechenden Eignung aus dem Berufsleben.
Interessenten aus angrenzenden Berufsfeldern können ebenfalls nach Absprache teilnehmen.

Zulassung

Die Zulassungskriterien orientieren sich an den gesetzlichen Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen (Kunsthochschulgesetz NRW, §54 und dem Hochschulzukunftsgesetz NRW §62). Die weiterbildenden Studienangebote dienen der Ergänzung berufspraktischer Erfahrungen.

Referentinnen und Referenten

  • Judith Haeusler ist Heilpraktikerin für Psychotherapie, staatlich geprüfte Fotodesignerin und Kunsttherapeutin mit eigener Praxis in Bad Endorf und Teilzeitanstellung in einer psychosomatischen Klinik mit Schwerpunkt Depression und Burnout. Regelmässig gibt sie Foto-Kunst-Therapie Workshops für Klient*Innen und Interessierte. Ihr Ansatz ist ein angewandt-künstlerischer, erweitert durch anthroposophische, systemische, körperorientierte und tiefenpsychologische Aspekte.

www.fotokunsttherapie.de

Leitung

Leitung der Künstlerischen und Wissenschaftlichen Weiterbildungen, Kunsttherapie interdisziplinär Medizin & Psychologie:
Prof. Hildrun Rolff

Wissenschaftliche Mitarbeit: 
Anke Schäfer

Das Wichtigste im Überblick

Datum
21.-23.08.2020

Umfang:
18 Präsenzstunden Zertifikat 36 Selbststudium entspricht 2 ECTS

Zeiten
Freitag 17.00 – 20.30 Uhr
Samstag 09.00 – 18.00 Uhr
Sonntag 09.00 – 13.00 Uhr  

Kosten
265 € inkl. Vortrag, nur Vortag: 5 €

Kontakt:
Sekretariat
Telefon +49 2222-93211813
Kunsttherapie-fortbildungen@alanus.edu

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahmebedingungen können hier als PDF heruntergeladen werden

Anmeldung:
Hier gelangen Sie zum Anmeldeformular

Eine Übersicht über das gesamte Weiterbildungsprogramm finden Sie hier.

Hochschulweiterbildung
Jetzt anmelden