Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Bildende Kunst

Bachelor of Fine Arts - Nachhaltiges Design (via ecosign)

Die Studienrichtung Nachhaltiges Design wird von der Alanus Hochschule im Franchiseverfahren an der ecosign/Akademie für Gestaltung in Köln angeboten.

Das Studium verknüpft Design und Nachhaltigkeit unter der Prämisse, dass ein zeitgemäßes Designstudium über die Vermittlung von berufsspezifischen und ästhetischen Kompetenzen hinausgehen muss. Zukunftsfähiges Design muss vielmehr auch die ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit berücksichtigen und somit eine kompetente Mittlerstellung zwischen Konsument, Umwelt und Wirtschaft einnehmen.

Das Designstudium findet an der ecosign/Akademie für Gestaltung, gelegen im Design-Quartier Ehrenfeld in Köln, statt. Auf Wunsch können auch Veranstaltungen der Studienrichtungen Malerei und Bildhauerei sowie weitere Angebote der Alanus Hochschule in das Studium integriert werden.

Deutschlandweit einzigartiges Studienangebot

Die ecosign verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet des nachhaltigen Designs. Hier ist Nachhaltigkeit – die Berücksichtigung von ökologischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Aspekten im Kontext des eigenen Handelns – keine oberflächliche Floskel, sondern ein essentieller Bestandteil des Lehrkonzepts sowohl unter gestalterischen als auch unter wissenschaftlichen und philosophischen Gesichtspunkten.

Nachhaltiges Design ist ein Studium, das sehr individuell auf eigene Bedürfnisse und Lernziele ausgerichtet werden kann. Die vier großen Studienschwerpunkte Kommunikationsdesign, Produktdesign, Fotografie und Illustration mit ihren zahlreichen Unterkategorien und Möglichkeiten zur Spezialisierung können jedes Semester aufs Neue kombiniert, variiert oder vertieft werden. Zu den praktischen Projekten und Seminaren kommen fachspezifische Vorlesungen, Theoriekurse und jede Menge Wahlfächer, die durch ihre wechselnden Inhalte auch aktuelle Trends im Design berücksichtigen.

Rund 45 qualifizierte und engagierte Dozentinnen und Dozenten kümmern sich um die circa 230 Studierenden. So findet ein dialogorientierter und praxisnaher Unterricht in kleinen Lerngruppen von meist 10 – 20 Studierenden mit persönlicher Förderung in konstruktiver und produktiver Arbeitsatmosphäre statt. Die Semester- und Abschlussarbeiten der Studierenden sind dem Menschen und der Umwelt dienlich, ohne dabei auf Innovationskraft, Ästhetik und Funktionalität zu verzichten. Der Erfolg äußert sich nicht zuletzt in zahlreichen Auszeichnungen und Preisen der Studierenden und Absolventen (z. B. Red Dot Awards, Bundespreis ecodesign, German Design Awards, if Awards und viele weitere mehr).

Semesterprojekte mit Partnern aus Wirtschaft, Forschung und Zivilgesellschaft ermöglichen schon während des Studiums praktische Erfahrungen und Kontakte zu möglichen späteren Arbeit- und Auftraggebern. Zu Projektpartnern gehören z.B. das Wuppertal Institut, der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, das Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP), die Verbraucherzentrale NRW, Greenpeace, die Effizienz-Agentur NRW, die Kölner Abfallwirtschaftsbetriebe (AWB), der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds und der Club of Rome.

Die starke Praxisorientierung und die enge Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft sorgen dafür, dass die Absolventinnen und Absolventen der Akademie oft innerhalb kürzester Zeit nach dem Abschluss hervorragende Jobs erhalten – nicht selten in leitender Position. Etwa die Hälfte der Studierenden macht sich nach dem Studium selbstständig und gründet beispielsweise eigene Designbüros, ein weiteres Drittel arbeitet in Festanstellung z. B. in Agenturen, Verlagen und anderen Unternehmen. Und wieder andere Absolventinnen und Absolventen arbeiten in der Schnittstelle von Design und Nachhaltigkeit in Forschungsinstituten oder sind im Bereich Designmanagement tätig.

  • Allgemeine Hochschulreife ODER abgeschlossene Berufsausbildung mit mind. 3 Jahren Berufserfahrung
  • erfolgreiche Teilnahme an einem der regelmäßig stattfindenden Bewerbertage der ecosign.
  • Für Bewerber mit allgemeiner Hochschulreife (Abitur): künstlerische Eignung, die durch ein Aufnahmeverfahren während Ihres Bewerbertages festgestellt wird (gemäß §36(2) Kunst-HG NRW).
  • Für Bewerber ohne allgemeine Hochschulreife: Bei nicht vorhandener allgemeiner Hochschulreife kann eine Zulassung zum Studium nur erfolgen, wenn eine hervorragende künstlerische Begabung festgestellt wird (gemäß §36(3) Kunst-HG NRW).
  • Ausländische Studienbewerber müssen zudem ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift durch ein anerkanntes Sprachzeugnis (Level C1) belegen.
Kontakt

* Pflichtfeld

Deutschlandweit einzigartiges Studienangebot

Die ecosign verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet des nachhaltigen Designs. Hier ist Nachhaltigkeit – die Berücksichtigung von ökologischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Aspekten im Kontext des eigenen Handelns – keine oberflächliche Floskel, sondern ein essentieller Bestandteil des Lehrkonzepts sowohl unter gestalterischen als auch unter wissenschaftlichen und philosophischen Gesichtspunkten.

Nachhaltiges Design ist ein Studium, das sehr individuell auf eigene Bedürfnisse und Lernziele ausgerichtet werden kann. Die vier großen Studienschwerpunkte Kommunikationsdesign, Produktdesign, Fotografie und Illustration mit ihren zahlreichen Unterkategorien und Möglichkeiten zur Spezialisierung können jedes Semester aufs Neue kombiniert, variiert oder vertieft werden. Zu den praktischen Projekten und Seminaren kommen fachspezifische Vorlesungen, Theoriekurse und jede Menge Wahlfächer, die durch ihre wechselnden Inhalte auch aktuelle Trends im Design berücksichtigen.

Rund 45 qualifizierte und engagierte Dozentinnen und Dozenten kümmern sich um die circa 230 Studierenden. So findet ein dialogorientierter und praxisnaher Unterricht in kleinen Lerngruppen von meist 10 – 20 Studierenden mit persönlicher Förderung in konstruktiver und produktiver Arbeitsatmosphäre statt. Die Semester- und Abschlussarbeiten der Studierenden sind dem Menschen und der Umwelt dienlich, ohne dabei auf Innovationskraft, Ästhetik und Funktionalität zu verzichten. Der Erfolg äußert sich nicht zuletzt in zahlreichen Auszeichnungen und Preisen der Studierenden und Absolventen (z. B. Red Dot Awards, Bundespreis ecodesign, German Design Awards, if Awards und viele weitere mehr).

Semesterprojekte mit Partnern aus Wirtschaft, Forschung und Zivilgesellschaft ermöglichen schon während des Studiums praktische Erfahrungen und Kontakte zu möglichen späteren Arbeit- und Auftraggebern. Zu Projektpartnern gehören z.B. das Wuppertal Institut, der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, das Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP), die Verbraucherzentrale NRW, Greenpeace, die Effizienz-Agentur NRW, die Kölner Abfallwirtschaftsbetriebe (AWB), der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds und der Club of Rome.

Die starke Praxisorientierung und die enge Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft sorgen dafür, dass die Absolventinnen und Absolventen der Akademie oft innerhalb kürzester Zeit nach dem Abschluss hervorragende Jobs erhalten – nicht selten in leitender Position. Etwa die Hälfte der Studierenden macht sich nach dem Studium selbstständig und gründet beispielsweise eigene Designbüros, ein weiteres Drittel arbeitet in Festanstellung z. B. in Agenturen, Verlagen und anderen Unternehmen. Und wieder andere Absolventinnen und Absolventen arbeiten in der Schnittstelle von Design und Nachhaltigkeit in Forschungsinstituten oder sind im Bereich Designmanagement tätig.

  • Allgemeine Hochschulreife ODER abgeschlossene Berufsausbildung mit mind. 3 Jahren Berufserfahrung
  • erfolgreiche Teilnahme an einem der regelmäßig stattfindenden Bewerbertage der ecosign.
  • Für Bewerber mit allgemeiner Hochschulreife (Abitur): künstlerische Eignung, die durch ein Aufnahmeverfahren während Ihres Bewerbertages festgestellt wird (gemäß §36(2) Kunst-HG NRW).
  • Für Bewerber ohne allgemeine Hochschulreife: Bei nicht vorhandener allgemeiner Hochschulreife kann eine Zulassung zum Studium nur erfolgen, wenn eine hervorragende künstlerische Begabung festgestellt wird (gemäß §36(3) Kunst-HG NRW).
  • Ausländische Studienbewerber müssen zudem ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift durch ein anerkanntes Sprachzeugnis (Level C1) belegen.

Das Wichtigste im Überblick

Studiendauer
8 Semester (Vollzeit).

Abschluss
Bachelor of Fine Arts (B.F.A)

Studiengebühren
3.720 Euro pro Semester

Studienfinanzierung
staatliches BAföG und Stipendien, Infos auf der Website der ecosign/Akademie für Gestaltung 

Kontakt
ecosign/Akademie für Gestaltung
Vogelsanger Straße 250
50825 Köln (Design-Quartier Ehrenfeld)
Telefon +49 221 5461332
Fax +49 221 2401313

Bildende Kunst
Unsere Seite bietet die Möglichkeit, aktuelle Beiträge aus unseren Social Media Kanälen aufzurufen. Dabei werden einige Nutzer-Daten an Facebook und Instagram übertragen und Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.