Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Prof. Dr. Günter Seubold

Professor für Philosophie und Kunsttheorie

Institut für philosophische und ästhetische Bildung, Fachbereich Bildungswissenschaft

Heideggers Analyse der neuzeitlichen Technik. Freiburg/München: Karl Alber 1986. 

 – chinesische Übersetzung 1993 (Verlag der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften).

Kunst als Enteignis – Heideggers Weg zu einer nicht mehr metaphysischen Kunst. Bonn: Bouvier 1996. 2. Auflage: DenkMal Verlag 2005. 

 Das Ende der Kunst und der Paradigmenwechsel in der Ästhetik. Philosophische Untersuchungen zu Adorno, Heidegger und Gehlen in systematischer Absicht. Freiburg/München: Karl Alber 1997. 

 2. Auflage: Karl Alber 1998. 3. Auflage: DenkMal Verlag 2005. 

Die Freiheit vom Menschen. Die philosophische Humanismusdebatte der Nachkriegszeit – Darstellung, Analyse, Dokumentation. Bonn: DenkMal Verlag 2001.

Schein des Nichts. Begriff und Geist japanischer Kunst. Bonn: DenkMal Verlag 2003. 

 – italienische Übersetzung 2007

Kreative Zerstörung. Theodor W. Adornos musikphilosophisches Vermächtnis. Bonn: DenkMal Verlag 2003. 

Destruktionen der Kultur. Philosophischer Versuch über Kulturheuchler, Kulturflüchter und Kulturfolger. Bonn: DenkMal Verlag 2006.

Der idealische Körper. Philosophische Reflexionen über die Machtergreifung der Körpertechnologien. Bonn: DenkMal Verlag 2008. 

Herausgeber

Martin-Heidegger-Gesamtausgabe Bd. 49: Die Metaphysik des deutschen Idealismus. Zur erneuten Auslegung von Schelling: Über das Wesen der menschlichen Freiheit und die damit zusammenhängenden Gegenstände (1809). Frankfurt am Main: Vittorio Klostermann 1991.

Martin-Heidegger-Gesamtausgabe Bd. 38: Logik als Frage nach der Sprache. Frankfurt am Main: Vittorio Klostermann 1998. Japanische Übersetzung 2003 (Sobunsha Verlag).

Die Zukunft des Menschen. Philosophische Ausblicke. Bonn: Bouvier 1999.

Was macht die Kunst nach dem Ende der Kunst? Sechs Künstler antworten. Würzburg: Königshausen & Neumann 2000.

„Man ist viel mehr Künstler als man weiß“. Bilder und Bildner: Werk- und Lebenskunst bei Friedrich Nietzsche. Bonn: DenkMal Verlag 2001 

Was mir Nietzsche bedeutet. Prominente aus Kunst, Politik und Philosophie antworten. Bonn: DenkMal Verlag 2001 (zusammen mit P. Baum).

Das Barbarische der Kultur. Kulturtheoretische Analysen von Platon bis Adorno (herausgegeben sowie mit Einführungen, Kurzkommentaren und einer Schlußbetrachtung versehen). Bonn: DenkMal Verlag 2003.

Wieviel Spaß verträgt die Kultur? Adornos Begriff der Kulturindustrie und die gegenwärtige Spaßkultur. Bonn: DenkMal Verlag 2004 (zusammen mit P. Baum).

J.-F. Lyotard: Die Logik, die wir brauchen. Nietzsche und die Sophisten. Bonn: DenkMal Verlag 2004 (aus dem Nachlass herausgegeben zusammen mit P. Baum).

Humantechnologie und Menschenbild. Mit einem Blick auf Heidegger. Bonn: DenkMal Verlag 2006

Weitere Publikationen finden Sie unter www.seubold.de 

Telefon: +49 2222 93211567

Kontakt

* Pflichtfeld

Günter Seubold
Unsere Seite bietet die Möglichkeit, aktuelle Beiträge aus unseren Social Media Kanälen aufzurufen. Dabei werden einige Nutzer-Daten an Facebook und Instagram übertragen und Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.