Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

IMKoN – Integration von Mitarbeitern als Konsumenten in Nachhaltigkeitsinnovationsprozesse

Unternehmen und Konsumenten sind auf Nachhaltigkeitsinnovationen angewiesen, wollen sie ein ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltiges Wirtschaften praktizieren. Inwiefern Mitarbeiter stärker in Innovationsprozesse eingebunden werden sollten, um Ideen und Produkte zu entwickeln, die zu einem langfristig tragfähigen Konsumstil beitragen, untersucht jetzt das neue Forschungsprojekt „IMKoN“ der Technischen Universität Berlin und der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft. Gemeinsam mit Praxispartnern wie Henkel, Otto oder Tchibo werden Prozesse für die Entwicklung von Nachhaltigkeitsinnovationen identifiziert, analysiert und neu konzipiert.

Hintergrund:
Design Thinking für Nachhaltigkeit (DTN) ist eine Workshop-Methode zur Entwicklung von Nachhaltigkeitsinnovationen durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Entwickelt und erprobt wurde DTN von Wissenschaftlerinnen und Wisschenschaftler der Alanus Hochschule und der TU Berlin, der Innovationsagentur Dark Horse sowie mehreren Partnern aus der Wirtschaft im Rahmen des IMKoN-Forschungsprojekts.
Eine Vielzahl entsprechender Tools und Methoden sowie konkrete Anwendungsbeispiele ermöglichen den Einsatz in verschiedenen Kontexten.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt IMKoN – Integration von Mitarbeitern als Konsumenten in Nachhaltigkeitsinnovationsprozesse.

Unsere Seite bietet die Möglichkeit, aktuelle Beiträge aus unseren Social Media Kanälen aufzurufen. Dabei werden einige Nutzer-Daten an Facebook und Instagram übertragen und Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.