Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

GrenzWertig - temporäre Intervention

Eine temporäre Intervention von Masterstudierenden am Bahnhof Hürth-Hermülheim

Täglich fährt die Straßenbahnlinie 18 von Köln nach Bonn und zurück. In diesem „Durchfahrtsland“ finden sich viele Kontraste auf engem Raum: intensive Landwirtschaft, Verkehrsachsen, verstädterte Dörfer und historische Kleinode. Inmitten dieses Raums liegt der Bahnhof Hürth-Hermülheim seit langem brach – ein Symbol für ungenutztes Potenzial der Region.
Architektur-Studenten der Alanus Hochschule nahmen dies zum Anlass und verwandelten den Bahnhof ab dem 6. Februar in einen Kunstort. Als Baumaterial der Kunstinstallation diente Folie, mit der das Gebäude temporär verändert und dadurch neu erlebbar gemacht wurde. Zugleich wurden im Inneren des Gebäudes Einblicke in architektonische Entwürfe der Studenten gegeben, die sich ein Semester mit Orten, Bauten und Fragen entlang der Straßenbahnlinie 18 beschäftigt hatten.
Höhepunkt der temporären Kunstaktion war eine öffentliche Veranstaltung am Samstag, 11. Februar. Die Öffentlichkeit war ab 16 Uhr eingeladen, die Installation in einer Entdeckungstour und im Gespräch mit Studenten und Fachleuten zu erkunden. Vom 12. bis zum 17. Februar wurde die Installation wieder schrittweise zurückgebaut.

Hintergrund
Projektreihe zu Kommunikation in Architektur und Stadtplanung
Das Experiment am Hürther Bahnhof ist Teil der Projektreihe „GrenzWertig“ des Museums für Architektur und Ingenieurkunst NRW (M:AI), das in Kooperation mit vier Hochschulen des Landes (Alanus Hochschule, RWTH Aachen, TH Köln, FH Dortmund) über vier Jahre hinweg durchgeführt wird. Die Idee dahinter: Architektur-Studenten sollen für ihre Projektideen auch Öffentlichkeit finden. Denn der Beruf des Architekten verlangt heute nicht mehr nur reizvolle Entwürfe, sondern auch zunehmend kommunikative Fähigkeiten.

Projektbearbeiter
Prof. Dr. Florian Kluge (Federführung), Prof. Willem-Jan Beeren, Prof. Brigitte Scholz, Miriam Hamel

Ort der Intervention
Bahnhof Hürth-Hermülheim
Hans-Böckler-Straße 24
50354 Hürth

Veranstalter
Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW
www.mai.nrw.de/grenzwertig

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Fachbereich Architektur
www.alanus.edu/ipa

Partner
HGK, Häfen und Güterverkehr Köln AG
KVB, Kölner Verkehrs-Betriebe AG

Unsere Seite bietet die Möglichkeit, aktuelle Beiträge aus unseren Social Media Kanälen aufzurufen. Dabei werden einige Nutzer-Daten an Facebook und Instagram übertragen und Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.