EN
Studienbereiche
Architektur studieren
Eurythmie studieren
Kunst studieren
Kunsttherapie studieren
Pädagogik studieren
Philosophie studieren
Schauspiel studieren
Wirtschaft studieren

Hoftheater // Darstellerische Präsentationen Bachelorarbeiten

Die Studierenden der ersten Abschlussjahrgänge der neuen Studiengänge performART und Wirtschaft & Schauspiel zeigen in darstellerischen Präsentationen die Ergebnisse ihrer Bachelorarbeiten. Es wird kreativ, bunt und spannend!

Termine:
22. Juni 18:00 Uhr, Beginn Glashaus
23. Juni 18:30 Uhr, Beginn Großer Saal
Ab 17 Uhr werden  Bachelorarbeiten mit dem Schwerpunkt Bildende Kunst im Rahmen des Rundgangs präsentiert. 

Programm:

Gwenda Kircher

War Zone

eine Performance, die das politische Verhalten unserer Zeit hinterfragt und nach Wegen sucht widerständig zu sein, nach Wegen raus aus der Gleichgültigkeit.

In ihrer Bachelorarbeit setzt sich Gwenda Kircher, neben ihrer gleichnamigen Fotoarbeit, performativ mit den Fragen auseinander,wie können wir handlungsfähig werden, reagieren auf Bedrohung, auf Gewalt, Krise, Krieg?
Sind wir abgestumpft?
Es ist die Suche nach einer Reaktion.
Angriff? Verteidigung? Bleiben? Schützen? Stehen? Gehen?
Die Suche nach Wut.
Die Suche nach Mut.
Die Suche nach einer Haltung.

Von: Gwenda Kircher
Mit: Lilith Wüller, Aitana Villa Ingunza, Clara Dittrich, Niklas Strang, Marlon Brissi, Delia Gerstenberg

Ella Janzen

"Geht es wirklich um mich?"

Die fesselnde Geschichte einer jungen Frau namens Kara Storie, die ihren Weg in die Welt des Schauspiels findet und dabei zahlreichen Herausforderungen begegnet. Durch ihr Studium gelangt sie in die Theaterbranche und sieht sich mit den harten Realitäten des Lebens auf der Bühne konfrontiert.

Kara erfährt, was es bedeutet, allein zu sein und in die falschen Hände zu geraten. Sie muss lernen, mit der erbitterten Konkurrenz umzugehen, und sammelt bittere Erfahrungen in der Schauspielwelt. Doch anstatt aufzugeben, findet Kara in sich die Stärke, einen neuen Weg einzuschlagen. Sie beschließt, ihre eigene Geschichte zu erzählen und etwas Eigenes zu schaffen. Mit Entschlossenheit und Kreativität baut sie ein neues Fundament in der Schauspielbranche auf und setzt sich dafür ein, andere Menschen zu unterstützen, so weit es ihr möglich ist.

 

Simon Marti

"Bericht an eine Akademie" von Franz Kafka

Mit Simon Marti PerformArt Bachelorabsolvent

"Bericht an eine Akademie" erzählt die Geschichte des Affen „Rotpeter“, der einer wissenschaftlichen Akademie seinen außergewöhnlichen Lebensweg schildert. Einst aus Afrika verschleppt und eingesperrt, hat er sich in einem irrwitzigen Lernprozess vom Zoo über das Varieté bis in die Mitte der menschlichen Gesellschaft vorgearbeitet. Diese erstaunliche Anpassung hat aber auch einen hohen Preis: den Verlust der eigenen Freiheit, die Aufgabe der eigenen Herkunft - und vor allem die Erkenntnis, dass die Welt der Menschen »äffischer« ist als die Welt der Affen.

Kafkas „Bericht für eine Akademie“ ist humorvoll und bewegend, überraschend und provozierend. Simon Marti und Michael Barfuß erforschen in ihrer Inszenierung, die sich eng an Kafkas Text hält, die körperlichen, gesellschaftlichen und geistigen Konsequenzen, die sich aus der Menschwerdung eines "gewesenen Affens" ergeben.

Rotpeter:  Simon Marti
Kostüm: Melina Jusczyk
Regie: Michael Barfuß
Dauer: ca 30 Minuten

 

Orte:
Alanus Hochschule
Campus I – Johannishof, Glashaus und Großer Saal
53347 Alfter

Eintritt FREI!

 

 

Wann
22.06.2024 - 23.06.2024

Ort
Campus I (Johannishof)
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Loheckenweg,
53347 Alfter

Hoftheater // Darstellerische Präsentationen Bachelorarbeiten
Jetzt Karten reservieren!