EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Den Herausforderungen Europas begegnen: Ein Gleichgewicht zwischen Vielfalt, Solidarität und Einheit

Nach neun Veranstaltungen der “The Soul of Europe” -Konferenzreihe (Initiative: Sozialwissenschaftliche Sektion am Goetheanum, Dornach (CH)), die in Amsterdam begann und durch Budapest, Prag, Danzig, Varna am Schwarzen Meer, Simeria in Rumänien, Lahti in Finnland, Kiew und Tbilissi in Georgien zog, wird Brüssel Gastgeber der zehnten Konferenz sein.

Das Hauptziel der Konferenz von Soul of Europe, die im politischen Herzen Europas stattfindet, ist der Austausch von Ansichten und Ideen über die wichtigen Herausforderungen, denen sich Europa – und insbesondere die Europäische Union (EU) – gegenübersieht, und eine gemeinsame Vision über die Mission und die Zukunft Europas.

Angesichts der Ereignisse in den letzten zehn Jahren scheint die Zukunft Europas und der EU noch nie so stark in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der Menschen gerückt zu sein wie heute. Überwältigt von wiederkehrenden Wirtschaftskrisen, dem Zustrom von Flüchtlingen, Terrorismus, gestärktem nationalen Eigeninteresse und einer veränderten politischen Landschaft befindet sich Europa inmitten einer Reihe beispielloser sozialer Herausforderungen. Die Bemühungen der Europäischen Union, eine “immer enger werdende Union” aufzubauen, die auf der Solidarität ihrer Mitgliedstaaten beruht und unter dem Motto “In Vielfalt vereint” steht, werden ernsthaft in Frage gestellt. Angesichts dieser Ereignisse erscheint die Forderung nach sozialer Erneuerung, die auf den vor hundert Jahren von Rudolf Steiner vorgestellten Ideen zur Dreigliederung des sozialen Organismus beruht, relevanter denn je!

Mitwirkende sind u.a. Christine Gruwez, Susan van Kempen, Andrej Ziltsov, Christiane Haid, Gerald Häfner, Paul Mackay, Luc Vandecasteele, Michaela Glöckler, Harrie Salman, Jonas Lismont und Gerald Schuster. Künstlerisch begleitet wird die Tagung durch das Eurythmie-Ensemble Ihoch3 aus Bonn (Alanus-Alumni bzw. Studierende). Prof. Pieter v.d. Ree und Prof. Willem-Jan Beeren (Alanus Hochschule, FB Architektur) geben einen Workshop zum Thema „Europa bauen“.

Die Tagung wird mitten im Herzen des Europäischen Viertel Brüssels stattfinden, direkt gegenüber den Europäischen Institutionen, im Résidence Palace, dem Konferenz- und Pressezentrum im Art-déco-Stil.
Ausführliche Informationen zum Programm und Online-Anmeldung: www.soulofeurope2019.eu

Wann
23.08.2019 - 25.08.2019

Ort
Résidence Palace Brüssel
Wetstraat 155
1040 Brüssel

Den Herausforderungen Europas begegnen: Ein Gleichgewicht zwischen Vielfalt, Solidarität und Einheit
Programm