EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Stellenausschreibung: Junior-Professur für Nachhaltigkeit und Transformation in Unternehmen und Gesellschaft (mit Tenure-Track-Option)

An der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ist im Fachbereich Wirtschaft frühestens zum 1. Februar 2023 eine Junior-Professur für Nachhaltigkeit und Transformation in Unternehmen und Gesellschaft (mit Tenure-Track-Option) zu besetzen.

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ist eine staatlich anerkannte Kunsthochschule. Sie zeichnet sich durch eine einzigartige Kombination wissenschaftlicher und künstlerischer Fächer aus und vertritt einen interdisziplinären Ansatz.
 

Unser Angebot

Der Fachbereich Wirtschaft an der Alanus Hochschule zeichnet sich durch eine klare Ausrichtung auf die zukunftsfähige, ökologisch und sozial nachhaltige Transformation von Unternehmen und Gesellschaft aus. Dafür arbeiten wir in kleinen Studierendengruppen in innovativen Lehrformaten mit wirtschaftswissenschaftlichen, aber auch mit soziologischen, philosophischen, psychologischen und ästhetisch-künstlerischen Ansätzen und in enger Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der Unternehmenspraxis. In diesem Rahmen bieten wir Raum für die Entwicklung eines eigenen Forschungs- und Lehrprofils und ein engagiertes Team von Kolleg:innen an einem besonderen Ort.
 

Anforderungen

Einstellungsvoraussetzungen sind gemäß § 29 KunstHG NRW ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie Promotion in einem relevanten wissenschaftlichen Fachgebiet (Wirtschaftswissenschaften, Nachhaltigkeitswissenschaften, Arbeits-/Organisationssoziologie, Arbeits-/Organisationspsychologie o.ä.), und die nachgewiesene pädagogische Eignung. Gesucht wird ein/e Wissenschaftler:in in einer frühen Phase der akademischen Karriere, der/die sich mit Fragestellungen der unternehmerischen Nachhaltigkeit mit starken Bezügen zu einer sozial-ökologischen Transformation beschäftigt. Eine spezifische disziplinäre Verankerung (z.B. Organisation, Unternehmensführung, Accounting) ist ebenso denkbar wie eine übergeordnete transdisziplinäre und plural-ökonomische Schwerpunktsetzung. Der/die zukünftige Stelleninhaber:in soll in ihren/seinen Schwerpunkten bereits durch wissenschaftliche Forschung und Erfahrungen im Bereich der Hochschullehre ausgewiesen sein. Es wird ferner die Kompetenz vorausgesetzt, Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache anzubieten. Von den Bewerber:innen wird eine offene Haltung gegenüber gender- und diversity-bezogenen Aspekten erwartet, in Bezug auf Lehre und Forschung sowie bei der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.
 

Aufgaben

Zu den Aufgaben gehören die Ausbildung und Betreuung der Studierenden des Fachbereichs Wirtschaft in den Bachelorstudiengängen B.A. Betriebswirtschaftslehre – Wirtschaft Neu Denken, B.A. Nachhaltiges Wirtschaften, B.A. Wirtschaft, Gesellschaft, Innovation sowie im Master-Studiengang M.A. Betriebswirtschaftslehre – Wirtschaft Nachhaltig Gestalten. Die Position erfordert neben eigenständigen Beiträgen in der akademischen Forschung eine aktive Auseinandersetzung mit Fragen gesellschaftlicher und unternehmensbezogener Transformation im Praxispartnernetzwerk des Fachbereichs. Insbesondere ist eine wissenschaftliche Beschäftigung mit den besonderen Herausforderungen von Handelsunternehmen im Transformationsprozeß wünschenswert. Der Aufgabenbereich umfaßt zudem die organisatorische Mitarbeit innerhalb des Fachbereichs und in den Gremien der Hochschule. Aufgrund der besonderen Ausrichtung des Fachbereichs wird eine klare Orientierung zu Fragen des ökologisch und sozial zukunftsfähigen Wirtschaftens erwartet.

 

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Kollegium an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion / Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die Juniorprofessur wird zunächst befristet auf drei Jahre besetzt. Das Beschäftigungsverhältnis wird im Falle der Bewährung im Rahmen einer Zwischenevaluation nach dem dritten Jahr um weitere drei Jahre verlängert. Es besteht im Rahmen der Tenure-Track-Option die Möglichkeit, nach erfolgreicher Evaluation der Junior-Professur und unter dem Vorbehalt der Finanzierung der Stelle bei Erfüllung der individuellen Voraussetzungen in eine unbefristete ordentliche Professur übernommen zu werden.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (Lebenslauf, Publikationen, Lehrerfahrung, Zeugnisse) per E-Mail bis zum 30. September 2022 mit den üblichen Unterlagen an die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Fachbereichsleitung Wirtschaft, z. Hd. Prof. Dr. Susanne Blazejewski, E-Mail: susanne.blazejewski@alanus.edu.
Die Berufungsvorträge ausgewählter Kandidat:innen werden voraussichtlich Anfang/Mitte November stattfinden.