EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Projektförderungen für „Studentische Projekte für Kunst und Gesellschaft“ 2019/20

Der Förderverein der Alanus Hochschule e. V. bietet Studierenden die Möglichkeit, sich zu zwei Terminen im Jahr mit Projektvorschlägen um eine Förderung zu bewerben.

Hierfür steht ein jährliches Budget von insgesamt 6.000 Euro zur Verfügung (das in der Regel auf vier Projekte pro Jahr verteilt werden soll). Eine Einzelförderung soll maximal 1.500 Euro betragen.
Bewerben können sich einzelne Studierende oder Studierendenteams aus einem oder unterschiedlichen Fachbereichen oder -gebieten.

Was wird gefördert?

Es können Arbeiten (dazu zählen neben künstlerischen Werken auch Konzepte oder Projektskizzen, z. B. für ein Symposium oder eine Konferenz) der verschiedensten Fachrichtungen eingereicht werden, die die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Kunst zum Gegenstand machen. Bitte reichen Sie darüber hinaus einen Zeit- und Kostenplan ein. Ein konkretes Thema ist nicht vorgegeben. Die Rechte an den eingereichten Arbeiten/Konzepten müssen ausschließlich bei den Bewerberinnen und Bewerbern liegen.

Wer entscheidet?

Die ausgewählten Projekte sollen den Geist der Alanus Hochschule widerspiegeln und öffentlich präsentiert werden. Dabei unterstützt der Förderverein Sie nach Möglichkeit. Der Vorstand des Fördervereins wählt unter den Bewerbungen solche Konzepte bzw. künstlerische Projekte aus, die durch eine besonders innovative Idee überzeugen, die Grenzen über die Fächer hinweg erlebbar machen und realisierbar sind. Aber auch die Präsentation der Projektidee spielt eine entscheidende Rolle. Die ausgewählten Projekte sollen einmal im Jahr öffentlich präsentiert werden.

Die Förderung soll den Einstieg in die Umsetzung des jeweiligen Projektes ermöglichen und ist deshalb an die Bedingung geknüpft, dass das Projekt bei einer Förderung auch realisiert wird.

Für den Fall, dass im Rahmen des jährlichen Turnus weniger als vier förderungswürdige Projekte ermittelt werden, behält es sich der Förderverein vor, den verbleibenden Teil des Gesamtbudgets auf das folgende Jahr zu übertragen und dann entsprechend mehr Projekte zu fördern.
Der Förderverein behält es sich weiterhin vor, die Realisierung einzelner Projekte zusätzlich mit weiteren finanziellen oder organisatorischen Mitteln zu unterstützen.

Wann bewerbe ich mich?

Die Vergabe erfolgt zweimal jährlich. Die Bewerber und Bewerberinnen werden schriftlich über die Entscheidung des Fördervereins informiert. Anträge zur Projektförderung werden jeweils bis zum 30.6./20.12. eines Jahres entgegengenommen. Der Vorstand entscheidet über die Vergabe, ggf. unter Hinzuziehung von einzelnen Expertinnen und Experten, jeweils im Januar und Juli eines jeden Jahres.
Bei Bewerbung soll die Bereitschaft zu einer Projektpräsentation im Rahmen einer möglichen Ausstellung bestehen.


Teilnahme   
      

Folgende Bewerbungsunterlagen sind einzureichen:

  • Lebensläufe
  • Nachweise über das Studium an der Alanus Hochschule
  • Konzept bzw. Projektskizze oder ggf. Abbildungen der künstlerischen Arbeiten und ggf.   Ansichten in Form von ausgedruckten Reproduktionen oder Fotoabzügen. Keine Originale!
  • Bei Einreichung filmischen Materials wird neben DVDs eine aussagekräftige Kurzdarstellung in Form von 5-10 ausgedruckten Videostills und einer schriftlichen Konzeptdarlegung von max. einer DIN A4-Seite erbeten.

Bewerbungen sind jeweils bis zum 20.12.2019/30.06.2020 zu richten an den:

Förderverein der Alanus Hochschule e. V.
z. Hd. Frau Dr. Christina Münk
Villestraße 3
53347 Alfter


Eine Rücksendung kann nur erfolgen, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Bewerberinnen und Bewerber erklären sich bereit, ihre Projektskizze öffentlich zu präsentieren.
Rückfragen richten Sie bitte an:

foerderverein@alanus.edu  

Alanus Förderverein e. V.   ::   Villestr. 3   ::   53347 Alfter   ::   02222 9321  1523

Projektförderungen für „Studentische Projekte für Kunst und Gesellschaft“ 2019/20