EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

kunstlabore.de – Materialien für kreative Bildung in Schulen

Alanus Hochschule entwickelt Handreichungen für das Fach Bildende Kunst

www.kunstlabore.de, die Plattform für kreative Bildung an Schulen, ist online. In drei Jahren intensiver Arbeit in fünf „Kunstlaboren“ – Bildende Kunst, Literatur, Musik, Tanz und Theater – sind 600 Seiten Unterrichtsmaterialien, Tutorials, Checklisten und über 300 Videos entstanden, die unter freier Lizenz zur Verfügung stehen. Die Plattform zeigt, wie künstlerische Projekte funktionieren und Schulen nachhaltig bereichern. Das Kunstlabor für Bildende Kunst wurde von der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn konzipiert und durchgeführt. Die Stiftung Mercator förderte das Gesamtprojekt mit rund fünf Millionen Euro.

Künstler-Ateliers an Schulen

„Den Begriff ‚Labor‘ haben wir wörtlich genommen“, so Diemut Schilling, Professorin für Zeichnung und Druckgrafik an der Alanus Hochschule und Projektleiterin des Kunstlabors Bildende Kunst. Das Projektteam der Alanus Hochschule erprobte und erforschte in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz, wie künstlerische Projekte mit einem Artist-in-Residence an Schulen durchgeführt werden können. Hierzu wurden an vier Schulen Künstler-Ateliers mit einer Laufzeit von bis zu einem Jahr eingerichtet, die für Schüler und Lehrer für künstlerische Arbeit, zur Inspiration und Meinungsbildung geöffnet waren. „Unsere Studierenden, mittlerweile angehende Kunst-Lehrerinnen, haben im Rahmen des Projektes als Artist-in-Residence bereits vor ihrem Masterstudium an den Schulen sehr wertvolle Erfahrungen gesammelt. Das intensive Erleben des Erfahrungsraums Schule in der Ausbildung von Kunstlehrern sollte eine deutlich größere Rolle spielen und sehr viel früher eingesetzt werden“, sagt Schilling.

Außergewöhnliche Materialien unter freier Lizenz

Im Zusammenspiel von Praxis und Wissenschaft entstanden außergewöhnliche, innovative Materialien für qualitätsvolle künstlerische Bildungsangebote an Schulen. Diese sind in Form von Tutorials, Inputs und Impulsen, Videos, Fotostrecken und Checklisten auf www.kunstlabore.de zugänglich – beispielsweise eine Anleitung, wie man ein Künstler-Atelier an einer Schule einrichten kann sowie ein Spiel zur Entwicklung und Reflexion künstlerischer Projekte inklusive Spiel- und Bauanleitung.
Kunstlabore ist ein Projekt der MUTIK gGmbH, gefördert von der Stiftung Mercator. Ziel ist die Kulturelle Bildung für alle Schüler in Deutschland. Denn kreatives Lernen in künstlerischen Prozessen ermutigt, sich auf Neues einzulassen und sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen. Kunstlabore wurde gemeinsam realisiert mit der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, der Fachhochschule Nordwestschweiz, dem Zukunftslabor der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Gemeinschaft zur Förderung von Kinder- und Jugendliteratur e. V. (LesArt), TanzZeit e.V., der Bürgerstiftung Hamburg, der Behörde für Schule und Berufsbildung und der Kulturbehörde Hamburg sowie den Partnern des TUSCH Hamburg-Netzwerks.

Alle Materialien stehen auf www.kunstlabore.de unter freier Lizenz zur Verfügung.

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft bietet den Masterstudiengang Lehramt im Doppelfach Kunst für Gymnasien und Gesamtschulen an. Der Studiengang baut auf den Bachelorstudiengang Kunst-Pädagogik-Therapie der Alanus Hochschule auf.

kunstlabore.de – Materialien für kreative Bildung in Schulen