EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

„Public Climate School“ mit gemeinsamem Programm von Alanus Hochschule und Universität Bonn

Klimabildung für alle ermöglichen – Das wollen Alanus Hochschule und Universität Bonn mit einem gemeinsamen Bildungsprogramm zur „Public Climate School“ vom 7. bis 11. November!

Mit mehr als 40 Vorträgen, Seminaren, Workshops und Mitmachaktionen beteiligen sich die Studierenden und Dozierenden an der deutschlandweiten Aktionswoche, die von Students for Future koordiniert wird. Alle interessierten Menschen sind dazu eingeladen, sich in dieser Woche mit dem Thema Klimawandel auseinanderzusetzen und sich klimafreundlich zu verhalten. Die Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos.

„Ich bin stolz und freue mich auf das vielfältige Programm aus allen Fachbereichen, das die Studierenden gemeinsam mit den Dozierenden für die „Public Climate School“ zusammengestellt haben“, sagt Rektor Hans-Joachim Pieper. „Wir öffnen die Hochschule in dieser Woche für alle Interessierten, um damit – im Rahmen unserer Möglichkeiten – einen Beitrag zur sozial-ökologischen Transformation unserer Gesellschaft zu leisten.“

Die Dozierenden beleuchten im Rahmen der „Public Climate School“ das Thema Klimawandel aus den unterschiedlichsten Perspektiven – wirtschaftlich, ökologisch, sozial, philosophisch und künstlerisch. In seiner Ringvorlesung „Regeneratives Wirtschaften“ wird Professor Stephan Hankammer beispielsweise erforschen, wie Unternehmen den Weg vom Greenwashing zu echter regenerativer Nachhaltigkeit gestalten können. Beim Workshop „How to Iceberg“ können die Teilnehmenden wiederum selbst künstlerisch aktiv werden und gemeinsam mit Kathrin Böhm, Professorin für Kunst im Unternehmenskontext, eine Wandinstallation aus Tape erschaffen. Die Online-Diskussion „Klimaangst und Klimaresilienz“ ermöglicht, auch über Gefühle von Angst, Trauer und Wut angesichts der Klimakatastrophe zu sprechen. 

Mit Unterstützung des Küchenpersonals wird an der Alanus Hochschule außerdem während der Aktionswoche ein rein veganes und klimafreundliches Mittagessen in der Mensa angeboten „Klimaschutz und Nachhaltigkeit hören im Uni-Alltag nicht auf. Wir wollen die Hochschulgemeinschaft und alle interessierten Menschen sensibilisieren, informieren und zum laut werden bewegen“, erklärt Anna Rupprich von der studentischen Initiative der „Public Climate School“.

Alle Veranstaltungen (teilweise online bzw. hybrid) sind öffentlich und kostenlos.

Programmflyer zur „Public Climate School“: jetzt herunterladen

Kontakt für Presseanfragen:
+49 (0)2222 9321 – 1942 // pressestelle@hochschule.alanus.edu

Jetzt Programm ansehen!