EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Gärtnern für die Gesundheit

Mitarbeiter von Alanus Hochschule und Werkhaus werden „Ackerhelden“

Erntezeit: Am Campus II der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn bieten 20 Hochbeete derzeit eine reiche Ernte. Kräuter und Gemüse in Bioqualität wurden im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Verwaltung, Lehre und Service gepflanzt und gepflegt. Das Projekt wird durchgeführt und begleitet vom Startup „Ackerhelden“, die den Aufbau der Hochbeete übernehmen und die Mitarbeitenden mit Praxistipps und Ernährungsberatung begleiten.

„Zwischendurch innehalten und sich mit Erde, Pflanzen und gesunder Nahrung auseinandersetzen, mit dem, was Wesentlich ist – dahinter steht ein ganzheitliches Verständnis von Gesundheit“, sagt Daniela Praust. Die Angestellte aus dem Fachbereich Bildungswissenschaft ist Mitglied des Arbeitskreises Gesundheit von Alanus Hochschule und Werkhaus und eine der Initiatorinnen des Projektes. „Wunderbar, dass es inzwischen solche geförderten Projekte gibt und unsere Kolleginnen und Kollegen diese Chance ergreifen“, fügt Praust hinzu. Ackerhelden-Gründer Tobias Paulert sieht an der Hochschule „zahlreiche Anknüpfungspunkte für unseren Ansatz des nachhaltigen Denkens.“ Bereits beim Blick in die bio-zertifizierte Mensa, die darüber hinaus möglichst regionale Produkte verwendet, werde klar, dass das Thema bewusste Ernährung eine große Rolle spielt. Die Initiative Ackerhelden möchte über den bewussten Umgang mit Bio-Lebensmitteln ein ökologisches Bewusstsein wecken. Im Fokus stehen die Sensibilisierung für mehr Nachhaltigkeit, bewusste Konsumentscheidungen und die Förderung des Ökolandbaus.

Ackerhelden

Seit 2012 vermietet und verkauft das Essener Startup vorbepflanzte Bio-Gemüsegärten und Bio-Hochbeete an Hobby-Gärtner, Unternehmen, Hochschulen, Städte, Schulen und Kitas. Ergänzend bietet der Partner des Anbauverbandes Bioland eine ganzheitliche Beratung bis hin zum Gesundheitsmanagement.

Alanus Hochschule

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ist eine staatlich anerkannte Kunsthochschule in Alfter bei Bonn. Sie bietet Studiengänge in den Fachrichtungen Bildende und Darstellende Kunst, Architektur, Künstlerische Therapien, Pädagogik, Wirtschaft und Philosophie an. Jedes Fachstudium begleitet das Studium Generale, in dem die Studierenden eine kultur- und geisteswissenschaftliche Grundbildung erlangen. „Das Zusammenwirken von Kunst, Wissenschaft und Natur macht die Alanus Hochschule zu einem einzigartigen Ort für Bildung, Lehre und Begegnung. Hier zu studieren bedeutet nicht nur, eine fundierte Ausbildung und Bildung zu genießen. Darüber hinaus bedeutet es, teilzuhaben an einer lebendigen Atmosphäre von Inspiration und Kreativität, an einem Austausch, der den Anstoß gibt für gesellschaftliches Engagement und ökologische Verantwortung“, sagt Rektor Hans-Joachim Pieper.

Alanus Werkhaus
Das Weiterbildungszentrum Alanus Werkhaus ist eine staatlich anerkannte Weiterbildungseinrichtung. In Kunstkursen sowie beruflichen Weiterbildungen vermittelt das Alanus Werkhaus Handwerkszeug für die persönliche und berufliche Entwicklung und gibt Impulse für kreatives Denken und Handeln. Erfolgreich zertifiziert wurde das Alanus Werkhaus durch die Agentur CERTQUA, Deutschlands Marktführer bei der Zertifizierung von Bildungsangeboten.