Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Exkursion zu den Bio-Unternehmen Huober Brezel und Alnatura

Von Partysnacks wie Salzbrezeln erwartet man nicht, dass sie das Bio-Label tragen.

Das zwischen Weinbergen und Feldern im baden-württembergischen Erdmannshausen gelegene Unternehmen Huober Brezel hat schon im Jahre 1996 – weit vor dem Bio-Boom – auf Bioprodukte umgestellt und ist heute der einzige Brezel-Hersteller, der ausschließlich Bio-Produkte herstellt. „Es geht nicht darum, einen Markttrend strategisch zu nutzen oder zusätzliche Verkaufsargumente zu liefern“, erklärt der Geschäftsführer Arlend Huober, „sondern darum, Verantwortung zu übernehmen.“  Als Praxispartner im Studiengang „BWL – Wirtschaft neu denken“ an der Alanus Hochschule bietet die Unternehmensgemeinschaft bestehend aus Huober Brezel, Erdmannhauser und BioGourmet einen vielseitigen Praxisplatz an. Raphael Mansour, Student im ersten Semester des Studiengangs „Wirtschaft neu denken“, wird ab Januar seine Praxisphasen im idyllischen Erdmannhausen verbringen. „Ich bin schon sehr gespannt, was mich während meiner 6 Praxisphasen erwartet“, sagt Mansour. Er ist von der Exkursion zu Huober Brezel begeistert. „Besonders beeindruckt hat mich, dass sich der Geschäftsführer Arlend Huober den ganzen Tag Zeit genommen hat, uns die Unternehmensgemeinschaft vorzustellen und tiefe Einblicke in die Unternehmensgeschichte und Philosophie von Huober zu geben.“

Am zweiten Tag der Exkursion besichtigen die Studierenden des Fachbereichs Wirtschaft die Baustelle der neuen Alnatura-Zentrale in Darmstadt. „Besonders an dem neuen Gebäude sind die natürlichen Baumaterialien – insbesondere die Außenfassaden, die aus gepressten Lehmplatten entstanden sind“, erläutert Joachim Schledt, Personalleiter von Alnatura. Er präsentiert gemeinsam mit Thorsten Merge, Projektleiter Bau Alnatura Arbeitswelt, die symbiotische Verbindung mit der umgebenden Natur, die nachhaltige Nutzung vorhandener Ressourcen und eine schlichte, naturnahe Ästhetik, die im Rohbau schon ersichtlich sind. Mitte des nächsten Jahres wird das neue „Citizen Office“ bezogen und die Studierenden, die ihre Praxisphasen bei Alnatura absolvieren, sind schon sehr gespannt darauf.

Begleitet wurde die zweitätige Exkursion nach Süddeutschland von Prof. Susanne Blazejewski vom Lehrstuhl für nachhaltige Organisation und Arbeitsplatzgestaltung und Anna Rühmann, Ansprechpartnerin für die Partnerunternehmen. Die beiden Mitarbeiterinnen des Fachbereichs Wirtschaft sind sich einig: Im nächsten Jahr soll wieder eine Exkursion angeboten werden. „Nicht nur, dass man sich auf einer Exkursion nochmal anders begegnet – und das kommt dem Dialog in den Lehrveranstaltungen zu Gute – ich finde, es ist etwas ganz anderes, wenn man die Partnerunternehmen direkt vor Ort kennenlernt und nicht bloß über das Internet oder als Fallstudie im Hörsaal“, resümiert Professorin Blazejewski. „Ein ganz besonderer Dank gilt Alnatura und Huober Brezel für die außerordentliche Gastfreundschaft.“

Kontakt

* Pflichtfeld

Exkursion zu den Bio-Unternehmen Huober Brezel und Alnatura
Unsere Seite bietet die Möglichkeit, aktuelle Beiträge aus unseren Social Media Kanälen aufzurufen. Dabei werden einige Nutzer-Daten an Facebook und Instagram übertragen und Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.