Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

„Eine Welt – viele Sprachen“: Kinderuni startet

Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis feiert fünfjähriges Jubiläum

 

Bereits zum fünften Mal laden Hochschulen des Rhein-Sieg-Kreises Kinder zwischen 8 und 12 Jahren zur „Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis“ ein. Unter dem Motto „Eine Welt – viele Sprachen“ können die Nachwuchsstudenten die Vielfalt der Sprachen kennenlernen, im Labor auf Verbrecherjagd gehen und erfahren, wie man mit dem eigenen Körper sprechen kann. 

Die Kinderuni ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) und der Philosophisch-Theologischen Hochschule SVD. Am Donnerstag, 19. Oktober 2017, fällt der Startschuss für den fünften Durchgang der Kinderuni. Der Kulturdezernent des Rhein-Sieg-Kreises Thomas Wagner wird die Kinder bei der Auftaktveranstaltung an der Alanus Hochschule begrüßen. „Das Format der Kinderuni beweist, dass Kinder Spaß am Lernen haben, wenn die Thematik in praktische Lebensbezüge gestellt wird, es kindgerecht aufbereitet ist und die Lehrkraft die eigene Begeisterung übertragen kann. Mit dem Motto „Eine Welt – viele Sprachen“ haben die Veranstalter den Zahn der Zeit getroffen: denn Sprachen öffnen die Tore zur Welt und erweitern die Möglichkeiten für kulturelles Verstehen sowie das Verständnis füreinander“, so Wagner.

Die Vorlesungen und Workshops in den kommenden Monaten führen die jungen Forscherinnen und Forscher auf verschiedenen Wegen an das Thema Sprache heran: Sie lernen etwas über die Namen Gottes in Ghana, über das hebräische Alphabet und darüber, dass Menschen in verschiedenen Sprachen reden und denken.

Die Rektoren Stefan Hasler (Alanus Hochschule) und Bernd Werle SVD (Philosophisch-Theologische Hochschule SVD) sowie Präsident Hartmut Ihne (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg) freuen sich, dass die Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis von Beginn an ein Volltreffer war: Alle Veranstaltungsreihen waren bislang ausgebucht, glücklich war, wer von der Warteliste nachrücken konnte. „Lernen kann Spaß machen! Auch das wollen wir den Kindern vermitteln. Wir freuen uns, dass die Kinderuni so beliebt ist. Die Kinder sind mit Freude dabei, erleben, wie spannend Kunst und Wissenschaft sein können und nehmen viele Eindrücke mit nach Hause“, sagt Stefan Hasler, kommissarischer Rektor der Alanus Hochschule. Bernd Werle von der Philosophisch-Theologischen Hochschule SVD hält rückblickend fest: „Es ist Jahr für Jahr spannend, wenn sich bei uns Theologen und Philosophen möglichst kindgerechte Gedanken machen, um zum gemeinsamen Thema spannende Veranstaltungen zu kreieren. Die Überraschung ist jedes Mal groß, wenn das Interesse von Kindern dermaßen hoch ist, dass Wartelisten auch für theologische Veranstaltungen eingerichtet werden müssen.“ Auch die H-BRS hat die Resonanz der Kinder und Eltern als durchweg positiv empfunden. „Kinder saugen Wissen mit großer Begeisterung in sich auf. Diesen jungen Forscherinnen und Forschern möchten wir Möglichkeiten eröffnen, damit sie sich für ihren Bildungsweg große Ziele setzen“, so Hartmut Ihne, Präsident der H-BRS.

Insgesamt haben in den vergangenen Jahren rund 1200 Kinder an 36 Veranstaltungen teilgenommen. Diese waren fast alle sofort ausgebucht. Im Jubiläumsjahr bieten alle drei Hochschulen jeweils drei Termine an. Bei fast allen Veranstaltungen können die Kinder das gerade Gelernte selbst ausprobieren. 

Die erste Veranstaltung findet am Donnerstag, 19. Oktober, von 17 bis 18 Uhr am Campus II der Alanus Hochschule, Villestr. 3, 53347 Alfter, im Seminarraum 6 unter dem Titel „Wie der Mensch zur Sprache kommt“ statt. Ulrich Maiwald, Professor für performative Kunst und Sprache, wird gemeinsam mit den Kindern folgenden Fragen auf den Grund gehen: „Wie haben wir Sprechen gelernt? Und können kleine Babys eigentlich alle Sprachen sprechen? Wie machen das Schauspieler?“. Die Kinder werden sich untereinander und mit dem Dozenten Geschichten erzählen und kleine Theaterszenen spielen. Die Veranstaltung ist – wie einige andere Veranstaltungen auch – bereits ausgebucht. Für freie Veranstaltungen können sich alle Interessierten unter www.kinderuni-rhein-sieg.de anmelden. 

Die Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis stellt eine Förderung der Schülerinnen und Schüler dar, die entweder mehr oder anderes wissen möchten als das, was ihnen die Schule vermittelt. Keineswegs konsumieren sie den Stoff nur, sondern stellen viele Fragen, können Dinge ausprobieren und erhalten zahlreiche Denkanstöße. Wer „ernsthafter“ studiert – also an vier von neun Veranstaltungen teilnimmt – erhält ein „Kinderuni-Diplom“.

Weitere Informationen und das Programm finden Sie unter www.kinderuni-rhein-sieg.de

„Eine Welt – viele Sprachen“: Kinderuni startet
© Smilla Dankert
Unsere Seite bietet die Möglichkeit, aktuelle Beiträge aus unseren Social Media Kanälen aufzurufen. Dabei werden einige Nutzer-Daten an Facebook und Instagram übertragen und Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.