EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Fürs Studium nach Kairo: Nachhaltigkeit in Ägypten entdecken

Fünf Fragen an unsere Austauschstudierenden Yomna Kotb and Nadia Sayed Omar von der Heliopolis University for Sustainable Development in Kairo.

Der gemeinsame Fokus auf Nachhaltigkeit, der Anspruch ganzheitlicher Bildung und die Nähe zur Anthroposophie machen die Heliopolis University for Sustainable Development in Kairo zu einer idealen Partneruniversität der Alanus Hochschule, weshalb die beiden Hochschulen bereits seit 2016 einen regen internationalen Austausch pflegen.

Schon bei ihrer Eröffnung im Jahr 2012 durch Professor Ibrahim Abouleish, Gründer der SEKEM-Initiative und Träger des alternativen Nobelpreises, wurde eine nachhaltige Entwicklung als Leitgedanke der Heliopolis University festgelegt. Diesem Anspruch haben sich auch die dort angebotenen Studiengänge Engineering, Pharmacy, Business and Economics, Physical Therapy und Organic Agriculture verschrieben. Außerdem durchlaufen die Studierenden im Rahmen eines ganzheitlichen Bildungsgedankens ein so genanntes „Core Program“, also eine Art Studium Generale in den Bereichen Kunst, Musik, Theater und Sprachen. Die Unterrichtssprache ist Englisch.

Nachdem im vergangenen Herbstsemester 2022 drei Studierende aus dem Fachbereich Wirtschaft durch die PROMOS-Förderung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) die Möglichkeit hatten, ihr Auslandssemester an der Heliopolis University zu absolvieren, sind im aktuellen Sommersemester 2022 zwei Austauschstudierende aus Kairo an der Alanus Hochschule zu Gast. Im folgenden Interview erzählen Yomna Kotb und Nadia Sayed mehr über ihre Erfahrungen während des Austauschs und, warum Alanus-Studierende die Chance auf ein Auslandssemester in Kairo auf keinen Fall verpassen sollten.

1. Könnt ihr euch kurz vorstellen?

Hallo, wir sind Yomna Kotb und Nadia Sayed, internationale Studentinnen aus Ägypten. Wir studieren „Business and Economics“ an der Heliopolis University. Ich, Yomna, bin im vierten Semester mit dem Hauptfach „General Business“ und Nadia in ihrem letzten Semester „Economics“. Wir freuen uns über die Gelegenheit, ein Semester hier an der Alanus Hochschule im Fachbereich Wirtschaft im Bachelor Nachhaltiges Wirtschaften zu studieren!

2. Warum habt ihr euch entschieden, an der Heliopolis University zu studieren?

Die Heliopolis University ist nicht nur eine Uni, an der man einen Abschluss bekommt. Die Art, wie sie dort Nachhaltigkeit vermitteln, macht den Studierenden bewusst, dass sie der Umwelt, der Gesellschaft und sich selbst gegenüber eine Verantwortung tragen. Wir lernen, wie wir dieses Wissen nicht allein im Studium, sondern auch im realen Leben anwenden können, z. B. indem wir in einem SEKEM-Projekt mitarbeiten oder an Events wie dem „Social Initiative Forum“ (SIF) teilnehmen, bei dem man nachhaltige ägyptische und internationale Unternehmer:innen treffen kann.

Die Heliopolis hat einen Grünen Campus geschaffen und ist damit Pionierin in Ägypten. Hier treffen umweltfreundliche Praktiken und Bildung aufeinander, um Nachhaltigkeit voranzubringen. Außerdem vergibt die Universität Vollstipendien an viele Studierende, womit sie ihnen die Chance gibt, ihren Horizont zu erweitern, ihr volles Potential zu entfalten, Wissen auszutauschen und neue Erfahrungen zu machen.

Wir sind stolz und glücklich, Teil der Heliopolis University zu sein. Wir fühlen uns mit dem Ort verbunden und als Teil einer großartigen Gemeinschaft, die wie ein zweites Zuhause für uns ist.

3. Dies ist euer erster längerer Auslandsaufenthalt – welche Erfahrungen habt ihr bisher an der Alanus Hochschule und in Deutschland gesammelt?

Ja genau, es ist das erste Mal für uns, allein nach Europa zu reisen. Eigentlich gibt es keine Worte dafür, wie wir uns mit dieser Erfahrung und dem neuen Wissen fühlen, auch mit all der Freude, die wir hatten. Definitiv können wir aber sagen, dass wir gelernt haben, vollkommen selbstständig zu sein und schwierige Situationen zu meistern. Außerdem sind wir sozialer und offener geworden. Wir haben viele neue Freunde kennengelernt; aus Deutschland, Spanien, Italien, China, Indien und anderen Ländern und wir haben viel über ihre verschiedenen Kulturen gelernt.

4. Was sind eure Pläne für eure restliche Zeit hier?

Wir sind schon in verschiedene Städte in Deutschland gereist, wie Köln, Düsseldorf und Aachen. Wir würden aber gerne noch nach Berlin und München. Außerdem planen wir, nach Paris und Italien zu fahren und dort Freunde zu besuchen.

5. Welche Empfehlungen würdet ihr Studierenden geben, die die Heliopolis besuchen möchten?

Erst einmal, zögert nicht, euch zu bewerben! An der Heliopolis könnt Ihr eine neue Gemeinschaft erleben, in der alle freundlich und hilfsbereit sind, und Ihr könnt euch schon in den ersten Tagen als Teil davon fühlen.

Ergreift die gute Gelegenheit und besucht auch die Events an der Heliopolis, bei denen Ihr ägyptische und internationale Startups und Unternehmer:innen kennenlernt. Ihr könnt auch jederzeit das Entrepreneurship Center auf dem Campus besuchen, wo ihr mehr über die nachhaltigen Projekte, die sie unterstützen, erfahrt. Genießt euren Aufenthalt bei SEKEM und nutzt die Gelegenheit, mehr Erfahrungen und Wissen zu sammeln!

Darüber hinaus ist Ägypten ein atemberaubendes, großartiges Land mit reicher und diverser Kultur, interessanten Traditionen und dem leckersten Essen. Ihr solltet es auf keinen Fall verpassen, verschiedene traditionelle Gerichte zu probieren! Auf jeden Fall gibt es in Ägypten viel mehr zu tun und zu sehen als Pyramiden.


Im Wintersemester 2022/23 machen sich wieder drei Studierende des Fachbereichs Wirtschaft auf den Weg nach Ägypten. Die nächste Bewerbungsrunde für 2023/24 läuft vom 1. Dezember 2022 bis zum Januar 2023. Lassen Sie sich in den Sprechstunden des International Office gerne beraten:

Di./Do. 14-16:30 Uhr Telefon: 02222.9321-1980 / E-Mail: international.office@alanus.edu

Foto, von Links: Yomna Kotb und Nadia Sayed (© Yomna Kotb)