EN
Studienbereiche
Architektur
Bildende Kunst
Bildungswissenschaft
Eurythmie
Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Philosophie
Schauspiel
Wirtschaft

Aktuelle Informationen der Alanus Hochschule zum Umgang mit dem Coronavirus

Die Alanus Hochschule hat diverse Maßnahmen ergriffen, um ihre Studierenden, Mitarbeitenden und Gäste vor dem Coronavirus zu schützen.

Die Gesundheit unserer Studierenden, Mitarbeitenden und Gäste steht für uns an erster Stelle. Wir möchten dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus abzubremsen. Wir orientieren uns bezüglich der Risikoeinschätzung an den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts.

English version: This text has been translated into English and also contains all current and important information on this topic. Click here for the English version.

Maßnahmen der Alanus Hochschule

Die Alanus Hochschule und das Alanus Werkhaus haben die Arbeitsgruppe Corona eingerichtet, die sich regelmäßig trifft und die Lage bewertet. Ein umfangreiches Hygienekonzept sowie Leitlinien für das Verhalten im Covid-19-Verdachtsfall wurden an alle Studierenden und Mitarbeitenden per E-Mail verschickt. Die Dokumente sind auch auf Moodle hinterlegt. Das Hygienekonzept setzt auch auf die Eigenverantwortung und Solidarität: Nur wenn wir uns alle an die Vorschriften halten, können wir das Infektionsrisiko minimieren!

  • Mund-Nasen-Schutz: Generell gilt in allen geschlossenen Räumen/Büros: Wenn der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern in alle Richtungen nicht eingehalten werden kann, ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben. Mitarbeitende können die Maske am Arbeitsplatz abnehmen. In Fluren, Toiletten, Treppenhäusern auf beiden Campus sowie im Foyer von Campus II – Villestraße muss zu jeder Zeit ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Lehre: Auch bei Lehrveranstaltungen in Seminarräumen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben, wenn der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern in alle Richtungen (z.B. wegen der Raumgröße oder Teilnehmerzahl) nicht eingehalten werden kann. In diesem Fall muss die/der Dozierende zudem einen festen Sitzplan erstellen, um die besondere Rückverfolgbarkeit gewährleisten zu können.

Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist auch im Freien einzuhalten. Ist das nicht möglich, ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Wer aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen kann, ist von der Maskenpflicht befreit, muss aber ein Attest vorzeigen – und ein transparentes Gesichtsvisier/Faceshield tragen.

  • Aufenthalt von Studierenden auf beiden Campus: Studierende dürfen sich für die Arbeit im Atelier, Präsenzveranstaltungen, die Zeiträume zwischen ihren Veranstaltungen, individuell vereinbarte Beratungsgespräche, Präsenzprüfungen sowie die Nutzung der Bibliothek an der Hochschule aufhalten. Wer aus diesen Gründen an der Hochschule ist, ist auch in den Mensen herzlich willkommen!

  • Nutzung der Ateliers und Atelierhäuser: Studierende dürfen sich täglich in der Zeit von 7.00 bis 22.00 Uhr für die Arbeit am Atelierplatz aufhalten. Während des Aufenthalts in den Ateliers gilt Maskenpflicht. Lediglich für die Arbeit am eigenen Arbeitsplatz darf die Maske abgenommen werden.

  • Mensen: Die Mensen auf Campus I – Johannishof und Campus II – Villestraße sind ab 14. September wieder unter besonderen Voraussetzungen geöffnet: Die Mensa auf dem Johannishof bietet aufgrund mangelnder Räumlichkeiten vorerst nur To-Go-Mahlzeiten in umweltfreundlicher Einwegverpackung an. Für den Verzehr der Mahlzeiten ist aufgrund von behördlichen Vorgaben ein Mindestabstand von 50 Metern zur Mensa einzuhalten.

Die Mensa auf Campus II kann erfreulicherweise – neben To-Go-Mahlzeiten – auch wieder eingeschränkt Sitzplätze anbieten. Nach Vorgaben der Coronaschutzverordnung ist die Mensa auf Campus II keine öffentliche Mensa: Sie ist ausschließlich für Studierende sowie Mitarbeitende von Hochschule und Werkhaus geöffnet. Die Seminarräume auf Campus II – Villestraße bleiben während Vorlesungspausen und der Mittagszeit geöffnet: Studierende können dort – unter Einhaltung der Hygieneregeln – mittags ihre To-Go-Mahlzeit verzehren und sich dort in Pausen aufhalten.

  • Bibliothek: Alle Informationen finden Sie auf der Hauptseite der Bibliothek.

  • Informationen für Einreisende aus Risikogebieten: 

Aktuelle Informationen zu den Regeln für die Einreise nach Nordrhein-Westfalen finden Sie unter https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/mags-informationen-fuer-reisende-aus-risikogebieten.pdf.

Die aktuell gültige Coronaeinreiseverordnung von Nordrhein-Westfalen finden Sie hier.

Das Bundesgesundheitsministerium informiert unter: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html

Was sind Risikogebiete? Informationen gibt es unter: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Nur wer sich an die Vorschriften hält, darf die Alanus Hochschule betreten.

 

Allgemeine Informationen

Bürgerinnen und Bürger können sich bei Fragen zum Corona-Virus bei der Hotline der Landesregierung  wenden: 0211/9119-1001.

Weiterführende Informationen sind zu finden unter: