Profil

Master of Arts Pädagogik
Schwerpunkt Waldorfpädagogik/Schule und Unterricht

Die Anforderungen an Pädagogik bzw. an das Lehrersein sind so vielfältig und komplex wie nie zuvor.

Die Lehrerbildung an der Alanus Hochschule will diese Vielfalt abbilden, reflektieren und in einen fruchtbaren Dialog bringen. Eine wissenschaftliche und kritische Auseinandersetzung mit Erziehungswirklichkeit, Reform- und Waldorfpädagogik einerseits und die Ausbildung solider wissenschaftlicher und pädagogischer Fähigkeiten andererseits stehen im Zentrum des Studiums. Wesentliche Ziele sind darüber hinaus, die Entwicklung einer authentischen Persönlichkeit der Studierenden anzuregen, Sinne und Urteilsvermögen zu schärfen, sensible Wahrnehmungsfähigkeiten zu schulen sowie Kreativität, Beweglichkeit im Denken und Eigenverantwortlichkeit zu entfalten.

Informationen anfordern

Informationstag - 10. Juni 2017

 

Besonderheiten

  • Einziger Teilzeit-Masterstudiengang mit Schwerpunkt Waldorfpädagogik in Deutschland

  • Ideal für Menschen, die sich neben ihrem Beruf weiterqualifizieren wollen

  • Kleine Studiengruppen bei hohem Betreuungsschlüssel

  • Waldorfpädagogik und Erziehungswissenschaft im wissenschaftlichen Dialog

  • Vermittlung fachlicher, methodischer und didaktischer Kompetenzen

  • Intensive künstlerische Arbeit (Malerei, Plastizieren, Eurythmie, Sprache und Musik) sowie kultur- und bildungsphilosophische Inhalte im Studium Generale

  • Anschließende Möglichkeit der Promotion an der Alanus Hochschule

  • Studieren in inspirierender Atmosphäre an Deutschlands grünster Hochschule (Utopia Ranking 2010)

Eckpunkte des Studiengangs

  • Teilzeit: drei Jahre berufsbegleitend studieren, hoher Anteil an Selbststudium, überschau- und planbare Präsenzphase
      
  • Studienbeginn: zum Herbstsemester jeden Jahres (September), Bewerbung jederzeit möglich
      
  • Voraussetzungen: abgeschlossenes Erststudium (für Fachlehrer in einem unterrichtsrelevanten Fach)
      
  • Studiengebühren: 1326 € pro Semesterhalbjahr
     
  • Inhalte: erziehungswissenschaftliche und waldorfpädagogische Grundlagen, Praxisforschung, Phasen der Schulpraxis, Seminare in allgemeiner (in Alfter) und fachspezifischer Didaktik (z.B. am Institut für Fachdidaktik in Kassel), Studium Generale
       
  • Berufsfelder: insbesondere Klassenlehrer oder Oberstufenfachlehrer an Waldorfschulen, Tätigkeit in Wissenschaft, Forschung oder Leitung
      
  • Berufsaussichten: Die Waldorfschulen in Deutschland haben großen Lehrerbedarf, die zurzeit 230 Schulen suchen jährlich etwa 600 neue Klassen- bzw. Fach- und Oberstufenlehrer (Naturwissenschaften, Sprachen, Geschichte, Geographie, Kunstgeschichte, künstlerische und handwerkliche Fächer).

Sie können jederzeit mit uns in Kontakt treten. Wir freuen uns auf Sie!
   

Der Mensch im Mittelpunkt

 
BG1