Profil

Der Masterstudiengang Bildende Kunst dient der Vertiefung und Individualisierung des eigenen künstlerischen Profils und der Auseinandersetzung mit Kunst und Kunstvermittlung in der Gesellschaft.

Im Zentrum stehen ein selbst gewähltes künstlerisches bzw. wissenschaftliches Entwicklungsvorhaben und die Professionalisierung als freischaffender Künstler.

Künstlerische Strategien und Arbeitsweisen werden kritisch im Kontext des zeitgenössischen Kunstdiskurses reflektiert, analysiert und diskutiert. Dies geschieht in einem intensiven Austausch mit den Professoren und Kommilitonen. Regelmäßige Angebote in Kunstgeschichte, Kunsttheorie und Kulturpädagogik erweitern das Spektrum der Studieninhalte.

Es stehen zwei Studienschwerpunkte zur Wahl: "Kunstpraxis" sowie "Kunst im Dialog"

Schwerpunkt: Kunstpraxis

Der Schwerpunkt Kunstpraxis dient der Profilschärfung und Erweiterung der künstlerischen Handlungskompetenz vor allem in der eigenen Atelierarbeit und Ausstellungspraxis. Er qualifiziert für den Beruf als freischaffender Künstler.

Schwerpunkt: Kunst im Dialog

Der Schwerpunkt Kunst im Dialog qualifiziert für die künstlerische und kulturpädagogische Arbeit in verschiedenen gesellschaftlichen Handlungsfeldern auch außerhalb des Kunstbetriebs durch die Vermittlung von methodisch-didaktischen Kompetenzen.

 
BG1