Profil "Master of Education Pädagogische Praxisforschung"

Der Studiengang Master of Education Pädagogische Praxisforschung vermittelt die nötigen Kompetenzen für die Forschung in pädagogischen Praxisfeldern. Er richtet sich an Pädagogen, die in schulischen und außerschulischen Berufsfeldern tätig sind. Das Studium bietet somit LehrerInnen, ErzieherInnen sowie BeraterInnen und LeiterInnen von pädagogischen Einrichtungen die Möglichkeit der berufsbiografischen Reflexion und Professionalisierung und eröffnet gleichzeitig neue berufliche Perspektiven.

Als erfahrungsbasierter Studiengang wendet sich der Master of Education Pädagogische Praxisforschung besonders an Pädagogen mit Berufserfahrung, die bislang noch nicht über einen Hochschulabschluss verfügen.

Die Besonderheiten des Studiengangs

Forschung von Beginn an

Der Studiengang qualifiziert zur selbstständigen Planung, Durchführung und Auswertung wissenschaftlicher Forschungsstudien in pädagogischen Handlungsfeldern und damit auch im eigenen Praxisfeld. Aufbauend auf den eigenen Berufserfahrungen soll das bereits erworbene Vorwissen erweitert und vertieft werden. Lehrveranstaltungen zum Forschungsdesign sowie zur Datengewinnung und -analyse bilden die Grundlage für ein Lehrforschungsprojekt, die Masterarbeit sowie die spätere Berufspraxis. Dabei steht die eigene Forschungstätigkeit der Studierenden von Anfang an im Mittelpunkt.

Akademische Qualifizierung

Der Masterstudiengang eröffnet auch jenen PädagogInnen den Zugang zu einem weiterführenden Hochschulstudium, die über keinen Hochschulabschluss verfügen. Damit können insbesondere ErzieherInnen und LehrerInnen, die an Waldorfseminaren ausgebildet worden sind, eine akademische Qualifizierung erwerben.

Teilzeit studieren

Der Studiengang ist so konzipiert, dass die Studierenden Beruf und Studium vereinbaren können. Innerhalb der angebotenen Lehrveranstaltungen können die Studierenden ein auf ihre Interessen abgestimmtes Studienprogramm zusammenstellen. Die jährlichen Präsenzzeiten verteilen sich in der Regel auf etwa drei Blockwochen sowie acht Wochenendseminare (Freitag und Samstag). Hinzu kommen Phasen des Selbststudiums.

International studieren

Der Masterstudiengang wird von der Alanus Hochschule in Kooperation mit dem Rudolf Steiner University College in Oslo durchgeführt. Der Bologna-Prozess ermöglicht rechtlich anerkannte hochschul- und länderübergreifende Studienprogramme. Das gesamte Studienprogramm wird an der Alanus Hochschule angeboten. Studierende können aber auch ausgewählte Studienleistungen am Rudolf Steiner University College in Oslo erbringen und an der Alanus Hochschule anrechnen lassen. Die Lehrveranstaltungen in Norwegen erfolgen in englischer Sprache.

Berufsfelder

Das Aufbaustudium führt zu einer professionellen Vertiefung der eigenen pädagogischen Praxis. Darüber hinaus erschließt es PädagogInnen neue Tätigkeitsfelder in der:

  • Forschung
  • Evaluation
  • Beratung und Fortbildung in schulischen Bereichen
  • Beratung und Fortbildung in außerschulischen pädagogischen Bereichen
     


Das aktuelle Vorlesungsverzeichnis, Modulhandbuch und die gültige Prüfungsordnung finden Sie hier.

 
BG1