Dauer & Organisation

Das Studium dauert fünf Semester und wird berufsbegleitend durchgeführt. 

Die Lehrveranstaltungen liegen im ersten bis vierten Semester, im fünften Semester verfassen und präsentieren die Studierenden die Masterarbeit. 

Das Studium besteht aus Präsenzphasen und Phasen des Selbststudiums. Die Präsenzzeit verteilt sich auf insgesamt vier Blockwochen à acht Tage, vier Blockphasen à vier bis sechs Tage und zwölf zweitägige Veranstaltungen. Für das Selbststudium sollten 16 Stunden pro Woche eingerechnet werden. 

Die Präsenzphasen gliedern sich in Vorlesungen, Seminare, Forschungswerkstätten und künstlerische Arbeit. Die Phasen des Selbststudiums dienen der Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltungen (in Form von Literaturstudium, schriftlichen Arbeiten, Recherche und künstlerischer Arbeit) sowie der Planung und Durchführung von Projekten. 

Literatur und ergänzendes Studienmaterial werden teilweise online zur Verfügung gestellt. Während des Selbststudiums erfolgt der Informationsaustausch zwischen Studierenden und Lehrpersonen telefonisch, per E-Mail und über den Online-Campus Moodle.

Studienbeginn und -verlauf

Das Studium kann jährlich zum Herbstsemester begonnen werden. Die Modulprüfungen erfolgen semesterbegleitend (z. B. durch Klausur, Kolloquium, Referat, mündliche Prüfung); die Masterarbeit sollte zum Ende des fünften Semesters fertig gestellt sein. 

Im Verlauf des zweieinhalbjährigen Studiums führen die Studierenden zwei Projekte durch, die in direktem Bezug zu ihren Arbeitsfeldern stehen:

2. Semester
Im Entwicklungsprojekt wird eine projektbezogene Aufgabenstellung bearbeitet, die im Zusammenhang mit dem persönlichen Arbeitsfeld steht.

3. Semester
Im Forschungsprojekt wird ein Forschungsthema nach Wahl bearbeitet.

Eine Masterarbeit steht am Ende des Studiums, um das Gelernte erfolgreich in einen Gesamtzusammenhang zu bringen. 

 
BG1