Profil

Der Masterstudiengang mit Studienrichtung „Eurythmie in Schule und Gesellschaft“ wird in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Bildungswissenschaft und dem Institut Kunst im Dialog angeboten.

Er beinhaltet eine umfassende Erarbeitung der pädagogischen und sozialkünstlerischen Grundlagen für die Arbeit mit der Eurythmie in Schulen und im öffentlichen Raum. Die Struktur unseres Studienganges ermöglicht ein ganz persönliches Berufsbild zu schaffen, das für eine individuell gestaltete Tätigkeit mit der Eurythmie sowohl an Waldorfschulen als auch im öffentlichen Kulturleben qualifiziert und Ihnen die Möglichkeit gibt, ganz eigene Schwerpunkte - vom überzeugten Vollzeit-Eurythmiepädagogen bis zum Sozialeurythmisten - zu setzen. Der Studiengang wird berufsbegleitend angeboten. Es ist dringend erwünscht während des Studiums in begrenztem Umfang an Schulen und in sozialen Arbeitsfeldern tätig zu sein. Durch die besondere Struktur eines „Referendariatsstudiengangs“ können die erarbeiteten Studieninhalte sofort im Berufsalltag erprobt und mentoriert werden.

Informationsbroschüre  | download

 
BG1