Die Verfolgung und Ermordung Jean-Paul Marats...

...dargestellt durch die Schauspielgruppe des Hospizes zu Charenton unter der Anleitung des Herrn De Sade. Von Peter Weiss.

Eine theater-musikalische Reise ins Herz der Revolution.

Unsere heutige Zeit ist geprägt von Umbrüchen – sicher geltende Gewissheiten werden plötzlich in Frage gestellt, überwundene Kräfte wie der Nationalismus erheben sich wieder und selbst die Legitimation der staatlichen Gewalt wird plötzlich wieder diskutiert… In Peter Weiss‘ Theaterstück über die französische Revolution werden diese Grundfragen gesellschaftlicher Legitimität auf wunderbar theatralische Weise thematisiert: Philosophischer Diskurs trifft auf Musical, Irrenhaus auf Revolution, Groteske auf hochintelligente Diskussion.

 "Sprache, Kostüme und Bühnenbild, Atmosphäre , schauspielerische Einzelleistungen -alles stimmt. Ausnahmslos. Die französische Revolution in 90 Minuten auf den Punkt gebracht und von der ersten bis zur letzten ein veritables Vergnügen: intensiv, verstörend, packend." (Generalanzeiger, Ulrike Strauch).

zum Trailer

Inszenierung und musikalische Leitung
Michael Barfuß

Bühne

Elise Richter

Kostüme
Luana Andreotti

Es spielen
A. Berlin // K. Gauler // C. Pölzer // E. Jäger // F. Lichottka //
G. Maybaum // J. Mayerhöfer // S. Soydan // I. Wiederspohn //
L. Bendig (alle drittes Studienjahr) sowie U. Abt, A. Bohnsack,
J. Bohnsack, M. Huch, T. von Schack, U. Schäfer // W. Schriefer (Groove@Grufties)

Live-Musik
A. Theobald (Orgel), J. Pfingsten (Schlagwerk), J.Erdmann
(Trompete) und L. Metzinger (Gitarren)

Termine
14./ 15./ 16. Sept., 20 Uhr // Brotfabrik Bonn // Kreuzstr. 17 // Bonn-Beuel
22./ 23. Sept., 20 Uhr // Brotfabrik Bonn // Kreuzstr. 17 // Bonn-Beuel
27./ 28. Okt. jeweils 19:30 Uhr // 29. Okt., 18 Uhr // Alanus Hochschule // Campus I // Großer Saal

Karten für die Vorstellungen in der Brotfabrik
- 15,– Euro // 9,– Euro ermäßigt über bonnticket.de (zzgl. Vorverkaufsgebühren)
- KulturKneipe Brotfabrik18 – 24 Uhr (ohne Vorverkaufsgebühren)
- Abendkasse: 17,– Euro // 10,– Euro ermäßigt

Karten für die Vorstellungen im Alanus Hoftheater

02222 . 9321-1247 (AB) oder schauspiel-ticket(at)alanus.edu
12,– Euro // 8,– Euro erm. // 4,– Euro Alanus-Studierende

Ein Kooperationsprojekt von Michael Barfuß, Brotfabrik Bonn
und des Fachgebiets Schauspiel der Alanus Hochschule.
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Bonn, der Sparda Bank
und Rampe e. V.

Pressestimmen

Sprache, Kostüme und Bühnenbild, Atmosphäre , schauspielerische Einzelleistungen -alles stimmt. Ausnahmslos. Die französische Revolution in 90 Minuten auf den Punkt gebracht und von der ersten bis zur letzten ein veritables Vergnügen: intensiv, verstörend, packend.
(General-Anzeiger, 16.09.2017)

Bilder: Miriam Vergien, Tobias Pape und Elise Richter

 
BG1