Kamingespräche mit Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt

Diskussionsrunden zum Thema "Sprache und Politik"

"Die Sprache der Politik"
Kamingespräch mit Jochen Dahm, Leiter der Akademie für Soziale Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn, und Dr. Johannes Christian Koecke, Koordinator politische Grundsatzfragen und Transatlantische Beziehungen der Konrad-Adenauer-Stiftung, Sankt Augustin. Moderation: Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt

Das Jahr 2017 ist ein Jahr voller Wahlkämpfe. Weichenstellungen in Deutschland und Frankreich stehen im Mittelpunkt des politischen Geschehens. Wir sind Zeitzeugen und zugleich Mitwirkende in dem Ringen um die bestmögliche Gestaltung unseres Gemeinwesens. „Politik ist Sprache“, hat die Philosophin Hanna Ahrendt gesagt. Wie fassen große politische Richtungen ihre Analysen, Konzepte und Zukunftspläne in die Begriffe der Sprache? Welches sind ihre zentralen Begriffe, worin unterscheiden sie sich und worin sind sie einander ähnlich? Wie ringen sie im politischen Wettstreit um die Deutungshoheit? Die Verbindung von Sprache und Politik in der politischen Aktualität erkennbar werden zu lassen, zumal vor dem Hintergrund des  aktuellen politischen Geschehens, ist Erkenntnisinteresse dieses Kamingesprächs.

Zeit: Freitag, 20. Oktober 2017, 20:00 Uhr
Ort: Campus II, Semi 12

"Politische Kommunikation unter digitalen Vorzeichen"
Kamingespräch mit Ingrid Scheithauer, Medien- und Politikberaterin, Publizistin und Moderatorin. Moderation: Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt  

In diesem Kamingespräch spüren wir neuen Tendenzen politischer Öffentlichkeit  und Kommunikation nach.  „Mediendemokratie“ war gestern, als die Massenmedien noch die Gatekeeper waren und weit mehr Deutungshoheit hatten als heute; als das Publikum noch keine neue Macht war und es die vernetzten Vielen in dieser Form noch nicht gab. Welches sind heute die neuen Formen politischer Meinungs- und Willensbildung unter den Vorzeichen der Digitalität? Wir steht es mit der „Empörungsdemokratie“ (Bernhard Pörksen)? Wie ändert sich das, was wir unter Öffentlichkeit verstehen? Wie beeinflusst die digitale Revolution Sprache und Bild und deren Verhältnis, gerade auch in der politischen Kommunikation? Wie steht es mit der Verlässlichkeit der Quellen, Stichwort fake news?

Zeit: Samstag, 21. Oktober 2017, 17:30 Uhr
Ort: Campus II, Semi 12

 
BG1