Forschungsinstitut für Künstlerische Therapien - Research Institutes for Creative Arts Therapies (RIArT)

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Das 2015 gegründete Forschungsinstitut ist international ausgerichtet und widmet sich zunächst drei Aufgabenschwerpunkten: (a) Der Einwerbung von Forschungsanträgen, die genuine Fragestellungen der Künstlerischen Therapien betreffen, (b) der Unterstützung von Forschungsinitiativen von klinischen Praktikern im Bereich der Künstlerischen Therapien und (c) dem Aufbau eines PhD-Programms im Bereich der Künstlerischen Therapien. Alle drei Aufgabenbereiche werden in enger Kooperation mit den Partnern an der Universität Witten Herdecke...mehr

Art therapy foundation in Malaysia

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Entwicklung eines englischsprachigen Partner TZ- Bachelors/ WB/ art therapy - social art in Malaysia. Vorbereitung ‘foundation year‘ Beginn 2016, 7 Module a‘ 7 Tage in enger Anlehnung an die Studieninhalte des BA Kunsttherapie/ Sozialkunst – im Kontext einer Studie zur Implementierung von Kunsttherapie in Asien, Ausgangsort Malaysia.

mehr

Kunsttherapie für Mamma Ca Patientinnen in der onkologischen Rehabilitation

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Das Forschungsprojekt zielt auf die Erfassung und Beschreibung von Kriterien, die eine erfolgreiche oder weniger erfolgreiche Teilnahme an der Kunsttherapie von Mamma-CA Patientinnen aus psychometrischer und subjektiver Sicht begründen. Dabei werden drei Teilziele fokussiert: 1: Befragung von Patienten zur differenzierten Erfassung der individuellen Erfahrungen und Wirkung von Kunsttherapie. 2: Untersuchung möglicher Zusammenhänge zwischen den Wirkungsbeschreibungen der Patientinnen, den ermittelten prädiktiven...mehr

Dokumentation von Bildentwicklungsprozessen

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Ziel des Projekts ist, den kunsttherapeutischen Arbeitsprozess in der Einheit von Mensch und Bild differenziert abzubilden und veränderungssensible Prozessparameter für das Fortschreiten einer Therapie zu identifizieren. Damit einher geht die Frage, welchen diagnostischen und therapeutischen Zugewinn es gibt, wenn in der Therapie nicht nur das fertige, vom Patienten gemalte Bild zur Verfügung steht, sondern ebenso der Prozess der Bildentstehung berücksichtigt werden kann. Im Rahmen des Projekts werden Videoaufzeichnungen von...mehr

Stukturdiagnostik und Stukturentwicklung in der Kunsttherapie

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Ausgehend von einer Darstellung Marc Chagalls, die beim Betrachter mit der Symbolik des Hauses assoziierte Selbstanteile stimuliert, erfolgt eine empirisch gestützte Auseinandersetzung mit dem Motiv des Hauses als dynamisches Zeichen. Hausdarstellungen aus verschiedenen Entwicklungs-altern /Entstehungskontexten werden unter ästhetischen, psychologischen und prozessorientierten Perspektiven erfasst und hinsichtlich ihrer diagnostischen Qualitäten  hinterfragt.

mehr

Kunsttherapie zur Regulation von Hypertonie – Eine empirische Studie

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Mit der Studie soll die Frage untersucht werden, ob mit einer kunsttherapeutischen Übungsreihe, die aus der anthroposophischen Menschenkunde speziell für Hypertoniker entwickelt wurde, der Blutdruck der Probanden mit Hypertonie messbar reguliert werden? Die direkte Blutdruckmessung soll durch Messung der HRV ergänzt werden, um die Aussage auf einen zweiten Messparameter stützen zu können, der direkter den Zustand oder die Schwingungsfähigkeit des autonomen Nervensystems aufzeigt.

mehr

Outcome Studie „Kunst im Brennpunkt“

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Die Studie  „Kunst im Brennpunkt“ beschäftigt sich mit Lernerfahrungen von Studierenden bei der Durchführung eines Projektes in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Die Erhebung erfolgte über 6 Jahre anhand eines strukturierten Fragebogens zur Erfassung von Lernerfahrungen bei der Planung und Durchführung eigeninitiierter prozessästhetischer Arbeit.

mehr

Kunsttherapie / Dynamik von Sinnlichkeit und Sinn in kunsttherapeutischen Prozessen

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Anhand einer Prozessforschung in Form einer Untersuchung ästhetischer Erfahrungsprozesse einer Patientin, werden insbesondere jene Momente untersucht, die auf der Grundlage einer Sensibilisierung der Wahrnehmung über ästhetische Prozesse, eine Veränderung der Lebensrealität und -qualität der Patientin herbeiführen konnten. 

mehr

Internationales und transdiszilinäres Projekt senseLAB / Sinnliche Wahrnehmung als Grundlage kreativer Prozesse

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Die sinnliche Wahrnehmung  bildet den Ausgangspunkt für künstlerische und soziale Gestaltungs-prozesse. Die Pluralität von ästhetischen, sozialen und kognitiven Erfahrungen erzeugt eine Komplexität von Sinnzusammenhängen, Raum- und Zeiterfahrungen, die interdisziplinär beleuchtet werden

mehr

Aufbau Forschungslabor

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Eingerichtet wird ein Forschungslabor (mit Videoaufzeichnungstechnik), das die systematische Erfassung von Bildentwicklungsprozessen und Therapeut-Patienten/Klienten-Interaktionen im Kontext von Microanalysen ermöglicht. Darüber hinaus dient das Forschungslabor der Intensivierung von Ausbildungsprozessen wie Selbsterfahrung/Supervision/Therapeutentraining.

mehr

Bildentwicklungsprozesse - Langzeitstudie

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Prozess- und Wirkfaktorenanalyse einer Langzeit-Intervalltherapie (Gesamtzeitraum: 5,3-22,8) für eine Patientin mit chronischer PTBS im Kontext Singulären Kausalerkennens. Im Rahmen eines interdisziplinären Behandlungssettings wurden psychotherapeutische und kunsttherapeutische Methoden der Prozesssteuerung kombiniert, an wechselnde Entwicklungsphasen (frühe Kindheit, Jugend- und Erwachsenalter) und Behandlungserfordernisse (Krisenintervention, Stabilisierung, Exposition) angepasst, prozessparallel dokumentiert und evaluiert.

mehr

„Bewusstseinsraum“ - Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen integrativen Board

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung und Evaluation von mehrdimensionalen Behandlungszielen zur strukturierten, überprüfbaren Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit in einem ambulanten, integrativ-onkologischen Setting.

mehr

Subjektives Erleben der Kunsttherapie von Brustkrebspatientinnen in der stationären Rehabilitation

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Ziele der Untersuchung ist es mit qualitativen und quantitativen Methoden zu untersuchen, wie Brustkrebspatientinnen die Kunsttherapie in einer stationären Rehabilitation erleben, welche Erfahrungen sie dabei machen und ob es Unterschiede der Wirkungsweisen gibt, die an mögliche Prädiktorvariablen gebunden sind. Es handelt sich um eine Vorstudie zu der von H. Gruber und  J. Oster in Planung befindlichen Studie „Kunsttherapie für Mamma-CA Patientinnen in der Rehabilitation. Übergeordnetes Ziel dieser Studie ist es, Kriterien...mehr

Kunsttherapie in der ambulanten Kinderkardiologie

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Ziel der Untersuchung ist es, ein kunsttherapeutisches Behandlungsmodell für chronisch herzkranke Kinder zu entwickeln und zu evaluieren. Über einen Zeitraum von einem halben Jahr wird Kunsttherapie als ambulante begleitende Behandlungsmaßnahme in der Kinderkardiologie des Herzzentrums der Universitätsklinik zu Köln in Kleingruppen angeboten. Anhand von Videoaufzeichnung und Gestaltungen der Kinder werden Prozessverläufe erfasst, in Abschlussinterviews mit Eltern und Kindern reflektiert und die so gewonnenen Ergebnisse...mehr

Kunsttherapie bei Störung des Sozialverhaltens

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Das klinische Forschungsprojekt zum Thema: "Verhaltensauffällige Kinder, Diagnostik und Therapie", ist insbesondere auf den Aspekt der Aufmerksamkeitsdimension fokussiert. Das Forschungsprojekt untersucht: Filmanalyse (Videoaufzeichnung) mit Ableitung einer "Aufmerksamkeitsdiagnose; Aufmerksamkeitsaktivierung durch Kunsttherapie.

mehr

Ableitung spezifischer Wirkfaktoren der Künstlerischen Therapien

Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft

Die verschiedenen Künstlerischen Therapien sind hinsichtlich ihrer spezifischen Wirkmöglichkeiten für unterschiedliche Patientengruppen kaum untersucht. Differentielle Fragen der Abgrenzung untereinander sowie zu anderen psychotherapeutischen Verfahren sind kaum geklärt. Mit einer ersten Studie wird die Frage bearbeitet, welche spezifischen Wirkfaktoren sich bei den verschiedenen kunsttherapeutischen Angeboten als Merkmale der Prozess- und Ergebnisdokumentation aus der Literatur und aufgrund von Expertenmeinungen (u. a....mehr

Keine Artikel in dieser Ansicht.

 
BG1