Bild
Vollständiger Name

Prof. Dr. Janne Fengler

Titel
Fachbereich Bildungswissenschaft
Beschreibung
Stellvertretende Leitung des Fachbereichs Bildungswissenschaft
Institutsleitung für Kindheitspädagogik
Professorin für Kindheitspädagogik und Pädagogische Psychologie
E-Mail:
janne.fengler(at)alanus.edu
Telefon:
(0 22 22) 93 21 1511
Tx_nxwtdiraddvita_moreinfo


Mitherausgeberschaft Fachzeitschriften

Weiterbildung: Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends

e&l, erleben und lernen: Internationale Zeitschrift für handlungsorientiertes Lernen


Ausgewählte Publikationen

Fengler, J. (in Druck). Pädagogisches Handeln in der Sozialen Arbeit. Stuttgart: Kohlhammer. 

Lischewski, A., Fengler, J., (eingereicht). New Schools – Écoles Nouvelles – Landerziehungsheime. Zum historischen Auftakt reformpädagogisch motivierter Schulversuche. In H. Barz (Hrsg.), Handbuch Reformpädagogik und Bildungsreform. Berlin: Springer VS. 

Fengler, J. (eingereicht). Lernen im Elfenbeinturm, Bauten auf Sand? Erkenntnisse aus der Gestaltung von Lehr-Lern-Settings für die Hochschuldidaktik in der Architektur. In Deutscher Werkbund NW e.V. (Hrsg.), Werkbund Akademiereihe Architektur lehren, Architektur lernen. Oberhausen: DWB.

Fengler, J., Röhler, A. (2016). How do German Early Childhood Training Programs Consider Personal Development as Part of the Professionalisation Process? 2nd World Conference on Personality in Búzios, Brasilien, 31. März bis 4. April 2016.

Fengler, J., Markus, S., Eberle, T. (2016). What Impact do Experiential Education Programs in the Outdoors have on Participants’ Self-Efficacy Beliefs? 2nd World Conference on Personality in Búzios, Brasilien, 31. März bis 4. April 2016.

Fengler, J. (2015). Grenzerfahrung und Reifung: Das Menschenbild in der Erlebnispädagogik. In J. Schieren & H. Bauer (Hrsg.), Menschenbilder in der Pädagogik. Weinheim: Beltz. 

Fengler, J., Stroh, C. (2015). Von Zirkeln, Zyklen und Stufen: Chancen zur Erhöhung der Reflexions- und Erkenntnistiefe in erlebnispädagogischen Aktivitäten. e & l Internationale Zeitschrift für handlungsorientiertes Lernen, Heft 1, S. 10-11.

Fengler, J., Röhler, A. (2015). Research on Steiner Education (RoSE). Vol. 6, Special Issue ENASTE, S. 57-70.

Roggenthin, K., Fengler, J. (2016). Bindungsträume – Bindungsräume: Von der Raumgestaltung zur Beziehungsgestaltung im Kontakt zwischen Kindern und ihren inhaftierten Eltern. SKFM (Hrsg.): Angehörige von Straffälligen. Freiburg: Lambertus Verlag.

Roggenthin, K., Fengler, J. (2016). Kinder, Kunst und Knast – die Initiative „Bindungsräume“. SKFM (Hrsg.): Angehörige von Straffälligen. Freiburg: Lambertus Verlag.

Conein, S., Röhler, A., Fengler, J. (2015). Methoden der Persönlichkeitsbildung in der Ausbildung von ErzieherInnen und KindheitspädagogInnen. In M. Stock, P. Schlögl, K. Schmid, D. Moser (Hrsg.), Kompetent - wofür? Life Skills - Beruflichkeit - Persönlichkeitsbildung. Beiträge zur Berufsbildungsforschung (109-123). Innsbruck: StudienVerlag. 

Fengler, J., Röhler, A.,  Conein, S. (2014): The Role of Personal Development in German Early Childhood Training Program. Proceedings, ATEE Annual Conference 2014 - Transitions in Teacher Education and Professional Identities in Braga, Portugal, 25.8.-27.8.2014. 

Fengler, J., Schäfer, P. (2014). Children of offenders: Guilt by association? Dangers of “psychological clan custody” and approaches of  psychological support. In P. Schäfer, E. Weitekamp (Eds.): Establishing victimology – a pioneer’s involvement in creating the science of victimology – A Festschrift on the occasion of the 30th anniversary Dubrovnik course “Victimology, Victim Assistance and Criminal Justice” (397-413). Mönchengladbach: Schriftenreihe FB Sozialwesen HS Niederrhein.

Fengler, J., Schilling, D., Tegtmeyer, L. (2014). Projekt Bindungsräume in der JVA Köln "Was macht man an einem Ort, an dem man kaum etwas machen darf?". BAG-S Informationsdienst Straffälligenhilfe, Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffälligenhilfe e.V., Heft 3, 27-30. 

Fengler, J., Jagenlauf, M., Michl, W. (Hrsg.) (2014). Erlebnispädagogik: 30 Meilensteine in 20 Jahren. Augsburg: Ziel. 

Fengler, J., Winkel, F.-W. (2014). The development of an (ODARA-based) actuarial screening version of the Danger Assessment Inventory (DAI): A traumatic diversity-approach and some follow up evidence. In: P. Schäfer, E. Weitekamp (Eds.): Establishing victimology – a pioneer’s involvement in creating the science of victimology – A Festschrift on the occasion of the 30th anniversary Dubrovnik course „Victimology, Victim Assistance and Criminal Justice (151-169). Mönchengladbach: Schriftenreihe FB Sozialwesen HS Niederrhein. 

Schäfer, P., Fengler, J. (2013). Kinder von Tätern: Mit gefangen – mit gehangen? Gefahren einer psychologischen „Sippenhaft“ und Ansätze zur psychosozialen Unterstützung. BAG-S Informationsdienst Straffälligenhilfe, Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffälligenhilfe e.V.. 

Fengler, J. (2012). Neue Forschung braucht das Land! Über die Vorzüge bivariater und multivariater Versuchspläne für die Erlebnispädagogik. e & l Internationale Zeitschrift für handlungsorientiertes Lernen, Heft 3&4, 26-29. 

Fengler, J., Fengler, J. (2012). Förderung der Ressource Bildung in der Sozialen Arbeit. In A. Knecht, F.-Ch. Schubert (Hrsg.), Ressourcen im Sozialstaat und in der Sozialen Arbeit. Aktivierung, Förderung, Zuteilung. Ein Handbuch. Kohlhammer. 

Fengler, J., Eberle, T., Markus, S. (2012). The Assessment of Sensation Seeking and Correlations with other Personality Factors. Poster, 30th International Congress of Psychology in Kapstadt, Südafrika, 22.-27.7.2012. 

Fengler, J., Eberle, T., Markus, S. (2012). Challenging the challenge: Dispositions and cognitive processes that promote positive personality change in the face of risk situations. Poster,  Fachtagung der European Conference on Positive Psychology in Moskau, Russland, 23.6.-29.6.2012. 

Fengler, J. (2011). Erlebnisorientierte Kulturarbeit. e & l Internationale Zeitschrift für handlungsorientiertes Lernen, Heft 3&4, 21-24. 

Fengler, J. (2011). Kulturen im Dialog – Grenzerfahrung und interkulturelle Kommunikation. In H. Fitzek, R. Sichler (Hg.), Kulturen im Dialog (69-87). Gießen: Psychosozial. 

Borg-Laufs, M., Fengler, J., Krus, A. (2010). Wie lässt sich Lernentwicklung unterstützen? Lernen und ressourcenorientierter Unterricht aus der Perspektive der Entwicklungspsychologie. PÄDAGOGIK, Heft 6, 40-45. 

Fengler, J. (2010). Persönlichkeit und Abenteuer: Bivariate Ergebnisse der Wirkungsforschung bei erlebnispädagogischen Interventionen. e & l Internationale Zeitschrift für handlungsorientiertes Lernen, Heft 4, 4-7. 

Fengler, J. (2010). Peak and Limit Experiences in Outdoor Environments: Opportunities of Nature's Classroom for Health Promotion. Proceedings, “Healthy Parks, Healthy People”-Conference, Melbourne, Australien, 11.-16.4.2010 (http://www.hphpcentral.com/wp-content/uploads/2010/09/5000-paper-by-Janne-Fengler2.pdf, pdf 9, 110-133). 

Fengler, J. (2010). How Can We Support Individuals in Coping with Peak and Limit Experiences? Poster, “Healthy Parks, Healthy People”-Conference, Melbourne, Australien, 11.-16.4.2010. 

Fengler, J. (2010). Gewinnt auch, wer nicht wagt? Die Bedeutung des Risikos für die Wirksamkeit von Bewegungsaktivitäten. Praxis der Psychomotorik, Heft 1, 30-3. 

Fengler, J., Koblitz, J. (2010). Neben Spesen viel gewesen: Die Bedeutung erlebnisorientierter Interventionen für ergebnisorientierte Personalentwicklung. In A. Ferstl, M. Scholz & C. Thiesen (Hrsg.), Unterwegs auf bewegenden Wegen (88-96). Augsburg: ZIEL. 

Fengler, J., Koblitz, J. (2010). Gemeinsam Verantwortung übernehmen: Verhaltens- und Einstellungsänderung als Ziel ergebnisorientierter Personalentwicklung. Weiterbildung: Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends, Heft 1, 30-33. 

Deusinger, I. M., Fengler, J. (2009). Selbstkonzeptmessung an Kindern und Jugendlichen mit den Frankfurter Selbstkonzeptskalen: FSKN in unterschiedlichen Epochen (in den Jahren 1976 bis 1985 und 2002). Abstract im Abstractband, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie und Psychopathometrie (DGMPP) in Würzburg, 17.10.2009. 

Fengler, J. (2009). Erlebnispädagogik und Selbstkonzept: Eine Evaluationsstudie. (2. unveränd. Auflage). Berlin: Logos. 

Fengler, J. (2009). Nicht an Bildung sparen. Trends und Strategien zur Stabilisierung des Weiterbildungsmarkts. Weiterbildung: Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends, Heft 6, 22-25.

Fengler, J. (2009). Nach dem Abenteuer ist vor dem Abenteuer: Zur Anschlussfähigkeit erlebnispädagogischer Intervention und Ansatzpunkte für Lernfelder der Schulsozialarbeit. Sozialmagazin, Heft 9, 28-34. 

Fengler, J. (2009). Persönlichkeit und Abenteuer: Empirische Forschungsbefunde zu Erlebnispädagogik und Selbstkonzept. e & l Internationale Zeitschrift für handlungsorientiertes Lernen, Heft 1, 19-24. 

Fengler, J., Koblitz, J. (2009). Erlebnisorientierung versus Ergebnisorientierung in der Personalentwicklung: Widerspruch oder Dialektik? e & l Internationale Zeitschrift für handlungsorientiertes Lernen, Heft 3 & 4, 12-17. 

Fengler, J. (2008). Persönlichkeit und Abenteuer: Theoretische Positionen zu Erlebnispädagogik und Selbstkonzept. e & l Internationale Zeitschrift für handlungsorientiertes Lernen, Heft 5, 11-17. 

Fengler, J., Schwarzer, C. (2008). Is there a Self-Concept Change after Participation in Outdoor Education Programs? An Evaluation Study. Poster, XXXIX International Congress of Psychology in Berlin, 20.-25.7.2008. 

Fengler, J., Schwarzer, C. (2008). The Impact of Age for Benefit from Outdoor Education Programs: An Evaluation Study. Poster, 66th Annual Conference of the International Council of Psychologists (ICP) in St. Petersburg, Russland, 15.-17.7.2008. 

Fengler, J., Schwarzer, C. (2007). Outdoor Education and Self-Concept: An Evaluation Study. Poster, 65th Annual Conference of the International Council of Psychologists (ICP) in San Diego, Kalifornien, USA, 11.-14.8.2007. 

Fengler, J. (2006). Grenzerfahrung – der verändernde Moment und das verändernde Moment der Selbstentwicklung. In A. Ferstl, M. Scholz, C. Thiesen (Hrsg.), wirksam lernen, weiter bilden, weiser werden. Erlebnispädagogik zwischen Pragmatismus und Persönlichkeitsbildung (318-334). Augsburg: ZIEL. 

Fengler, J. (2005). Grenzerfahrung. Eine Annäherung an ein weites, oft beschrittenes und doch unerforschtes Feld. e & l Internationale Zeitschrift für handlungsorientiertes Lernen, Heft 3 & 4, 42-45. 

 

Wissenschaftliche Vorträge

2015

Fengler, J. & Röhler, A. (2015). „Wie kann Persönlichkeitsentwicklung angeregt werden?“ Vortrag auf den Begegnungstagen der MAHLE-Stiftung, Mensch Entwicklung Zukunft, 18.-20. September, Stuttgart.

Fengler, J. (2015). „Lernen von der Wiege bis ins hohe Alter. Erfahrungen aus Seminaren über Lehr- und Lerngestaltung.“ Vortrag bei Architektur lehren, Architektur lernen. Werkbund Akademie, 12.-14. Juni, Kleve.

Fengler, J. (2015). “The role of personality development in German early childhood training programs – An empirical study.” Vortrag auf dem 45th Meeting of The Jean Piaget Society, Neuroplasticity & Change, 4.-6. Juni, Toronto, Kanada.

Fengler, J. (2015). “The ALOHA-Intervention-Model: A Methodical Approach to Support Victims.” Vortrag beim ANNIVERSARY COURSE XXX. International Post Graduate Course on Victimology, Victim Assistance and Criminal Justice, 11.-23. Mai, Inter-University Center Dubrovnik, Dubrovnik, Kroatien.

Conein, S., Fengler, J. & Röhler, A. (2015). „Persönlichkeitsbildung in akademischen und nicht-akademischen Qualifizierungsangeboten für ErzieherInnen und KindheitspädagogInnen als Grundlage für die Vermittlung von Sozialkompetenz.“ Vortrag auf dem ENASTE Congress, 14.-16. Mai, Wien, Österreich.

Markus S., Eberle T., Fengler, J. (2015). „Promoting general and specific self-efficacy beliefs by experiential education programs in the outdoors.” Vortrag  auf der Eighth SELF Biennial International Conference “SELF – Driving Positive Psychology and Well-being”, 20.-24. August, Kiel.

Conein, S., Fengler, J. & Röhler, A. (2015). „Curriculare Angebote zur Persönlichkeitsbildung in der Qualifizierung frühpädagogischer Fachkräfte – Eine Untersuchung zur konzeptionellen Gestaltung, Realisierung und Beurteilung durch Studienverantwortliche, Lehrpersonen, Studierende und Absolventen.“ Vortrag auf dem 15. Treffen der Arbeitsgruppe „Empirische Forschung Waldorfpädagogik“, 12. März, Alfter bei Bonn.

2014

Fengler, J. (2014). “Action Learning in Higher Education: From Event and Experience to Effect and Evidence?” Vortrag auf der Tagung “Reimagining the University: New approaches to teaching and learning in higher education”, 18. Oktober, University of Gloucestershire, Cheltenham, UK. 

Fengler, J., Schilling, D. & Tegtmeyer, L. (2014). „Projekt ‚Bindungsräume‘ an der JVA Köln“ Vortrag  bei dem Bundeskongress Freie Straffälligenhilfe 2014 der Bundesgemeinschaft für Straffälligenhilfe e.V. (BAG-S), 24. September, Bonn.

Conein, S., Fengler, J. & Röhler, A. (2014). „Building up a personality - a comparison between vocational school education and university based vocational education of early childhood teachers.” Vortrag auf der EECERA Annual Conference, 07.-10. September, Kreta, Griechenland.

Conein, S., Fengler, J. & Röhler, A. (2014). „Development of a Personality in school and university based vocational education of early childhood teachers in Germany.” Vortrag auf der ATEE Annual Conference - Transitions in Teacher Education and Professional Identities, 25.-27. August, University of Minho, Braga, Portugal.

Fengler, J. (2014). “Building up a personality - a comparison between vocational school education and university based vocational education of early childhood teachers.” Vortrag auf dem 28th International Congress of Applied Psychology (ICAP), 12. Juli, Paris, Frankreich.

Conein, S., Fengler, J. & Röhler, A. (2014). „Persönlichkeitsbildung in akademischen und nicht akademischen Ausbildungsangeboten für ErzieherInnen und KindheitspädagogInnen. Ein Beitrag zur Professionsforschung.“ Vortrag auf der  4. Österreichischen Konferenz für Berufsbildungsforschung, 03.-04. Juli, Steyr, Österreich.

Conein, S., Fengler, J. & Röhler, A. (2014). „Building up a Personality – a Comparison between School and University-based Vocational Education of Early Childhood Professionals in Germany.” Vortrag auf dem Symposium “Research in Early Childhood Education and Social Pedagogy”, 13. Juni, Alfter bei Bonn.

Fengler, J. (2014). “Psychological Perspectives: Contributions of Attachment Theory for Victimology.” Vortrag beim 30th ANNIVERSARY COURSE XXX. International Post Graduate Course on Victimology, Victim Assistance and Criminal Justice, 16. Mai, Inter-University Center Dubrovnik, Dubrovnik, Kroatien.

Fengler, J. (2014). „Wirksamkeitsfaktoren in Outdoor-Training und Erlebnispädagogik.“ Vortrag bei der Fachtagung der European Ropes Course Association (ERCA), 18. Februar, Hennef.

2013

Fengler, J. (2013). „Wer, Wie, Was? Erlebnispädagogische Interventionen mit Ziel- Methoden-Konzepten.“ Vortrag bei der Erlebnispädagogischen Sommeruniversität, 27. Juli-03. August, Braunlage.

Fengler, J. (2013). “Self knowledge: How acting makes us think and thinking makes us act. Vortrag bei der Crossfields Institute research conference Thinking Through Action. Epistemological perspectives in educational action research”, 08.-09. November, Nailsworth, Gloucestershire, UK.

Conein, S., Fengler, J. & Röhler, A. (2013). „Persönlichkeitsbildung in der Ausbildung von ErzieherInnen und KindheitspädagogInnen. Ein Vergleich von akademischen Studiengängen und Fachschulstudiengängen.“ Vortrag bei der Jahrestagung der Kommission „Pädagogik der frühen Kindheit“ (PdfK) der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), 25. Oktober, Bonn.

Fengler, J. (2013). “Personality change in victims: Psychological Perspectives.” Vortrag bei dem XXIX. International Post Graduate Course on Victimology, Victim Assistance and Criminal Justice, 15. Mai, Inter-University Center Dubrovnik, Dubrovnik, Kroatien.

Fengler, J. (2013). „Stressbewältigung und Burnout-Prophylaxe in der Arbeit von Fachkräften für Arbeit und Beschäftigung in der WfbM.“ Vortrag vor der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V., 13. September, Köln.

2012

Eberle, T. & Fengler, J. (2012). „Sensation Seeking - Risiko und/oder Schutzfaktor? Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Psychologie und Psychopathometrie“, 13. Oktober, Heidelberg.

Fengler, J., Axnick, N. & Schäfer, P (2012). Fachtagung AFET (Bundesverband für Erziehungshilfe e.V.). „Demokratie in Kinderschuhen – Partizipation aus Kindersicht“, 19. September, Dortmund.

Eberle, T. & Fengler, J. (2012). “The Assessment of Sensation Seeking and Correlations with other Personality Factors.” Vortrag auf dem International Congress of Psychology, 22.-27. Juli, Kapstadt, Südafrika.

Eberle, T., Fengler, J. & Markus, S. (2012). „Challenging the Challenge: Dispositions and Cognitive Processes that Promote Positive Personality Change in the Face of Risk Situations.” Vortrag auf der 6th European Conference on Positive Psychology, 26.-29. Juni, Moskau, Russland.

Fengler, J. & Schaefer, P. (2012). “Disregarded victims: The situation of offenders‘ family members and approaches of intervention.” Workshop bei der Fachtagung der World Society of Victimology, 20.-24. Mai, Den Haag, Niederlande.

2011

Fengler, J. (2011). “Limit Experience and Peak Experiences: Their Nature and Their Resources for Psychological Health. Votrag auf der Conference of Stress and Anxiety Research Association (STAR)”, 18.-20. Juli, Münster.

Fengler, J. (2011). „Erleben und Lernen: Ressourcenverstärkung in der Erlebnispädagogik.“ Vortrag auf der Fachtagung: Veränderte Kindheit – vom Umgang mit „schwierigen“ Kindern, 02. Juli, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter bei Bonn.

Fengler, J. (2011). ‚ „learning by doing“ und noch viel mehr: Die Begleitung von Lern- und Entwicklungsprozessen durch erlebnispädagogische Maßnahmen.‘ Workshop bei der Fachtagung: Veränderte Kindheit – vom Umgang mit „schwierigen“ Kindern, 02. Juli, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter bei Bonn.

Fengler, J. (2011). „Grenzerfahrung und Reifung – Das Menschenbild in der Erlebnispädagogik.“ Vortrag bei der öffentlichen Ringvorlesung: Menschenbild und Pädagogik, 11. Mai, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter bei Bonn.

Fengler, J. (2011). „Gewinnt auch, wer nicht wagt? – Die Bedeutung des Risikos für die Wirksamkeit von Bewegungsaktivitäten.“ Vortrag bei der Fachtagung „Psychomotorik in der frühen Kindheit“ der Wissenschaftlichen Vereinigung für Psychomotorik und Motologie, 21.-22. Januar, Mönchengladbach.

Fengler, J. (2011). “Erlebnisorientierte Kulturarbeit”. e & l Internationale Zeitschrift für handlungsorientiertes Lernen, Heft 3&4, S. 21-24.

2010

Fengler, J. & Koblitz, J. (2010). „Neben Spesen viel gewesen: Die Bedeutung erlebnisorientierter Interventionen für ergebnisorientierte Personalentwicklung. Ist die Forderung nach Erfolgsmessung durch betriebswirtschaftliche Kennzahlen in der Personalentwicklung eine unüberwindbare Hürde für Outdoor-Anbieter? Das Gegenteil ist der Fall.“ Forumsleitung auf dem Internationalen Kongress „erleben und lernen“ unterwegs auf bewegenden Wegen, 01.-02. Oktober, Augsburg.

Fengler, J. (2010). “Peak and limit experiences in outdoor environments: opportunities of nature’s classroom for health promotion.” Vortrag auf der Conference “Healthy Parks, Healthy People”, 15. April, Melbourne, Australien.

Fengler, J. (2010). “Effects of Outdoor Education on Personality Change: Theoretical Assumptions and Empirical Results.” Vortrag auf der National Outdoor Education Conference, 21.-22. Januar, Mikkeli, Finnland.

Fengler, J. (2009). „Veränderungsmessung im Feld pädagogischer Interventionen: Ein Beitrag zur Evaluationsforschung.“ Vortrag auf der Tagung der Gesellschaft für Medizinische Psychologie und Psychopathometrie, 17. Oktober, Würzburg.

Fengler, J. (2009). „Kulturen im Dialog: Grenzerfahrung als Ressource in interkultureller Kommunikation und Kompetenz.“ Vortrag auf der Tagung der Gesellschaft für Kulturpsychologie, 24. September, Potsdam.

Fengler, J. & Schwarzer, C. (2008). “Is there a Self-Concept Change after Participation in Outdoor Education Programs?” Vortrag beim International Congress of Psychology, 20.-25. Juli, Berlin.

Fengler, J. & Schwarzer, C. (2008). “The Impact of Age for Benefit from Outdoor Education Programs: An Evaluation Study.” Vortrag auf der Conference of the International Council of Psychologists (ICP), 15.-17. Juli, St. Petersburg, Russland.

Fengler, J. & Schwarzer, C. (2007). “Outdoor Education and Self-Concept: An Evaluation Study.” Vortrag auf der Conference of the International Council of Psychologists (ICP), 11.-14. August, San Diego, Kalifornien, USA.

Fengler, J. (2006). „Grenzerfahrung – der verändernde Moment und das verändernde Moment der Selbstentwicklung.“ Vortrag auf dem Internationalen Kongress „erleben und lernen“, 06.-07. Oktober, Augsburg.

Fengler, J. (2004). „Stress- und Burnoutprohylaxe im Helferberuf.“ Vortrag auf der Integra, 15.-17. September, Wels, Österreich.

 
BG1