Studien- und Forschungsprogramm des Graduiertenkollegs Waldorfpädagogik

Das Studien- und Forschungsprogramm des Graduiertenkollegs Waldorfpädagogik vermittelt die erkenntnistheoretischen, anthropologischen und methodischen Grundlagen der Anthroposophie und der Waldorfpädagogik einerseits und der Allgemeinen Pädagogik, Didaktik und Erziehungswissenschaft andererseits, und zwar im wechselseitigen Zusammenhang und Vergleich. Ein besonderer Akzent liegt in der Vermittlung von forschungsmethodischen Kompetenzen.

Das Studienprogramm bezweckt dabei explizit eine über die Spezialisierung der einzelnen Doktoranden hinausgehende Allgemeinbildung und fachlich breitere Qualifikation und ferner einen konkreten Fähigkeitserwerb in Ausbildungs-, Didaktik- und Bildungsforschung.

Die curricularen Inhalte des Programms haben allgemeinverbindliche und adressatenspezifische Inhalte aus den folgenden Gebieten:

  • Erkenntnistheorie und Ethik unter Einbeziehung spezifischer anthroposophischer Aspekte
  • Anthroposophische Grundlagen
  • Anthropologie der Waldorfpädagogik
  • Unterrichtskonzepte der Waldorfpädagogik
  • Forschungsmethoden

Alle genannten Themenfelder sollen im Kontext der Erziehungswissenschaft, weiterer reformpädagogischer Ansätze und angrenzender Wissenschaftsgebiete behandelt werden.
   

Veranstaltungen

Studienprogramm des Graduiertenkollegs 2016 – 2018: PDF.   

 
BG1