TRIALOG - Bildungsdokumentation in Waldorfkindergärten

Institut für Kindheitspädagogik

Vor dem Hintergrund der gesetzlichen Dokumentationspflicht für Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen, eruierte das empirische Forschungsprojekt im Auftrag der Vereinigung der Waldorfkindergärten NRW im Jahr 2015 die aktuelle Sach- und Bedarfslage bezüglich der Bildungsdokumentationspraxis der Waldorfkindergärten in Nordrhein-Westfalen. Die Daten wurden für die Entwicklung eines neuen, waldorfpädagogische orientierten Beobachtungs- und Dokumentationsverfahrens aufbereitet/zur Verfügung gestellt. Externe Partnerin hierbei war Margarete Kaiser, Vertreterin der Expertengruppe zur Bildungsdokumentation der Vereinigung der Waldorfkindergärten e.V. Region NRW. Sie entwarf das Instrument TRIALOG zur Bildungsdokumentation in Waldorfkindergärten. 

Anschließend folgte eine wissenschaftliche Begleitung der Pilotphase des waldorfspezifischen Beobachtungs- und Dokumentationsinstrumentes. 

Bis zum Sommer 2016 wurde das Instrument im Alltag der Waldorfkindergärten erprobt. Vonseiten der Alanus Hochschule wurde die Umsetzbarkeit des Instruments wissenschaftlich evaluiert. Hierbei wurden die Leitungskräfte, die pädagogischen Fachkräfte, aber auch die Eltern als wichtige Erziehungspartner und Beteiligte an Dokumentationsprozessen, in die Evaluation einbezogen. Als Methoden kamen Interviews, Online-Befragungen und Expertenworkshops zum Einsatz.

Die Erprobungsphase ist abgeschlossen und die Evaluationsergebnisse sind in die Überarbeitung und Anpassung des Instrumentes eingeflossen, das im Sommer 2017 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Nun wird das Instrument seinen Weg in die Praxis der Waldorfkindergärten in NRW antreten.

Projektleitung: Jun.-Prof. Dr. Stefanie Greubel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Cornelia Jachmann

Weitere Informationen:

Abschlussbericht hier abrufen: "Beobachtung und Dokumentation in Waldorfkindergärten Nordrhein-Westfalens. Wissenschaftliche Begleitung der Konstruktion und Erprobung eines alltagintegrierten Beobachtungs- und Dokumentationsverfahrens (TRIALOG)"

Artikel in RoSE: "Beobachtung und Dokumentation in Kindertagesstätten Nordrhein-Westfalens. Ausgangs- und Bedarfslage für Waldorfkindergärten" - Stefanie Greubel

Ausführlicher Bericht: "Institut für Kindheitspädagogik begleitet Entwicklung einer Bildungsdokumentation für Waldorfkindergärten in NRW"

Aktueller Artikel in der Zeitschrift Universalis S. 26-27:
"Neues Verfahren: Mit TRIALOG kindliche Entwicklung dokumentieren"

 
BG1