Alfter, 11.12.2013

Grundeinkommen und Demokratie – Symposium an der Alanus Hochschule

Bitte beachten:
Eine Video-Direktübertragung der Veranstaltung findet gegenüber in Semi 2 statt.
Der Empfang zum Symposium ist am Veranstaltungstag ab 08:45 Uhr geöffnet.

Über die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens wird in Deutschland seit etwa zehn Jahren öffentlich diskutiert. In der Schweiz kann bereits in ein paar Jahren über die Einführung abgestimmt werden. Auch in Japan findet das Thema zunehmend Beachtung. Das Symposium „Grundeinkommen und Demokratie“ widmet sich den Argumenten und Debatten in Japan, Deutschland und der Schweiz. Einer der Gäste ist Daniel Häni, Mit-Initiator der „Volksinitiative bedingungsloses Grundeinkommen“ in der Schweiz. Die Veranstaltung findet am 22. Januar an der Alanus Hochschule statt.

Zahlreiche Stellungsnahmen – von Parteien, Interessenverbänden und Wissenschaftlern – existieren mittlerweile zum bedingungslosen Grundeinkommen. Im Vordergrund stehen meist wirtschaftliche sowie arbeitsmarkt- und sozialpolitische Fragen. Weniger wurde sich damit befasst, wie die Idee zu den Grundfesten demokratischer Ordnungen, zur Verfasstheit politischer Ordnungen und den Voraussetzungen ihres Bestehens verhält. Diesen Fragen widmen sich die Referenten des Symposiums. Interessierte können sich bis zum 8. Januar unter andreas.zaeh@alanus.edu anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Vorträge finden in der jeweiligen Landessprache mit Simultanübersetzung statt. Weitere Informationen unter www.alanus.edu.

Ort: Alanus Hochschule, Campus II, Semi 7, Villestraße 3, 53347 Alfter
Zeit: 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Programm:

09.30 Uhr
Begrüßung
Prof. Dr. Sascha Liebermann, Alanus Hochschule

09.45 Uhr
Würde und Einkommen
Prof. Dr. Marcelo da Veiga, Rektor der AlanusHochschule

10.15 Uhr
Demokratie, Staatsbürgerschaft und bedingungsloses Grundeinkommen Anmerkungen zur deutschen Diskussion
Prof. Dr. Sascha Liebermann, Alanus Hochschule

11.15 Uhr
Grundeinkommen als demokratische Grundlage für eine nachhaltige Gesellschaft – aus japanischer Sicht nach Fukushima
Prof. Yoshimi Bessho, Nagoya City University

12.15 Uhr
Grundeinkommensbewegungen in Japan – Gegenwart und Zukunft
Prof. Toru Yamamori, Doshisha University, Kyoto / University of Cambridge, Großbritannien

14.00 Uhr
Grundeinkommen und Menschenwürde
Dr. Nobuaki Iwasa, Aichi-Gakuin University, Nagoya

15.00 Uhr
Finanzierung eines Grundeinkommens in Japan
Dr. Shinji Murakami, The Health Care Science
Institute,Tokyo

16.00 Uhr
Gespräch mit Daniel Häni zur „Volksinitiative bedingungsloses Grundeinkommen“ in der Schweiz

17.00 Uhr
Abschluss und Verabschiedung

 
BG1